theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Medizinische Universität Wien: SchauspielpatientInnen-Programm Wir suchen SchauspielerInnen für unser SchauspielpatientInnen-Programm!

SchauspielpatientInnen sind professionelle SchauspielerInnen, die PatientInnen mit deren Krankheits- und Lebensgeschichte darstellen und an der Medizinischen Universität Wien in der Ausbildung kommunikativer Fähigkeiten angehender Ärztinnen und Ärzte eingesetzt werden.

Neben einer authentischen Darstellung der PatientInnen im Studierenden-Unterricht und in den Prüfungen stellt die Übermittlung eines professionellen und effektiven Feedbacks an die Studierenden eine zentrale Aufgabe von SchauspielpatientInnen dar.

Voraussetzungen für die Bewerbung:
Abgeschlossene Schauspielausbildung
Flexible zeitliche Verfügbarkeit Jänner bis Juli 2015
Lebensmittelpunkt in Wien Jänner bis Juli 2015
Verpflichtende Teilnahme an allen vorgegebenen Trainings- und Weiterbildungseinheiten
Professionelle Haltung
Hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität (Pünktliches Erscheinen, Vertretung von KollegInnen im Krankheitsfall)
Freude mit Lernenden zu arbeiten
Alter zwischen ca. 30 und 65 Jahren
Sehr gute Erreichbarkeit per E-Mail

Bezahlung: freier Dienstvertrag unter der Geringfügigkeitsgrenze

Falls Sie neugierig geworden sind und Lust bekommen haben, sich als SchauspielpatientIn ausbilden und einsetzen zu lassen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsunterlagen sowie Kontaktadresse finden Sie auf unserer Homepage:
demaw.meduniwien.ac.at/abteilu...
Landestheater Linz: GebäudetechnikerIn Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 340.000 BesucherInnen und mehr als 500 MitarbeiterInnen ist das Unternehmen eine der größten Kultureinrichtungen des Landes Oberösterreich.

Für das Musiktheater am Volksgarten, ein hochmodernes Opernhaus mit einer Gesamtfläche von rund 55.000m2, suchen wir zum ehest möglichen Eintritt eine/n Gebäudetechniker/in.
(Vollzeit, 38 Wochenstunden)

Zu Ihren Aufgaben zählen
Betreiben haus- und sicherheitstechnischer Anlagen mit Schwerpunkt Elektroanlagen, Sicherheits-Management System (SMS), Zutrittssystem, Videoüberwachung und Alarmanlagen
Fehlersuche, Fehlerbeseitigung in komplexen Anlagen und Steuerungen
Inspektionsrundgänge, Wartungstätigkeiten
Begleiten von Fremdfirmen, Kontrollen u. Abnahmen
Unterstützende Tätigkeiten für den Veranstaltungsbetrieb

SIE bieten uns
Berufserfahrung in Betrieb und Instandhaltung gebäudetechnischer Anlagen u. Maschinen in Objekten mit komplexen Anforderungen
eine abgeschlossene Berufsausbildung und Praxis im Bereich Elektrotechnik idealerweise Nachrichtentechnik mit Erfahrung in Steuerungs- und Regeltechnik
ein abgeschlossener ECDL (Visio, Excel), Netzwerkkenntnisse (TCP/IP) und Kenntnisse im Umgang mit Windows Server-Umgebungen
Erfahrung mit Störungssuche und -behebung bei komplexen haustechnischen Anlagen
gute Kenntnisse im Bereich Gebäudeleit-Technik
Gewerke-übergreifende Fachkenntnisse (Haustechnik betreffend)
die Bereitschaft zu Schichtdienst, einen PKW-Führerschein

WIR bieten Ihnen
eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem Haus auf höchstem technologischem Standard
Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
fachspezifische Weiterbildung (Sicherheit/Brandschutz)
ein Bruttojahresgehalt zwischen EUR 30.000,-- und EUR 32.000,-- , abhängig von Ihrer Qualifikation und Erfahrung Überzahlung möglich

Erfüllen Sie unser Anforderungsprofil und würden gerne im modernsten Opernhaus Europas mit innovativer Technik und Ausstattung mitarbeiten? Worauf warten Sie dann noch?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an Mag. Martina Simbürger, simbuerger@landestheater-linz.at bevorzugt in einem Sammeldokument (pdf)
Amt d. Oö Landesregierung: Leiterin/Leiter der Abteilung Direktion Kultur Bewerbungsfrist: 29.09.2014

Leiterin/Leiter der Abteilung Direktion Kultur beim Amt der Oö. Landesregierung in Linz
Besetzungstermin: 1. Mai 2015

Diese Funktion ist auf die Dauer von fünf Jahren befristet. Weiterbestellungen sind ebenfalls jeweils auf fünf Jahre befristet. Die Entlohnung dieser Funktion erfolgt in der Funktionslaufbahn LD 3.

Anforderungsprofil
- Diese Tätigkeit erfordert - neben dienstrechtlichen Anstellungs- und Ernennungserfordernissen - insbesondere folgende einschlägige Qualifikationen:
- akademischer Grad eines Diplom-, Master- oder Doktoratstudiums einer geistes-, kunst-, kultur-, wirtschafts- oder rechtswissenschaftlichen Studienrichtung
- eine mehrjährige (zumindest jedoch eine fünfjährige) Ausübung eines Berufes, für den die Vollendung des Studiums Voraussetzung ist
- eine mehrjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Kunst und Kultur (bevorzugt in der öffentlichen Verwaltung) erwünscht
- eine mehrjährige erfolgreiche Führungs- oder Projektleitungserfahrung erwünscht
- Kenntnisse der Abläufe, Strukturen und Aufgaben im Kulturbereich, insbesondere in der oberösterreichischen Kunst- und Kulturszene
- Kenntnisse der aktuellen Frage- und Problemstellungen im Bereich der Kunst, Kultur und Wissenschaft einschließlich der Fähigkeit zur Findung von Lösungsansätzen, der Entwicklung von Plänen und deren Umsetzung
- Managementkenntnisse mit dem besonderen Schwerpunkt einer wirkungsorientierten und ökonomischen Verwaltungsführung
- Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von Standards und Richtlinien zur Steuerung der Ressourcen, insbesondere im Hinblick auf Kulturmanagement
- Fähigkeit, Interessen in der Abteilung Direktion Kultur sowie unternehmensweit zu koordinieren und auszugleichen
- Fähigkeit, Zusammenhänge und Bedeutungen von Trends und Entwicklungen für das öffentliche Kulturwesen frühzeitig zu erkennen und an der Unternehmenssteuerung mitzuwirken
- Fähigkeit, Strategien im Bereich Kultur zu entwickeln sowie Pläne und Programme zu entwerfen, mit denen eine nachhaltige Entwicklung des Landes Oberösterreich gefördert werden kann
- Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung von Techniken und Methoden, die eine effektive und effiziente Arbeitsorganisation ermöglichen
- Verantwortungsbewusste und integre Persönlichkeit
- Fähigkeit zur Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
- Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Teamorientiertheit
Fähigkeit und Offenheit zu initiativem, innovativem Denken und Handeln innerhalb komplexer Zusammenhänge
- entsprechendes Auftreten als Repräsentantin/Repräsentant in der Öffentlichkeit

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich aktuellem Lebenslauf sowie Angabe der Motivation und der Zielvorstellungen für die angestrebte Funktion müssen bis spätestens 29. September 2014 bei folgender Adresse eingelangt sein:
Frau Abteilungsleiterin Dr. Hildegard Hartl – persönlich
Amt der Oö. Landesregierung
Abteilung Personal-Objektivierung
4021 Linz, Bahnhofplatz 1
E-Mail: lf.perso.post@ooe.gv.at
Telefon (+43 732) 7720-112 05, Fax (+43 732) 7720-21 17 68

www.land-oberoesterreich.gv.at...

Mit den Bewerberinnen und Bewerbern wird nach einer eventuellen Vorauswahl ein Auswahlverfahren, das voraussichtlich im Oktober/November 2014 stattfinden wird, durchgeführt.
Im Sinne des Frauenförderprogramms des Landes Oberösterreich wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt.
Radio Max: ModeratorInnen & RedakteurInnen für neue Radioformate in Deutschland Bewerbungsfrist: 17.10.2014

RADIO MAX ist Österreichs Marktführer im Segment POS-Radio und ein Unternehmen der REWE International AG. Aus unserem Medienhaus in Wien senden wir täglich live moderierteRadioprogramme für Merkur, Bipa, Billa, Penny und Penny Italy. Damit erreichenwir täglich mehr als 2,5 Millionen Hörer/innen.

Ihr Profil
Radio ist Ihre Leidenschaft?
Sie haben Erfahrung in Interviewführung & kreativerBeitragsgestaltung?
Sie verfügen über Moderations-Erfahrung imRadiostudio?
Sie haben praktische Erfahrungen im Umgang mitAudio-Schnittprogrammen?
Sie sprechen fließend hochdeutsch und sind sehrwortgewandt?
Man hört, dass Sie aus Deutschland sind?
Sie sind ein echter Deutschland-Kenner: Land, Leute,Kultur, Lifestyle?
Sie haben eine Affinität zu den Themen Essen & Trinken,Kulinarisches?
Sie sind musikbegeistert und haben ein breitesAllgemeinwissen?

Außerdem
Flexibilität ist für Sie kein Fremdwort?
Sie sind zuverlässig, arbeiten gerne in einem Team und sind mit den täglichen Herausforderungen in einer Radioredaktion vertraut?
Sie sind einen selbständigen Arbeitsstil gewohnt?
Sie haben guten Sinn für Humor und unterhalten gerne andere Menschen?

Alle Fragen mit „JA“ beantwortet?
Dann herzlich Willkommen zu einempersönlichen Kennenlernen!

Wir bieten Ihnen
Einen modernen und attraktiven Arbeitsplatz im RADIO MAX Medienhaus, mitten in Wien
Eine besondere Herausforderung und Pioniertätigkeit in einem internationalen Umfeld
Eine angenehme, positive und freundliche Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
Eine fundierte Einarbeitung zur Vorbereitung auf Ihre neuen Aufgaben
Persönliche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Spielräume für neue und eigene Ideen

Jahresbrutto-Einstiegsgehalt: ca. 32.200.-
Stundenausmaß: 38,5 h/Woche
Dienstort: Wien
Bewerbungsfrist: 17.10.2014

Einstufung / Entlohnung: Für die ausgeschriebene Positiongilt ein Einstiegsgehalt von monatlich 2.300.- brutto(Basis Vollzeit, 14 Monatsgehälter). Mit Bereitschaft zurÜberzahlung, je nach Qualifikation und Berufserfahrung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Richten Sie noch heute Ihre aussagekräftigeBewerbung mit Lebenslauf, Motivationsschreibenund Hörproben an:

RADIO MAX, Abteilung MAX MEDIEN AKADEMIE
Fr. Nina Winter, BA
E-Mail n.winter@radiomax.at
Zentrum für Kriminalprävention: Interessierte/ SchauspielerInnen/ TheaterpädagogInnen Bewerbungsfrist: 31.10.2014

Mein Körper gehört mir

Das Österreichische Zentrum für Kriminalprävention, ein gemeinnütziger Verein mit Hauptsitz in Graz, www.aktiv4u.at sucht Interessierte/ SchauspielerInnen/ TheaterpädagogInnen für das theaterpädagogische Programm "Mein Körper gehört mir" an Volksschulen in Oberösterreich, Steirmark, Kärnten.
Das theaterpädagogische Präventionsprogramm beginnt mit dem Eltern- bzw. LehrerInnenabend. An diesem Abend werden den Eltern und LehrerInnen die drei Teile des Stückes „Mein Körper gehört mir” vorgeführt. Anschließend haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit mit einer Fachfrau/-mann über Themen wie „Sexuelle Gewalt, sexueller Kindesmissbrauch, Erziehungsfragen“ usw. zu diskutieren.

Die drei Teile des interaktiven Präventionsprogramms „Mein Körper gehört mir” finden anschließend mit den Kindern der 3. und 4. Klasse Volksschule im Abstand von jeweils einer Woche am Vormittag statt; und zwar für jede Klasse getrennt. Ein Teil dauert eine Schulstunde pro Klasse. Begonnen wird in der 1. Unterrichtsstunde, also mit Unterrichtsbeginn.
Deshalb sind ein Auto und ein Wohnsitz im jeweiligen Bundesland, für das man sich bewirbt, aus Zeit- und finanziellen Gründen von Vorteil.
Das Spielerpaar, immer Frau und Mann, ist einen ganzen Vormittag bei den Kindern in der Volksschule, je nachdem wie viele Klassen zu bespielen sind. Nach den vom Verein festgelegten Qualitätskriterien sind es im Durchschnitt vier Klassen. Das Spielerpaar zeigt kurz Alltagssituationen bzw. Problemstellungen, die es dann mit den Kindern bespricht. Gitarre von Vorteil! Kinder lernen durch dieses theaterpädagogische Programm z.B. Ihren Gefühlen zu vertrauen.
Das Besondere an "Mein Körper gehört mir" ist, dass wir verschiedene lebensnahe Probleme kurz in Form einer Szene darstellen und dann gemeinsam mit den Kindern Lösungen erarbeiten; und dafür nehmen wir uns Zeit.

Arbeitsaufwand: pro Projekt ein Elternabend, ca. 2 Stunden, 3 Vormittage an der Schule, Start mit Unterrichtsbeginn, 4 Unterrichtsstunden (kann variieren, je nachdem wie viele Klassen bespielt werden). Pro Projekt 410 Euro+km-Geld. Mind. für ein Schuljahr.

Wie viele Programme pro Schuljahr durchgeführt werden hängt von der Buchungslage ab. Unter Programme gibt es auf unserer HP auch die Seite mit den bereits bespielten Schulen der vergangenen Jahre. Die Entlohnung erfolgt auf Honorarbasis mit Werkvertrag.
Wenn Sie diese Zeit und ein überdurchschnittliches Engagement haben, dann mailen (bitte nicht per Post schicken) Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Foto an
Fr. Barbara Jauk: oezfk.programme@gmx.at

Wenn Sie unserem Bewerbungsprofil entsprechen, nehmen wir gerne Kontakt mit Ihnen für ein Bewerbungsgespräch auf!

Sollte das Bewerbungsgespräch positiv verlaufen, werden Sie zu unserer Ausbildung im Jänner 2015 (Dauer ca. 1 Woche) in Graz eingeladen. Die Ausbildungskosten trägt unser Verein, alle anderen Kosten wie Unterkunft, Verpflegung etc. sind selbst zu organisieren und zu tragen.

Bewerbungsende: 31. Oktober 2014
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum