theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
FundraiserIn für tanzmontage. Balance tanzmontage.Balance ist eine Gruppe von PerformerInnen mit und ohne Behinderungen, die täglich im Bereich zeitgenössischer Tanz und Perfomance trainieren und forschen.
Alle Mitglieder der Gruppe sind Teil einer Tagesstruktur (TAGS) -Einrichtung des Verein BALANCE – Leben ohne Barrieren.

einmaliger Auftrag:

- Finden eines barrierefreien Proben – und Arbeitsraumes
- Anbahnung von Kooperationen, die dann von der Gruppe weiter gepflegt werden
- Lukrieren finanzieller Ressourcen

Anforderungen :

- Die Person ist selbst interessiert an der Vorstellung einer inklusiven
Gesellschaft und bereit, sich zu engagieren.
- Die Person hat Erfahrung im Kunst-/Kulturmanagement.
- Die Person verfügt über ein Netz von guten Kontakten, die für den beschriebenen Auftrag nutzbar gemacht werden können.
- Die Person ist gut organisiert und verlässlich.
- Die Tätigkeiten sind im Rahmen eines Werkvertrages zu erfüllen.

Rahmen:
Der Auftrag soll im Laufe eines Jahres erfüllt werden.
Es wird ein Honorarvereinbarung getroffen.
Bei Erfüllung des Auftrages wird ein Erfolgshonorar von 5.000€ netto gezahlt.

TAGS-Standort Fuchsenfeld - BALANCE
1120 Wien, Fockygasse 52
Tel. +43/1/8179344-21
Fax. +43/1/8179344-12
mailto:tanzmontage@balance.at
www.balance.at
Vorarlberger Landestheater / netzwerkTanz Vorarlberg: Tänzer_innen 28.2.

Das Vorarlberger Landestheater und netzwerkTanz Vorarlberg suchen für die Produktion „Das Ballhaus“ (Schauspiel mit Musik ohne Worte von Jean-Claude Penchenat, Regie: Steffen Jäger) Tänzerinnen und Tänzer jeder Altersklasse

Gesucht werden tänzerische Persönlichkeiten, die gerne improvisieren und theatral arbeiten. Es entsteht ein Ensemble aus SchauspielerInnen mit und ohne Tanzausbildung bzw. -erfahrung sowie aus TänzerInnen mit Bühnenerfahrung.

Probenbeginn ist Montag, 30. März, Premiere am Freitag, 22. Mai. Bis zum 21. Juni sind dann bis zu zehn Vorstellungen geplant.

Um geeignete Tänzerinnen und Tänzer zu finden, gibt es am Samstag 28. Februar von 13.00 bis 16.00 Uhr im Kleinen Haus des Vorarlberger Landestheaters einen open call.
An diesem Arbeitscasting kann nur teilnehmen, wer sich bis spätestens 24. Februar, mit Lebenslauf und Fotos unter kontakt@netzwerktanz.at angemeldet hat.

Das Casting wird in kleinen Gruppen stattfinden, die aufgrund der Lebensläufe zusammengestellt werden. Die jeweiligen Uhrzeiten für die Gruppen werden am Tag vorher bekannt gegeben. Bitte unbedingt Sperrtermine (auch regelmäßige Termine z.B wegen
Unterrichten) bereits in der Anmeldung zum Casting mitteilen.

Rückfragen an Brigitte Herrmann, kontakt@netzwerktanz.at
Herbsttage Blindenmarkt, NÖ: Ensemble gesucht Audition: 28.02.2015, Wien

Herbsttage Blindenmarkt, NÖ, suchen für die diesjährige Produktion „Frühjahrsparade“ das
Ensemble!

Damen und Herren im Alter von 18 bis 25 Jahren.

Voraussetzung:
Gesangsausbildung und Tanzerfahrung
Schauspielkenntnisse von Vorteil

Audition:
Samstag, 28. Februar 2015 14.00 bis 17.00
Ort in Wien wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Vorzubereiten sind: 2 Gesangsnummern (Bereich Operette) + 1 Sprechtext

Proben:
29. August bis 13. September in Wien
Ab 14. September in Blindenmarkt

Vorstellungen:
ab 2. Oktober bis 26. Oktober (17 Termine fix)
Bezahlung nach Vereinbarung
Zugverbindung: Wien-Amstetten 1.20 h
Nächtigungsmöglichkeiten vorhanden.

Bewerbungen per Mail an assistenz@herbsttage.at
Information über das Festival: www.herbsttage.at
Landestheater Linz: Damenkleider-Macher (m/w) Bewerbungsfrist: 28.02.2015

Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester
GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 340.000 BesucherInnen und mehr als 500
MitarbeiterInnen aus über 40 Nationen ist das Unternehmen die größte Kultureinrichtung des
Landes Oberösterreich.

Für unser DamenkleidermacherInnen-Team suchen wir mit Beginn 1. Mai 2015 eine/n Damenkleider-Macher (m/w)
Befristung bis 7.3.2016 // 19 Wochenstunden

Zu Ihren Aufgaben zählen
Anfertigung von Damenbekleidung aller Art (historisch bis modern)
Umgestaltung von Kostüm-Teilen und Änderungsarbeiten
Gestaltung von Schmuckteilen und Verzierungen
Stilgerechte, fachgerechte und termingerechte Realisierung der Entwürfe

SIE bieten uns
Abgeschlossene DamenkleidermacherInnen-Ausbildung
Optimalerweise mehrjährige Berufserfahrung, idealerweise in einem Theater
Künstlerisches Einfühlungsvermögen und Interesse am Theater
Selbständiges und eigenständige Arbeiten
Kreativität, ästhetisches Empfinden
Soziale Kompetenz, Teamgeist, Zuverlässigkeit, Fähigkeit zur Improvisation,
Stressresistenz, Flexibilität

WIR bieten Ihnen
Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem der führenden Kulturbetriebe Österreichs
Integration in ein engagiertes und dynamisches Team mit ausgezeichnetem Betriebsklima
Ein vielfältiges Aufgabengebiet und die Möglichkeit selbständig zu arbeiten
Das Jahresbrutto-Entgelt inkl. Zulagen beträgt derzeit (ohne Anrechnung von Vordienstzeiten; lt. KV und BVs) für Schneider rund € 12.150,-- brutto.

Erfüllen Sie unser Anforderungsprofil und würden gerne in einem der führenden Kulturbetriebe
Österreichs mitarbeiten? Worauf warten Sie dann noch?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an
Martina Simbürger, bewerbung@landestheater-linz.at, bevorzugt in einem Sammeldokument (pdf).
Angewandte: Professur Medientheorie Bewerbungsfrist: 3.03.2015

An der Universität für angewandte Kunst Wien ist ab 1. Oktober 2015 die Stelle einer Universitätsprofessorin / eines Universitätsprofessors für das Fach Medientheorie zu besetzen. Die Position wird zunächst befristet auf fünf Jahre besetzt, eine spätere Vertragsverlängerung ist in beiderseitigem Einvernehmen möglich.

Gesucht wird eine Person mit fachbezogener akademischer Ausbildung, die das Fach in Lehre und Forschung auf internationalem Niveau und unter den spezifischen Gegebenheiten einer Kunstuniversität vertreten kann. Eine anzunehmende Spezialisierung innerhalb des breiten Spektrums der Medientheorie sollte das Profil der Universität für angewandte Kunst unterstützen, deren Studienangebot von Architektur über Bildende Kunst, Design, Kunstpädagogik, Medienkunst, Restaurierung, Sprachkunst bis zu Doktoratsstudien reicht und deren strategische Schwerpunkte in Forschung und Lehre insbesondere auf Transmedialität, Interdisziplinarität und dem Bewusstsein sozialer und politischer Wirkungsmacht von Kunst und Wissenschaft liegen.

Erwartet werden:
- durch eigene Publikationen nachgewiesene, hochrangige Forschungskompetenz;
- durch Teilnahme an Symposien oder ähnlichen wissenschaftlichen Veranstaltungen nachgewiesene internationale Vernetzung in der scientific community;
- die Bereitschaft zur Ausübung intensiver Forschungs- und Publikationsaktivitäten, insbesondere unter Nutzung der österreichischen und europäischen Forschungsförderungsinstitutionen;
- didaktische Fähigkeiten, idealerweise nachgewiesen durch Tätigkeit an einer Universität;
- die Bereitschaft und Fähigkeit zur Betreuung von Forschungsarbeiten, insbesondere Dissertationen im Rahmen von Doktoratsstudien
- die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich der universitären Selbstverwaltung sowie von administrativen Aufgaben im Rahmen des Studienbetriebs an der Universität sowie Leitungskompetenz und Teamfähigkeit;

Das verhandelbare Mindestgehalt für Professoren beträgt laut Kollektivvertrag Euro 4.782,-- brutto monatlich, 14 x im Jahr.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in leitenden Positionen an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt aufgenommen.

Bewerber/innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten.

InteressentInnen werden gebeten, ihre Bewerbungen bis spätestens 3. März 2015 (Einlangen an der Universität) in elektronischer Form unter Anschluss von Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, digital verfügbaren Schriften und einer kurzen Zusammenfassung der persönlichen Vorstellung von der Tätigkeit als UniversitätsprofessorIn, insbesondere über die Gestaltung der Lehrtätigkeit an rektorat@uni-ak.ac.at zu richten. Darüber hinausgehende Unterlagen könne per Post an den Rektor der Universität für angewandte Kunst, 1010 Wien, Oskar Kokoschka Platz 2 geschickt werden.
Radio Orange: Programmkoordination Bewerbungsfriste: 8.03.2015

ORANGE 94.0 – Das Freie Radio in Wien
Dienstvertrag / 30 Wochenstunden

Seit 1998 on air spricht sich ORANGE 94.0 laut und deutlich für gesellschaftliche Vielfalt und gegen jede Form von Diskrimierung aus. In Wiens einzigem freien nicht kommerziellen Radio gestalten mehr als 450 ehrenamtliche RadiomacherInnen ihre Sendungen selbst. Damit ist es Wiens Radio mit den meisten Journalist_innen, Meinungen und Sprachen. Die Gestaltung dieser medienpolitischen Vision im Kontext von Crossmedia und Web 2.0 ist eine faszinierende Herausforderung. Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit für die Programmkoordination, die nichtkommerzielle Radioarbeit versteht, Spaß an Programmentwicklung hat und für die strukturiertes Arbeiten und Kreativität kein Widerspruch ist.

Die Stelle wird befristet für ein Jahr ausgeschrieben (Verlängerung angestrebt!), Arbeitsbeginn ist der 1.4.2015.

Ihre Aufgaben
•Sie sind die Ansprechperson für 450 freiwillige Radiomacher_innen, haben ein offenes Ohr für
Probleme bei der Radioproduktion und geben kritisches Feedback zu Sendungen
•Sie stellen den reibungslosen rechtlichen / administrativen Ablauf der Programmproduktion sicher
•Sie bearbeiten Sendungen, produzieren Jingles und betreuen die digitale Programmplanung
•Sie informieren Programmmacher_innen über Ausbildungsangebote, radiointerne Neuerungen und
Medienpreise und laden zu gemeinsamen Programmschwerpunkten ein
•Sie kommunizieren aktiv Programmrichtlinien und Einstiegsmöglichkeiten ins Radio und
entscheiden in einem Programmgremium über die Aufnahme von neuen Sendungen mit
•Sie kontaktieren innovative Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen aus allen
gesellschaftlichen Bereichen und entwickeln gemeinsam Ideen für neue Sendeformate
•Sie entwickeln im Austausch mit den Sendungsmachenden ein zeitgemäßes Programmschema
•Sie konzipieren in Absprache mit Kooperationspartner_innen Schwerpunktprogramme

Wir erwarten
Journalistische, redaktionelle und technische Erfahrung in der Medienarbeit
•Grundkenntnisse in Audioschnitt und Audiogestaltung
•Fundierte Kenntnisse der Medien- und Kulturpolitik sowie gesellschaftspolitischer und
subkultureller Diskurse
•Teamfähigkeit und Organisationstalent
•Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse; weitere Sprachen wie Türkisch oder BKS sind von
Vorteil
•Konzeptionelle und kommunikative Stärke
•Konfliktfähigkeit

Wir bieten
•Arbeit in einem multiprofessionellen engagierten Team
•Vielfältige, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem der größten Freien Radios Europas mit starker
internationaler Vernetzung
•Extern begleitete Organisationsentwicklung und professionelle Reflexion der eigenen Arbeit
•31.000€brutto pro Jahr, Mehrbezahlung bei entsprechender Qualifikation möglich

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit einem konkreten Vorschlag für einen Programmschwerpunkt
richten Sie bitte bis spätestens 8. März 2015 per E-Mail an Dr. Sibylle Moser, gf@o94.at
Landestheater Linz: TänzerIn Bewerbungsfrist: 8.03.2015

Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der OÖ. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 340.000 BesucherInnen und mehr als 800 MitarbeiterInnen aus über 40 Nationen ist das Unternehmen die größte Kultureinrichtung des Landes Oberösterreich.

Für unsere Tanzkompanie unter der Leitung von Mei Hong Lin suchen wir für die kommende Spielzeit 2015/2016 Tänzer (m/w)

Vortanzen: Sonntag, 29. März 2015
Erscheinen zum Vortanzen nur auf persönliche Einladung!

SIE bieten uns
gute klassische und moderne Technik
Erfahrung im Bereich Bühnentanz
ausgeprägtes Improvisationsvermögen, Kreativität

WIR bieten Ihnen
eine abwechslungsreiche Aufgabe im modernsten Musiktheaterhaus Europas
Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
Das Monatsbrutto-Entgelt beträgt dzt. € 1.703,06 brutto (lt. KV, ohne Anrechnung von Vordienstzeiten, 14 x jährlich).

Erfüllen Sie unser Anforderungsprofil und würden gerne in einem führenden Kulturbetrieb Österreichs mitarbeiten? Worauf warten Sie dann noch?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Link zu einem Video bis 8. März 2015 ausschließlich per E-Mail an ballett@landestheater-linz.at
Landestheater Linz: Regieassistenz Bewerbungsfrist: 15.03.2015

Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 340.000 BesucherInnen und mehr als 500 MitarbeiterInnen ist das Unternehmen die größte Kultureinrichtung des Landes Oberösterreich.

Für das Musiktheater (Oper, Operette, Kinderoper) suchen wir für zur Spielzeit 2015/16 (und evtl.
auch schon für Vorproben im Juni 2015) eine Regieassistenz (m/w)

Wir erwarten
• entsprechende Vorbildung bzw. erste Berufserfahrung
• gute organisatorische Fähigkeiten
• Belastbarkeit und Kreativität
• künstlerisches und technisches Einfühlungsvermögen
• eigenes Interesse am Regieberuf

Wir bieten Ihnen
• eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe am jüngsten Opernhaus Europas
• Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
• ein Mindestbrutto-Entgelt im Monat von derzeit rund € 1.573,--, 14 x jährlich.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15. März 2015 per Post (OÖ. Theater und Orchester GmbH, Dramaturgie, z. Hd. Herrn Wolfgang Haendeler, Am Volksgarten 1, 4020 Linz) oder per Email (haendeler@landestheater-linz.at; mit Angabe “Bewerbung Regieassistenz Musiktheater“ im Betreff).
Landestheater Linz: BetriebstechnikerIn Bewerbungsfrist: 15.03.15

Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der OÖ. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 340.000 BesucherInnen und mehr als 800 MitarbeiterInnen aus über 40 Nationen ist das Unternehmen die größte Kultureinrichtung des Landes Oberösterreich.

Für unser Team suchen wir mit Eintritt 1. 4. 2015 eine/n Betriebstechniker/-in für die Veranstaltungstechnik
Fachbereich Maschinen- und Anlagentechnik

Zu Ihren Aufgaben zählen
Betreuung von Instandhaltungs- und Servicearbeiten der Bühnenmaschinerie, Lager- und Veranstaltungstechnik sowie Betriebsmitteln
Unterstützung der veranstaltungstechnischen Gewerke durch Entwurf, Konstruktion, Optimierung und Bau von Sonderkonstruktionen sowie -lösungen
Gestalten, Optimieren und Installieren von Soft- und Hardwarebestandteilen sowie Unterstützung der Anwender in der Bedienung und im Fehlerfall
intensive Zusammenarbeit und Abstimmung mit den hausinternen Werkstätten und allen veranstaltungstechnischen Gewerken im Sinne der Technischen Leitung
Unterstützung bei der Durchführung von Reparatur-, Bau- und Revisionsarbeiten im bühnen- und veranstaltungstechnischen Bereich

SIE bieten uns
Abgeschlossene Berufsausbildung im einschlägigen Handwerk (z. B. Maschinenschlosser, Anlagentechniker, Mechatroniker, Elektromechaniker) bzw. ein einschlägiges Studium oder eine vergleichbare Ausbildung,
Kenntnisse der Hydraulik, Elektronik, Netzwerk-, Kran- und Fördertechnik
Erfahrung im bühnen- und/oder veranstaltungstechnischen Bereich eines Theaters
Großes handwerkliches Geschick, hohes technisches Verständnis und Improvisationstalent
ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, körperlicher Belastbarkeit sowie technischer Kreativität
einen versierten Umgang mit Unfallverhütungsvorschriften, Normen, technischen Grundlagen und Richtlinien
Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Gute Kenntnisse in CAD- und Office-Anwendungen
Flexibilität mit der Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten

WIR bieten Ihnen
eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem der führenden Kulturbetriebe Oberösterreichs
Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
Eigenverantwortliches Arbeiten in einem der modernsten Theater
Das Monatsbrutto-Entgelt beträgt dzt. € 2.226,93 brutto (lt. KV, ohne Anrechnung von Vordienstzeiten, incl. fixer Zulagen, 14 x jährlich).

Erfüllen Sie unser Anforderungsprofil und würden gerne in einem führenden Kulturbetrieb Österreichs mitarbeiten? Worauf warten Sie dann noch?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis 15. März 2015 ausschließlich per E-Mail an Martina Simbürger, bewerbung@landestheater-linz.at bevorzugt in einem Sammeldokument (pdf).
Landestheater Linz: Lehrling (m/w) Bekleidungsgestaltung/Damenbekleidung Bewerbungsfrist: 15.03.2015

Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 340.000 BesucherInnen und mehr als 500 MitarbeiterInnen ist das Unternehmen die größte Kultureinrichtung des Landes Oberösterreich.

Mit Lehrbeginn September 2015 suchen wir einen Lehrling (m/w) Bekleidungsgestaltung/Damenbekleidung
(Lehrzeit: 3 Jahre)

Ihre Berufswelt
Modisch sind BekleidungsgestalterInnen immer up to date. Ob Hosen, Röcke, Blusen, Mäntel, sie fertigen jedes Kleidungsstück, Wäsche und Lederbekleidung von A-Z. Sie nehmen Maß an den KundInnen, zeichnen Schnittmuster, berechnen den Stoff- und Materialbedarf, schneiden die Teile zu, heften und nähen sie. Sie verarbeiten Materialien aller Art (z. B. Wollstoffe, Seidenstoffe, Leinen, Leder, Filz). Außerdem führen sie Änderungsarbeiten und Reparaturen durch und beraten Ihre KundInnen.

Ihre Lehre
Die Lehre setzt sich aus einem zweijährigen Grundmodul „Bekleidungsgestaltung“ und einem einjährigen Hauptmodul „Damenbekleidung“ zusammen.
Nach Ende Ihrer Lehrzeit beherrschen Sie die Anfertigung von Damenbekleidung aller Art (historisch bis modern), die Umgestaltung von Kostümteilen und Änderungsarbeiten, die Gestaltung von Schmuckteilen und Verzierungen und eine stil-, fach- und termingerechte Realisierung der Kostümentwürfe.

Was Sie ganz besonders dafür brauchen
Sie arbeiten gerne im Team, sind sozial kompetent und können sich gut mit anderen abstimmen.
Sie sind handwerklich sehr geschickt und arbeiten genau und sorgfältig.
Sie sind zuverlässig und können aber auch wenn es notwendig ist improvisieren.
Sie sind kreativ und haben ein gutes Gefühl für Ästhetik.
Sie haben Interesse am Geschehen in einem Theater.

WIR bieten IHNEN
eine umfassende und anspruchsvolle Ausbildung, die Sie fit für die Zukunft macht.
eine spannende Lehrzeit in einem Haus auf höchstem technologischen Niveau.
Integration in ein engagiertes und junges Team.
Lehrlingsentschädigung im 1. Lehrjahr in Höhe von € 497,78 brutto

Nützen Sie Ihre Chance sich in einem der führenden Kulturbetriebe Oberösterreichs zu qualifizieren!

Wenn Sie an einer spannenden und abwechslungsreichen Ausbildung im modernsten Opernhaus Europas interessiert sind, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15. März 2015 ausschließlich per E-Mail an Martina Simbürger, bewerbung@landestheater-linz.at
Landestheater Linz: Lehrling Veranstaltungstechnik (m/w) Bewerbungsfrist: 15.03.15

Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 340.000 BesucherInnen und mehr als 500 MitarbeiterInnen aus über 40 Nationen ist das Unternehmen die größte Kultureinrichtung des Landes Oberösterreich.

Mit Lehrbeginn September 2015 suchen wir eine/n Lehrling Veranstaltungstechnik (m/w) (Lehrzeit: 3,5 Jahre)

Ihre Berufswelt
VeranstaltungstechnikerInnen sind für die Vorbereitung und Planung der technischen Aufbauten und Anlagen zuständig, die bei Veranstaltungen aller Art benötigt werden (Oper, Theater- und Tanzaufführungen, Konzerte usw.). Sie bauen im Team Bühnen und Kulissen auf, sind verantwortlich für die Installation/Montage der benötigten Ton- und Lichtanlagen, führen Wartungs- und Reparaturarbeiten an den veranstaltungstechnischen Anlagen durch und sorgen während der Veranstalt¬ungen für einen reibungslosen technischen Ablauf. Sie haben bei ihrer Arbeit engen Kontakt mit dem gesamten Team, das für eine Produktion zuständig ist, wie zum Beispiel mit Regisseuren, Bühnenbildnern oder Darstellern.

Ihr persönliches Profil
Sie interessieren sich sehr für Technik und neue Medien.
Sie sind zeitlich flexibel und haben kein Problem mit Abend- und Wochenenddiensten.
Sie sind belastbar, behalten auch in Stresssituationen den Überblick und bewahren im Notfall immer einen kühlen Kopf.

Was Sie ganz besonders dafür brauchen
ausgeprägtes handwerkliches Geschick und großes technisches Verständnis.
ein besonders gutes räumliches Vorstellungsvermögen.
ausgeprägte Team- und Konfliktfähigkeit.
sehr gute Rechtschreib-, Rechen- und Englischkenntnisse.

WIR bieten Ihnen
eine umfassende und anspruchsvolle Ausbildung in den Bereichen Bühnentechnik, Beleuchtung, Tontechnik, Requisite.
eine Ausbildung mit hoher Qualität, die Sie fit für die Zukunft macht.
Integration in ein junges und engagiertes Team mit ausgezeichnetem Betriebsklima.
Eine eigene Lehrwerkstätte für Veranstaltungstechnik-Lehrlinge.
Lehrlingsentschädigung im 1. Lehrjahr in Höhe von dzt. € 497,78 brutto.

Nützen Sie Ihre Chance sich in einem der führenden Kulturbetriebe Österreichs zu qualifizieren!

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an Mag. Martina Simbürger, bewerbung@landestheater-linz.at bevorzugt in einem Sammeldokument (pdf) Bewerbungsfrist 15.03. 2015.
Theatermeierei: Vorsprechen für SchauspielerInnen Bewerbungsfrist: 16.03.2015

Meierei-Gaaden Bei Mödling

Weproudlypresent: Vorsprechen für SchauspielerInnen

Die Theatermeierei sucht für die Sommerproduktion 2015 "Der Theatermacher von Smyrna" nach Carlo Goldoni (Regie: W. Sailer ) im Zeitraum Juni/Juli/August 2015SchauspielerInnen!!
Die Proben finden in Wien statt!!

Gesucht werden:
SchauspielerInnen im Alter zwischen 25-45 Jahren mit komödiantischem Talent und Gesangausbildung!

Gage/ SchauspielerInnen: € 1.400 ,- (brutto)
Das Vorsprechen findet am 25. März 2015 in Wien statt!

Bewerbungsunterlagen bitte am besten mit Foto per Mail an :
wolfsailer@mac.com
Oder: Theatermeierei
z.H. Herrn Wolfgang Sailer
Meierei-Gaaden
Anningerstrasse 5
2531 Gaaden bei Mödling

Bewerbungsfrist: 16. März 2015
Einladungen zum Vorsprechen werden nicht vor dem 06.März 2015 verschickt!
www.theatermeierei.at
Bühne im Hof: Künstlerische Leitung DL: 30.3.15

Kabarett und Comedy, Theater für junges Publikum, spezifische Musik-Formate, sowie Kulturvermittlung bilden die programmatischen Säulen und damit das eigenständige Profil der Bühne im Hof. Seit bald 25 Jahren wird das Gastspielhaus von der St. Pöltner Bevölkerung als ihre Bühne angenommen. Soziale und politische Themen wie der interkulturelle Austausch, Migration, Urbanität oder sonstige aktuelle St. Pöltner Fragestellungen prägen das vielschichtige Programm, das ein in erster Linie regionales Publikum über alle Altersgruppen hinweg begeistert.
Die Bühne im Hof wird von der der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH betrieben. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Niederösterreichischen Kulturwirtschaft GmbH und führt neben der Bühne im Hof auch das Festspielhaus St. Pölten.

Ab der Frühjahrssaison 2016 ist nun die Stelle der Künstlerischen Leitung (m/w) der Bühne im Hof neu zu besetzen.
Gesucht wird eine teamfähige Persönlichkeit, die nachweislich über künstlerische, organisatorische und wirtschaftliche Kenntnisse sowie Erfahrungen im Bereich Kabarett & Comedy, Kinder- und Jugendtheater, Kulturvermittlung bzw. Musik verfügt. Erwartet wird die Bereitschaft zu einer konsequenten und systematischen Weiterentwicklung der bestehenden Programmschwerpunkte der Bühne im Hof. Die Fortführung der aktuellen
Positionierung als Haus der St. Pöltnerinnen und St. Pöltner mit den genannten inhaltlichen Schwerpunkten bei Publikum und Medien ist ebenso eine zentrale Aufgabe der künftigen künstlerischen Leitung wie die enge Zusammenarbeit mit dem Festspielhaus St. Pölten und dem Landestheater Niederösterreich zum Beispiel in Form von Koproduktionen.

Darüber hinaus erwarten wir:

Hervorragende Kenntnisse und Kontakte im Bereich Kabarett und Comedy, Theater für junges Publikum und Musik idealerweise in einer Leitungsfunktion im Bereich des Kunst- und Kulturveranstaltungswesens (unter Nennung von Referenzen aus einem vergleichbaren Betätigungsfeld eines namhaften Kulturbetriebes).

Erfahrung in der Programmierung von Kulturvermittlungsprojekten und Jugendproduktionen im weitesten Sinne mit einem besonderen Augenmerk auf partizipatorische und vernetzende Projekte (unter Nennung von maßgeblichen Referenzprojekten).

Profunde Kenntnisse der regionalen Kulturszene und Sensibilität für die spezifischen Anliegen bzw. Erfordernisse der Landeshauptstadt St. Pölten.

Erfahrung in der Entwicklung regionaler Kooperationen (zB. mit Schulen, Kulturinitiativen etc.).

Gewährleistung einer Ausgewogenheit zwischen hoher künstlerischer Qualität / Anspruch und Akzeptanz bei regionalem und überregionalem Publikum sowie Medien.

Erfahrungen im Umgang mit Medien. Bestehendes Netzwerk im ostösterreichischen Medienbereich (Kunst- und Kulturjournalismus).

Langjährige Erfahrung im Projektmanagement, Kommunikation und Zeitmanagement.

Hohes Maß an sozialer Kompetenz und integrativen bzw. kommunikativen Fähigkeiten (intern und extern).

Starkes analytisches und lösungsorientiertes Denken sowie ausgeprägte Vereinbarungstreue.

Angeboten wird eine auf 3 Jahre befristete Position, für die – abhängig von beruflicher Qualifikation, Erfahrung und Ausmaß der Tätigkeit – als Richtwert ein Gehalt von jährlich € 55.000,- brutto auf Vollzeitbasis vorgesehen ist. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Gehaltsvorstellung, Nachweisen und ausführlicher Beschreibung Ihrer bisherigen Tätigkeiten senden Sie bitte bis spätestens 30. März 2015 an die Geschäftsführung der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH z.H. Geschäftsführung
Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
oder: bewerbung@bih.at
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum