theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Theater Heuschreck: Hospitanz für die Produktion FINN König von Schokolonien –

Voraussetzungen: Student/in mit Interesse an Kindertheater

Bewerbungen ab sofort mit Vita+Foto an: heuschreck@gmx.net
Probenbeginn: Mitte August, Premiere: 30.10.2015

18.6.2015
Theatergruppe TdU-Wien: Schauspielende für Forumtheaterstück Die Theatergruppe des TdU-Wien arbeitet momentan zum Umgang von privilegierten Menschen mit Bettler_Innen. Welche Emotionen haben wir bei einer Begegnung mit bettelnden Menschen? Ist diese Begegnung für uns stimmig oder widersprüchlich? Wie können wir einen angemessenen Umgang mit Bettler_Innen für uns finden?

Dabei behalten wir ausdrücklich auch Strukturen im Auge:
Leisten Bettler_Innen etwas für die Gesellschaft? Was ist eigentlich Leistung? Und wieso
müssen wir alle eigentlich leisten? Und wieso wird oft angenommen, dass Bettelnde nichts leisten?
Welche Hindernisse stellt Polizei für Bettelnde dar? Wie ist unser Umgang damit, wenn wir Polizei und Bettelnde zusammen sehen?
Welche neoliberalen Sicherheitsdiskurse spielen bei Diskussionen um absurde Bettelverbote eine Rolle? Welche Rolle spielen die Medien dabei? Wie werden Bettelnde systematisch aus dem Stadtbild entfernt? Und was hat auch das mit uns und unserem Umgang mit Bettelnden zu tun?
Wie schafft es die Gesellschaft, obwohl Armut offensichtlich vorhanden ist, gesellschaftliche Ungleichheiten im Zusammenhang mit Betteln fast völlig unerwähnt zu lassen? Welche Rolle spielt für uns das Helfen an sich? Welche Emotionen löst es aus? Und welche Strukturen?

Wir proben immer mittwochs zwischen 19 und 22 Uhr im WUK (Gruppenraum).

Wir sind nun noch bis 5. Mai in der Recherchephase und wollen danach anfangen ein Forumtheaterstück zum Thema zu erarbeiten. Dafür brauchen wir dich! Wir sind momentan noch nicht genügend Schauspielende, um einige Dinge auszuprobieren und wollen gerne mit vielen Menschen das Stück einproben, das wir in der Folge weiter im Repertoire behalten wollen. Du musst nicht unbedingt Teil der Gruppe werden um an diesem Stück mitzuarbeiten. Aber natürlich dabei sein darfst du auch gerne bei anderen Projekten der Gruppe und dem TdU-Wien!

Melde dich einfach unter: office@tdu-wien.at

Festspiele Stockerau 2015: Regiekarten 24.6.-1.8., Stockerau

Ab 24. Juni erobern "Don Camillo und Peppone" die Festspiele Stockerau - mit Horst Heiss als Don Camillo und Christoph F. Krutzler als Peppone, inszeniert vom Intendanten Zeno Stanek

Für die Vorstellungen erhalten Mitglieder der IG Freie Theaterarbeit unter Vorlage eines gültigen Mitgliedausweises an der Abendkassa je nach Vorhandensein von freien Plätzen Regiekarten von 15 Euro. Infos, auch über verfügbare Restplätze: Tel. +43 (0)2266 676 89
www.festspiele-stockerau.at
Alias Rosalie: Assistenz / Produktionsmanagement Ab sofort suchen wir jemanden, der eine bestehende Kunst-Installation bei verschiedensten Veranstaltern bewirbt.  Wir denken an Gemeinden, Weihnachtsmärkte, Messen, usw. weitere Vorschläge von Ihrer Seite sind erwünscht. Das Objekt kann als Installation, als Performance, als Event-Highlight angeboten werden. Mehr Information gerne auf Anfrage.

Ihr Profil:
- gute Kommunikationskompetenz (Leichtigkeit um mit verschiedensten Personen ins Gespräch zu kommen)
- eigenständiges Zeitmanagement
- selbstständiges Denken, Forschen Ausführen
- organisatorisches Verständnis
- gute Deutschkenntnisse

Ihre Aufgabe:
- mögliche Veranstalter ausfindig machen
- vorhandenes Präsentationsmaterial dem jeweiligen Adressaten anpassen
- Präsentationsmaterial versenden 
- nach telefonieren, 1. Kontakt herstellen

Bezahlung:
- Gewinnteilung nach Absprache

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbung an: mail@aliasrosalie.com

www.aliasrosalie.com
Neue Oper Wien: Kostümhospitanz Bewerbungsfrist: 30.06.2015

Die Neue Oper Wien sucht für ihre nächste Produktion"Die Nase" von Dmitri SchostakowitschKostümhospitantInnen

Premiere: 22. September 2015
Weitere Vorstellungen: 26., 28., 30. September & 1. Oktober 2015
Beginn jeweils um 19:30 Uhr
Wiener Kammeroper

Profil:
Verfügbarkeit und freies Arbeiten im Zeitraum von August - Anfang Oktober 2015
(Arbeitszeiten nach Absprache, auch neben Schule, Studium möglich, Anrechnung als Praktikum)
Hands on Mentalität
Nähkenntnisse von Vorteil
Mobilität im Raum Wien
selbstständig, strukturiert, teamfähig
Theatererfahrung im Bereich Kostüm oder Bühnenbild von Vorteil
Interesse und Engagement bei einerOpernproduktion mitzuarbeiten

Vorbesprechungen Ende Juni
Abgeltung nach Vereinbarung

Bewerbungen bis 30. Juni (Vita, Portfolio, Motivationsschreiben) oder Fragen an
atelier@angelikapichler.com
Informationen zum 100 Tage Startblock im HAUS DREI/ Schauspielhaus Startblock: 12. September – 20. Dezember 2015.

RAUM: HAUS DREI heißt ab der Spielzeit 2015.16 die ehemalige Ebene 3 des Schauspielhauses plus der davorliegende Foyerbereich. Unser Ausstattungsleiter Frank Holldack hat dafür ein modulares Raum- und Bestuhlungskonzept entwickelt, das für bis zu 100 Zuschauer Platz schafft. Egal ob für Filmvorführung, Gespräch, Lounge, Lesung, Diskussion und vieles mehr.

WAS UND WIE WIR UNS DAS WÜNSCHEN
WAS: Beteiligung! Beiträge! Anwesenheit! Reflexion! Diskurs! – Gerne in Zusammenhang mit Themen, die Euch und uns bewegen: inhaltlich, politisch, ästhetisch, gesellschaftlich. Das HAUS DREI soll 100 Tage lang Begegnungszone, Dialogwerkstatt, intermedialer Raum, Aktionsfläche sein – für vieles offen und alle geöffnet, die uns kennen lernen, mit uns reden oder / und die Stadt ins Theater bringen wollen.
WIE: Von beiden Seiten möglichst unkompliziert und flexibel.

IDEEN?
Kontaktiert uns!
Wir besprechen Eure Ideen und versuchen, einen Termin zu finden und sie umzusetzen.
Jennifer Weiss (Dramaturgieassistentin) koordiniert das Programm im HAUS DREI, das gemeinsam vom Dramaturgen-Team, das aus Elisabeth Geyer, Karla Mäder, Jan Stephan Schmieding und Jennifer Weiss besteht, entwickelt wird.

WERBUNG
Die Veranstaltungen des Startblocks werden teilweise kurzfristig angesetzt und ausschließlich auf unserer Homepage angekündigt. Ein Blog, den verschiedene Autoren unter Federführung des Grazer Autors und Journalisten Martin G. Wanko gestalten, reflektiert das Tun und Treiben, Wohl und Wehe des Startblocks und der ersten 100 Tage im Schauspielhaus.

VORAUSSETZUNGEN
Die Veranstalter sollten entweder einen Bezug zu uns oder zu unseren Themen haben. Künstlerisch sollten keine Dinge passieren, die wir nicht auch machen könnten, wenn wir wollten (das heißt z.B.: keine Gastspiele). Der technische Aufwand sollte minimal sein, es ist aber vieles denk- und machbar. Schauspieler aus unserem Ensemble sollen künstlerisch nicht beteiligt sein.

FINANZIELLES
Es werden keine Honorare gezahlt. Ihr entscheidet, ob und wieviel Eintritt Ihr nehmen wollt. Einnahmen aus Ticketverkäufen (kein Vorverkauf, nur Abendkasse) gehen zu 70% an Euch. Einnahmen aus dem Getränkeverkauf gehen ans Schauspielhaus.

KONTAKT
bis 5. Juli 2015: karla.maeder@konzerttheaterbern.ch // 0677 613 959 49
ab 17. August 2015: jennifer.weiss@schauspielhaus-graz.com // 0644 818 56 55
dazwischen: Theaterferien
Wir freuen uns auf Euch!
Die neue Dramaturgie-Mannschaft vom Schauspielhaus,

Am 12. September geht’s los: 100 Tage Schauspielhaus, 100 Tage Startblock, 100 Tage Startblog
ARGELeute: arge Leute – SchauspielerInnen u. Sängerin Die ARGELeute sucht 3 arge Schauspielerinnen und 2 arge Schauspieler für arge Kunst. Außerdem suchen wir eine arg fantastische Sängerin.
 
(arg leitet sich etymologisch von einer indogermanischen Wurzel ab, die sich heftig bewegen, erregt sein, beben bedeutete)
 
Für die Wiederaufnahme der interaktiven Inszenierung „MAHNMAHL“ der österreichischen Kunstschaffenden Mona May suchen wir 3 Schauspielerinnen, 2 Schauspieler und 1 Sängerin.
Das „MAHNMAHL“ wurde von Mona May im Jahr 2000 für die Circle Installation „UXUS“ geschrieben und uraufgeführt. Seitdem wurde es 2003, 2004, 2006 und 2007 mit großem Erfolg gespielt. Es widmet sich den Themen Anpassungszwang, Sinnlichkeit, Sitten, Schuld, Unterdrückung, Sexualität, Tötung, Frieden und Freiheit. Das „MAHNMAHL“ zeichnet sich dadurch aus, dass das Publikum zusammen mit den Schauspielern an einer großen, festlichen Tafel Platz nimmt und somit Teil der gesamten Inszenierung ist.
 
Wir würden uns wünschen, mit Menschen zu arbeiten, die an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert sind, weil wir mehrere Aufführungszyklen planen.
 
Die Bezahlung erfolgt durch eine gerechte Einnahmenteilung.
 
Ein erstes Treffen ist für Mitte Juli 2015 geplant. Der Probenbeginn und die laufenden Proben erfolgen nach gemeinsamer Absprache, blockweise und an den Wochenenden. Die Premiere und Folgeaufführungen sind fürs Erste im Oktober/ November 2015  geplant. Voraussichtlicher und hauptsächlicher Probenort ist, neben Wien, in 4382 Sarmingstein (Oberösterreich, nahe Grein).
 
Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte Christian Handler unter 0660 7734701 oder per Mail an christian.handler@gmx.at
   
ARGE = Arbeitsgemeinschaft
Große Fundusauflösung/Studioauflösung in 1100 Wien Juni-Okt. 2015, Wien

Kontakt: Martha, mailto:fotoundmakeup@yahoo.de

a) Corsagen, Strümpfe, Strumpfbänder, Dessous, High Heels, Negligees, Kimonos ....  - Sexy "Zeug" eben
b) alles zum Thema "Hausmädchen, Hausfrau, von RETRO/VINTAGE bis Cosplay"
c) Accessoires: Perücken, Fächer, Handschuhe - von SPITZE BIS LACK, Kuntblumen, Handschellen, Peitschen, Gerten ...
d) diverse Stoffe (vor allem Asia Style)

Größen: Vor allem Einheitsgrösse Erwachsene - aber auch von vielem unterschiedliche Grössen. AUSNAHME: sind Schuhe, die sind ausschließlich in Größen 36/37 vorhanden.
PREISE: nach Stück, in Bausch und Bogen etc. ... wir werden uns sicher einig - einfach nach Voranmeldung vorbeikommen.

Verkaufszeitraum: Juni 2015 - Oktober 2015. Wer zuerst kommt, malt zuerst!
Ein kleiner Teil ist abfotografiert und hier zu sehen - es sind aber ca. 10 volle Koffer vorhanden:
www.model-kartei.de/bilder/gal...
www.model-kartei.de/bilder/gal...
www.model-kartei.de/bilder/gal...
Wo: Mag. Martha Spörck - Graffgasse 2/1/2/8 - A-1100 Wien
www.foto-shootings.com/fum

Kontakt: fotoundmakeup@yahoo.de
Finanzministerium: Aktualisierung der Broschüre Vereine und Steuern Finanzministerium Österreich: Aktualisierung der Broschüre Vereine und Steuern

Die Broschüre „Vereine und Steuern – Ein Service für Vereine und ihre Mitglieder“ des Finanzministeriums wurde im Oktober 2014 neu verlegt.
Download: www.bmf.gv.at/services/publika...

11.12.2014
Social Art People Schauspielagentur Social Art People ist die erste Agentur für SchauspielerInnen & KünstlerInnen mit Behinderung.
Social Art People betreut ihre KlientInnen in der Karriereplanung, Akquise und Management.

Die Agentur vermittelt ihre KlientInnen an:

Film- und TV-Produktionen
Werbung und Kommunikation (TV, Print & Web)
Theaterproduktionen
Kunst- & Kulturprojekte
u.v.a

www.socialartpeople.com/
bookamat: Buchhaltung einfach und übersichtlich Wir wissen aus eigener Erfahrung als Selbständige, dass das Thema Buchhaltung nicht immer angenehm ist. Wir wissen aber auch, dass es ein gutes Gefühl ist, die eigenen Zahlen zu kennen und im Griff zu haben. Darum haben wir mit bookamat eine einfache Buchhaltungsapplikation entwickelt.

Gerade zu Jahresende ist ein guter Zeitpunkt, sich mit den eigenen Zahlen zu beschäftigen. Darum sind wir gemeinsam mit der IGFT zum Entschluss gekommen, euch bookamat vorzustellen.

bookamat ist für Einnahmen-Ausgaben-Rechner (EPUs, Freiberufler, KMUs und Vereine) konzipiert und leicht zu bedienen. Mittels vordefinierter Steuerkonten können Einnahmen und Ausgaben schnell und steuerrechtlich korrekt eingeben werden. Tags und Kostenstellen erlauben persönliche Zuordnungen und betriebliche bzw. private Anteile lassen sich einfach berechnen. Wiederkehrende Buchungen (z.B. Studiomiete, Telefonkosten) können über frei definierbare Vorlagen im Handumdrehen erfasst werden. Die Umsatzsteuervoranmeldung ist damit ebenso vorbereitet wie die zusammenfassende Meldung.

Weitere Features:
— Anlageverzeichnis
— Umfassende Exports (Excel, PDF)
— Rechnungs-/Belegupload
— Sichere Verbindung und tägliche Backups

Einen schönen und kurzen Überblick darüber was bookamat kann gibts hier:
vimeo.com/42272006

oder in diesem Artikel in Format:
www.format.at/articles/1229/94...

Und natürlich auf: www.bookamat.com

bookamat kann man 30 Tage lang gratis testen, danach kostet der Jahresaccount 100,- Euro.
Für die Mitglieder der IGFT gibt es jetzt als besonderes Special: –50% auf den Accout AT2013 (einlösbar bis Ende Februar 2014, Account gültig bis Ende 2014).

Der Ermässigungscode ist über die IG Freie Theaterarbeit ( c.vikoler@freietheater.at ) zu beziehen.

Wir freuen uns, wenn ihr bookamat testet und unser Angebot weiterverbreitet.
Feedback, Anmerkungen & Kritik – jederzeit an support@bookamat.com

Beste Grüße,
Axel & Patrick
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum