theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
BMUKK: Auslandsstipendium Seit 2014 bietet die Abteilung ein Auslandsstipendium an, im Gegenzug gibt es das Trainee-Stipendium nicht mehr. Für das Auslandsstipendium muss man ansuchen, es wird nicht ausgeschrieben.

Siehe Homepage: www.bmukk.gv.at/kunst/foerderu...

Auslandsstipendium

Erweiterung der Kompetenzen und Handlungsspielräume von KulturmanagerInnen durch Weiterbildung in einem ausländischen Kulturzentrum; einreichberechtigt sind Einzelpersonen mit österreichischer Staatsbürgerschaft oder deren Lebens- und Arbeitsinteressen nachweislich seit mindestens drei Jahren überwiegend in Österreich liegen, wenn
sie einen einschlägigen Studienabschluss nachweisen können oder
sie eine vergleichbare Ausbildung oder Berufserfahrung nachweisen können
sie mindestens eine dreijährige Berufserfahrung im Bereich Kulturmanagement / Kulturarbeit nachweisen können
sie nicht immatrikuliert sind

Vorgesehen sind 5 Stipendien pro Jahr (Stand 2014)
Nach Destination; maximal 6 Monate Laufzeit
Kulturinitiativenbeirat

Vollständig ausgefüllter Förderungsantrag mit folgenden Beilagen:
- Motivationsschreiben inklusive Nennung des gewählten Kulturzentrums einschließlich Begründung, warum diese Einrichtung ausgewählt wurde
- Bestätigung der jeweils Verantwortlichen des vorgeschlagenen Kulturzentrums
- Weiterbildungsziel
- Lebenslauf mit Angaben zur Ausbildung und zur bisherigen beruflichen Tätigkeit

Persönliche Qualifikation; Lernziele; Weiterbildungsmöglichkeit in der gewählten Einrichtung, Erwerb von Zusatzqualifikationen durch das Praktikum; Art und Umfang der angebotenen Tätigkeiten; Verwertungsmöglichkeit des im Ausland erworbenen Könnens in Österreich; Naheverhältnis zu regionalen Kulturinitiativen; Praktika an Bundes- und Landeseinrichtungen werden nicht berücksichtigt.
BKA: Inlands-Tourneekostenzuschuss für Kunstschaffende, Theaterensembles Dieser Topf ist mit 300.000 Euro dotiert !!

Ziel und Zweck: Förderung von Tourneen einzelner Kunstschaffender sowie Musik- und Theaterensembles im Inland
Dotation/Förderungs­höhen: Teilfinanzierung
Vergabemodus: Musikbeirat, Beirat für darstellende Kunst
Erforderliche Einreichungsunterlagen: Förderungsantrag, angegebene Beilagen

Kriterien und Bedingungen: Österreichische Staatsbürgerschaft bzw. ständiger Wohnsitz in Österreich; qualifizierte Leistung im Inland, Umfang und Anspruch des Programms mit zeitgenössischen Inhalten, Konzerte/Auftritte in mindestens 3 Bundesländern, Professionalität, Wirtschaftlichkeit, Wirksamkeit in der Öffentlichkeit

Termin: Mindestens 3 Monate vor Tourneebeginn:
www.kunstkultur.bka.gv.at/site...
MAD CIRCUS PROJECT: Call for Artists! Performance/Circusarts/Impro/Theater/Dance/Parcours/....

Das Kunst- und Kulturzentrum Papierfabrik in Graz sucht KünstlerInnen aus verschiedensten Bereichen (Performance, Zirkus, Artistik, (Impro-)Theater, Tanz, Parcours, Magie, Bühnengestaltung, Kostümgestalter, Foto/Multimedia, ...), die Interesse haben, bei der Veranstaltung „Mad Circus“ am 26.9.2014 in der Stallbastei und den Uhrturmkasematten mitzuwirken. Es werden eine Varietébühne und einige andere Möglichkeiten zur künstlerischen Intervention geboten.

Das Thema „ Wie gefangen sind wir heute?“ schwebt über der diesjährigen Veranstaltung, handelt sich es bei den beiden Locations um ehemalige Kerker. Dennoch sind alle Acts/Künstler, die irgendwie zum Titel „Mad Circus“ beitragen, willkommen. Unser Anliegen ist die Vernetzung von Kunstschaffenden verschiedener Bereiche und das Ankurbeln der lokalen Szene nach dem Motto: von Künstler für Künstler.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit von „Artist Residencies“ in der Papierfabrik im Zeitraum von 15.9 - 27.9.

In der Residency liegt der Schwerpunkt darauf, dass sich die anwesenden Künstlerinnen gegenseitig Workshops geben um daraus neue Acts und Konzepte entwickeln. Die entstandenen Acts werden zum Abschluss öffentlich am Schlossberg vorgeführt.

Künstlerische Ziele sind Interaktion, freie Trainings und Workshops, Visionssuche und Konzeptionierung und ein „kunst-kultureller“ Austausch unter Gleichgesinnten.

Mad Circus Projekt Opening Party am 20.9.2014: Open Stage für Residencies & Friends, Konzerte, Djs.

Bei Interesse und Wunsch nach detaillierter Information, kontaktiere:
Kai.Podhraski@gmx.net oder office@madcircus.at
0043(0)699.10585330
Verbund AG: Kunstprojekte mit Wasser Einreichfrist: 15.10.2014

Die Kategorie für zeitgenössische Kunst, die sich mit Wasser auseinandersetzt
Die Kategorie WasserKREATIV wendet sich an professionelle Kunst- und Kulturschaffende aus der ganzen Welt, die ihre Arbeit dem Thema Wasser widmen. Es können innovative Entwürfe und Projekte aus den verschiedensten Kunst- und Kulturrichtungen wie z. B. Multimedia, Film, Musik, Literatur, Architektur, bildende und darstellende Kunst eingereicht werden.

Der Fokus liegt auf zeitgenössischer Auseinandersetzung mit der Ressource Wasser, der künstlerischen Vermittlung der vielschichtigen Bedeutung von Wasser und der Betrachtung von Wasser im Kontext gesellschaftlicher Zusammenhänge.

Dotierung: 3.000 Euro

Zur Verfügung gestellt von der VERBUND AG.

www.wasserpreis.info/kategorie...
TKI - Tiroler Kulturinitiativen/IG Kultur Tirol: TKI open 15 Einreichfrist: 20.10.2014

Die TKI - Tiroler Kulturinitiativen/IG Kultur Tirol freut sich, die Ausschreibung des Fördertopfes TKI open 15 unter dem Motto „vor Ort“ bekannt geben zu dürfen.

Ganz in der Nähe scheint vieles oft unbedeutend, längst abgehandelt, selbstverständlich, mäßig interessant. Viel spannender ist es woanders, im globalen Raum oder zumindest im urbanen Zentrum. Dort vermuten wir vielversprechende kulturelle Entwicklungen, suchen wir Widerständiges, erhoffen wir Veränderung. Doch warum eigentlich nicht gleich hier, vor Ort, aufgraben, umrühren, einen neuen Blick auf das Gewohnte werfen und hinhören, was es zu sagen hat? Sich neu orientieren im scheinbar Bekannten, sich daran reiben, es lieben können oder kritisch in Frage stellen, es reflektieren und zum Thema machen. Und sich dadurch Möglichkeiten eröffnen, vor Ort bisher nicht gekannte, imaginäre oder reale Orte zu schaffen, Bestehendes umzudeuten oder Alltägliches neu zu besetzen.

TKI open 15 lädt ein, vor Ort aktiv zu werden, am Land, in der Peripherie, im Dorf, Bezirk oder Stadtteil. Die Ausschreibung möchte dazu anregen, Geschichten vor Ort aufzuspüren und aus dem Vorhandenen oder Fehlenden heraus Neues entstehen zu lassen. Sie lädt zur Einreichung zeitgenössischer Kunst- und Kulturprojekte ein, die Themen vor Ort aufgreifen und experimentell, kritisch, lustvoll oder ungewöhnlich bearbeiten.

Bis zum 20. Okober 2014 (Poststempel) können themenspezifische Projekte eingereicht werden. Ausführliche Informationen zur Ausschreibung sind der Website zu entnehmen: www.tki.at/index.php?id=539

Informationen und Kontakt:
Anita Moser, anita.moser@tki.at Tel. 0512 586781,
TKI - Tiroler Kulturinitiativen / IG Kultur Tirol
Dreiheiligenstr. 21 a, 6020 Innsbruck
www.tki.at
Treibstoff Theatertage Basel 2015: Ausschreibung Einreichfrist: 24.10.2014

Die Kaserne Basel, das ROXY Birsfelden und das jungetheaterbasel suchen gemeinsam innovative Projektideen für die 7. Ausgabe der Treibstoff Theatertage Basel. Diese finden voraussichtlich vom 2. bis 13. September 2015 statt: Für diese Ausgabewerfen die Theatertage einen besonderen Blick auf site-specific Inszenierungen und suchen gleichermaßen Konzepte für Bühnenproduktionen wie auch für spezifische Orte in Basel. KünstlerInnen und Gruppen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen, erhalten von Treibstoff die Möglichkeit einer Kofinanzierung sowie einen professionellen Rahmen für die Realisierung und Präsentation eines neuen Theaterprojektes.

Was ist Treibstoff?
Treibstoff ist eine Plattform für junge Theaterschaffende, die seit 2004 alle zwei Jahre in Basel veranstaltet wird. Aus den eingereichten Vorschlägen wählt die Treibstoff-Programmgruppe die interessantesten Projekte aus. Deren Bewerber erhalten einen Finanzierungsbeitrag sowie dramaturgische, logistische und organisatorische Unterstützung bei der Umsetzung.

Bühnenproduktion oder ein site-specificProjekt?
Für Treibstoff 2015 sucht die Programmgruppe erstmals Projektideen in zwei Kategorien. Die Theatertage werden aus Bühnenproduktionen UND ortsspezifischen Performance- und Theaterprojekten im Stadtraum bestehen. Die Projekte können sowohl für einen ausgesuchten Ort (ein Platz, ein Bahnhof, ein Geschäft, ein Industriegebäude, eine Tramlinie, etc.) oder für mehrere Orte (eine Route, ein wanderndes Objekt, ein Quartier o.ä.)für das Festival entwickelt werden. Um eine genaue Begründung der Ortsauswahl wird gebeten. Wie in den vergangenen Jahren können sich Bewerber aber auch für eine Bühnenproduktion entscheiden. Diese kann als Stückentwicklung oder als performatives Projekt vorgeschlagen werden. Es wird ein ausgewogenes Programm zwischen diesen beiden Kategorien präsentiert.

Wer kann sich bewerben?
Professionelle, noch nicht etablierte Künstlerinnen und Gruppen aus dem Bereich Theater/Performance aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. Berücksichtigt werden Projekte, welche im Sommer 2015 in Basel realisiert und anschließend während den Treibstoff Theatertagen zur Aufführung gebracht werden können.

So funktioniert’s
Registriere Dich auf unserer Homepage www.treibstoffbasel.ch und gib an, zu welcher Kategorie deine Bewerbung gehört (Bühnenprojekt oder site-specific). Nach erfolgreicher Registrierung erhältst Du eine Bestätigungs-Email. Schicke nun Deine schriftliche Bewerbung bis spätestens Freitag, 24. Oktober 2014 an die untenstehende Postadresse.Nach Sichtung sämtlicher registrierter und rechtzeitig eingegangener Projekte trifft die Programmgruppe zwischen Ende November und Mitte Dezember eine erste Auswahl, woraufhinKünstlerInnen im Januar 2015 zur Vorstellung ihrer Projekte nach Basel eingeladen werden. Die Programmgruppe entscheidet anschliessend, welche Projekte im Rahmen von Treibstoff 2015 realisiert werden. Beide Bewerbungs-Kategorien werden zu gleichen Teilen berücksichtigt.

Das brauchen wir
Beschreibung Deines Projekts in Form eines Konzeptpapiers (max. vier A4-Seiten)
Arbeitsbiografien der Projektverantwortlichen
Dossiers bitte unbedingt ungebunden einsenden, keine speziellen Formate
keine umfangreichen Dokumentationen (falls wir zusätzliches Material benötigen, melden wir uns bei Dir!)
eine DVD mit bisherigen Arbeiten oder Ausschnitten ist willkommen

Einsendeschluss ist der 24. Oktober 2014 (Poststempel):

Treibstoff Theatertage Basel
c/o Kaserne Basel
Klybeckstrasse 1b
CH-4057 Basel

Bei Fragen: info@treibstoffbasel.ch
Registrierung und weitere Informationen unter: www.treibstoffbasel.ch
Theater Drachengasse/Bar&Co: Nachwuchs-Theater-Wettbewerb Einreichfrist: 11.11.2014

Für immer Peter Pan!

Spielzeit: 1.-20. Juni 2015, Di-Sa um 20 Uhr

Ich will immer ein kleiner Junge sein und meinen Spaß haben! sagt Peter Pan. Er bleibt für immer
Kind, ohne Erinnerung und ohne Verantwortung.

Sind wir alle Peter Pan? Kindliche nimmersatte Konsumenten, die nach dem neuesten Gadget
schreien, und sich von unserer Gouvernante, dem Staat, entmündigen lassen? Oder sind wir
erwachsene, mündige Bürger, die ihr Leben gestalten und jenseits unmittelbarer
Bedürfnisbefriedigung denken und leben können?

Wir laden junge TheatermacherInnen ein, Konzepte für Kurzprojekte zum Thema einzureichen. Die
drei spannendsten Projekte/Gruppen erhalten die Gelegenheit, drei Wochen im Theater
Drachengasse zu proben und anschließend ihre Arbeiten in einer Spielserie von 16 Tagen zu
präsentieren.

Die GewinnerInnen des Wettbewerbs werden über Juryentscheid bzw. Publikumsabstimmung ermittelt. Der Jurypreis beträgt auch heuer wieder 5.000 €, zur Verfügung gestellt vom Kuratorium für Theater, Tanz und Performance in der Stadt Wien für die weitere Ausarbeitung des Projektes. Die Drachengasse stellt Bar&Co samt Infrastruktur für die Aufführung in der kommenden Saison zur Verfügung. Der Publikumspreis beträgt 1.000 €.

Wir bieten:
Budget:
5000 € pro realisiertem Projekt (beinhaltet Projektentwicklung und 16 Spieltage)
1000 € Prämie für den Gewinner/die Gewinnerin des Publikumspreises
5000 € für den Gewinner/die Gewinnerin des Jurypreises zur Weiterentwicklung des Projektes
Proberaum für 3 Wochen
Projektbegleitung: Katharina Schwarz. Organisatorische Betreuung: Beate Platzgummer. Technische Leitung: Johanna Franz. Bühne: 3,5 x 5 m, technische Grundausstattung vorhanden, Werbung, Marketing

Projektbeschreibung:
Dauer: 20 Minuten. Bitte keine Monologe!
Abgesehen vom allgemeinen Thema Für immer Peter Pan! keine inhaltlichen Vorgaben.
Teilnehmer: TheaterkünstlerInnen in Ausbildung oder am Beginn ihrer Berufslaufbahn
Fokus auf Text, Schauspiel und Regie (minimale bühnentechnische Anforderungen)

Einreichdaten:
Einreichfrist: 11. November 2014
Unterlagen: Name und Kontakt der Gruppe, Projektbeschreibung (maximal 1 Seite)
Info über Mitwirkende (Name, Alter, Kurzbiografien inkl. Ausbildung)

Zu richten an: newcomer@drachengasse.at oder per Post an
Theater Drachengasse, 1010 Wien, Fleischmarkt 22, Kennwort: „Newcomer“
Stadt Klagenfurt: Gastspiele, zeitgenössischer Tanz 2015 Einsendungen bis 15. November 2014

Die Kulturabteilung der Landeshauptstadt Klagenfurt führt auch im Jahr 2015 die Tanzreihe „dance2eleven“ in der theaterHALLE 11 weiter. Zur Aufführung kommen zwei Werke zeitgenössischen Tanzes (Dauer circa 1 Stunde / Solos, Duette, Trios, Quartette) aus Italien, Österreich oder Slowenien, die 2015 für einen Abend in der Klagenfurter theaterHALLE 11 gastieren und das Publikum mit unterschiedlichen choreografischen Handschriften vertraut machen.

EINREICHUNTERLAGEN:
Max. 2 A4-Seiten (Beschreibung der Produktion, Biografie der Tanzschaffenden/der Kompanie, Pressetexte) / Angabe von Web- und Videolinks.

Einsendungen bis 15. November 2014 an:
kulturraum@klagenfurt.at
DVDs bis 15. November 2014 an: Landshauptstadt Klagenfurt, Abteilung Kultur, Theatergasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Tel: +43 463 537-5227
www.kulturraum-klagenfurt.at
Stadt Klagenfurt: Tanz-Choreografie-Residency, Mai 2015 Einsendungen bis 15. November 2014

Die Kulturabteilung der Landeshauptstadt Klagenfurt schreibt erstmals eine einmonatige Residency für zeitgenössischen Tanz im Mai 2015 aus. Einreichen kann jede in Italien, Österreich oder Slowenien lebende Einzelperson, die am Beginn ihrer beruflichen Praxis steht und bereits erste eigene choreographische Projekte realisiert hat. Die Residency ermöglicht ein konzentriertes Weiterarbeiten am aktuellen Projekt und/oder eine Recherche im Feld des zeitgenössischen Tanzes. Neben dem Arbeits- und Probenprozess dient die Residency dem Austausch und der Vernetzung der Künstlerin bzw. des Künstlers mit der lokalen professionellen Tanz- und Performanceszene. Den Abschluss der Residency bildet eine Präsentation der Arbeitsergebnisse in der Stadtgalerie Klagenfurt.

UNTERSTÜTZUNG:
Budget (Stipendium / Material): 1.600 Euro (+ Reisekosten)
Wohnraum / Schriftstelleratelier im Europahaus Klagenfurt
Proberaum / Nutzung eines Klagenfurter Tanzstudios
Teilnahme am regelmäßigen Trainingsangebot der Tanzschule / optional
Begleitendes Mentoring / optional
Coaching (künstlerisch / konzeptuell / dramaturgisch) / optional

ANFORDERUNG:
Ein Training und eine öffentliche Probe für professionelle Tanz- und Performanceschaffende der Region sowie die Präsentation der Arbeitsergebnisse Ende Mai in der Stadtgalerie Klagenfurt.

EINREICHUNTERLAGEN:
Max. 2 A4-Seiten (Beschreibung des künstlerischen Arbeitsvorhabens, Biografie mit künstlerischem Werdegang, Bewerbungsmotivation) / Angabe von Web- und Videolinks

Einsendungen bis 15. November 2014 an:
kulturraum@klagenfurt.at
DVDs bis 15. November 2014 an: Landshauptstadt Klagenfurt, Abteilung Kultur, Theatergasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Tel: +43 463 537-5227
www.kulturraum-klagenfurt.at
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum