theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Homepage-Betreuung Eine professionelle Theatercompagnie mit Sitz in Wien sucht ab sofort Programmierer/Programmiererin bzw. auch Studenten und StudentInnen in Ausbildung, für die regelmäßige Wartung und Aktualisierung der Homepage. Die Homepage wurde erstellt mit Drupal 7.

Ziel ist es eine kontinuierliche Zusammenarbeit zu entwickeln.

Aufgabenfelder:
Austausch und Aktualisierung der Homepage für jede neue Theater- bzw. Filmproduktion (ca. 2-4 Produktion/Jahr)

Regelmäßige Aktualisierung von Neuigkeiten
Gegebenenfalls Erstellung von neuen Links (Projektabhängig)
Sowie Betreuung der Theatercompagnie Facebook- Seite
Bezahlung nach Vereinbarung.

Bewerbungen bitte an art.produktionen@gmx.at

03.04.
Wiener Lustspielhaus: Kassa / Ticketing Das Sommertheater Wiener Lustspielhaus sucht 2 MitarbeiterInnen im Bereich Kassa/Ticketing für den Zeitraum 1. Juni-August 2014 bzw. Juni+Juli 2014.

Aufgabenbereich ist die Betreuung der Tages- und Abendkassa. In das Verkaufssystem wird durch uns eingeschult! Vorwissen ist sicher von Nutzen, aber nicht Voraussetzung. Vorausgesetzt werden hingegen Verlässlichkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit, Geduld. Ein gepflegtes, äußeres Auftreten und Freude an Kommunikation!

Der Arbeitsumfang beträgt etwa 20 Stunden in der Woche - bei Öffnungszeiten der Kassa von 15-20h.
Beschäftigung auf Werkvertragsbasis,  Bezahlung € 50.-/Tag

Bitte schicken Sie Ihre viel sagende Bewerbung (mit Foto) an theresa.pachucki@wienerlustspielhaus.at.
Burgtheater: Künstlerische_r Geschäftsführer_in Bewerbungen bis 16. Juni

In der Burgtheater GmbH gelangt spätestens zum 1. September 2016 die Funktion des künstlerischen Geschäftsführers/der künstlerischen Geschäftsführerin zur Besetzung

Der künstlerische Geschäftsführer/Die künstlerische Geschäftsführerin hat das Burgtheater gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer/der kaufmännischen Geschäftsführerin entsprechend den Vorgaben des Bundestheaterorganisations-gesetzes, BGBl. I Nr. 108/1998 zu führen.

Gemäß § 2 Abs. 3 des Bundestheaterorganisationsgesetzes ist das Burgtheater mit seinen Spielstätten „gleichzeitig das österreichische Nationaltheater und somit die führende Schauspielbühne der Republik Österreich. Ihr internationaler Stellenwert im Vergleich zu anderen führenden europäischen Theatern ist zu erhalten und auszubauen. Der Spielplan ist so zu gestalten, dass er die Begegnung mit zeitgenössischer Literatur ebenso wie mit der klassischen Weltliteratur ermöglicht und für neueste Erscheinungsformen des Theaterlebens offen ist, wobei auch eine gezielte Förderung kultureller Produktionen österreichischen Ursprungs erfolgen soll. Gleichzeitig hat das Burgtheater dem Stellenwert als zentraler Ort künstlerischer Kommunikation und Auseinandersetzung Rechnung zu tragen.“

Gemäß dem Bundestheaterorganisationsgesetz haben die Spielpläne ein innovatives und pluralistisches Angebot in Form und Inhalt sowie auch künstlerisch risikoreiche Produktionen zu beinhalten und den Aspekt der Kunstvermittlung besonders bei Kindern und Jugendlichen zu berücksichtigen.

Das Burgtheater ist als Repertoiretheater mit mindestens zehnmonatigem Spielbetrieb pro Saison nach einem festgelegten Spielplan zu führen. Das Repertoire ist durch eine entsprechende Anzahl von jährlichen Neuinszenierungen zu erweitern und durch Neueinstudierungen und Wiederaufnahmen zu pflegen. Beim künstlerischen Personal ist das Ensembleprinzip zu pflegen.

In finanzieller Hinsicht hat die Theaterleitung nach den Erfordernissen einer wirtschaftlichen, zweckmäßigen und sparsamen Gebarung unter Bedachtnahme auf die verfügbaren, der Burgtheater GmbH zur Erfüllung ihrer Aufgaben zugewiesenen Mittel zu erfolgen, wobei die Ertragsseite, insbesondere die Einnahmen aus dem Kartenverkauf eine wesentliche Grundlage für die Umsetzung des kulturpolitischen Auftrags bilden.

Folgende Kenntnisse und Fähigkeiten werden erwartet:

Fähigkeit zur Führung eines großen Theaterbetriebes, insbesondere durch Vorgabe künstlerischer sowie wirtschaftlicher Betriebsziele und Kontrolle ihrer Umsetzung.
Fähigkeit zur Spielplangestaltung entsprechend den obigen Vorgaben auf der Grundlage eines eigenständigen künstlerischen Konzepts.
Kenntnis der nationalen und internationalen Theaterszene.
Kenntnis des nationalen und internationalen Kulturlebens und dessen organisatorischen Umfelds.
Kommunikative und integrative Kompetenz.
Verhandlungserfahrungen und Verhandlungsgeschick in künstlerischen und administrativen Angelegenheiten.
Laufende Abstimmung mit der kaufmännischen Geschäftsführung im Sinne einer wirtschaftlichen, zweckmäßigen und sparsamen Gebarung.
Engagement bei der Erschließung von Drittmitteln.

Bewerbungen sind bis spätestens 16. Juni 2014 beim Bundeskanzleramt, Minoritenplatz 3, A-1010 Wien, zu Handen SC Dr. Michael P. Franz unter Anführung der Gründe, die den Bewerber/die Bewerberin für die Funktion als geeignet erscheinen lassen, schriftlich einzubringen. Alternativ können Bewerbungen auch per E-Mail an michael.franz@bka.gv.at eingereicht werden.

Der Bewerbung ist ein – auch die wirtschaftlichen Verhältnisse berücksichtigendes – künstlerisches Konzept anzuschließen. Eingesandte Unterlagen werden nicht rückübermittelt.
Auf das Dienstverhältnis finden das Stellenbesetzungsgesetz und die Bundes-Vertragsschablonenverordnung Anwendung.

Die Bewerbung von Frauen ist besonders erwünscht.

Die Geschäftsberichte der Burgtheater GmbH (Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen) können bei der Bundestheater-Holding GmbH, Goethegasse 1, A-1010 Wien, Tel 01/51444 1100, angefordert werden.

www.burgtheater.at
Terpentinen: Schauspieler (m) Bewerbungsfrist: 24.04.2014

Vom 7.- 28. November 2014 findet das freie Theaterfestival Innsbruck statt. Auch diesmal ist eine queere Theaterproduktion mit an Bord: „Miss Brauchtum; die Terpentinen stöckeln in den Osten“ von Bernhard Falch, Olaf Sailer und Wolfgang Jäger. Regie: Wolfgang Jäger. Ort: Die Bäckerei / Innsbruck.

Wir suchen noch einen männlichen Schauspieler, der gerne in die Rolle einer jungen, quirligen Neo-Dragqueen schlüpfen möchte. Schauspielerfahrung ist zwar von Vorteil, aber kein Muss - Talent und Begeisterung reichen. Fahrtkosten und Unterkunft sind leider nicht budgetiert, deshalb ist es von Vorteil, wenn du aus dem Raum Innsbruck/Tirol kommst. Gage n. V.
Probenzeitraum: Ende Mai und Juni sowie September bis November, nach Möglichkeit vorwiegend an Wochenenden und Abendenden.

Uraufführung: 12. November 2014, 10 Aufführungen
Neugierig? Bewerbungen bis spätestens 24. April 2014 an die@terpentinen.at
Das informelle Vorsprechen findet zwischen 25. und 30. April statt.

Wir freuen uns auf dich. Wolfgang Jäger und das Team der Terpentinen.

www.terpentinen.at
www.freies-theaterfestival.at
cieLaroque/helene weinzierl: male/female dancer Audition May 3rd

Salzburg, ARGEkultur, Ulrike-Gschwandtner-Str. 5
tanz_house studio, 11 am – 5 pm
 
cieLaroque/helene weinzierl is looking for a male/female dancer with stage experiences and professional
education in contemporary dance for their 2014 production PLAYTIME.
 
Research, rehearsals and showings will take place in Austria (Salzburg, Millstatt, Obewart) on the following dates:
August, 1st – 31st
one week in september and in october before premiere
The premiere will take place in ARGEkultur Salzburg, October 7th - 9th, 2014
The dancer is expected to be available for touring in the following year(s).
 
  
Please send CV and photo by Sunday, 27th April to: management.cielaroque@subnet.at
Title the files with Name_Firstname.pdf. Please send files that exceed 2MB via a file sharing service (such as wetransfer).
 
www.cielaroque.at
IG Kultur Wien: Projektkoordination Innovationspreis Bewerbungsfrist: 4.5.2014

Die IG Kultur Wien – Interessensgemeinschaft für freie und autonome Kulturarbeit (IGKW) sucht befristet für den Zeitraum vom 18. August bis zum 31. Oktober 2014 eine/n Projektkoordinator/in auf Werkvertragsbasis für die Verleihung des Innovationspreises 2014 der freien Kulturszene Wiens.

Der biennal vergebene Preis soll den Blick darauf fokussieren, was in der Stadt Wien abseits von hochsubventionierter und institutionalisierter Kultur stattfindet. Ziel ist die verstärkte Sichtbarmachung und Vernetzung freier und autonomer Kulturarbeit.

Wie bei den letzten Innovationspreisen werden alle Einreichungen in einem eigenen Katalog sowie auf der Webseite der IG Kultur Wien präsentiert. Im Rahmen der geplanten Preisverleihung vom 17. bis zum 18. Oktober 2014 sollen die Anliegen freier und autonomer Kulturarbeit sichtbar gemacht sowie die Möglichkeit geschafft werden, sich zu vernetzen.


_PROJEKTKOORDINATION

Zu den Aufgaben gehören:
- Entwicklung eines internen und nach außen gerichteten Kommunikationskonzeptes in Absprache mit der Projektleitung inklusive aller dafür notwendigen operativen, organisatorischen Leistungen für die Realisierungsphase des Projekts, inklusive Erstellung von Texten für die Homepage und anderer Schriftwerke.
- Erstellung eines Terminplans
- Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung der Innovationstage mit Fokus auf: Präsentation der Projekte, Vernetzung der Einreichenden und Mitglieder der IG Kultur Wien, Mitabwicklung der Communitywahl und Veranstaltungsprogrammierung

Gewünscht sind:
Bewusstsein für freie und autonome Kulturarbeit
Erfahrungen im Projektmanagement
Bereitschaft zur Weiterentwicklung des Konzeptes und Durchführung des Preises zusammen mit der IG Kultur Wien (Projektleitung)

Honorar: € 3.500,-

_Info zur Teamzusammensetzung

Die IG Kultur Wien ist darauf bedacht die Durchführung des Projektes im Rahmen ihrer personellen und finanziellen Möglichkeiten optimal zu gestalten. Die hier ausgeschriebene Projektstelle wird durch begleitende Öffentlichkeitsarbeit der IG Kultur Wien, Assistenz und eine Praktikumsstelle ergänzt.

_Bewerbungen richten Sie bitte an:
IG Kultur Wien
Gumpendorfer Straße 63B
A-1060 Wien
innovationspreis@igkulturwien.net
Rabenhof Theater: Technische Leitung Bewerbungsfrist: 10.05.2014

Das RABENHOF THEATER sucht ab sofort eine/n Technische/r Leiter/in.

Aufgabenbereich:
Eigenständige Planung und Abwicklung sämtlicher technischer Abläufe
Erstellung von Dienstplänen, Kalkulationen und Materialbeschaffung
Herstellung von Dekorationen und Anleitung von Arbeitsabläufen der Werkstätten
Betrieb, Wartung und Instandhaltung der theater- und haustechnischen Anlagen, Beauftragung, Betreuung und Überwachung allfälliger Professionisten
Abwicklung sämtlicher behördlicher Genehmigungsverfahren, techn. Befunde
etc.

Fachliche Qualifikationen:
Abgeschlossene Berufsausbildung im handwerklichen od. elektrotechnischen Bereich, Veranstaltungstechniker/in und/oder Bühnenmeister/in
Grundlagen Elektrotechnik, Stahlbauschlosserei, Brandschutz
Kenntnisse behördenspezifischer Abläufe
Erfahrung im Bereich Mitarbeiterführung
gute EDV-Kenntnisse
Führerschein B

Dienstort: Rabenhof Theater Wien, Rabengasse 3, 1030 Wien, www.rabenhof.at

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen samt Gehaltsvorstellung
richten Sie bitte bis spätestens 10. Mai 2014 per E-Mail an jodl@rabenhof.at
Aktuelle Jobangebote für den Kulturbereich auf: www.kulturjobs.net Auf www.kulturjobs.net können Jobs in D/A/CH kostenlos eingesehen und eingetragen werden.

Noch bequemer: Auf www.k360.net registrieren, Job-Suche starten, die Suchanfrage als Suchagent speichern und automatisch per Mail über neue Jobs informiert werden.

Oder – nicht suchen, sondern gefunden werden: Auf www.k360.net präsentieren, Profil mit Foto anlegen, Kontaktdaten und aktuelle Termine eintragen. Dies alles kostenlos.
Eine multimediale Präsentation mit 100 MB Speicherplatz ist mit dem PREMIUM Account möglich – Showreels, Videos, Hörproben, Fotos hochladen.

Eingetragene Termine erscheinen auch auf www.kulturprogramm.net

Kulturschaffende aus dem k360 Netzwerk werden zusätzlich auf www.kulturperson.net gefunden.
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum