theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Schweigendemehrheit: ProduktionsassistentIn Wir suchen eine/n Produktionsassistenten/in für ein großes Theaterprojekt, der/die mitzudenken und selbstständig zu arbeiten gewohnt ist. Möglichst ab sofort.

Teilzeitanstellung möglich.

Bewerbungen bitte an: info@schweigendemehrheit.at

21.04.2016
Künstler-Sozialversicherungsfond: Stellungausschreibung Assistenz Der Künstler-Sozialversicherungsfonds leistet Zuschüsse zu den Sozialversicherungsbeiträgen der selbständigen Künstlerinnen und Künstler, kann in besonderen Notfällen Beihilfen zahlen und hebt die Abgaben zur Aufbringung der hierfür erforderlichen Mittel ein.

Wir suchen zum sofortigen Eintritt eine Assistentin/einen Assistenten. (Vollzeit – 38,5 Wochenstunden)

Ihr Aufgabengebiet:
Sie betreuen unsere Künstlerinnen und Künstler als erste(r) Ansprechpartner(in) im telefonischen, persönlichen oder schriftlichen Kontakt. Damit verbunden sind unter anderem die Vorbereitung und Organisation von Sitzungen, die Nachforderung von Unterlagen, das Verfassen von Protokollen sowie die Kontrolle von Einkommensnachweisen. Im Zuge des Verwaltungsverfahrens klären Sie offene Fragen mit der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft, Finanzämtern, Steuerberatungskanzleien und Interessensvertretungen. Neben den allgemeinen administrativen und organisatorischen Agenden sind Sie für die Postbearbeitung und –verteilung, den Schriftverkehr und die Korrespondenz sowie für die Aktenverwaltung und umfassende Ablage verantwortlich.

Ihre Qualifikationen:
• Sie können mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im administrativen Bereich vorweisen und verfügen vorzugsweise über eine kaufmännische Ausbildung auf Maturaniveau.
• Die professionelle Handhabung von Word und Excel sowie sehr gute Maschinschreibkenntnisse
sind für Sie selbstverständlich.
• Sie haben Freude im Umgang mit Menschen, Einfühlungsvermögen sowie eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung und sind team- und konfliktfähig.
• In Stresssituationen behalten Sie einen kühlen Kopf und zeichnen sich insgesamt durch Zuverlässigkeit und lösungsorientiertes Denken aus.
• Eine genaue und strukturierte Arbeitsweise sowie Organisationstalent runden Ihr Profil ab.

Für diese Position wird je nach konkreter Qualifikation und adäquater Berufserfahrung ein
Jahresbruttogehalt ab € 28.000,-- geboten.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Foto ausschließlich
per Email an rechtsabteilung@ksvf.at
Kontakt: Mag.a Sabine Rath

21.04.2016
Schallfeld Ensemble: MitarbeiterIn im Bereich Sponsoring/Crowdfunding Schallfeld Ensemble (Graz) sucht ab sofort eine(n) MitarbeiterIn bei der Suche nach Sponsoren und der Erstellung und Betreuung eines Crowdfunding-Projekts.

Die Entlohnung erfolgt durch einen Fix-Betrag + Provision nach Absprache.
Schallfeld ist ein auf zeitgenössische Musik und Klangkunst spezialisiertes Ensemble, das sich 2011 aus ehemaligen Studierenden des Klangforum Wien formierte.
Seitdem hat unsere Formation zunehmend Aufmerksamkeit im In-und Ausland erregt und bestreitet neben einer eigenen Saison in Graz Auftritte u.a. bei Jeunesse Wien, den Darmstädter Ferienkursen, Impuls Festival, sowie im europäischen Ausland.

Schallfeld Ensemble wird vom Land Steiermark, der Stadt Graz, dem Bundeskanzleramt und AKM gefördert. Um eine stabile und dem Niveau unserer Arbeit angemessene Finanzierung der kommenden Projekte und Jahre zu gewährleisten, ist der Umfang dieser Förderungen jedoch nicht ausreichend. Wir wollen daher einerseits versuchen, unsere fortlaufenden Spesen wie Raummiete, Abbezahlung von Instrumenten etc. durch private Sponsoren zu finanzieren, und andererseits durch ein gezieltes Crowdfunding-Projekt ein großes Projekt diesen Sommer zu ermöglichen.
Dafür fehlt unserem Musikerkollektiv Zeit und know-how.

Ihr Profil:
Wir suchen eine sehr gut vernetzte Persönlichkeit mit Erfahrung im Bereich Kulturmanagment, Sponsoring und Crowdfunding, die in Abstimmung mit dem Ensemble eigenständig Strategien entwickelt, Initiative ergreift und Projekte längerfristig betreut. Vertrautheit mit den Grazer privatwirtschaftlichen Institutionen sowie Begeisterung für Neue Musik sind von Vorteil.

Kontakt: schallfeld.ensemble@gmail.com

21.04.2016
AbcDance: TanzlehrerIn gesucht Wir sind auf der Suche nach ambitionierten LehrerInnen für folgende Kurse ab September 2016: 
Kinder- & Jugendkurse: Kreatives Kinderballett, Kinderballett, Contemporary/Modern Dance
Erwachsenen Kurse: Ballett
 
Standorte:
Wien
Guntramsdorf
 
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Tanzausbildung
Unterrichtserfahrung 
Freude am Unterrichten
Selbständiges Arbeiten
 
Bitte senden Sie Ihren CV mit Foto an: abcdance@gmx.at
Die Bezahlung erfolgt auf Honorarnotenbasis und beträgt mind. € 25/Stunde.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
abcDance - Academy for Ballet & Contemporary Dance
 
28.04
Drachengasse Wien: MitarbeiterIn Beleuchtung DL: 30.4.

Das Theater Drachengasse ist eine private Sprechtheaterbühne und sucht zum Eintritt mit 1. Juni 2016 eine/n Mitarbeiter/in für den Bereich Beleuchtung/Lichtdesign.

Ihr Aufgabengebiet
Aufbau, Verkabelung und Fokussierung von Scheinwerfern und Beamern
Erstellung und Umsetzung von Lichtdesigns in Zusammenarbeit mit Ausstattung und Regie
Programmierung und Bedienung der Lichtsteuerpulte, Programmierung und Bedienung von Medienservern
Wartung von Scheinwerfern und Beamern
Betreuung der Vorstellung (Ensemblebetreuung, Einrichtung, Einlass und Fahren der Vorstellung)

Ihr Profil
Ausbildung im Bereich Elektrotechnik oder Veranstaltungstechnik – Schwerpunkt Beleuchtung
Berufserfahrung als Beleuchter im Theater und Eventbereich, gute Kenntnisse in der Bedienung/Programmierung von Lichtpulten
Grundkenntnisse im Bereich Ton
Kenntnisse in der Beamer- und Präsentationstechnik und Bereitschaft sich in den Bereich Videotechnik einzuarbeiten
Teamfähigkeit, Freude am Umgang mit KünstlerInnen und Publikum, konzeptionelles Denken und Handeln, Fähigkeit zu selbstverantwortlichen und eigenständigen Arbeit, hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität, Verständnis und Interesse für die Besonderheiten des Theaterbetriebs und Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten insbesondere an Sonn- und Feiertagen.

Wir bieten eine vielseitige, kreative Beschäftigung im Ausmaß von 30 Wochenstunden mit Gestaltungsspielraum in einem professionellen und engagierten Team mit freundlicher Arbeitsatmosphäre.
Gehalt: 1.850.- brutto/30 WS

Wir freuen uns über die Zusendung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen bis 30. April 2016 vorzugsweise per Mail an: jobs@drachengasse.at
Drachengasse 2 Theater Ges.m.b.H.
Birgit Laggner, Fleischmarkt 22, 1010 Wien
Kulturrat Österreich: Stellenausschreibung Bewerbungsfrist: 29.04.2016

Koordinator_in der kulturpolitischen Arbeit des Kulturrat Österreich, 15 Wochenstunden, befristete Anstellung ab Sept./Okt. 2016 für 12 Monate (Bildungskarenzvertretung) in Wien.

Kulturrat Österreich
Der Kulturrat Österreich ist der Zusammenschluss der Interessenvertretungen von Kunst-, Kultur- und Medienschaffenden und eine Plattform für gemeinsame kulturpolitische Anliegen und Ziele. Er
vertritt diese gegenüber Politik, Medien und Verwaltung und eröffnet bzw. fördert kultur-, bildungs-, medien- und gesellschaftspolitische Debatten. Gewählte Delegierte der Mitgliedsverbände arbeiten als Vorstand mit Unterstützung der Koordinator_in an der Umsetzung der Anliegen und Ziele.

Tätigkeitsbereich
.) Enge Zusammenarbeit mit dem Vorstand und Unterstützung der Tätigkeit des Vorstands - Vorbereitung von Vorstandssitzungen und Klausuren, Protokollführung, Erstellung von Zwischenberichten, Informations- und Beschlussvorlagen für Vorstandssitzungen, Umsetzung von Beschlüssen ...
.) Gemeinsam mit dem Vorstand Entwicklung und Umsetzung von Strategien der Öffentlichkeitsarbeit
.) Entwicklung und Umsetzung von Jahresvorhaben inklusive Sonderprojekten (z. B. Veranstaltungen) gemeinsam mit dem Vorstand
.) Infosammlung und Aufbereitung aktueller Themen; Vorbereitung von Arbeits- und Diskussionsgrundlagen, Jahresbericht, Pressetexten,
Kommentaren etc.
.) Betreuung Außenkommunikation (Mail, Website, Telefon, Twitter)
.) Vorbereitung und Abrechnung von Förderanträgen
.) Vor- und Nachbereitung von Terminen mit Kulturpolitiker_innen, Beamt_innen und anderen Entscheidungsträger_innen (Punktationen/ Protokolle etc.)

Anforderungen
.) Erfahrung in (kultur-)politischer Arbeit
.) Arbeitserfahrung in NGOs oder anderen kollektiven Kontexten
.) Erfahrung im Verfassen von Texten
.) Organisations- und Teamfähigkeit
.) selbstständiges Arbeiten
.) Interesse für vertiefende Auseinandersetzung mit relevanten Themen und Teilbereichen

Sonstige wünschenswerte Qualifikationen und/oder Erfahrungen
.) Erfahrung in Interessenvertretungs- und/oder politischer Kampagnenarbeit
.) Fachkenntnisse in Themenbereichen des Kulturrat Österreich und/oder (anderen) kulturpolitischen Themen
.) Kenntnis der freien Kunst-, Kultur- und Medienszene und ihrer Arbeitsbedingungen
.) Arbeitserfahrung in selbstorganisierten Kontexten
.) Erfahrung in kollektiver Textproduktion
.) Erfahrung mit Content Management Systemen

Was bietet der Kulturrat Österreich:
.) Bruttogehalt 950 Euro monatlich, Sonderzahlungen (13. und 14. Monatsgehalt)
.) Flexible Zeiteinteilung in Absprache mit dem Vorstand; unregelmäßig Termine

Die Ausschreibung bildet das gesamte Arbeitsspektrum ab, allerdings fallen die Tätigkeiten in unterschiedlicher Intensität und Verteilung an. Der Kulturrat Österreich setzt sich für faire Rahmenbedingungen für Kulturarbeit ein, daher ist es uns ein Anliegen, dass keine Mehrarbeit
über das bezahlte Stundenausmaß geleistet wird.

Zeitliche Abläufe Bewerbungsverfahren
.) Bewerbungen bis 29.4.2016
.) Bewerbungsgespräche im Mai/ Juni
.) Entscheidung Ende Juni/ Anfang Juli
.) Einarbeitungsphase zeitlich flexibel; zwei Wochen zu zweit

Wir freuen uns auf Bewerbungen (im Gesamtumfang von maximal vier Seiten) ausschließlich per E-Mail an contact@kulturrat.at

Rückfragen:
Kulturrat Österreich
www.kulturrat.at
contact@kulturrat.at
www.twitter.com/kulturrat_oe
Gumpendorfer Str. 63b
1060 Wien
Carinthischer Sommer/Villach: TechnischeR MitarbeiterIn
Bewerbungsfrist: 30.04.2016

Der Carinthische Sommer ist Kärntens bedeutendstes Musik- und Kulturfestival mit internationaler Ausstrahlung. Die besondere Atmosphäre des Festivals mit seinen vielfältigen Spielstätten zieht jedes Jahr KünstlerInnen und Publikum aus aller Welt in den Bann.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen

Technischen Mitarbeiter

• Mitarbeit bei der Vorbereitung der Spielstätten und beim Aufbau der Bühnen- und erforderlichen Bühnentechnik
• Plakatierungen und ggf. Verteilung von Werbematerial
• Billeteurdienste
• Führerschein B
• Angeboten wird ein befristetes Dienstverhältnis von Anfang Juli bis Ende August 2016
• Bevorzugt mit Wohnort in Kärnten
• Gehalt mindestens Euro 1.580.- brutto p.m. inklusive Tarifüberzahlung, je nach Qualifikation ist eine Überzahlung möglich

Gerne erwarten wir Ihre Bewerbung bis zum 30.4.2016 unter: office@carinthischersommer.at
Carinthischer Sommer/Villach: Technische KoordinatorIn (befristet) Bewerbungsfrist: 30.04.2016

Der Carinthische Sommer ist Kärntens bedeutendstes Musik- und Kulturfestival mit internationaler Ausstrahlung. Die besondere Atmosphäre des Festivals mit seinen vielfältigen Spielstätten zieht jedes Jahr KünstlerInnen und Publikum aus aller Welt in den Bann.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen

Technischen Koordinator

• Vorbereitung der Spielstätten
• Aufbau der Bühnen- und erforderlichen Bühnentechnik
• Technische Koordination von Proben
• Organisation der Plakatierungen und ggf. der Verteilung von Werbematerial
• Leitung der Billeteurdienste
• Führerschein B
• Bevorzugt mit Wohnort in Kärnten und eigenem PKW
• Der Technische Koordinator ist dem Technischen Leiter direkt unterstellt und für ein Team von 3-5 technischen Mitarbeitern verantwortlich.
• Angeboten wird ein befristetes Dienstverhältnis von Mitte/Ende Mai bis Ende August 2016
• Gehalt mindestens Euro 1.700,- brutto p.m. inklusive Tarifüberzahlung, je nach Qualifikation ist eine Überzahlung möglich

Gerne erwarten wir Ihre Bewerbung bis zum 30.4.2016 unter: office@carinthischersommer.at
Klangforum: Online Marketing- & Social Media ManagerIn Bewerbungsfrist: 6.05.2016

Das Klangforum Wien sucht zum ehest möglichen Zeitpunkt einen Online Marketing- & Social Media Manager (m/w) in Teilzeit (25 Stunden/ Woche)

Aufgaben
- Redaktionelle Betreuung unserer Website
- Weiterentwicklung der Social Media-Strategie unter Beachtung folgender Kanäle: Facebook, Twitter, YouTube, SoundCloud, google+ u.a.
- Koordination und Versand des Newsletters
- Contenterstellung (Text, Bild, Video, Sound)
- Online-Kooperationen und -Kampagnen
- Statistikauswertung und Marktbeobachtung
- Suchmaschinenoptimierung
- Unterstützung der Bereichsleitung Marketing & Kommunikation

Anforderungen
- Berufserfahrung im Bereich Online- und Social Media-Marketing, bevorzugt im kulturellen Bereich
- Leidenschaft für digitale Kommunikation und kreativen Content
- hervorragendes textliches und grafisches Gespür
- hohes Maß an Engagement und Flexibilität
- selbständiges und genaues Arbeiten
- fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit im internationalen Umfeld gemeinsam mit einem engagierten Team sowie ein Vergütungspaket von EUR 1200,- brutto pro Monat mit Bereitschaft zur Überzahlung abhängig von Ihren Qualifikationen und Erfahrungen. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen bitte bis spätestens 6. Mai 2016 an:

Klangforum Wien, z. H. Sidonie Forstreiter, jobs@klangforum.at

Als demokratisches Forum mit einem Kern von 24 Mitgliedern wurde das Klangforum Wien 1985 von Beat Furrer gegründet. Die internationale Konzerttätigkeit mit über 80 Aufführungen pro Saison, in den ersten Konzert- und Opernhäusern Europas, Amerikas und Asiens, bei den großen
Festivals ebenso wie bei jungen engagierten Initiativen, steht im Mittelpunkt der Arbeit des Ensembles. Das Klangforum Wien vergibt regelmäßig Kompositionsaufträge an KomponistInnen, spielt zahlreiche Ur- und Erstaufführungen und bestreitet einen eigenen Zyklus im Wiener Konzerthaus. In den letzten Jahren bemüht es sich vermehrt um die Weitergabe von Ausdrucksformen und Spieltechniken an eine neue Generation.
Volkstheater: MitarbeiterIn Beleuchtung/Stellwerk Bewerbungsfrist: 6.05.2016

Das Volkstheater Wien zählt zu den größten Sprechbühnen im deutschen Sprachraum und sucht zum sofortigen Eintritteine/n Mitarbeiter/in für die Abteilung Beleuchtung/Stellwerk

Ihr Aufgabengebiet
· Aufbau, Verkabelung und Fokusierung von Scheinwerfern und Beamern bei Proben,Vorstellungen und Gastspielen
· Programmierung und Bedienung moderner Lichtsteuerpulte( ETC, Grand Ma2)
· Programmierung von Medienservern (Arkaos)
· Wartung und Reparatur von Scheinwerfern und Beamern
· Herstellung von beleuchtungstechnischen Sonderanfertigungen
· Erstellung der Vorstellungsdokumentationen

Ihr Profil
· abgeschlossene Ausbildung im Bereich Elektrotechnik oder Veranstaltungstechnik –Schwerpunkt Beleuchtung
· Berufserfahrung als Beleuchter im Theater oder Eventbereich
· sehr gute Kenntnisse in der Bedienung/ Programmierung moderner Lichtpulte (ETC, Gran Ma2)
· fundierte Kenntnisse in der Beamer- und Präsentationstechnik sowie große Bereitschaft sich in den Bereich Videotechnik einzuarbeiten
· Teamfähigkeit, konzeptionelles Denken und Handeln
· Fähigkeit zu selbstverantwortlichen und eigenständigen Arbeiten
· hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
· Verständnis und Interesse für die Besonderheiten des Theaterbetriebes und Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten insbesondere an Sonn- und Feiertagen

Wir bieten eine vielseitige und kreative Vollzeittätigkeit in einem professionellen und engagierten
Team mit freundlicher Arbeitsatmosphäre.

Der durchschnittliche Jahresbezug in dieser Position beträgt inklusive Zulagen und Überstunden rund € 30.000,- brutto.
Der Mindestlohn beträgt ohne Theatererfahrung lt. KV Wiener Bühnenverein/ technisches Bühnenpersonal € 1.635,- brutto monatlich.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, als männlicher Bewerber Ihren Präsenzdienst bereits abgeleistet haben und eine neue Herausforderung suchen, freuen wir uns über die Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 06.05.2016 vorzugsweise per Mail an:

bewerbung@volkstheater.at
Volkstheater Ges.m.b.H
z. Hd. Fr. Martina Meril
Neustiftgasse 1
1070 Wien

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung am Volkstheater entstehen, können leider nicht ersetzt werden.
Landestheater Niederösterreich: BeleuchtungsmeisterIn Bewerbungsfrist: 7.05.2016

Das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten ist als Sprechtheater mit eigenem Ensemble und hochkarätigen Gästen und Gastspielen sehr gut etabliert. In den beiden Spielstätten werden neben Eigen- und Koproduktionen auch internationale Gastspiele, Lesungen, Kinder- und Jugendtheater, das Literaturfestival Blätterwirbel und diverse Zusatzveranstaltungen geboten. Neben einem umfangreichen Vermittlungsprogramm versteht sich das Landestheater Niederösterreich auch in Zusammenhang mit dem Peter-Turrini-DramatikerInnen-Stipendium als Vermittler und Plattform zeitgenössischen Literaturschaffens.

Zur Verstärkung des Teams am Standort in St. Pölten sucht das Landestheater Niederösterreichab 16. August 2016 eine/n Beleuchtungsmeister/in
Vollzeit (mit einer Vorbereitungsphase im Juni2016)

Ihr Aufgabengebiet:
Erstellung und Umsetzung von Lichtkonzepten in Absprache mit den jeweiligen Leading-Teams
Erarbeitung technischer Lösungen für Beleuchtungskonzepte in Absprache mit dem Abteilungsleiter
Mitarbeit auf der Bühne
Einrichten und Betreuung von Proben, Vorstellungen, eingeladenen Gastspielen und eigenen Gastspielen auf Tour
Mitarbeit und Konzeption bei Neuanschaffungen im Bereich Lichttechnik
Dokumentation sämtlicher beleuchtungstechnischer Belange der Produktionen

Ihr persönliches Profil:
Sie sind ein Teamplayer, sind zuverlässig, kommunikativ und belastbar.
Sie haben großes Interesse am Theater, an der Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern sowie an der Realisierung künstlerischer Konzepte.
Sie sind bereit Überstunden zu leisten sowie an Abenden und Samstagen zu arbeiten.

Ihre fachliche Qualifikation:
Abgeschlossene Ausbildung als Beleuchtungsmeister/in oder Meister/in der Veranstaltungstechnik –Fachrichtung Beleuchtung
Mehrjährige Erfahrung als Beleuchtungsmeister/inin einem Theater
Kenntnisse in der Bedienung von Lichtpulten (ETC-Pulte von Vorteil)
PC-Anwenderkenntnisse (Windows, Office, Browser, AutoCAD etc.)

Die Position ist je nach konkreter Qualifikation und Erfahrung mit einem Bruttomonatsgehalt gemäß Kollektivvertrag ab EUR 1.867,83dotiert. Vordienstzeiten werden angerechnet.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team und freuen
uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungbis spätestens 07. Mai 2016
z.H. Herrn Albert Haderer über karriere.noeku.at/stellenangeb...

Wir bitten um Verständnis, dass Reise-und Aufenthaltskosten, die aus Anlass der Bewerbung entstehen, nicht vergütet werden können.
Institut für Schauspiel und Schauspielregie: Universitätsprofessur Regie Bewerbungsfrist: 15.05.2016


Ausschreibung der befristeten Stelle einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für Regie am Institut für Schauspiel und Schauspielregie „ Max Reinhardt Seminar“ der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Am Institut für Schauspiel und Schauspielregie „Max Reinhardt Seminar“ der mdw-Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. Oktober 2016 die Stelle einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für Regie gem. § 99 UG 2002 zu besetzen.

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt
Vertrag: befristetes Arbeitsverhältnis auf 3 Jahre gem. Kollektivvertrag
Mindestentgelt: Gemäß Kollektivvertrag beträgt das monatliche
Bruttoentgelt mindestens
€ 4.842,70,- (14 mal). Abhängig von den Vorerfahrungen und der bisher innegehabten Position der Bewerberin/des Bewerbers besteht die Bereitschaft zu einer freiwilligen Überzahlung.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter:
www.mdw.ac.at/mitteilungsblatt...

Ende der Bewerbungsfrist: 15.Mai 2016 (Datum des Poststempels)

Bewerbungen sind schriftlich mit Angabe der Kennzahl 663/16 an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Abteilung für Personalmanagement, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, zu richten. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Universität. Bitte schließen sie Ihrer Bewerbung auch einen elektronischen Datenträger (CD, DVD oder USB-Stick) auf dem alle schriftlichen Unterlagen gespeichert sind, an.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal, insbesondere in Leitungsfunktionen an, und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Aufnahme in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Universität erfolgt. Die Bewerberinnen/Bewerber haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Mag.a Ulrike Sych
Rektorin
TANZWEG: TänzerIn&TanzpädagogIn DL: 15.5.

Für „Preparation for Dance Education“ =  intensive Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen an professionellen Institutionen der Tanzausbildung. Information zum Lehrgang www.tanzweg.com oder per mail info@tanzweg.com
 
Für den Zeitraum 5.-10.9.2016 /6.-11.2. 2017/ 13.-18.2.2017 / 20.-25.2.2017 / 18.23.4. 2017  jeweils für 1 Woche (Montag-Freitag) eine/n TänzerIn/ TanzpädagogIn für die Fächer Grundlagentechnik (Chladek®, Laban, Ballett, usw…) und zeitgenössischer Tanz.
 
Diese Fächer sollen im Unterrichtsverbund unterrichtet werden.
 
Stundenausmaß: insgesamt 3 Stunden/Tag.
Bezahlung: € 700,- (Pauschale btto=ntto) + Fahrtkosten; Unterkunft wird wenn notwendig zur Verfügung gestellt.
 
Anforderungen: abgeschlossene Tanzausbildung, Praxiserfahrung im Tanzunterricht, Praxis im Rahmen künstlerischer Tanzprojekten; pädagogische und didaktische Erfahrung; Bereitschaft mit TanzanfängerInnen zu arbeiten (Altersgruppe junge Erwachsene -24Jahre); Deutsch- und/oder Englischkenntnisse; Teamfähigkeit.
 
Bewerbungsunterlagen:
-          Lebenslauf (inkl. künstlerischem Werdegang)
-          Foto
-          Motivation
 
Bewerbungen bis 15. Mai 2016 an info@tanzweg.com
Entscheidungen werden bis 15.Juni 2016 per mail mitgeteilt.
Volkstheater: MitarbeiterIn Requisite Bewerbungsfrist: 15.05.2016

Das Volkstheater Wien zählt zu den größten Sprechbühnen im deutschen Sprachraum und
sucht eine/n MitarbeiterIn Requisite

Ihr Hauptaufgabengebiet umfasst sowohl die Einrichtung und Betreuung der Proben und Vorstellungen als auch die Beschaffung, Herstellung und Instandhaltung der Requisiten. Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist neben einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem technischen oder theaterspezifischen Beruf mehrjährige Berufserfahrung in einem Theaterbetrieb, idealerweise als RequisiteurIn. Neben handwerklicher Begabung und guten PC-Kenntnissen (MS-Office) bringen Sie Organisationsgeschick, Fantasie und Kreativität mit. Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Einsatzfreude, Flexibilität und Loyalität runden Ihr Profil ab.

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Vollzeittätigkeit mit theaterspezifischen Arbeitszeiten, wie Abend- und Wochenenddienste, in einem kleinen engagierten Team.
Der Mindestlohn beträgt ohne Theatererfahrung lt. KV Wiener Bühnenverein/ technisches Bühnenpersonal € 1.552,- brutto monatlich.
Der durchschnittliche Jahresbezug in dieser Position beträgt inklusive Zulagen und
Überstunden rund € 30.000,- brutto.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, als männlicher Bewerber Ihren Präsenzdienst bereits
abgeleistet haben und eine neue Herausforderung suchen, freuen wir uns über die Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 15.05.2016
vorzugsweise per Mail an:

bewerbung@volkstheater.at
Volkstheater Ges.m.b.H
z. Hd. Fr. Martina Meril
Neustiftgasse 1
1070 Wien

Wir bitten um Verständnis, dass Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung am Volkstheater entstehen, leider nicht ersetzt werden können.
Theatertage Treibstoff: ProjektleiterIn Bewerbungsfrist: 20.05.2016

Die Theatertage Treibstoff suchen per 1. August 2016 eine/n ProjektleiterIn für die Planung, Vorbereitung, Durchführung und den Abschluss der biennalen Nachwuchsplattform.

Ihre Aufgaben:
- Budgetierung, Antragsstellungen, Stiftungsanfragen, Abschlussrechnung
- organisatorische, personelle und betriebliche Führung der Theatertage: (Lancierung der Ausschreibung auf verschiedenen Plattformen; Strukturierung der Antragsbearbeitung durch die Programmgruppe, Organisation der Auswahlgespräche; Organisation des Produktionsprozesses; Organisation des Festivals)
- Koordination und Strukturierung der projektspezifischen Abläufe in Produktion und Organisation
- Koordination und Organisation der Mitarbeitenden vor und während der Theatertage
- Erstellung von Verträgen
- Zusammenarbeit mit lokalen Co-Veranstaltern und Dienstleistern
- Sekretariatsaufgaben als zentrale Ansprechperson
- Betreuung, Koordination und Abwicklung der Versände und Einladungen
- Koordination Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit den Partnerhäusern
- Planung und Betreuung von Grafik und Webseite

Voraussetzungen:
Sie kommen aus dem Kulturbereich, vorzugsweise aus dem Theater- und Tanzbereich, und
verfügen über mehrjährige Erfahrung in der Projektorganisation und/oder Produktionsleitung,
sowie im Bereich Budgetverantwortung. Sie haben einen Hochschulabschluss oder eine
Fachausbildung, sind offen, kommunikativ und in der Region Basel zu Hause. Sie sind vertraut mit
den gängigen Bild-, Daten- und Textverarbeitungsprogrammen und arbeiten genau und
detailorientiert. Sie können selbständig arbeiten und Verantwortung übernehmen.
Zudem sind Sie in deutscher Sprache schriftlich und mündlich sicher.

Gemeinsam mit der Kaserne Basel, dem ROXY Birsfelden und dem jungen theater basel werden
innovative Projektideen für die 8. Ausgabe der Treibstoff Theatertage Basel gesucht. KünstlerInnen
und Gruppen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen, erhalten von Treibstoff die Möglichkeit einer
Kofinanzierung sowie einen professionellen Rahmen für die Realisierung und Präsentation eines
neuen Theaterprojektes. Die Theatertage sind für August/September 2017 geplant.

Über Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung bis 20.05.2016 freuen wir uns:
Theatertage Treibstoff
c/o ROXY
z.Hd. Sven Heier
Muttenzerstrasse 6
4127 Birsfelden
www.theater-roxy.ch
www.treibstoffbasel.ch
Zentrum für Kriminalprävention: SchauspielerInnen/TheaterpädagogInnen/Interessierte Bewerbungsfrist: 31.05.2016

Das Österreichische Zentrum für Kriminalprävention sucht SchauspielerInnen/ TheaterpädagogInnen/ Interessierte für die Bundesländer STMK, WIEN u. NÖ, TIROL
für das interaktive theaterpädagogische Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“an Volksschulen (ab dem Schuljahr 2016/2017 und weitere).

Beschäftigungsausmaß:
pro Projekt:1 Elternabend, 3 Vormittage an der Schule.
Mind. für ein Schuljahr.
Anzahl der Projekte pro Schuljahr hängt von der Buchungslage ab.
www.aktiv4u.at : Programme, bereits bespielte Schulen der vergangenen Jahre.

Die Entlohnung erfolgt auf Honorarbasis mit Werkvertrag.
Pro Projekt (4 Klassen) 410 Euro+km-Geld.

Aufgaben:
Aufführung der 3 Teile am Elternabend mit SpielpartnerIn (Frau u. Mann), Dauer ca. 2 Stunden;
Aufführung der 3 Teile an 3 Vormittagen in der Schule, eine Schulstunde pro Klasse, mit SpielpartnerIn.
Beginn: 1. Unterrichtsstunde (=Unterrichtsbeginn)
Dauer: 4 bzw 5 Unterrichtsstunden hintereinander

Das Besondere an "Mein Körper gehört mir" ist, dass wir verschiedene lebensnahe Probleme kurz in Form einer Szene darstellen und dann gemeinsam mit den Kindern Lösungen erarbeiten.

Führerschein B sowie Bereitschaft zu Fahrten im jeweiligen Bundesland, u. Wohnsitz im jeweiligen Bundesland für das Sie sich bewerben.

Gitarre von Vorteil, da auch ein Lied gesungen wird.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Foto an
Fr. Barbara Jauk, oezfk.programme@gmx.at mailen

Wenn Sie unserem Bewerbungsprofil entsprechen, nehmen wir gerne Kontakt mit Ihnen für ein Bewerbungsgespräch auf!
Sollte das Bewerbungsgespräch positiv verlaufen, werden Sie zu unserer Ausbildungim Juli 2016 (Dauer ca. 1 Woche) in Graz eingeladen.Die Ausbildungskosten trägt unser Verein, alle anderen Kosten wie Unterkunft, Verpflegung etc. sind selbst zu organisieren und zu tragen.
Bewerbungsende: 31. Mai 201
Das Theater in der Josefstadt: Fundusverwalter_in Bewerbungsfrist: Ende Mai

ab 22.08.2016 einen/eine Fundusverwalter/in in Karenzvertretung bis Juni 2018

Vorkenntnisse:
Sie verfügen über eine abgeschlossene Fachausbildung als Schneider/in und/oder haben gute Kenntnisse in Kostümgeschichte, Arbeitsabläufe im Theater. Schön wäre, wenn Sie bereits entsprechende Berufserfahrung vorweisen können.

Verdienst:
1.438,55€ (Kollektivvertrag für das bühnentechnische Personal Wiener Privattheater  Lohngruppe IV. Vordienstzeiten können angerechnet werden.)
14 Monatsgehälter

Arbeitszeit:
30 Stunden in der Woche

Aufgaben:
Kostümbestand der Fundi sorgsam verwalten
Betreuung von Kostümausleihen
Bestellwesen Schneidereibedarf

Möglichkeit:
nach Eignung:
evt. Begleitung einer Produktion als Kostümbildassistentin/hospitantin
Einsatz als Schneider/in in der Kostümwerkstatt

Bewerbungen an:
Theater in der Josefstadt
Leiterin der Kostümabteilung
Christine Becke
Josefstädter Straße 26
1080 WIEN
e-mail: c.becke@josefstadt.org

Bewerbungsfrist bis Ende Mai 2016
Tanzquartier Wien: Künstlerische Leitung Bewerbungsfrist: 10.07.2016

Das Tanzquartier Wien hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2001 zu einer der wichtigsten Spielstätten für zeitgenössischen Tanz und Performance in Europa entwickelt. Nach zwei erfolgreichen Funktionsperioden unter der Leitung des Kurators, Produzenten und Netzwerkers Walter Heun wird die Position der künstlerischen Intendanz im Tanzquartier Wien neu ausgeschrieben. Bewerbungen sind bis 10. Juli 2016 möglich. Die Funktionsperiode für die neue Intendanz beginnt mit 1. Jänner 2018, läuft Ende der Saison 2020/21 aus und kann einmal verlängert werden. Zentrale Aufgabe ist die künstlerische Leitung und zeitgemäße Weiterentwicklung eines im internationalen Kontext agierenden Hauses für zeitgenössischen Tanz und Performance. Die Bewerbung von Frauen wird besonders begrüßt.
"Das Tanzquartier Wien ist mit seinen 15 Jahren noch ein junges Haus, aber bereits ein fixe Größe im Wiener Kulturleben und Impulsgeber für die internationale Tanzszene. Doch permanente Erneuerung ist und bleibt die Maxime in der Kunst. Daher gilt auch hier: Damit die künstlerische Arbeit im Tanzquartier Wien weiter so gut läuft wie aktuell, muss man sie Veränderungen aussetzen“, erklärte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. „Mit Walter Heun stand dem Haus in den letzten Jahren ein international großartig vernetzter Theaterexperte mit all seiner Expertise zur Verfügung. Er hat den eingeschlagenen Weg des Hauses als offenen Ort der nationalen und internationalen Vernetzung, der Koproduktion und der Förderung der aktiven Tanzschaffenden weiter vorangetrieben, die Theorie ausgebaut und um gesellschaftspolitische Diskurse ergänzt und insgesamt Wiens Ruf als europäische Tanzmetropole gefestigt. Dafür gilt ihm mein großer Dank“, betonte Mailath.
Dazu Walter Heun: „Ich freue mich über die Anerkennung durch den Kulturstadtrat und die gute Zusammenarbeit mit dem Subventionsgeber über die letzten Jahre. Dass die Intendanz zur Ausschreibung gelangt, ist ein normaler Prozess nach beinahe zwei Perioden. Das Tanzquartier Wien-Team und ich blicken bereits vorfreudig auf die kommende Saison, in der das Tanzquartier Wien sein fünfzehnjähriges Jubiläum begehen wird.“

Anforderungsprofil für BewerberInnen:
Gesucht wird eine Persönlichkeit mit u.a. fundierten Kenntnissen des zeitgenössischen österreichischen und internationalen Tanz- und Performanceschaffens sowie sparten-übergreifender Kunstkompetenz. Weiters wird Berufserfahrung in der Programmierung von Spielstätten sowie Erfahrung in der Entwicklung innovativer Konzepte zur Vermittlung von zeitgenössischem Tanz und Performance und zur Erschließung neuer Publikumsschichten erwartet.
Der Aufgabenbereich umfasst die künstlerische Verantwortung für die kontinuierliche Programmierung einer Spielstätte mit bis zu 300 Plätzen und die temporäre Programmierung einer Spielstätte mit ca. 900 Plätzen, einen ganzjährigen Studiobetrieb in 3 Studios für Training, Workshops und Showings für professionelle TänzerInnen sowie die Fortführung und Weiterentwicklung von Diskurs- und Theorieangeboten.
Inhaltlich wird die Fortführung und Stärkung der Positionierung des Tanzquartier Wien als lokales und internationales Haus für zeitgenössischen Tanz und Performance angestrebt, eine Programmgestaltung der Spielstätten mit einem ästhetisch vielfältigen Angebot, die Entwicklung von Strukturen im Bereich Fort- und Weiterbildung sowie die Realisierung von Projekten, um neue Publikumsschichten nachhaltig zu erreichen.
Bewerbungen mit schriftlichem Lebenslauf sowie inhaltlichem Konzept sind bis spätestens 10. Juli 2016 an die Kulturabteilung der Stadt Wien, z.H. Dr. Robert Dressler, Friedrich Schmidt-Platz 5, 1082 Wien, zu richten.

Rückfragehinweis für Medien:
Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Andreas Mailath-Pokorny
Telefon: 01 4000 81854
E-Mail: gerlinde.riedl@wien.gv.at
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum