theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Tanz*Hotel: Tanz & Bewegungskurse Herbst 2016 Erste Übersicht zum kommenden Kursprogramm!

Anmeldungen/Anfragen werden von den KursleiterInnen oder Tanz*Hotel gerne entgegengenommen. www.tanzhotel.at/de/studio-res...
IG Kultur Steiermark: Kostenlose Rechts-und/oder Steuerberatung ab 9.06.2016, Graz

für KünstlerInnen und Kulturvereine

Ab Mai 2016 gibt es monatlich Beratungen in Graz (Ausnahme August und Dezember) und punktuell in der Region. Jeweils eine Person zur Rechts-und Steuerberatung steht für ein vertrauliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Die kostenlose Beratung ist begrenzt auf eine Stunde pro Person und Jahr.
Termine / Ort / BeraterInnen:
* Do, 9.Juni (15-18Uhr) / Kultur in Graz (Lagergasse 98a, 8020) / Dr.Beck & Schachner+Partner
* Do, 30.Juni (15-18Uhr) / CCW Stainach (Bahnhofstraße 110, 8950) / Dr.Bauer&Mag. Ehgartner
* Do,14.Juli (15-18Uhr) / Kultur in Graz (Lagergasse 98a, 8020) / Dr.Beck &Schachner+Partner
* Do,15.Sept.(15-18Uhr) / Kultur in Graz (Lagergasse 98a, 8020) / Dr.Beck &Schachner+Partner

Anmeldung zu einem bestimmten Termin mit Kennwort „Beratung + Datum“ im Betreff an office.igkultur@mur.at

Anmeldung BITTE mit kurzer Darstellung der Fragestellung (Stichworte) und Angabe einer Telefonnummer. Wir bitten um verbindliche Anmeldung und bei Verhinderung um rechtzeitige Absage des Termins. Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl (je 3 Personen für Rechts- und Steuerberatung)
Mehr Informationen unter office.igkultur@mur.at oder Tel.0316/82773422

igkultur.mur.at/aktuell/kosten...
Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF): Weiterbildungsprogramm Ab Juli 2016, Berlin

Aktuelle Vollzeit-Lehrgänge und Workshops des Instituts für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) an der VHS in Berlin:

Seit 25 Jahren bietet das iSFF Weiterbildung in den Bereichen Film/TV, Synchron, Sprech- und Musiktheater. Anerkannte Experten aus der Branche vermitteln den Teilnehmern praxisnah ihr Wissen und garantieren so die hohe Qualität der Weiterbildungen.
Es bestehen diverse Fördermöglichkeiten für die Teilnehmer. Um diese rechtzeitig zu beantragen, bitten wir Sie um eine frühzeitige Bekanntgabe der Termine.

Lehrgänge
Die als Vollzeitweiterbildungen angelegten Lehrgänge, bieten die Möglichkeit, sich für bestimmte Berufsfelder zu qualifizieren, oder mit Hilfe erfahrener Fachkräfte aus der Branche intensiv die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen und erweitern. Die Lehrgänge des iSFF sind zertifiziert und werden u.a. durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert.

Das komplette Angebot und detaillierte Informationen finden Sie unter www.isff-berlin.eu. Fragen zum Kursangebot beantwortet Ihnen das iSFF gern unter 030 9018 374 43 oder info@isff-berlin.eu
Eva-Maria Kraft: Sommertraining zeitgenössisches Ballett Ab 11.07.2016, Wien

Dieses Jahr gibt es in den Monaten Juli, August & September wieder ein Sommertraining für Zeitgenössisches Ballett in unterschiedlichen Levels (auch für Tanz-Anfänger_innen)!
Alle Kurse finden ab Juli in meinem neuen Studio "RAUM für TANZ I Eva-Maria Kraft" in der Neubaugasse in Wien statt!
Bei Unsicherheiten bzgl. des Levels unterstütze ich gerne bei der Entscheidung.

Zeitgenössisches Ballett für Erwachsene
Level 1:
Mo, 08.08. – Mi, 10.08.2016, 17:30-18:50 Uhr
für Anfänger_innen, die keine Vorkenntnisse haben!

Level 1/2:
Mo, 11.07. – Mi, 13.07.2016, 17:30-18:50 Uhr
Mi, 31.08. – Fr, 02.09.2016, 17:30-18:50 Uhr
für Teilnehmer_innen, die Vorkenntnisse haben bzw. den Kurs Ballett 1 oder Ballett 2 bei mir bereits besucht haben!

Level 2/3:
Mo, 11.07. – Mi, 13.07.2016, 19:00-20:20 Uhr
Mo, 08.08. – Mi, 10.08.2016, 19:00-20:20 Uhr
Mi, 31.08. – Fr, 02.09.2016, 19:00-20:20 Uhr
für Teilnehmer_innen, die fortgeschritten sind bzw. den Kurs Ballett 2/3 oder Ballett 3 bei mir bereits besucht haben!

Detaillierte Infos zu den Kursen unter www.evamaria-kraft.at

Kosten:
1 Kurs: € 55.- I 2 Kurse: € 100.- I 3 Kurse: € 145.-
(die Kurse sind nur als Einheit wie oben aufgeführt buchbar)
Anmeldung und Bezahlung bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn (genaue Infos bei Anmeldung)!
Begrenzte Teilnehmerzahl, Reihung nach Anmeldedatum!

Kursort:
RAUM für TANZ I Eva-Maria Kraft
Neubaugasse 31 (im Hof, Stiege 2), 1070 Wien

Anmeldung und Information:
Eva-Maria Kraft, BA
mail@evamaria-kraft.at oder +43 650 4343773
Peter Beil: Partnering - Workshop Ab 12.07.2016, Wien

Beim Partnering versuchen wir mit Hilfe eines Zweiten unser Bewegungsvokabular zu erweitern, und uns gemeinsam bei verschiedenen Bewegungselementen, wie Sprüngen, Hebungen, Bodenelementen und Ballancen, zu unterstützen und zu helfen. Durch das Spiel mit den Elementen Gewicht, Druck, Schwung und Momentum entstehen dreidimensionale Bewegungen im Raum von lyrischzart bis kraftvoll-akrobatisch. Das In-Berührung-Sein mit einem Partner, das Spüren beider physikalischer Gewichte, und die Hingabe an die physikalischen Kräfte, ermöglichen eine gegenseitige Freiheit zu einer körperlichen und geistigen Bewegung.

Termin 1: Di. 12.7. und Mi. 13.7.2016 von 18.00h - 20.00h
Termin 2: Di. 26.7. und Mi. 27.7.2016 von 18.00h - 20.00h / 19.00h - 21.00h
Termin 3: Mi. 31.8. und Do. 1.9.2016 von 18.00h - 20.00h
ACHTUNG: bei allen drei Terminen gibt es die Option auf Verlängerung um einen Tag!!

Kursort:
Margit Manhardt Studio, Neubaugasse 38, 1070 Wien
hinten im Hof die gelbe Türe und dann in den letzten Stock

Kosten: € 40,- / für Studenten € 20,-
Infos / Anmeldung: direkt bei Peter per email oder telefonisch unter 0699-10261087
Lalish Theaterlabor: Sommer Workshop & offenes Labor ab 22.07.2016, Wien

Aufbruch zu energetischer Stimme und Stimmhandlung und Spezialarbeit an Kehlkopfgesangstechnik

Leitung: Nigar Hasib und Shamal Amin

Termin I: 22.-23.-24. Juli
Termin II: 29.-30.-31. Juli
Termin III: 5.-6.-7. August
Termin IV: 26.-27.-28. August
jeweils 14:00 bis 18:00 Uhr

Termine sind von einander unabhängig!
Jedoch jeder Termin basiert auf einem festgelegten Arbeitsprogramm für je drei Tage!
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
Kosten pro Termin: 230,- / Ermäßigung: 200,-

Für nicht in Wien wohnhafte TeilnehmerInnen: Unterkunft ist nicht inkludiert: 180,-
Für StudentInnen, Lalish Theaterlabor Publikum bzw. vorherige Workshops TeilnehmerInnen: 150,-
Anmeldung erforderlich bis vor drei Tagen des jeweiligen Termins : lalishtheater@hotmail.com
weitere Infos: www.lalishtheater.org Workshops & open laboratory

Lalish Theaterlabor/Forschungszentrum für Theater und Performance-Kultur
Gentzgasse 62, A - Wien 1180 / Tel.: 0043-1-4780609

E-Mail: lalishtheater@hotmail.com
www.lalishtheater.org
Barbara Schmalz-Rauchbauer/Albert Weilguny: Sound and Movement 5.-9.08.2016, Fraueninsel/Chiemsee

Wege zum Text nach Kristin Linklater
mit Barbara Schmalz-Rauchbauer und Albert Weilguny

Liebe FreundInnen, KollegeInnen, Interessierte!

Dieses Jahr biete ich zum ersten Mal dieses Kursformat in Zusammenarbeit mit meinem langjährigen Mozarteum-Kollegen, dem Schauspieler Albert Weilguny an.

Als Ausgleich zur sehr intensiven Körper/Stimm-Arbeit kann man sich zu dieser Jahreszeit hervorragend in den Fluten des Chiemsees erfrischen.

Die Fraueninsel ist im Sommer ein sehr begehrter Seminar-Ort, von daher empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung für die Zimmerreservierung.

Es gibt einen Frühbucherrabatt bis 10. Juni 2016
und einen vergünstigten StudentInnen-Preis!

580 € zuzüglich Aufenthaltskosten
440 € StudentInnenpreis
50 € Frühbucherrabatt (bis 10. Juni 2016)

Barbara Schmalz-Rauchbauer
Paracelsusstraße 18/16, A-5020 Salzburg
Tel: +43/662/88 32 38
E-Mail: barbara.schmalzrauchbauer@gmail.com
Michaela Obertscheider: Intensiv-Workshop - Die Kunst des Spielens 8.-19.08.2016, Graz

Aus organisatorischen Gründen wird der ursprünglich dreiwöchige Kurs "Die Kunst des Spielens"
mit Michaela Obertscheider auf einen zweiwöchigen Intensiv-Kurs fokussiert und findet
von 8.-19. August 2016 statt.

In diesem Kurs geht es einerseits um das individuelle Entdecken und Entwickeln musischer Fähigkeiten und andererseits um das gemeinsame kreative Agieren.

Geeignet für absolute Anfänger, TeilnehmerInnen mit Erfahrung in Improvisation oder Schauspiel und ausgebildete SchauspielerInnen. Die TeilnehmerInnen trainieren in einem von Michaela humorvoll moderierten Labor und werden ihren persönlichen Möglichkeiten gemäß gefordert und gefördert.

Das prozessorientierte Arbeiten ermöglicht einen generellen Einblick in die Theaterwelt, einen Überblick über die verschiedenen Theaterstile und ein Vertiefen in diverse Aspekte der darstellenden Kunst je nach Vorlieben der Gruppe und ihren speziellen Wünschen oder Themen.
Für mehr Flexibilität und Spontanität, entspannte Bühnenpräsenz, differenzierte rhetorische Ausdrucksmittel, Storytellingkompetenzen, positive lösungsorientierte Haltung, sensibilisierte Körperwahrnehmung, soziale und intuitive Kompetenz, gestärkte Resilienz und Frustrationstoleranz

Für weitere Infos: somak.at oder +43-699-128 161 70
Sunrise Studios: Intensiv Musical-Workshop 8.-23.08.2016, Wien

mit Abschluss-Show und Talente-Casting für Profi-Bühnenausbildung

Von 8. bis 13. August 2016 veranstaltet das Konservatorium Sunrise_Studios einen 6-tägigen Spezial-Musical-Workshop, der sich an junge Talente zwischen 16 und 26 Jahren wendet, die interessehalber hinter die Kulissen einer professionellen Bühnenausbildung schnuppern wollen, einen Eindruck davon erhalten möchten, wie eine Musicalproduktion zustandekommt oder bereits konkret von einer Karriere als Künstler träumen und deshalb eine entsprechende professionelle Bühnenausbildung anstreben.

Geboten wird intensives Training in Schauspiel, Tanz und Gesang (täglich fünf Stunden) unter Anleitung der erfahrenen Musical-Experten Tania Golden (die beliebte "Mrs.Brill" aus dem Musical "Mary Poppins"am Wiener Ronacher), Adrian Manz (er dirigierte über 4000 Musicalvorstellungen an den Vereinigten Bühnen Wien) und Yuri Yoshimura (die erfolgreiche Sunrise-Absolventin stand zuletzt als "Connie" im Musical "A Chorus Line" am Stadttheater Klagenfurt auf der Bühne, spielt ab Herbst am Musiktheater Linz und unterrichtet heuer auch "Broadway Musical-Jazz" bei ImpulsTanz).

Am letzten Workshoptag werden die erarbeiteten Musicalsongs, Szenen und Choreographien zu einer Show zusammengeführt und in den Räumen der Sunrise_Studios vor Publikum präsentiert. Die Besonderheit daran: diese Show ist gleichzeitig ein Talente-Casting, bei dem die Workshop-Teilnehmer die Möglichkeit haben, einen der Studienplätze am staatlich anerkannten Konservatorium Sunrise_Studios (mit Öffentlichkeitsrecht) zu ergattern. Ein extra Aufnahmetest ist für die vielversprechendsten Talente somit nicht mehr nötig.

Anmeldeschluss: 1. August 2016 (Achtung: Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 18. Juli!)
8 bis 13. August 2016, jeweils 10 bis 15 h

Beschränkte Teilnehmerzahl, die Plätze werden nach Einlangen der Rückmeldungen vergeben. Anmeldungen für den Workshop inklusive Showteilnahme und Casting sind mit Lebenslauf (samt Foto) und Motivationsschreiben an die Mailadresse sunrisestudios@gmx.net zu richten.

Workshop-Gebühr: zwischen 340,- und 450,- Euro (je nach in Anspruch genommenen Rabatten) für die gesamte Woche inklusive Showauftritt und - falls gewünscht - inkl. Aufnahmetest. Alle Preise bzw. Rabatt-Möglichkeiten, die genaue Kursbeschreibung und die Beschreibung der Anmeldemodalitäten findet sich unter www.sunrisestudios.at
Sommerakademie Wienerwald: Akademie der Sinne 12.-20.08.2016, St. Andrä-Wördern

In St. Andrä-Wördern findet sich alles, was uns ideale Rahmenbedingungen für eine Sommerakademie bietet. Der Biosphärenpark Wienerwald, der uns einen unermesslichen Schatz an Natur bietet, und uns zur Ruhe kommen lässt, der Donaustrom, der unsere Gedanken weiterführt, und der Übergang zur Stadt, der Wechselwirkung von Inspiration zulässt. Wieso immer in ferne Länder reisen, um kreative Auseinandersetzung zu erleben?

Die Sommerakademie bietet in diesem einzigartigen Rahmen, angeleitet durch engagierte, leidenschaftliche und kompetente DozentInnen, die Möglichkeit zur Inspiration, Ausleben der eigenen Kreativität, die Möglichkeit zum Austausch in entspannender Atmosphäre. Wir bieten sowohl Kurse für Erwachsenen als auch für Kinder an. Abseits dieser, ist jede Möglichkeit, vom Schwimmen im Altarm, bis zum Spazieren im Wienerwald und den Donauauen, für einen freudvollen Urlaub vorhanden.

Angebote
Keramik, Malen, Seifenwerkstatt, Improvisations-Theater, Breakdance, Tanz für Kinder, Yoga, Contakids, Sport und Spiel für Kinder.
Jella Jost: Intensivwoche Schauspielarbeit & Singen 22.-27.08.2016, Wien

Aufbau:
Easy Yoga & Qigong
Gemeinsame Stimmarbeit Und Atemtechnik
Gemeinsame Textarbeit Und Improvisation
Performance Indoor/Outdoor
Instrumente: Obertonharfe/Koto

Zeit: 11:00 - 16.00.
Location: Shambala 1070 Wien
Kosten: 290,- €
Reduktion möglich

Jella Jost: Akademische Referentin F. feministische Politik & Bildung
Dozentin für Stimmbildung, Gesang und Schauspiel
Speachtraining Phonation and Acting
Yoga Teacher Certificate
Qigong I. A.
www.stimm-werk.com
Sabine Parzer/Gastlehrer: Advanced Teachers Training 23.-28.08.2016, Yspertal

mit Sabine Parzer und Gastlehrern: Malcolm Manning, Martin Keogh (tbc), Martina Mückler

Das Professional Teachers Education Program ist entworfen für TanzpädagogInnen mit einem soliden Hintergrund in Contact Improvisation, Authentic Movement, Somatics und Contemporary Dance ( i.e. Teachers Training AbsolventInnen oder TänzerInnen mit einem equivalenten Training), die sich auf Unterrichten und Forschen von Themen in Bezug auf Körper, Psyche und Bewusstsein im ganzheitlichen Tanz konzentrieren möchten.

6 Module in einem Jahr (zusammen 30 Tage)

Schwerpunkthemen:
• Natur • Sprache • Archetypen • Berührung • Intimität • Heilung

Wir arbeiten an:
Forschung und Artikulation des inneren und äußeren Körpers
Exploration von globalen und lokalen Themen im Zusammenhang mit Kunst, Körper und Berührung
Technisches Training und wissenschaftliche Recherche der Methoden
Literaturbearbeitung und themenbezogenes Schreiben
Entwicklung professioneller und persönlicher Reife als TanzpädagogIn

Methoden: Contact Improvisation, Authentic Movement, Somatics (Feldenkrais® based Bodywork, Shiatsu, Skinner Release), Dancetherapy, Contemporary Dance (Release Technique, Improvisation), Dance in Nature

Beginn: 23. -28. August 2016
Preis: 2100.- Euro (in 2 Zahlungen a’ 1050.-) bis 1. Juni 2016
2500.- Euro (in 2 Zahlungen a’ 1250.-)
plus Übernachtungen per Workshop für 6 Module
Ort: Landhotel Yspertal, 90 Minuten von Wien entfernt, 3:30 von München, Schwimmteich, unglaublich schöne Ysperklamm, Wälder, biologisches Essen, Sauna inklusive
www.landhotelyspertal.at

Sabine Parzer:
Tänzerin, Choreographin, ganzheitliche Tanz – und Bewegungspädagogin, Organisatorin, Gründerin und Leiterin des Instituts für ganzheitliche Tanz- und Bewegungspädagogik und Contact Festival Austria
www.holistic-dance.at
www.contactfestivalvienna.com
Camp&Campus: Das Asyl Des Müden Europäers ab 25.08.2016, Wiesbaden

Im Rahmen des Festivals WIESBADEN BIENNALE bietet das Projekt CAMP&CAMPUS im Zusammenhang mit dem Residenzprogramm ASYL DES MÜDEN EUROPÄERS Studierenden deutscher und europäischer Kunst- und Theaterhochschulen sowohl ein umfangreiches Programm an Workshops, Diskussionen und den Besuch der BIENNALE-Veranstaltungen, als auch die Gelegenheit, den utopischen Lebensort gemeinschaftlich zu erleben und zu prägen.

Programm: Ein Asyl für müde Europäer?
Wer, wenn nicht die Künstler, Experten des Provisorischen, Domteure des Absurden und Impresarios der Utopien, sollten den Zufluchtsort für alle müden Europäer entwerfen? In der alten Kurstadt Wiesbaden, in der es sich anfühlt als wäre es immer Sonntagnachmittag, kommen sie für zehn Tage zusammen und erfinden die exemplarischen Institutionen einer utopischen Gemeinschaft. Sie greifen zentrale Orte (wie Kirche, Marktplatz, Schule) und Rituale (Beerdigung, Fest) unserer Gesellschaft auf, transformieren sie und definieren sie um. Rabih Mroué, Dries Verhoeven, Thomas Bellinck, Tiago Rodrigues, Georgia Sagri, Jonas Staal, Ingo Niermann und Margarita Tsomou entwerfen gemeinsam ein Asyl für den müden Europäer. Einen diskursiven und narrativen Spielraum, in welchem starke ästhetische Handschriften der Künstler aufeinandertreffen.

CAMPUS
Workshops/Lectures/Diskurs:
Die Residenz-KünstlerInnen arbeiten in unterschiedlichen Formaten mit den Studierenden. Im persönlichen Gespräch lernen sie den Hintergrund und die Arbeitsweise der KünstlerInnen kennen. Gemeinsam diskutieren sie die unterschiedlichen Disziplinen des Festivals (Performance, Theater, bildende Kunst, Intervention im öffentlichen Raum) anhand der Neuproduktionen und vertiefen die kuratorischen Leitlinien:
Welche gemeinschaftsstiftenden Institutionen braucht die utopische Gemeinschaft? Wie lebt es sich in diesem Europa? Mit welchen Strategien lassen sich neue kollektive Erzählungen prägen?
In der AGORA, einem diskursiven Parlament unter freiem Himmel werden unter der Leitung von Margarita Tsomou die Praktiken politischer Repräsentation hinterfragt.
In dem Projekt ACADEMY OF TRANSLATIONS treffen Künstler, Autoren und Studierende auf ehrenamtliche und professionelle Sprachlehrer und Dolmetscher, sowie auf Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung. 2

CAMP
Temporärer Lebensort / Gelebte Gemeinschaft:
Das ASYL DES MÜDEN EUROPÄERS ist nicht nur eine künstlerisch-spielerische Versuchsanordnung: ZuschauerInnen, KünstlerInnen und Studierende des CAMP&CAMPUS machen das Festival zum Lebensort und gelebtem Gegenentwurf zugleich. Indem die Studierenden Verantwortung übernehmen und sich an unterschiedlichen Projekten der Gemeinschaft beteiligen, wird ihnen die aktive Mitgestaltung dieser Utopie ermöglicht.
Der Park rund um das Staatstheater wird dafür völlig umgestaltet: Dreimal täglich wird an der LANGEN TAFEL gemeinsam gegessen. Gearbeitet und diskutiert wird zwischen temporären Installationen und an Möbeln, die von WiesbadenerInnen in Workshops im Frühjahr gebaut werden. Beim gemeinsamen Essen, Diskutieren, Feiern und Schlafen wird CAMP&CAMPUS zum praktisch erprobten Leben im Ausnahmezustand.

Kosten
Das Projekt CAMP&CAMPUS ermöglicht die WIESBADEN BIENNALE 100 Studierenden für fünf Tage (25.8.-30.8.16 oder 30.8.-4.9.16). Sämtliche Kosten für die Errichtung des Camps und des künstlerischen Programms werden von der Wiesbaden Biennale getragen. Daher fallen pro Studierenden nur folgende weitere Kosten an:
Tickets: 2 Eintrittskarten pro Tag à 8€, 5 Tage 80€
Verpflegung: 24€ pro Tag, 5 Tage 120€
Übernachtung im Zeltcamp: 20€ pro Nacht, 5 Nächte 100€
Kosten gesamt: 300€
Für die überregionalen und internationalen Teilnehmenden fallen zusätzlich Reisekosten für An- und Abreise an. Auch die Teilnahme für den gesamten Zeitraum von zehn Tagen ist möglich für einen Selbstkostenbeitrag von 600€.

Kontakt CAMP&CAMPUS Koordination
Antonia Hilsberg
Adresse: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Christian-Zais-Str. 3, 66189 Wiesbaden
E-Mail: a.hilsberg@wiesbaden-staatstheater.de
Tel: 0176 62414701
Mick Barnfather/ Katharina Waltraud Boll: Sommer-Workshops Berlin 29.08.-2.09.2016, Berlin

Mick Barnfather ( "best clown teacher on earth" - Cal McCrystal) und die preisgekrönte Regisseurin, Autorin, Dozentin Katharina Waltraud Boll, beide ausgebildet in Paris bei Philippe Gaulier, die seit vielen Jahren z.B. mit Theatre de Complicite, im RADA London, an der UdK Berlin und in erfolgreichen freien Formationen arbeiten, veranstalten zwei außergewöhnliche Sommer-Workshops in Berlin

Das immense Vergnügen, das Publikum zum Lachen zu kriegen
Clown (with Mick) 29.8. bis 2.9.2016 von 9 h bis 12h45
und
die große Kunst, dein Publikum zu tränen zu rühren
MelodramA (with Katharina) 29.8. bis 2.9.2016 von 13h15 bis 16 h
Infos: maskeundmantel@gmx.de, phone: +49 157 30 30 11 70

im Tangotanzen macht schön, Oranienstraße 185, 10999 Berlin-Kreuzberg
U: Kottbusser Tor

Costs: Clown: 370.-, Melo: 290.-
Booking: maskeundmantel@gmx.de

maskeundmantelblog.wordpress.c...
www.mickbarnfather.com
Luisa Stachowiak: Direktheit! 3-tägiger Workshop 3.-5.09.2016, Wien

Workshop mit einem Coaching der renommierten Casterin Eva Roth!

Direktes Spiel bedeutet den Zuschauer und Spielpartner unmittelbar und unverstellt am inneren Erleben einer Figur teilhaben zu lassen.

Voraussetzungen dafür sind die Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera, und nach Authentizität innerhalb einer Rolle.

Wie vermeide ich falsche Töne und Pathos?
Wie mache ich mir eine Rolle „zu Eigen“?
Wie bin ich „im Moment“?

Diesen elementaren Fragen, wollen wir in unserem 3tägigen Workshop anhand professioneller Übungen und Methoden nachgehen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Partnerspiel liegen: Zuhören – Impulse aufnehmen-Reagieren. Schwerpunkt des Trainings werden Duoszenen bilden (von Tschechow, Strindberg etc.), die wir zunächst für die Bühne und dann abschließend gemeinsam mit Eva Roth, für die Kamera erarbeiten.

Auf diese Weise wird auch die Unterschiedlichkeit der – für beide Medien erforderlichen-Spielweisen herausgearbeitet.

Alle Szenen und eine kurze, persönliche Präsentation des jeweiligen Teilnehmers werden von einem professionellen Kameramann mit langjähriger Erfahrung gefilmt.
Teile des Materials sind für Demo-Tapes verwendbar.

Für eine leckere Verpflegung wird gesorgt.

Leitung des Workshops: Luisa Stachowiak
www.stachowiak-holzmann.at

Termin: 3. September– 5. September 2016 , jeweils 10-18 Uhr
Ort: Studio Astrid Artis, Stumpergasse 32, 1060 Wien
Kosten: 300 Euro pro Teilnehmer
Kontakt: info@stachowiak-holzmann.at
Telefon: 0664 4315553
Doris von Liebezeit: Schauspiel-Workshop Wien, 3./4. September 2016

Möchtest du einmal in die Welt des Schauspielens hinein „schnuppern“?
Deinen Fantasiewelten Ausdruck verleihen?
Gefühle und Emotionen ausdrücken?
Spielfreude erleben?
Improvisation, Szenenarbeit und Körperwahrnehmung erfahren?
Kenntnisse nicht erforderlich-keine Altersbeschränkung.
(Videoausschnitt vom Workshop auf Homepage)

Kontakt: www.dorisvonliebezeit.de
E-Mail: schauspiel_coach@gmx.net
Tel: 0699 1070 1245

Herbst-Aktion: 150.- Euro statt 250.— Euro
Tanzweg – Preparation for Dance – Schnupperwoche ab 5.09.2016, Graz

Der Verein „Tanzweg“ in Graz bietet als Schwerpunkt-Angebot eine konzentrierte Vorbereitung für die Aufnahmsprüfung an professionellen Ausbildungsinstitutionen für Tanz an. Dies geschieht im Rahmen einer Schnupperwoche und 4 Schwerpunktwochen sowie in Kooperationen mit Tanzschulen, Tanzschaffenden, TanzlehrerInnen vor Ort.

Zielgruppe: junge Erwachsene 16-24 Jahre

- Schnupperwoche (5.-9. September 2016) / Preparation For Dance (Jänner - April 2017)

Die Schnupperwoche bietet einen Einblick in die Inhalte und Arbeitsweisen der Preparation for Dance-Education, und beginnt den gemeinsamen Tanzweg. Preparation for Dance-Education insgesamt hat als Ziel die geblockte Vorbereitung von TänzerInnen auf eine Aufnahmsprüfung an einer professionellen Ausbildungsinstitution.

Die Ausbildungsinhalte während der Informations-und Schnupperwoche sowie während der Preparation for Dance-Education sind:
Tanztechnik (Bodenarbeit, Aufrichtung, Verbindung, Anwendung)
Improvisation und Gestaltung
Erarbeitung eines Solos oder einer Gruppengestaltung
Aufnehmen und Üben von choreographischen Sequenzen
Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
Ausbau der Kondition

Innerhalb der Preparation for Dance Education werden die TänzerInnen in einem 3-monatigen Programm, das sich in einen 3-wöchigen Vollzeitblock (30.1.-18.2.2017)und eine nachgestellte Vertiefungswoche (April 2017) gliedert, auf eine Aufnahmeprüfung an einem Tanzinstitut ihrer Wahl vorbereitet.

Zwischen den allen Blöcken findet ein Selbststudium statt, dessen Inhalte im jeweiligen Abschlussgespräch klar definiert und individuell angepasst werden.

Durch Teilnahme an diversen empfohlenen externen Kursen (an den jeweiligen Wohnorten) kann dieser Prozess unterstützt werden. Wir möchten darauf hinweisen, dass ein wöchentliches kontinuierliches Training zwischen den Intensivblöcken absolut notwendig ist, wir unterstützen gerne bei der Suche die geeigneten Kurse und Institutionen auszuwählen.

Mehr Information auf www.tanzweg.com

Termine und Kosten für die Schnupperwoche:
Datum: 5. September – 9. September 2016
Ort: Graz
Kosten: € 520,–/475,-*/455,–**
Anmeldeschluss: 20. August 2016
Anzahlung ist bei Anmeldung zu zahlen:
Frühbucher: € 150,– bis 15.07.2016
Normalpreis: € 170,– bis 20.08.2016
Stornogebühr bei Abmeldung:
bis 5. August 2016: € 170,–/150,–*
bis 19. August 2016: € 340,–
nach dem 19. August: wird der Gesamtbetrag in Rechnung gestellt.
*Frühbucher: bei Anmeldung UND Anzahlung bis 15.Juli 2016
**Frühbucher spezial: bei Anmeldung UND Einzahlung des GESAMTBEITRAGES bis 15. Juli 2016
Karin Theiss: Clownesker Schnupperabend 5. September 2016, Wien

Für alle, die einmal schauen wollen, wie das mit der Clownerie so ist und wie das mit mir so ist
in WIEN:
Wir fangen gleich einmal zu spielen an, lernen uns gleich einmal ein bisschen kennen und gleich einmal nebenbei Wichtigkeiten im clownesken Spiel, um gleich darauf zu erfahren, was das gleich einmal heißt mit Clown*in auf einer Bühne zu sein und auch gleich, wie das möglicherweise mit meinereinen Clownfigur ist und weil es so freut, werfen wir uns gleich einmal mit ihr in erste Improvisationen.

Termin: Montag 5. September 2016
Uhrzeit: 18 – 21 Uhr
Unkostenbeitrag: € 5,-
Anmeldung: erbeten
Anmeldung bei: Karin Theiss, 0699-11553682 oder post@karin-theiss.com
Ort: Proberaum des Theater im Alsergrund, Löblichgasse 5-7, 1090 Wien

Leitung:
Karin Theiss – voller Freude in/mit der Clownerie/Clowntheater. Der Spaß, das Lachen, das Unmögliche, die Leichtigkeit, der Ernst, der Alltag, die Bühne, die Menschlichkeit, das Alleinige und Gemeinsame. Seit 2001 Auftritte und Unterricht in vielfältiger Form und Gelegenheit und somit: reichhaltigst angesammeltes Wissen im Weitergeben von Clownerie/Clowntheater.
Zoltán Balázs: The Goldbug Method - Schauspielworkshop 9.09.2016, Wien

Die Goldkäfer Methode eine kreative und analytische Kommunikationstechnik für Schauspieler von Zoltán Balázs, Regisseur, Schauspieler und künstlerischer Leiter des Maladype Theater, Budapest

Die “Gold Bug Methode” wurde inspiriert durch Figuren von Edgar Allan Poe. Analytische und vorausschauende Techniken, sowie echtes Wissen um Situationen.

Spontan auf Unvorhergesehenes RICHTIG zu reagieren, ist auch für einen Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera eine wesentliche Fähigkeit. Im weitesten Sinn ein kommunikativer Skill, der durch diese Methode traditionelle Schauspielpraktiken erweitert.

In Szenen werden Situationen erarbeitet, die spontane Lösungen und verändernde Beziehungen der betroffenen Schauspieler und Personen entwickeln.

Unter anderem wird folgendes erarbeitet:
in Kontakt kommen, nonverbale und verbale Zeichen in der Begegnung,
gleichbleibend konzentrierte Aufmerksamkeit, Überredungstechniken,
Identifikationstechniken, Verwandlungspersönlichkeit,
Problemlösungstechniken ohne Panik, Nutzen von Möglichkeiten des Moments,
Zuhören und Stille, Bewusstes Denken, Humor in der Kommunikation, Talent
strukturieren, Wissen und Information einbringen.

Die Trainings werden von Zoltán Balázs geleitet, der mit Größen wie Anatoly Vasiliev und Robert Wilson gearbeitet hat.

Kontakt und Infos und Bewerbung: sc@mttw.at
Workshopkosten: 60€
Ort und Zeit: WERK X, 9.9.2016, 10-19Uhr
Corinna Lenneis: Schauspiel- und Improvisations- Workshop Samstag, 10. September 2016, Wien

Schauspiel- und Improvisations- Workshop mit der international tätigen Theatermacherin Corinna Manisha Lenneis
Schwerpunkt: Schauspielgrundlagen und Improvisation

Probier Dich mit viel Spaß im Schauspiel aus und entfalte Deine Fähigkeiten!
Erkunde in entspannter und humorvoller Atmosphäre die faszinierende Welt von Schauspiel & Improvisation und entdecke/ vertiefe Deine Fähigkeiten!
Eine eintägige Reise in die faszinierende Welt des Schauspiels und allem, was damit zusammenhängt.
Der Workshop eignet sich sowohl für Anfänger, die erste Impulse gewinnen wollen, als auch Fortgeschrittene/ Schauspieler, die ihre Fähigkeiten erweitern und neue effektive Methoden kennenlernen möchten.

Veranstaltungsort:
Kunstzentrum 1080 , Piaristeng.32, 1080 Wien
Zeitrahmen: Sa, 10. September von 10h-18h mit 1 1/ 2 stündiger Mittagspause

Anmeldung und Info:
Corinna Manisha Lenneis: www.corinna-lenneis.com
corinnalenneis@gmail.com, Facebook: Schauspielworkshops Wien
Tel. 06801306794 (auch WhatsApp)

Seminarleitung: Corinna Lenneis studierte an der renommierten „Guildford School of Acting“ in Guildford, England, und erhielt dort ihren Bachelor of Arts Degree in Schauspiel.
Seither arbeitet sie erfolgreich als Regisseurin, Schauspielerin, Schriftstellerin und Schauspiellehrerin in England, Wien, Deutschland, New York, Nepal, Südafrika und Indien.
Zwischen 2008-2016 verbrachte sie über 6 1/2 Jahre auf Reisen, auf denen sie in den unterschiedlichsten Ländern Schauspiel und Meditation unterrichtet und Schriftstellerisch tätig ist.
Sie lebt in Rom, ist aber immer wieder für Workshops & Theaterproben in Österreich.

Limitierte TeilnehmerInnenzahl !
Investition: 100 € (Ermässigt - siehe website - 85 €, Stuthe: 75 €)
Ich freue mich auf Deine / Ihre Anmeldung!
Christine F. Steinhart: Stimm- & Sprechtraining vom 23.-25. September in Wien

Stimm-und Sprechtraining. Die persönliche Stimme entwickeln. Mit Christine F. Steinhart/ München
im Rahmen der HERBSTAKADEMIE der Schule des Theaters/Wien
Kursort: Studio der Schule des Theaters, Hermanngasse 31/1, 1070 Wien

Die autorisierte Linklater Trainerin Christine F. Steinhart stellt in diesem Workshop die grundlegenden Elemente der Prof. Kristin Linklater Methode vor. Sie vermittelt wie die eigene Vielfalt der Gedanken und Gefühle unmittelbar und klar durch die Stimme ausgedrückt werden kann. Anhand von Texten und Spielsituationen wird trainiert wie diese Erfahrungen der eigenen Stimme ins Sprechen und Kommunizieren übernommen werden können. Die sensorische Wahrnehmung der Stimme, das Lösen von körperlichen Spannungen, das Erwecken neuer Resonanzräume, das Berühren des Klangs als kinesthetische Erfahrung, u.a., ermöglicht authentischen Stimmausdruck. Am Ende des Kurses erhalten alle Teilnehmer_innen eine Abfolge von Übungen, mit denen täglich die Stimme trainiert, gestärkt und für ein überzeugendes Auftreten in Beruf und Alltag vorbereitet werden kann.

Bitte ca. 10 - 20 Zeilen auswendig gelernten Text mitbringen, mit dem Sie sich auf verschiedene Art und Weise beschäftigen möchten.
Der Kurs wendet sich an Menschen in Sprechberufen und an alle die ihre stimmlichen Fähigkeiten erweitern wollen.
Bitte bequeme Kleidung, dicke Socken oder Trainingsschuhe mitbringen.

Christine F. Steinhart, M.A. – ist
Autorisierte Linklater Stimm- und Sprechlehrerin, Regisseurin, Schauspiellehrerin ;
Künstlerische Leitung und Ausbildungsleitung ARTEMiS Schauspielstudio, München Lehrauftrag für Sprecherziehung an der Hochschule für Musik und Theater München
Sprecherin, Schauspielerin, Kulturmanagerin.
Die Grundlagen ihrer Arbeit basieren auf Ihr Schauspiel- und Theaterstudium in München, Massachusetts (U-Mass, Smith College), New York (NYU Tisch), ihre autorisierte Linklater Trainer Ausbildung, der Kulturmanagementtätigkeit in Hamburg, intensivem Training in Asiatischen Kampfkünsten (Aikido, Tai Chi, Judo), sowie langjährigen Trainings bei Dominique De Fazio und Marie-Paule Marthe (Roy Hart Theater)

Fr 23. September 18:00 – 21:00
Sa 24. September 11:00 -14:00 und 15:30 -19:30
So 25. September 10:00 -13:00 und 14:00-16:00

Kosten: 289.- / 250.-für IG Mitglieder

Anmeldung : www.schuledestheaters.at/anmel...
Informationen: www.schuledestheaters.at
Telefon: 0043 699 10 50 95 46
Con.Dance/ Trainings LAB: Weiterbildungslehrgang ab 20.09.2016, Wien

Als Fortführung unserer Con.Dance Ausbildung richtet sich das Trainingslabor „Trainings LAB“ an alle bewegungsinteressierten Menschen, die sich über tänzerische und körperbasierte Arbeit ganzheitlich weiterentwickeln wollen. Über die technischen Fertigkeiten im Tanz hinaus unterstützen die vielfältigen Module die persönliche Entwicklung in den Bereichen: Körperbewusstsein, Körper-Zustand, Selbstbewusstsein, soziale Kompetenz, Musikalität und vieles mehr.

Von Montag bis Freitag 08:00-11:30 Uhr erwartet die TeilnehmerInnen ein unterschiedliches Programm, wobei jeder Tag mit einem sportlichen Einstieg „Fit in den Tag“ beginnt. Danach setzt der Vormittag fort mit diversen Trainingseinheiten wie „Wirbelsäule & Muskelaufbau – Floor Bar“, „Alexander Technik“ oder „Bodypercussion“. Die Tanzeinheiten danachreichen von „Ballett“ über „Global Dance“ und „Contemporary Dance“, dem „Tanzlabor“, bis hin zu „African Dance“, „Tanzimprovisation“ sowie „Choreo und Komposition“.

Den TeilnehmerInnen werden nicht nur fundierte Grundkenntnisse in den unterschiedlichen Tanzstilen vermittelt, sie erfahren auch eine individuelle Betreuung und haben die Möglichkeit in Rahmen von Studioperformances sowie einer Abschlussperformance gemeinsame Stücke zu entwickeln. Am Ende des Semesters erhalten sie eine Kursbestätigung über die absolvierten Module.

Das genaue Programm sowie die Preise entnehmen Sie bitte unserer Website:
www.lyma.at/erwachsene/trainin...

Bis Ende Juli gibt es minus 10 % Rabatt auf den Kursbeitrag!

Ort: LYMA das Kreativitätszentrum für Kinder und Erwachsene
Loquaiplatz12/ Top1, 1060 Wien
Dauer: Mo.-Fr. von 08-11:30 Uhr
Semesterstar: 20.09.2016
Anmeldung unter: office@lyma.at
kD_K: Lehrgang - kritische Diversitätspraxis in Kunst und Kultur Ab Oktober 2016, Wien

Im Herbst startet zum ersten Mal der Lehrgang kritische Diversitätspraxis in Kunst und Kultur (kD_K). Dieser setzt sich zum Ziel, inklusive und gleichstellungsorientierte Strategien und Praktiken für die Arbeit im Kunst- und Kulturfeld zu etablieren. Er stellt eine Professionalisierung und Weiterbildung für Kunst- und Kulturschaffende dar, die in ihrer beruflichen Praxis diversitätsorientierte Konzepte umsetzen wollen.

Behandelt werden u.a. die Fragen:
Wie kann emanzipatorische Kulturarbeit gelingen, die auf Teilhabe und Selbstermächtigung zielt?
Wie können transkulturelle Formate, die unterschiedlichen Lebensrealitäten entsprechen, im Konkreten gestaltet und organisiert werden?
Welche Handlungsmaßnahmen kann man setzen, ohne Stereotypisierungen oder Ausschlüsse zu reproduzieren?

Der Lehrgang gliedert sich in sechs Module, die mit Fokus auf Diversität und die Anwendung kritischer Diversitätskonzepte behandelt werden:

Modul 1: Grundlagen und Konzepte
Modul 2: Konzipieren und Veranstalten
Modul 3: Text und Bild
Modul 4: Vermitteln und Intervenieren
Modul 5: Zugänge schaffen und Allianzen bilden
Modul 6: Planen und Gestalten

Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie hier:
www.iwk.ac.at/mymail/3321/1fb37013c172345f4f98b0cbfe58405d/aHR0cDovL3d3dy5pd2suYWMuYXQva2Rfay9hYmxhdWY

Zielgruppe
Der Lehrgang richtet sich sowohl an Personen, die im institutionalisierten Kunst- und Kulturbetrieb tätig sind, als auch an Selbstständige und Interessierte, die sich praxisrelevante Zusatzqualifikationen und Kompetenzen in der Gestaltung und Umsetzung gender- und diversitätsorientierter Projekte aneignen wollen.

Kosten: 1.500€, inkl. Unterlagen.

Dauer & Termine
Oktober 2016 bis März 2017, berufsbegleitend
6 Module zu je 2,5 Tagen (DO Nachmittag, FR & SA), 150 UE-Einheiten
Kontakt & Anmeldung
Ulli Mayer (Lehrgangsleitung)
ulli.mayer@iwk.ac.at
www.iwk.ac.at/kd_k
Raphael Riedler & Corinna Lenneis: Die Kunst der Improvisation 29.9.2016, Wien

Improvisationsabend „Die Kunst der Improvisation“
Mit Raphael Riedler & Corinna Lenneis

"Nutze deine Talente! Im Wald wäre es still, wenn nur die Vögel sängen die am besten singen! " Oliver Wilson
Ein Abend voll Spaß und Freude, an dem Du dich in einem entspannten und professionell geleiteten Umfeld, ohne Angst und Erfolgsdruck, in den unterschiedlichsten Improvisationen ausprobieren und in den unterschiedlichsten Rollen erleben kannst!
Keine Vorkenntnisse erforderlich!
Eignet sich für alle, die sich selber besser kennenlernen, Neues ausprobieren, Einblick in Schauspiel und Improvisationstechniken erhalten wollen, neue Leute kennenlernen und einfach einen Abend lang viel Lachen und nach Herzenslust spielen wollen ...

Wann?: Montag, der 29.9 von 20h – 22.30h
Wo? Kunstzentrum 10.80 , Piaristengasse 32, 1080 Wien

Anmeldung und mehr Info:
Corinna Lenneis:
www.corinna-lenneis.com
corinnalenneis@gmail.com
Tel: 06801306794

Investition: 25 € ( StudentInnen 20€ )
Wir freuen uns auf Deine / Ihre Anmeldung!
Bettina Lohmeyer: On Camera Training 30. September – 2. Oktober 2016, Wien

Schauspielcoach Bettina Lohmeyer vermittelt wirksame Tools die dazu verhelfen vor der Kamera eine lebendige, sprechende, denkende und fühlende Person zu erschaffen. Dazu wird das emotionale Instrument trainiert und die Fähigkeit zu jeder Zeit die Imagination zu aktivieren. Sinnesarbeit, Public Persona, Beats, Personalisation, Need und weitere Werkzeuge der Susan Batson Methode fließen in die Szenengestaltung vor laufender Kamera ein.
Es wird trainiert, das eigene wahrhaftige Erleben mit dem spezifischen Verhalten eines Charakters zu verbinden und dem Charakter die volle, emotionale Dimension zur Verfügung zu stellen. Die einzelnen Elemente der Preparation helfen, einen fremden Text schnell situativ umzusetzen.
An allen drei Tagen wird an mindestens zwei Szenen vor der Kamera gearbeitet und die Arbeit im Rahmen eines Screenings ausgewertet.

lift it into character, lift it into specific circumstances - lift it into art!
Der Workshop ist offen für professionelle Schauspieler_innen, Schauspielstudent_innen und Schauspielliebende.

Bettina Lohmeyer, ist Schauspielerin und Schauspielcoach. Sie arbeitet seit über 20 Jahren kontinuierlich mit Susan Batson (Schauspielcoach von Nicole Kidman und Juliette Binoche) und hat 2013 begonnen, am international renommierten Susan Batson Studio in New York zu unterrichten.
Sie wirkte in zahlreichen Film-und Fernsehproduktionen mit, ua mit einer durchgehenden Serienhauptrolle in "Hinter Gittern". 2013 hat sie ihre erste Filmrolle in den USA gedreht: Greta in der Produktion “Pastor Paul“. Weiters steht sie seit 3 Jahren erfolgreich als „Betty Davis“ in New York auf der Bühne.
Neben Lehraufträgen an staatlichen Schauspielschulen (UdK Berlin, Folkwang Universität Essen, Hochschule für Musik und Theater Leipzig und Frankfurt) ist sie seit etlichen Jahren auch als Schauspielcoach für Film und Fernsehen tätig: sowohl als On Set-Coach für verschiedene Serienformate, als auch im Kino-und Spielfilmbereich. Mehr…
Mehr Infos: www.bettina-lohmeyer.de

Termin: Fr 30. September 17:00 – 21:00
Sa 1. Oktober und So 2. Oktober jeweils 11:00 – 14:00 und 15:00 -18:00

Kosten: 340.-/ 289 . bis 24. August für IG Mitglieder

Kursort: Studio der Schule des Theaters, Hermanngasse 31/1 , 1070 Wien

Der Kurs findet im Rahmen der Herbstakademie der Schule des Theaters statt, welche von 23. September bis 2. Oktober stattfindet.

Anmeldung: www.schuledestheaters.at
Info: 0699 10 50 95 46
Start des Zertifikatskurses Cultural Management Ab Oktober 2016, Wien

Im Oktober 2016 startet am Postgraduate Center der Universität Wien der Zertifikatskurs „Cultural Management“.

Das Ziel der universitären Weiterbildung ist es, den Kursteilnehmerlnnen eine ausgewogene Kombination aus wissenschaftlicher Diskussion der Kulturwissenschaft sowie Kulturpolitik mit praxisbezogenem Know-How im Projektmanagement zu vermitteln. Der Zertifikatskurs erfüllt und antizipiert internationale Bildungstendenzen, indem er den Kultur- und Sozialbereich stärkt und notwendige Kompetenzen für dieses Berufsfeld vermittelt - gestaltet und entworfen von einem dynamischen Team mit interdisziplinären Kompetenzen - Leonie Hodkevitch und Peter Schweitzer.

Angesprochen werden Personen, welche als Kulturschaffende, ProjektmanagerInnen, KünstlerInnen, selbstständig oder in NGOs im Kultur- und Sozialbereich tätig sind bzw. sein möchten.

Der Zertifikatskurs ist berufsbegleitend konzipiert und setzt sich aus vier Modulen zusammen, die an je einem Wochenende im Oktober, November, Dezember und Jänner abgehalten werden.

• Modul 1 - Code Culture
• Modul 2 - Global Conversation
• Modul 3 - Media Management
• Modul 4 - Living City
• Modul 5 - Final Presentation

Weitere Informationen zum postgradualen Zertifikatskurs „Cultural Management“ finden Sie auf unserer Website: www.postgraduatecenter.at/cult...
Anton Bruckner Privatuniversität: Lehrgang Theaterpädagogik ab Oktober 2016

Der Lehrgang Theaterpädagogik richtet sich an Studierende mit einem BA - Abschluss eines künstlerischen Schauspielstudiums. Der Erwerb speziell auf die Schauspielkunst ausgerichteter pädagogisch - didaktischer Kompetenzen, die künstlerisch - pädagogische Praxis als Teil der Kunst- und Kulturvermittlung und die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit theaterpädagogischen Aspekten bilden das Zentrum dieses Lehrgangs.

Lehrinhalte sind u. a.: die Entwicklung theaterpädagogischer Konzepte und deren Umsetzung in der
künstlerisch - pädagogischen Praxis, Vermittlungskompetenz, Produktionskompetenz und theoretisches Fachwissen: Konzepte und Methoden der Theaterpädagogik, Didaktik und Lehrpraxis der Theaterpädagogik (Grundlagen, Devising, Performance, Zeitgenössische Theaterformen), Dramaturgie, Text- und Stückentwicklung für und mit nicht – professionellen Darstellern, Didaktik und Lehrpraxis Stimmtraining, Didaktik und Lehrpraxis Körpersprache, Theaterpädagogische Projektarbeit, Projektmanagement, Wahlmodule in den Bereichen Bewegung und Tanz und Elementarer Musikpädagogik sowie zahlreiche frei wählbare Wahlpflichtfächer.

Praxisbezug
Der Lehrgang wird in Zusammenarbeit mit dem Jungen Theaterdes Landestheaters Linz und der Landesmusikschule Steyr angeboten. So können erste Erfahrungen im Berufsalltag gesammelt werden. Die Studierenden begleiten Theaterproduktionen, leiten in Zusammenarbeit mit professionellen Theaterpädagog/innen die Spielclubs des Theaters und folgen den Schauspielunterrichten an der Landesmusikschule. In einem großen Projekt mit oberösterreichischen Schulen übernehmen sie bereits eigenständige organisatorische und künstlerische Aufgaben.

Zugangsvoraussetzungen
Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Schauspiel. Eine gleichwertige Qualifikation durch Berufspraxis kann in Ausnahmefällen anerkannt werden.

Dauer und Umfang des Studiums
2 Semester zu je 30 ECTS Punkten
Studiengebühren
300 € / Semester


Anton Bruckner Privatuniversität für Musik, Schauspiel und Tanz
Hagenstraße 57 I 4040 Linz I T +43 732 701000
studium@bruckneruni.at
www.bruckneruni.at
V.-Ingrun Finke: Drehbuch Wochenend-Kurs 7.-9. Oktober oder 14.-16.Oktober, Starnberger See

HEALING STORIES – KREATIVITÄT IM ALPENPARADIES
Neue Drehbuch Wochenend-Kurse:
Healing Stories - wir entwickeln heilende Geschichten - oder transformieren diese - zu positiven OFF-Beats für Kino, TV und Medien - wir alle und die Medien brauchen diese Geschichten im aktuellen politischen Chaos.
Wenn ihr möchtet, drehen wir -gemeinsam- am Ende des Workshops zu eurer Geschichte einen Video-Clip für Crowdfunding, und Youtube .
Mit V.-Ingrun Finke, Autorin und Regisseurin von 90 TV-Filmen
und 30 Jahren Filmerfahrung

Ziel des Workshops:
Wir entwickeln eure Geschichte gemeinsam und bringen euer Script dramaturgisch auf den Punkt.
Egal ob für den Spielfilm oder den Dokumentarfilm.
Jedes Script, jedes Exposé und jedes Drehbuch folgt klaren dramaturgischen Regeln.
Zielgruppe der Teilnehmer:
Alle, die Drehbuchautoren sind oder werden möchten oder ein aktuelles Exposé weiterentwickeln wollen und beim Fernsehen oder zur Filmförderung einreichen möchten.
Der Workshop ist sowohl Anfänger als auch für Fortgeschrittene.
Wir können immer und gegenseitig vom anderen profitieren!

Meine Philosophie für unseren Workshop
Hier, auf dem Land fließt die Energie und am weiten Horizont- mit Blick auf die Alpen- sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

In den Pausen gehen wir in die Natur, und befreien die „grauen Zellen“ beim Berg-Wandern, beim Laufen am Ufer des Starnberger Sees oder bei einem Waldspaziergang. Gespräche bei Tee oder einem Glas Wein können Inspiration in eure Geschichten zaubern. Und das Abendessen im urigen Dorfgasthof mit Drehbuch-Pitching beendet unsere kreativen Autorentage. Am nächsten Morgen wecken uns die Sonne, oder ein zapfiger Wind über dem Alpenpanorama. Nach einer Morgenrunde der Teilnehmer und einem stärkenden Frühstück legen wir los und es geht weiter mit dem Schreiben, Präsentieren und Fertigstellen eures Exposés oder Drehbuches.

Buchung:
Die Wochenendworkshops sind einzeln oder fortlaufend buchbar.
Seminarbeginn: immer Freitag, 15.00
Seminarende: Sonntag, 17.00h
Termine 2016:
7.-9. Oktober
14.-16.Oktober
Teilnehmerzahl:
Min.5 Teilnehmer, max. 10 Teilnehmer.

Preise:
Ein Wochenendworkshop : 220,-€
Bei fortlaufender Buchung ab dem 2.Workshop 200,-€

Unterbringung :
Auf Wunsch private Unterbringung auf Bauernhöfen ( ab 20,-€ pro Nacht), in Ferienwohnungen (ab 50,-€ für 4 Personen) im B&B, in nahegelegenen Gasthöfen oder im Hotel auf eigene Kosten

Bitte rechtzeitig anmelden, wir übernehmen gerne die Buchung sowie die Preisverhandlung für euch.
Für definitive Teilnahme bitte ich um Überweisung von 50% des Rechnungsbetrages spätestens 5 Tage vor Seminarbeginn
Kontakt: V.-Ingrun Finke Tel: 08171.5292052
mob. 0170.9649903
ifinke@web.de
www.finkefilms.de
Sabine Hellepart: Wer bin ich? 8./9.10.2016, Wien

Die Auseinandersetzung mit der Selbstvermarktung ist ein laufender Prozess. Dieser Workshop vermittelt dafür grundlegendes Handwerkszeug und gibt Hilfestellung auf dem Karriereweg.
Das Ziel ist es, jedem Darsteller den Zugang zu seiner Einzigartigkeit aufzuzeigen, wie man seinen Auftritt und Stil personalisiert und seinen Typ am Markt richtig positioniert.
In der Kleingruppe geben wir einen Überblick über die Marktmechanismen, entwickeln Strategien mit diesen umzugehen und definieren mit speziellen Methoden den individuellen Typ der Teilnehmer.

Jeder Darsteller geht mit einem speziell auf ihn zuggeschneiderten Paket nach Hause.
Der Workshop richtet sich sowohl an junge DarstellerIinnen, die sich nach
dem Schulabschluss startklar machen wollen, als auch an arrivierte DarstellerIinnen, die sich mit diesem Aspekt ihres Berufes bisher nicht auseinander gesetzt haben, sowie an all jene, deren Karriere gerade stagniert.

Die Inhalte:
• Einführung zum Thema Branding / Marke / Typ
• Marketinginstrumente für Darsteller*innen
• Typ-/Image-Analyse
• Schauspieltraining (Stanislawski, Meisner, Tschechow) mit Erarbeitung von Szenen, die den eigenen Typ repräsentieren
• Analyse und Feedback zum aktuellen Material
• Auftritt & Präsentation – worauf es beim Casting ankommt

Gruppenworkshop
Gast: Dunja Tot/Schauspielcoach

Termin: 8./9. Oktober 2016
11-16 und 11-15 Uhr

Investition: EUR 265
Teilnehmeranzahl: 10
Ort: 1230 Wien

Anmeldung: office@hellepart.com
Tiroler Kulturinitiative – TKI: Vereinsakademie ab 4.10.2016 - jeden ersten Dienstag im Monat

Im Oktober 2016 startet die Vereinsakademie wieder! Ab 4.10. findet an jedem ersten Dienstag im Monat, von 18:00-20:00 Uhr, ein Modul zu einem Thema statt, das sich an Mitglieder und FunktionärInnen von Vereinen aller Bereiche richtet - egal ob Jugend, Kultur, Sport, Soziales, Brauchtum etc. Alle Angebote sind kostenlos und ohne Anmeldung zugänglich!

Weitere Infos: www.tki.at/index.php?id=856
Koffi Kôkô: Tanzworkshop 29.10.-1.11.2016, Wien

Zur Zeit ist Koffi Kôkô wieder für einige Monate an der Kunst Universität Berlin für ein Forschugsprojekt tätig. Gleichzeitig ist er auch schon wieder im Begriff ein neues Solo zu kreieren.
Ich freue mich sehr, dass er trotzdem die Zeit findet zu uns nach Wien für einen Tazworkshop zu kommen.

Der in Frankreich und Benin lebende Tänzer und Choreograph gilt als einer der bedeutendsten Mitbegründer der modernen afrikanischen Tanzszene.Sein Tanzstil läßt sich nicht kategorisieren: er ist zeitgenössisch, modern, expressiv und gleichzeitig tief verwurzelt in den animistischen Ritualen, seiner Religion dem Vodoo.

Anfänger: 13.00 – 15.00 SA, SO, MO, DI
Fortgeschr.: 16.00 – 18.00 SA, SO, MO, DI
Kosten pro Kurs: 135,-
Ermäßigt: für Studenten, Profis und bei Einzahlung bis 01.10.2016 : 120,- pro Kurs
Ort: www.dancearts.at
Rennweg 79- 81, 1030 Wien

Info und Anmeldung: Beatrix Lientscher
Beatrix.lientscher@chello.at, tel.: 0043(0)69919678496
Thomas Toppler: Bouffonworkshop 8.-9.10.2016, Wien

Aus einer Sumpflandschaft, vor den Toren der Stadt, taucht eine eingefleischte Gruppe hervor: Die Bouffons - Verstoßen und Rausgeworfen. Ihre in schmutzige Lumpen gehüllten Körper sind deformiert und überzogen mit Beulen. Humpelnd und lachend - so kehrt der verstoßene Abschaum der Gesellschaft in die Stadt zurück um vorgeführt zu werden, als Beispiel für das Werk des Teufels. Mit subtilen Humor und der Waffe der grotesken Parodie nützen sie jede Gelegenheit den scheinheiligen Kinder Gottes einen karikierten Spiegel vor zu führen, der sie zum Lachen bringt und sicher gehen, dass jenes auch im Hals stecken bleibt.

Dieser Zwei-Tages-Workshop richtet sich an alle SchauspielerInnen, MusikerInnen, Theaterschaffende und Laien, die in die dunkle und unkonventionelle Welt der Bouffons eintauchen möchten. Bouffon steht für ein kraftvolles Theater, welches das Publikum auf subtile und doppeldeutige Art provoziert und schockiert. Die Sensibilität und der Humor dieses Genre werden mit Hilfe von Spielen und Übungen vermittelt und brandaktuell ins Hier und Jetzt gezogen: Was für ein Vergnügen, die mächtigen Bastarde von heute vor den Kopf zu stoßen, denn die Mission der Bouffons ist aktueller denn je. In dem Workshop wird spielerisch der Frage nachgegangen, wer sind sie, woher sie kommen und wo sie heute ihren Umfug treiben.

Termin:
Sa 8.10.2016 10-17
So 9.10.2016 11-17
Kosten: €100, Anzahlung von €40 erforderlich
Ort wird bekannt gegeben
Anmeldung unter: ttoppler@gmx.at

Mitzunehmen: Alte, ausgediente Kleidung und Kleiderfetzen

Thomas Toppler studierte an der Musikuniversität Graz klassisches Schlagwerk. Nach dem Abschluss seines Masterstudiums zog er nach Paris und besuchte dort die weltberühmte Schauspiel- und Clownschule Ecole Philippe Gaulier. Er ist Mitbegründer der in Bristol beheimateten Bouffon- Theaterkompanie Ship of Fools, deren aktuellstes Programm „From the Cradle to the Bin“ 2014 und 2015 mit großem Erfolg auf Tour durch das Vereinigte Königreich ging und seit 2016 an einem Stück als Regisseur arbeitet. 2013 wurde er von der Theatre Spiralé Company nach Genf eingeladen, um dort in dem Stück „Albahaca“ mitzuwirken. Regieaufträge für die österreichische Blasmusik-Kaberett-Truppe Da Blechhaufn, für das Schlagzeugensemble Louie’s Cage Percussion, für das Klarinettenensemble Quart Art und Holzblasensemble Fräulein Schlemmers Frühstücksrunde. Außerdem ist er Mitglied der Erlkings, ein Quartett, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Schubertlieder neu zu interpretieren.

www.thomastoppler.com
Karin Theiss: clownesker Wochenend-Workshop 17./18.9. 2016, Wien
Die Sonne ins Herz lachen!

Wochenendworkshop für Erst-Einmals:
Wir probieren aus, lernen unsere Clownfigur kennen und die Bühne und das ins-Spiel-kommen, alleine und miteinander. Wir erfahren, worum es dem Clown/der Clownin geht: um die Freude am Sein und am Tun. Wir haben dann der Clownfigur „Guten Tag“ gesagt, uns auf etwas Neues eingelassen, packen uns ein Freudenjausenpaket und einen Moment größeren Gewahrseins für das Kommunizieren ein.
Bewegungsspiele und Körperarbeit machen uns für den Moment frei.
Übungen lassen uns spezifische Fähigkeiten wie Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Phantasie schulen.
Improvisationen alleine und zu mehrt bieten die Möglichkeit in Beziehung zu treten, mit roter Nase unvorbereitet auf der Bühne zu stehen, sich vertrauensvoll dem Moment hingeben und sehen, was in jedem Fall entsteht.

Termin: 17. und 18. September 2016
Zeit: 10 -13 und 14.30 – 17.30 Uhr
Kosten: € 175,-/150,- ermäßigt
Anmeldung bis: 7. September 2016
Anmeldung bei: Karin Theiss, 0699-11553682 oder post@karin-theiss.com
Ort: pt&tp ARGE pädagogische Therapien & Theaterpädagogik, Beckmanngasse 63/1-3, 1140 Wien

Leitung:
Karin Theiss – voller Freude in/mit der Clownerie/Clowntheater. Der Spaß, das Lachen, das Unmögliche, die Leichtigkeit, der Ernst, der Alltag, die Bühne, die Menschlichkeit, das Alleinige und Gemeinsame. Seit 2001 Auftritte und Unterricht in vielfältiger Form und Gelegenheit und somit: reichhaltigst angesammeltes Wissen im Weitergeben von Clownerie/Clowntheater.
Marion Steinbach: Sprechtraining Ich biete Training in 3 Bereichen an:
Phonetisch neutrale Hochsprache (für Schauspieler, Sprecher…)
Vergrößerung der Deutlichkeit (für Alltag, Arbeit, Vorträge…)
Erweiterung des Ausdrucks (für Präsentationen…)

Im Unterricht arbeite ich mit simplen Mitteln, die sehr schnell zu mehr Klarheit und Entspanntheit in der Sprache führen. Ich bringe die Aussprache-Regeln bei und trainiere den genauen Lautklang.

Schon in den ersten Einheiten werden wir mühelos eine deutliche Verbesserung der Verständlichkeit erzielen.

Ich arbeite sehr gezielt mit viel Freude an der Sache und passe das Training den individuellen Wünschen an.

Bei Interesse erreichen Sie mich unter:
Marion Steinbach
Tel: 0650 2727683
e-mail: marion.steinbach@gmx.at


18.8.2016
Klavierunterricht für SchauspielerInnen Haben Sie sich schon einmal überlegt, Ihre pianistischen Fähigkeiten, die Sie im Theater brauchen, professionell zu trainieren?

Ich, Ghoncheh Asadizadeh aus Teheran, bin Konzertpianistin und konnte im Laufe der vergangenen Jahrzehnte viel Theatererfahrung sammeln. Unter anderem war ich oft für die musikalische Ausbildung und die musikalischen Einstudierungen der SchauspielerInnen und Schauspielensembles zuständig, sowohl, was den Gesang betrifft, aber auch auf dem Klavier und der Gitarre.

Wenn Sie Interesse haben, mehr zu erfahren, dann kontaktieren Sie mich unter:
ghoncheh.asadizadeh@gmail.com

Tel.: +43 650 7979440
www.ghonche.net
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum