theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
DanceAbility: Workshops - Arbeit mit Improvisation ab sofort

jeden Freitag von 17:00-19:00 Uhr
im Tanzstudio, Neubaugürtel 7-9, 1150 Wien

DanceAbility ist eine einzigartige Möglichkeit zu tanzen, die für alle Menschen offen ist - für erfahrene und weniger erfahrene Tänzerinnen und Tänzer, für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung.
In den Workshops arbeiten wir mit Improvisation, um Gleichheit, Respekt und künstlerisches Erforschen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu erfahren und Gemeinsames zu entdecken.
Ziel der Workshops ist, Menschen ihre eigene Körpersprache entwickeln zu lassen und ihren eigenen Interessen und Bedürfnissen zu folgen, auf die eigene Intuition zu vertrauen.
Durch DanceAbility kommen Menschen zusammen - mit all ihrer Unterschiedlichkeit und Herkunftsgeschichte um zu tanzen, Spaß zu haben, sich künstlerisch zu entfalten und eine gemeinsame Sprache - Bewegungssprache zu entwickeln.

Kosten: 12 Euro/6 Euro

Website: www.danceability.at
Kontakt: Vera Rebl, vera@danceability.at, 0664/3104585

18.09.2014
WIFI Wien: Diplomlehrgang für Kulturmanagement Anmeldefrist: 18.09.2014

Zum zweiten Mal findet heuer der sehr praxisnahe Diplomlehrgang für Kulturmanagement am WIFI Wien statt. Der berufsbegleitende Lehrgang startet am 09.10.2014 – Anmeldungen sind bis zum 18.09.2014 möglich.

Nähere Infos unter: www.wifiwien.at/eShop/bbDetail...
Peter Spindler: „Die Kraft des Spielens“ 19.-21.9., Wien

Fr. 18 - 21 Uhr
Sa. 10 - 16 Uhr
So. 10 - 16 Uhr

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka)

Der „LaborIntensive Wochenendworkshop – Die Kraft des Spielens“ ist ein Kennenlern-/Basisworkshop vom LABOR FÜR KREATIVES THEATER und richtet sich an ALLE, die mehr Bewegung, Theater und neue Spielfreude - in ihr Leben bringen möchten.

Jeder Workshoptag gliedert sich in drei Themenblöcke:

*Elementares Spieltraining
(Der Körper im Raum - Technik Jaques Lecoq, Playfulness, Ensemblearbeit - Rollengestaltung, Farben, Spielrhythmen, Der poetische Grund, Arbeit mit neutralen und expressiven Masken)

*Gruppen- und Einzelimprovisationen:
(Die Stille vor der Sprache, Spielen und Nachspielen, Die Strukturen des Spiels, Zustände, Leidenschaften, Gefühle, Charaktere ...)

Die Improvisationsübungen dienen als Vorbereitung für die Kreation der eigenen Arbeit.

*Kreation der eigenen Arbeit - Das Theater der Zukunft

In diesem Teil des Workshops geht es um die Konzeption von kurzen Szenen, welche ihr im Kollektiv kreieren und umsetzen werdet.

Allem zu Grund liegt die motivierende Kraft und große Offenheit, jeden Einzelnen darin zu unterstützen, der/die KünstlerIn zu sein, der Er/Sie sein möchte und das kreative Potential auszuschöpfen, das Er/Sie bereits mit sich bringt.

Rasche Anmeldung empfohlen!!!! )
Anmeldung: pe_spindler@yahoo.de
VerdienerInnen: 160,- Euro, Studierende: 135,- Euro

Leitung: Mag. Peter Spindler (Theatermacher, CliniClown, Clownlehrer, Gastdozent für Playfulness an der LISPA - London International School of Performing Arts, Lektor an der Universität Wien) Nähere Informationen über Peter Spindler finden Sie auf der Webseite: www.kreativestheater.at
Gina Battistich: Bewusstheit durch Bewegung und Tanz 19.09.-19.12.2014, Wien

offene Gruppenstunde

Mit der Feldenkrais Methode können wir lernen, uns mit Leichtigkeit zu bewegen und unseren angenehmen Bewegungsspielraum zu erweitern. Das Besondere an dieser Stunde ist, dass wir dieses Körpergefühl am Ende der Einheit mit Musik erfahren können. Ich freue mich aufs gemeinsame Bewegen!

Freitag
19. September - 19. Dezember 2014
jeweils Freitag, 10:00- 11:20 Uhr

Im letzten Teil der Einheit gibt es Musik und kann getanzt werden!
Kosten: 14 Euro pro Termin / ermäßigt 12 Euro

Bitte nimm bequeme Kleidung und Decke mit.
Kontakt: feldenkrais@gina-battistich.at oder 0699 1381 68 05
www.gina-battistich.at
Mareike Kirsch: Maskenbau & -spiel in der Natur 20.-21.09.2014, Graz

von der Idee im Innen - zur Maske im Außen - zum lebendigen Spiel

Fernab von der Stadt und ihrer Reizüberflutung befindet sich mitten in der Natur, auf Wald und Wiese das zauberhafte Momoland, die Spielwiese dieser 2 Tage.
Angekommen am Platz werden wir unsere Sinne öffnen und unsere Wahrnehmung auf uns, unseren Körper (in Bewegung und Stille) und auf die Natur richten. Dies sind die Quellen unserer Inspiration, die Tore zu unserer Fantasie. Einmal geöffnet treten wir selbst in Aktion, kreieren unsere eigene Maske aus unserem Inneren und erschaffen ein Wesen, das sich im freien Raum der Natur auf spielerische Weise selbst entdeckt.

Der Workshop setzt sich zusammen aus den 4 Bausteinen:
Körperarbeit, Wahrnehmungsübungen in der Natur, der dadurch inspirierte Maskenbau aus Naturmaterialien (u.a.) und dem Maskenspiel, das Erwecken der Maske und kleiner Szenenentwicklung.

Wann
am Sa. 20.09-10.00 Uhr
bis So. 21.09-18.00 Uhr

Wo
Momoland bei Graz www.momoland.at

Kursleitung: Mareike Kirsch www.mareikekirsch.de

Beitrag
170 € inkl. Übernachtung im Tipi oder eigenem Zelt, vegetarische
Verpflegung, Material
150 € (erm. für Studenten, ...)

Anmeldung: verbindlich bis 12.09.2014 bei Mareike Kirsch
0650 21 39 240 oder marsarkir@aol.com
bei offenen Fragen einfach anrufen oder E-Mail schreiben
Johanna Tatzgern: Inklusives offenes Training 2014 ab 21.09.2014, Wien

Bewegung Improvisation - social space

Das offene Training ist ein gemeinsames Forschen an Bewegung, Strukturen und Inhalten für alle Menschen, unabhängig von physischen, geistigen oder psychischen Benachteiligungen.

Termine jeweils Sonntag von 13.00 - 17.00
21. September
12. Oktober
7. November
7. Dezember

Inhalte:
Individuelles warm up
Körperarbeit, Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen nach Milton Trager
Authentisches Bewegen
Kontakt & Improvisation
Feedback

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig! Bitte Schreib- und/oder Zeichenmaterial mitnehmen, sowie bequeme Kleidung und Socken!

Kosten: Mindestspende 10,- (für WUK-Mitglieder 7,-)

Ort: Wuk, Währingerstrasse 59, 1090 Wien, Raum Flieger, barrierefreier Zugang über die Prechtlgasse

Anmeldung und Information:: M: J.Tatzgern@gmx.at, T: 0699 1 408 40 50
Ryszard Nieoczym: Voicepower in Vienna 26.-28.09.2014, Wien

The actor's craft - body, voice, text song and image

Soundings: A nautical term used to frame the exploration process for depth in the craft and art of the Performer; specifically, to sound the depths of images within the energy centres of the voice, heart, sex, imagination; and to release the Primal Rhythms in the body.

The Soundings program VOICEPOWER was successfully introduced in 1998 to deal with the particular difficulties associated with the human voice. The program which has evolved is the result of over 20 years of research on the human voice conducted by Ryszard Nieoczym and his collaborators at LeTHAL / Le Theatre de L'Homme Actor's Laboratorium / Toronto and at Le Contre Courant / Quebec City.

The program is designed to meet the needs of both professional performers in theatre and film, training for the audition process and ordinary people who have difficulties with their voices in speaking or singing.

Voice is the barometer of the soul: to meet with one's true voice is to unite with an objective, and independent force flowing within the body intimately fused with Eros.

Language of the workshop: english

Praxis
Unblocking the Vocal Centre is based on a two-fold approach inspired by Stanislavski's perception of the organic basis of all physical actions, and Grotowski's process of unblocking the body resonators, to recover the power of the individual voice we once possessed as children
- to see the voice as part of a dynamic psycho-physical process involving the whole Vocal Centre and not only an instrument to train and exploit
- to reconnect with the power of one's voice is to integrate it with the centres of emotion, sex and imagination
- the actor/performer must root the voice in the natural breath of the body, to work with and not against the body, which is a part of nature; therefore, one must work/play with nature and not against nature
- exploration of the vocal centre requires intensive physical work / play to break old vocal patterns of speech, bad habits of forcing volume and feelings into the voice, straining the vocal chords, and most importantly to eliminate the gratuitous whining and pleading of the actor's artificial theatrical voice
- to recognize all work / play within theatre including the voice is rooted in archetypal patterns: love, betrayal, rejection, abandonment, hate, sorrow, joy, revenge: the total life of the actor

Requirements
All participants must come prepared with the Chorus text from The Bacchae provided by the organizers, one monologue classical or contemporary, based on any theme of Love Betrayal Revenge from Aeschylus to Shakespeare to Brecht, and as an additional option one song; loose work clothes, no dance tights; since the work / play is strenuous we recommend several changes of shirts; we sweat a lot!!

Ryszard Nieoczym is founder & co-artistic director with Dawn Obokata of LeTHAL / Le Theatre de L’Homme Actor’s Laboratorium a theatre research and performance centre Toronto Canada. He has directed over 55 professional theatre productions in Europe, Canada and the USA. He is a former student and a collaborator of Grotowski in both his theatrical and Para theatrical work

26th – 28 September 2014
Friday 18h-22h Saturday 11h-20h Sunday 11h-20h
Located at Wattgasse/Hernals

Application and fee
Worshop fee: €200 / €120 reduced for students

Information and contact
If you are interested in this workshop please contact me. I will send you then further details and a application form. I am also available for further questions by email or phone.
voicepower.vienna@gmail.com
Phone: 0043 (0) 699 11 55 55 44
Daniel Ruben Rüb (Organiser)
Doris von Liebezeit: Schauspielworkshop am 27./28. September

Für alle, die einmal ins Schauspielen hinein schnuppern wollen.
Für alle, die vielleicht die Aufnahmeprüfung an die Schauspielschulen machen wollen.
Für alle, die sich einmal im Schauspielen erproben wollen.

Kenntnisse nicht erforderlich - keine Altersbegrenzung
Kosten: 150.— Euro
Ein kleiner Einblick in den Beruf des Schauspielers.
Info: www.dorisvonliebezeit.de ( Videoausschnitt vom Workshop )
E-Mail: schauspiel_coach@gmx.net
Tel: 0699 1070 1245
Birgit Fritz: Autopoietische Theaterarbeit - Jahresgruppe in Wien u. Graz ab 29.09.2014, Wien
ab 8.10.2014, Graz


Das Theaterlabor - die Jahresgruppe
Von Herbst 2014 bis Sommer 2015 trifft sich (jeweils in Wien und in Graz) eine Gruppe von maximal 16 Teilnehmer_innen, mit Ausnahme der Schulferien und einem freien Monat im Februar, wöchentlich zur angewandten Theaterarbeit (ca. 30 Abende).
Entlang einem der Gruppe entsprechenden Rahmen und der Gestaltung des Arbeits-Raums entfaltet sich das Labor in drei grundlegenden Schritten, die sich an der Arbeit Paulo Freires und Augusto Boals orientieren:

1. Den Körper kennenlernen (get to know your body)
2. Mittels Theater Geschichten erzählen (story telling)
3. Das Theater als Diskurs zu verwenden (negotiating realities)

Die zur Körperarbeit herangezogene Methode des somatischen Lernens ist die Feldenkrais-Methode. Sie ist sanft und wirkungsvoll zugleich und ermöglicht ein spielerisches Herangehen an Bewegung, die der Theaterarbeit Augusto Boals entspricht.
Während sich die Jahresgruppe im ersten Semester vorwiegend mit der Erforschung von körperbezogenen Prozessen und dem Geschichten erzählen befasst, gibt es im zweiten Semester der gemeinsamen Arbeit verstärkt die Möglichkeit das Theater auch nach ,außen‘ zu tragen.

Leitung: Dr. phil. Birgit Fritz
Dr. BirgitFritz ist Theaterwissenschaftlerin, Dramapädagogin, Feldenkrais-Lehrerin mit einem Arbeitsfokus auf forschende, prozessorientierte Theaterarbeit, mit langjähriger Erfahrung in den Methoden Augusto Boals und darüberhinaus.

Beginn Wien: 29.9.2014 (Montag abends19.00 bis 22.00)
Beginn Graz: 8.10.2014 (Mittwoch abends 19.00 bis 22.00)

Informationsmöglichkeit: 15.6. ab 14.00 VHS Meidling, 1120 Wien (ab 11.30 öffentliche Abschlusspräsentation des Boal-Lehrgangs)

Kosten: 1350 €, ermäßigt 1250€, zuzüglich einmaliger Anmeldegebühr von 100 €

Weitere Informationen unter www.autopoietischestheater.at
Anmeldung: birgit.fritz@autopoietischestheater.at und rosalie.schiffer@autopoietischestheater.at (Prozessbegleiterin)
Sylvia Scheidl: Forever Dancing_Zeitgenössischer Tanz für alle, besonders ab 44 ab 30. September

Di 30.9.2014 – 27.1.2015 jeweils 18.00 - 19.30 Uhr
Turnsaal VS, 5.Bez., Einsiedlergasse 7: erreichbar mit Linien 6, 18, 62 oder Badnerbahn, Station Eichenstraße
Kursbeitrag: € 200,- / € 175,- ermäßigt

Im Bodenkontakt leicht werden, durchlässig in den Gelenken, saftig in den Muskeln, experimentelle Anatomie als Anker für intelligentes und lustvolles Tanzen mit anderen
open level - Ihr seid/Sie sind willkommen, ob unter oder über 44 - der Kurs lädt alle Lebensalter ein, zu kommen – Ihr/Sie bringt/en Neugier und Freude an Bewegung ins Studio!

Sylvia Scheidl, Bewegungsforscherin, Lehrende von Floor Bar, Zeitgenössischem Tanz und Contact Improvisation. 2011 MA für Zeitgenössische Tanzpädagogik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Mehr Infos
Verein rollingpoint für Contact Improvisation und artverwandte Tanz- und BewegungsFormen
www.rollingpoint.at
ci.rollingpoint@gmail.com
www.sylviascheidl.at
Institut Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF): neues Weiterbildungsprogramm ab 14.07.2014, Berlin

In den Bereichen Film/TV, Synchron, Sprech- und Musiktheater werden am Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) an der VHS in Berlin Fähigkeiten und Kompetenzen individuell gefördert und Trends und Dynamiken der Branche aufgegriffen.
Wir informieren Sie hier orientiert an Ihrer Zielgruppe über die passende Auswahl an Lehrgängen und Workshops, die in Kürze starten. Um den Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten, die Fördermittel rechtzeitig zu beantragen, bitten wir Sie um eine frühzeitige Bekanntgabe der Termine.

Die als Vollzeitweiterbildungen angelegten Lehrgänge, bieten die Möglichkeit, sich für bestimmte Berufsfelder zu qualifizieren, oder mit Hilfe erfahrener Fachkräfte aus der Branche intensiv die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen und erweitern. Die Lehrgänge des iSFF sind zertifiziert und werden durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert.

- Filmschauspiel
Casting-Training: national und international
26.9.-24.10.2014 | Mo-Fr 10.00-18.45 Uhr
Leitung: Uwe Bünker und Dozententeam
Geförderter Lehrgang
Drei international tätige Casting Directors und ein Coach bereiten Schauspieler auf Castings im In- und Ausland vor. Sie geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen in der praktischen Arbeit vor der Kamera weiter und befähigen die Teilnehmer so, bei nationalen und internationalen Castings zu überzeugen.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...

- Camera Actors Studio
13.10.2014 -11.2.2015 | Mo-Fr 10.00–17.45 Uhr
Leitung: Detlef Rönfeldt und Dozententeam
Castingtermin: 6.9.2014
Geförderter Lehrgang
Mit dem preisgekrönten Regisseur und seinem erfahrenen Dozententeam erlangen die Schauspieler ein Niveau, das sie in die Lage versetzt, sich in Zukunft auch unter schwierigen Bedingungen vor der Kamera zu bewähren. Für ihr Showreel erhalten die Teilnehmer professionell produziertes und geschnittenes Material, das qualitativ mit hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen vergleichbar ist.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...

- Sprech- und Musiktheater
Musical-Auditions erfolgreich bestehen
14.7.-25.9.2014 | Mo-Fr 10.00–18.45 Uhr
Leitung: Craig Simmons und Dozententeam
Geförderter Lehrgang
Der bekannte Musical-Regisseur Craig Simmons versetzt Musical-Darsteller in die Lage, eine Audition auf den Punkt erfolgreich präsentieren zu können. Die Teilnehmer lernen ihre eigene Unverwechselbarkeit und Originalität optimal zur Geltung zu bringen. Bekannte Branchengrößen unterrichten in den Bereichen Gesangscoaching, Schauspiel und Tanz. Es werden zwei Songs und Vorsprechrollen erarbeitet.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...

- Erarbeitung neuer Vorsprechrollen
15.9.-21.11.2014 | Mo-Fr 10.00–17.45 Uhr
Leitung: Elke Petri und Dozententeam
Geförderter Lehrgang
Zeit für neue Vorsprechrollen? Die bekannte Schauspielerin und Theaterregisseurin Elke Petri und ihr Team unterstützen die Teilnehmer bei der Auswahl der Rollen und bei der authentischen Präsentation. Es werden jeweils zwei bis drei Vorsprechrollen erarbeitet, die einem Fachpublikum vorgeführt werden. Neben der Arbeit an Monolog- und Dialogszenen stehen Rhetorik - Übungen im Fokus.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...

- Synchron- & Mikrofonsprecher/in
6.10.-31.10.2014 | Mo-Fr 10.00–17.45 Uhr
Leitung: Katharina Koschny
Bewerbungsschluss: 8.9.2014
Geförderter Lehrgang
Katharina Koschny, Sprecherin, Synchronsprecherin und Schauspielerin sowie Schöpferin des eigens für den Sprecherberuf entwickelten ariande Systems vermittelt ihr Wissen und ihre Erfahrungen rund um den erfolgreichen Einsatz der Stimme für Film, Fernsehen, Hörfunk und weitere Medien. Synchron- und Mikrofonsprechen werden in zwei getrennten Blöcken unterrichtet.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...



Mit den Workshops des iSFF, die überwiegend an den Wochenenden stattfinden, haben die Teilnehmer zudem die Gelegenheit, sich auch neben der Arbeit weiter zu qualifizieren. Eine Förderung der Workshops ist über die Bildungsprämie ist möglich.

- Camera Acting! Meisner on Film
9.-12.10.2014
Dozent: Hendrik Martz
Frei nach dem Motto Meisners: "Die Quelle Deines Spiels bist nicht Du, sondern Dein Spielpartner", geht es in diesem Workshop unter Leitung eines erfahrenen Trainers der Meisner-Technik vor allem darum, den Kontakt zum Spielpartner auszubauen, um so das eigene Spiel in seiner Wirkung auf den Zuschauer zu intensivieren. Die entwickelten Szenen werden am letzten Tag aufgezeichnet.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...

- Präsenz vor der Kamera: The Power of Slow Acting
22. – 23. 11. & 29. -30.11. 2014
Dozentin: Gabrielle Scharnitzky
Die international tätige Schauspielerin, die gleichzeitig als Schauspiel-Coach tätig ist, hat die Technik "The Power of Slow Acting" entwickelt, die Schauspieler in die Lage versetzt, sich mit hoher Präzision selbst zu führen und dadurch vollkommen frei vor der Kamera zu agieren.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...

- Sprech- und Musiktheater
Musical Theatre Development: Songwriting
22.11.& 6.12.2014
Dozent: Paul Graham Brown
Mitarbeiter von Musik- und Sprechtheatern oder Filmschaffende mit Schreiberfahrung lernen hier, ein Storyboard für ein Musicalbuch zu entwickeln. Das Schreiben des Buches kann dann nach Kursende mit Unterstützung von Paul Graham Brown erfolgen. Entsprechende Einzelberatungen werden angeboten. In Kooperation mit dem Verlag Felix Bloch Erben.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...

- Synrchonbuchautor/in
22. – 23.11., 29.11. & 6. – 7.12.2014
Dozentin: Sabine Sebastian
Die Teilnehmer trainieren unter Anleitung von Sabine Sebastian, Dialogregisseurin und Autorin, anhand von fremdsprachigem Film- und Serienmaterial, wie ein lippensynchrones, deutsches Dialogbuch erstellt und eingesprochen wird. Darüber hinaus werden selbst entwickelte Dialog-Passagen überarbeitet, überprüft und optimiert.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...

Nähere Informationen finden Sie unter www.isff-berlin.eu. Fragen zum Kursangebot beantwortet Ihnen gern Frau Ohmert unter 030 9018 374 43 oder info@isff-berlin.eu
TANZ*HOTEL: zeitgenössisches Tanz- und Bewegungstraining Herbst 2014

TANZ & BEWEGUNGSKURSE: ERWACHSENE & KINDER HERBST 2014
Auch im Herbst gibt es wieder eine Auswahl an zeitgenössischem Tanz- und Bewegungstraining für Kinder und Erwachsene im TANZ*HOTEL | RESORT 1020, Zirkusgasse 35. Anmeldungen/Anfragen werden von den KursleiterInnen oder Tanz*Hotel gerne entgegengenommen. Schnupperstunden sind zu Semesterbeginn möglich.

MO 17.30-19.00 Uhr Ballet Anatomical Judita Kovarikova (seit 1.9.2014, Einstieg noch möglich)
MO 19.00-20.30 Uhr Contemporary Judita Kovarikova (seit 1.9.2014, Einstieg noch möglich)
DI 17.30-19.00 Uhr Tanzende Wirbelsäule Veronika Brandt & Melanie Pichler, ab 16.9.2014
DI 19.00-20.30 Uhr Dancing Capoeira Akos Hargitay & Leonard Meier (seit 9.9.2014, Einstieg noch möglich)
MI 18.00-19.45 Uhr Zeitgenössischer Freier Tanz - Fortlaufender Kurs Bert Gstettner, ab 1.10.2014
MI 20.00-21.30 Uhr Taiji - Qigong Grete Feuchtinger, Termine auf Anfrage
DO 18.00-19.30 Uhr Zeitgenössischer Tanz für EinsteigerInnen Magdalena Wiesmann, ab 2.10.2014
FR 09.30-11.00 Uhr Zeitgenössischer Freier Tanz - Offenes Tanztraining Bert Gstettner, ab 3.10.2014

DI 15-15.50 Uhr (4-6 J.) & 16-17.00 Uhr (6-9 J.) tanz°kinder & tanz°zwerge Inge Kaindlstorfer, ab 16.9.2014
SA 10-10.50 Uhr (6-8 J.) & 11-12.00 Uhr (9-12 J.) Break Dance & Parkour für Kinder Akos Hargitay & Petr Ochvat, ab 20.9.2014

Weitere Info: www.tanzhotel.at/Deutsch/Tanz_... | www.facebook.com/TANZHOTEL
Isabell Kargl: Körperorientierte Stimmarbeit nach der Methode Atem-Tonus-Ton® 01.10. - 28.01., Wien

Die Themen des Kurses sind Widerstandkraft, Muskeltonus, Atemreflex und Klangräume für die Sing- und Sprechstimme, sowie persönlicher Ausdruck.

Ziel ist es (wieder) auf unseren Körper zu vertrauen und der Stimme ihren individuellen, freien Klang zu geben.
   
Was können sie mit dieser Arbeit vertiefen/entwickeln/erfahren?

Das Atemgeschehen: Natürliche Atembewegung, effizienter Atem, Atemreflex.

Die Tonusregulation: Durch einen natürlichen Spannungsaufbau im Körper   (Muskeltonus) wird der Kehlkopf entlastet. Das gibt der Sing- und Sprechstimme Sicherheit und einen freien Klang. Eine durchlässige, authentische Stimme hilft uns unser volles Potential sowohl im sprachlichen, gesanglichen  als auch im persönlichen auszuschöpfen.

Die Innenräume: Durch gezielte Körperübungen werden die Gelenke durchlässiger und die Resonanzräume des Körpers schwingen. Wir geben der Stimme Raum (Resonanzraum). Vitalkraft aus den Beinen, Sicherheit Ruhe aus der Körpermitte, Freiheit in den Schultern, Klarheit im Kopf.

Stimmumfang: Kennenlernen und erweitern.

Phoniatrie: Anatomische und physiologische Grundlagen der Stimm-und Sprechwerkzeuge.

Improvisation und Arbeit am Text: Vertrauen auf die stimmlichen und klanglichen Ressourcen. In einer Improvisation können Erfahrung, Erlerntes und unbewusste Klanganteile nach Außen gebracht werden.

Authentizität: Körpersprache und Stimme in Beziehung zum inneren Erleben

Für wen ist dieser Kurs geeignet?
Atem-Tonus-Ton ist ein körperlich-seelischer Weg, die Stimme zu entfalten. Die Methode bedarf keinerlei Vorbildung bezüglich der Stimmpflege oder der Körperarbeit!
Für alle, die an körperlicher und stimmlicher Präsenz in privater oder beruflicher Hinsicht interessiert sind: SängerInnen, ChorsängerInnen,MusikerInnen,SchauspielerInnen LehrerInnen, KindergärtnerInnen, GesangspädagogInnen, SprecherInnen, LogopädInnen.
 
Ort: SOMART Raum für somatisches Lernen, Staudgasse 8, 1180 Wien
Termin: Mittwoch (1.10. - 28.1.) 19 – 20.30
Kosten: EUR 240,00 / Frühbucher bis 15.09.14 EUR 200,00
 
Anmeldung: Bitte bis 22.09.14 auf www.somart.at
VHS-Meidling: Theaterpädagogisches Schwerpunktangebot ab 2.10.2014, Wien

Das Angebot der neuen vertiefenden Seminare für Theaterpädagogik im erweiterten Sinne, geht aus der Arbeit im Grundlehrgang Theater nach Augusto Boal, der von 2003 bis 2014 an der Volkshochschule Wien - Meidling stattgefunden hat, hervor. Dieser Lehrgang richtete sich elf Jahre lang in modularer Form in sieben Methodentrainings an Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen (LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, TherapeutInnen, AktivistInnen, JuristInnen, KünstlerInnen u.a.), die wiederum in ihrer Arbeit mit Gruppen das Theater von Augusto Boal anwenden wollten.
Der Wunsch nach einer Umstellung einerseits in Richtung erlebter angewandter Theaterarbeit und andererseits nach einer Vertiefung der theoretischen und praktischen Hintergründe einer Pädagogik, die sich an den ganzen Menschen richtet, wird nun Rechnung getragen. Die zuvor unterrichteten Inhalte werden nun in angewandter und erweiterter Form im autopoietischen Theaterlabor von Birgit Fritz (www.autopoietischestheater.at) erlebbar gemacht. An der VHS-Meidling wird die Tradition der emanzipatorische Theaterarbeit ab Herbst 2014 in Form von vertiefenden Spezialseminaren weitergeführt werden.
Eingeladen sind zu beiden Programmen sowohl AbsolventInnen des Boal-Lehrgangs als auch neu hinzu Kommende, alle die theaterpädagogisch tätig sind oder die in Zukunft theaterpädagogische Elemente in ihre Arbeit integrieren wollen.

- Modul 1: Aspekte der Theaterpädagogik
Einführung in die Geschichte und die Philosophie Paulo Freires, und des Künstlers Augusto Boals, sowie Anwendungsmöglichkeiten und Übertragbarkeit ihrer Ideen ins 21. Jhd. Ein Theorie-Seminar.
Kurs-Nr. 111032 | Fr, Sa, So, 2x; 04.10.2014–05.10.2014; 10:00–17:00 Uhr | 14 UE
270 € | VHS Meidling, 1120, Längenfeldgasse 13-15 | Kursleitung: Dr. Birgit Fritz

- Modul 2: Aspekte der Theaterpädagogik
Die Rolle des Körpers im Lernprozess. Aspekte des somatischen Lernens in der angewandten (emanzipatorischen) Theaterarbeit und Pädagogik.
Kurs-Nr. 111033 | Fr, Sa, So, 2x; 22.11.2014–23.11.2014; 10:00–17:00 Uhr | 14 UE
270 € | VHS Meidling, 1120, Längenfeldgasse 13-15 | Kursleitung: Dr. Birgit Fritz

- Modul 3: Aspekte der Theaterpädagogik
Das Madalena-Forschungslabor für Mädchen und Frauen.
Kurs-Nr. 121032 | Fr, Sa, So, 2x; 07.03.2015–08.03.2015; 10:00–17:00 Uhr | 14 UE
270 € | VHS Meidling, 1120, Längenfeldgasse 13-15 | Kursleitung: Dr. Birgit Fritz

- Modul 4: Aspekte der Theaterpädagogik
JOKER! Die TheaterpädagogInnen-Rolle unter der Lupe.

Kurs-Nr. 121033 | Fr, Sa, So, 2x; 09.05.2015 10:00–17:00 Uhr, 10.05.2015 10:00–14:00 Uhr | 14 UE
270 € | VHS Meidling, 1120, Längenfeldgasse 13-15 | Kursleitung: Ronald Matthjissen

VHS Meidling, www.vhs.at/meidling
Tel.: +43 1 891 74-112 000
Sabine Maringer: Contact Improvisationsklasse für Anfänger ab 1.10.2014, Wien

"get ready for the jam.."

Contact Improvisationsklasse für Anfänger an der USI-Wien

Wir lernen unsere Sinne zu nützen und schärfen diese, lernen auf unseren und Körper der/des TanzpartnerIn zu hören. Arbeiten an unserer Wahrnehmung und erlernen im gemeinsamen tänzerischen Spiel die Grundkenntnisse der Contactimprovisation. Besonders werden wir uns unsere Wahrnehmung "bodyawarness" widtmen, im Solo und im Duett.

Kursleitung an der USI Wien seit 2009:
Sabine Maringer, Tanztheaterpädagogin, Regieseurin, Akrobatin.

Wann: Ab.01.10.2014
Dienstag 14:00-15:30
Wo: Auf der Schmelz USI Wien, 1120 Wien

Anmeldung: Anmeldung läuft über USI Wien online oder direkt dort.
International Theatre Workshops 2014 6.-12.10.2014, Sofia, Bulgaria

Integrating Theatre, Puppetry and Social Conscience

A collaboration project between the International Theatre Lab (Norway) and the Department of Puppetry at the National Academy for Theatre and Film Arts (Bulgaria).

Open to actors, performers, students and teachers of acting.

Scholarships: The creative laboratory offers a limited number of scholarships to international candidates with special interest in practical research and socially engaged art. The scholarships cover 50% of expenses around tuition and accommodation.

International Theatre Workshops 2014 present an exciting next chapter in ITL’s ongoing search for new tools – a quest to expand the actor’s expression and enable her/him to create poignant social commentary using the language of theatrical metaphor. Our focus this year will be on puppetry and its capacity to create theatrical ‘signs’ that bear meaning.

More information on www.internationaltheatrelab.no
TAG: Aufbaukurs Impro-Theater für Fortgeschrittene ab 6. Oktober

Der Aufbaukurs Impro-Theater für Fortgeschrittene startet am 6. Oktober 2014. Fortgeschrittene können Impro-Erfahrung während insgesamt 14 Einheiten und einer Abschlusspräsentation auf der TAG-Bühne vertiefen. Leiten wird den Kurs TAG-Impro-Allstar Barbara Willensdorfer.
Der Kurs findet an vierzehn Montagen bis Juni 2015 statt. Geeignet für alle Impro-AnfängerInnen ab 16 Jahren.

Kursleitung Barbara Willensdorfer (Improvista Social Club, TAG-Impro-Allstar)
Termine ab 6.10.2014, 18.00–21.00
Kurskosten 500 Euro (ermäßigt 460 Euro)
Maximale TeilnehmerInnenzahl 16 Personen
Ort TAG

Alle Infos und Anmeldung
Angelika Kulterer, 01/586 52 22–14
oder angelika.kulterer@dasTAG.at

Bitte bei allen Workshops bequeme Kleidung mitbringen!
Es gibt Ermäßigungen für SchülerInnen und StudentInnen.
Sylvia Scheidl: Floor Bar ab 6. Oktober

ab Mo 6.10. 2014, jeweils 15.30 - 17 Uhr
USI Wien, USZ II, 1150 Wien
Info zum Unterricht: www.univie.ac.at/USI-Wien/,
tanz.sylvia@aon.at,
www.idocde.net/idocs/227
www.sylviascheidl.at
Training Course: Acting Youth-Connecting Europe 6.-14.10.2014, Linz

This is an international training course based on theatre as tool for social development, using methods of non-formal education and that demands an active participation of participants. The training is based on practical work.

Training overview: trainings.salto-youth.net/4310...

This Training Course is:
for 20 participants
from Austria, Bulgaria, France, Greece, Italy, Lithuania, Macedonia, Former Yugoslav Republic of, Romania, Spain, United Kingdom

and recommended for
Youth workers, Trainers, Youth leaders, Activists and Social Workers using Theatre as tool of intervention

Organizer: JUMBO (NGO/Others)
Co-organizer(s): INCA (NGO/Others)

Contact for questions:
Emanuele
E-Mail: emmesabba@hotmail.com
Phone: +447534687677

Costs:
Costs for board, accommodation and training are fully covered by the organisers.
Travel costs: Participants should cover the remaining 30% of travel cost. Participation fee: 40 euros. 70% of the travel costs for selected participants are covered by the project, and they will be reimbursed during the training course (in euros).

Before buying the tickets please be sure with the organisers that the amount you are spending is refundable.

Training overview:
www.salto-youth.net/tools/euro...
Gerhard Kero/Anita Gritsch: Body Percussion - Body Music ab 8.10.2014, Wien

Ob sich auf die Brust trommelnde Primaten, ob Hinterfüße aneinanderreibende Grillen, ob schuhplattelnde Alpentalbewohner, ob rhythmisch klatschende und stampfende Flamencotänzerinnen....Body Percussion ist zwar nicht neu....fasziniert aber schon lange und liegt nicht erst seit STOMP voll im Trend.
Wir erforschen die zahlreiche Klangerzeugungsmöglichkeiten unter Zuhilfenahme ausschließlich unseres eigenen Körpers und setzen diese in wunderbare, bewegte und bewegende Grooves um. Es darf geschnippt, gestampft, geklatscht, gepatscht, geschnalzt, geklopft.....und nicht zuletzt gelacht werden!

Keinerlei Vorkenntnisse nötig, alle Teilnehmenden stellen ihr eigenes Instrument, in lockere und bequeme Bekleidung verpackt, zur Verfügung.

Mi 18:15 - 19:45
1. Kurstag: 8.10.14
Kosten: € 220,- / 200,- Dj.e.m.be - Pass
beatfactory
Neubaugasse 44
1070 Wien
www.djembe.at/djembe/kurse/bod...
Miriam Papst: Mein Körper ist mein Instrument und meine Stimme ist sein Klang
ab 10. Oktober

Kursgebühr: 99 €
Kurs an der VHS Landstrasse
Kurs-Nr. 1154

Fr, Sa, 2x; 10.10.2014 18:00–21:00 Uhr, 11.10.2014 9:00–17:00 Uhr
Der individuelle Atemrhythmus (Lunar/Solar) ist die Basis für einen natürlichen Stimmklang, egal ob fürs Singen oder Sprechen. Der Schwerpunkt der Stimmübungen liegt bei der Gesunderhaltung der Stimme, der richtigen Atemtechnik und dem Stimmsitz. Wichtig ist, die Stimme und den Körper wahrzunehmen und bewusst aufzuwärmen, denn durch das Zusammenspiel von Atem und Stimme und der Veränderung der Körperposition verändert sich der Klang der Stimme. Man bekommt eine bessere Stütze, mehr Kraft und eine bessere Kontrolle. Auch die Körpersprache und der Ausdruck verändert sich. Durch spezielle Körperübungen wird die Muskulatur gestärkt, die Bewegungsfähigkeit erhöht und die eigene Körperhaltung verbessert.

MIRIAM PAPST
Coach für Stimme, Atem & Körper
bipolare Atemtypen / Lunar & Solar
Musik-Kinesiologie,
Mentaltraining

Grundlagen für einen natürlichen Stimmklang,
für eine Stimme ohne Grenzen
www.miriampapst.at
Leonie Hodkevitch: clearly culture workshops ab 10.10.2014, Wien

clearly culture ist die innovative Reihe maßgeschneiderter Seminare an unterschiedlichen und themenbezogenen Orten.

Markenzeichen: Es sind praxisnahe intensive 1 Tages-Seminare, bei denen die Teilnehmende ihre Projekte entwickeln können.

Wir arbeiten in der Kleingruppe, die Anzahl ist auf 10 limitiert, um individuelle Betreuung aller Teilnehmenden zu gewährleisten.

Angesprochen sind:
Kultur-, Sozial- und Bildungsbereich
Kulturvereine, Kulturschaffende und KünstlerInnen
Internationale Organisationen, Botschaften, Kulturforen
StudentInnen und Postgraduates
EinsteigerInnen in das Thema sowie Profis
Teilnehmende mit oder ohne Projekt


- Coffee With The Expert

Ein neues Format im Seminar – die Kaffeepause mit geladenen ExpertInnen – wie zB Sponsoren etc. In informeller angenehmer Atmosphäre plaudern wir und bekommen neue Perspektiven

- Das erfolgreiche EU-Projekt

Am 10. 10. teile ich meine Erfahrung als Jurymitglied der EU Programme gerne mit euch. Im gastfreundlichen Haus der Europäischen Union widmen wir uns dem erfolgreichen EU-Projekt und traineren, wie wir es am besten planen, gestalten und präsentieren.

10. Oktober 2014 , 9-19h
Im Haus der Europäischen Union,
1010 Wien, Wipplinger Strasse 35

- Die Suche nach dem Sponsor

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um Sponsormappen zu verschicken. Wir Wir konzipieren die perfekte Sponsormappe, ein wettbewerbs-fähiges Werbeangebot, recherchieren passende Unternehmen und trainieren praxisnah das Verhandlungsgespräch mit dem Sponsor.

17. Oktober 2014 , 9-19h
In der Wirtschaftskammer Österreich,
1040 Wien, Wiedner Hauptstrasse 63

- Boot Camp Kulturmanagement ®

Am Halloween erleben wir wieder das erfolgreich gestartete, an New York inspirierte Boot CampKulturmanagement. Themen: 1. Strategie eines Projekts 2. Struktur - Zeitplan, Finanzierung
3. Kooperationen 4. Audience Development 5. Dramaturgie 6. Publikum – Präsentation vor real geladenem Publikum

Im Boot Camp üben wir sehr kurzweilig den Umgang mit Situationen, die im Kulturmanagement passieren können und werden: Zeitdruck, Geldmangel und plötzliche Projektwenden.

31. Oktober 2014 , 10-24h
im Theaterraum Co-Space
1060 Wien, Gumpendorfer Strasse 68

Leonie Hodkevitch ist Dozentin für Internationales Kulturmanagement an Universitäten und internationalen Organisationen. Sie ist Jurymitglied der EU und engagiert sich auch als Publizistin für gesellschaftliche Toleranz.

Teilnahmebeitrag für IG Mitglieder: 180 Euro
Infos und Anmeldung unter:
Mobil + 43 660 4670 007
Mail leonie.hodkevitch@fordewind.com
www.4p116.com
Christian Recklies: Oberton Gesangstechniken ab 12.10.2014, Wien

Obertöne sind ganzzählige, vielfache Frequenzen (Klangwellen) vom Grundton und in diesen zwei Sonntagen entdecken wir die gesamte Palette an Möglichkeiten Obertöne zu erzeugen. Diese Art von Stimmtraining ist ein alternativer Ansatz zur Stimmbildung und wirkt sich sehr positiv auf die Sprech- und Singstimme aus. Ganz nebenbei ist das Singen von Vokalen, Vokalschleifen und Obertönen sehr gesund und wohltuend!

Sie können sowohl nur einen Sonntag als auch beide besuchen. Am ersten Sonntag gibt es eine ausführliche Einführung in die Welt der Obertöne, inkl. ausprobieren und erlernen der verschiedenen Techniken und am zweiten Sonntag stehen die gesundheitlichen Aspekte im Vordergrund.

Ort: Verein Wesensart, Kirchberggasse 11, 1070 Wien

Dauer:
SO 12.10.14 von 10.00 - 17.00 Uhr und
SO 16.11.14 von 10.00 - 17.00 Uhr

Kosten:
EUR 90.-/Tag bzw. EUR 160.- für beide zusammen
Ermässigung in Ausnahmefällen möglich!

Informationen und Anmeldung unter:
Christian Recklies, +43 676 7837419
christian@recklies.at

Informationsabend Kraftquelle Stimme
23.09.14, um 19.00 Uhr!
ORT: Gymnasiumstrasse 66/13, 1190 Wien (bei Stria läuten)
Kursstart: 03., 04.10.2014

www.kraftquellestimme.at
www.recklies.at
Sabine Maringer: Tanztheaterklasse für tanzbegeisterte Frauen ab 15.10.2014, Wien

"egal wo du herkommst,egal wo du hingehst... du bist willkommen"

Der Verein Log Ins Leben bietet wie jedes Jahr eine Tanztheaterklasse für Frauen mit und ohne Bewegungserfahrung an.

Inhalt der Klasse sind:
Tanz und Bewegungsinprovisation, Kraftaufbau, Wahrnehmungsübung, PerformanceTraining.
Wert wird weniger auf das strikte erlernen von Technik gelegt, mehr sollen die eigen improvisativen Fähigkeiten geschult und geschärft werden.
Eine Aufführung am Ende der Klasse ist nach Absprache möglich!

Wann: Montag 18:00-19:30, ab 15.10.2014
Einstieg bis Dez.2014 möglich
Wo: Studio Exist Sechshauserstrasse 36
Kosten: ab 5.- pro Monat- zahle was du denkst, das es dir wert ist und so das es für dich leistbar ist!!!

Anmeldung: Verein Log Ins Leben
www.Loginsleben.at

Kursleitung: Sabine Maringer, Tanztheaterpädagogin, Regieseurin, Tänzerin, Akrobatin
Erwin Polacek: Dramatische Schreibwerkstatt ab 15. Oktober

Wir schreiben Texte für das Theater
Viele Menschen schreiben gerne das auf, was sie bewegt: als Gedicht, als Kurzgeschichte, als Roman.
Wir wollen mit „dramatischen“ Texten das Leben mit seinen Erscheinungsformen, begleitet von Phantasie und Freude am Schreiben, darstellen.
Das TAM-Projekt DRAMATISCHE SCHREIBWERKSTATT gibt dazu Gelegenheit unter dem Motto:
Bewahre dir die Individualität deines Schreibens! Aber gute Tipps und Impulse können weiterhelfen!

Inhalte:
Monolog
Dialoge von 2 und mehreren Personen
Aufbau einer Szene
Drehpunkt der Handlung, überraschende Wendungen, Pointe
Sprache verschiedener Typen und Charaktere (Rollengestaltung)
Kurzstücke
Exposes für dramatische Langformen (Komödie, Tragödie, Schauspiel…)

Leitung: Mag. Ewald Polacek, Germanist, Autor, künstlerischer Leiter und Dramaturg des TAM

Vorbesprechung am Mittwoch, 15. Oktober 2014, 19.00 – 20.00 Uhr
Weitere Termine 2014: Do 27. November, Do 18. Dezember, jeweils 19.00 – 21.00 Uhr
Weitere 4 Termine im Frühjahr 2014 werden im Dezember vereinbart. Zum Abschluss der Schreibwerkstatt werden Texte der TeilnehmerInnen im TAM präsentiert.

Unkostenbeitrag: 120,-- Euro
Anmeldungen bis: 13. Oktober 2014
Weitere Informationen auf unserer Homepage: www.tam.at
Emily Derr/Renate Wieser: Streaming Theater - Workshop 24.-26.10.2014, Wien

Streaming Theater (Al Baumann) verbindet den körpertherapeutischen Ansatz von Wilhelm Reich mit den Mitteln des Theaters. Spielend und spielerisch begeben wir uns auf die Reise zu uns SELBST - zu unseren Kraftquellen und Potenzialen.

Streaming Theater dient der Befreiung des authentischen Selbstausdrucks über den Körper und die Stimme. Neben Übungen aus der Reich´schen Tradition führen uns Elemente der Schauspielausbildung, des Improtheaters und des Clownings zum Lösen von emotionalen Blockaden, die in körperlichen Mustern gebunden sind.

Auf dass wir uns auf der Bühne des Lebens in unseren gewählten Rollen frei bewegen können
und unser schöpferisches Potenzial kraftvoll in die Welt fließen darf!

Workshopleiterinnen:
Emily Derr lebt in Santa Fe (N.M.) arbeitet in int.WSs in Europa und Brasilien ursprünglich
Opernsängerin, Reich´sche Therapeutin. „Core Synchronicity“.Ab 1982 enge
Zusammenarbeit mit Al Baumann in Streaming Theatre bis zu seinem Tod 1998

Renate Wieser lebt und arbeitet in Wien. Psychotherapeutin, Reich´sche Körper, systemischer Coach und Körpertherapeutin, unterrichtet Beraterin. Ausgebildet in Schauspiel und Theaterpädagogik

Datum und Zeit::
Fr. 24.10. 19.00 - 22.00 Offener Abend (extra buchbar € 20.-/ für WS-Teilnehmerinnen inkl.)
Sa. 25.10. 10.00 - 18.00 Workshop
So. 26.10. 10.00 - 16.00 Workshop

Ort:
Seminarzentrum „Im Hinterhaus“, Schottenfeldgasse 12, 1070 Wien
Kosten: € 280.- / Ermäßigung für Studierende auf Anfrage
Anmeldung und nähere Informationen unter info@celebratelife.at

Vorankündigung:
Für April 2015 planen wir einen vertiefenden 5-Tagesworkshop unter dem Titel: „ Dive deep - fly high“

Zwischen den Workshops gibt es die Möglichkeit von Übungsabenden bzw. Einzelsessions mit Renate Wieser

Für den Workshop sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Er ist offen für alle, die an dieser Form der Selbsterfahrung interessiert sind. Für PsychotherapeutInnen und LSB ist der Workshop als Weiterbildung/Selbsterfahrung mit 20 E anrechenbar.
TAG: Impro-Kurs für EinsteigerInnen ab 13. Oktober

Auf vielfachen Wunsch bietet das TAG, der führende Spielort für professionelles Improvisationstheater in Wien, wieder einen Impro-Kurs für EinsteigerInnen an. Interessierte, die mit Improtechniken noch nicht vertraut sind, können dabei die Techniken des Improvisierens von Grund auf kennenlernen und den Umgang mit Körper, Sprache, Konzentration und Intuition trainieren.

Der Kurs startet im Oktober 2014 und findet danach an vierzehn Montagen bis Juni 2015 statt. Geeignet für alle Impro-AnfängerInnen ab 16 Jahren.

Kursleitung Helmut Schuster (Improvista Social Club, TAG-Impro-Allstar)
Termine ab Mo 13.10.2014, 18.00–21.00 Uhr
Kurskosten 500 Euro (ermäßigt 460 Euro)
Maximale TeilnehmerInnenzahl 16 Personen
Ort TAG

Alle Infos und Anmeldung
Angelika Kulterer, 01/586 52 22–14
oder angelika.kulterer@dasTAG.at

Bitte bei allen Workshops bequeme Kleidung mitbringen!
Es gibt Ermäßigungen für SchülerInnen und StudentInnen.
Anita Gritsch: SchuhBootsStep ab 27.10.2014, Wien

3 x perkussive Tänze

Schuhplatteln, Gumboots und Stepping sind drei unterschiedliche Traditionen, die eines verbindet: Rhythmus, in Form von body percussion und Bewegung. In diesem Kurs gibt's die Möglichkeit, diese Tänze, ihre Rhythmen, Bewegungen und ihren Kontext kennenzulernen. Wir werden Sequenzen erarbeiten, lernen, aber auch selbst neue kreieren; ein gutes warm-up und grundlegendes Training von Koordination und Rhythmusgefühl sind mit im Paket.

Termine: 27.10., 3.11., 10.11., 24.11., 1.12., 8.12.2014
Montag 20:00 - 21.30
Kosten: € 90,-

Fragen, Anmeldungen, Infos: anita.gritsch@gmail.com
www.anitagritsch.weebly.com

studio sabine hasicka - www.sabinehasicka.com/
Sobieskigasse 1/8
1090 Wien

erreichbar: U6, 5, 33, 37, 38, 40, 41, 42, 40A
Yumiko Yoshioka: Butoh Workshop 27.-30.10.2014, Graz

organisiert von Theater Feuerblau
www.theaterfeuerblau.at/yumiko...

Zum Workshop:
Unser Körper ist ein Auffangbecken der Zeit und seine längst vergessenen Erinnerungen können wir durch Tanz wieder erwecken. Durch die Erforschung unserer Vergangenheit bis hinunter zu einem Stadium von Kollektivgedächtnis können wir die Quelle der vorhandenen Ressourcen erreichen, die das Wesentliche unseres Lebens bereichern können. Ich möchte diese vergessenen Erinnerungen aktivieren, indem ich mich auf unseren inneren Kern, unsere Ki-Energie und dessen Zirkulation konzentriere.
Butoh hat die Intensität diesen Prozess auszulösen, weil er Hitze durch Friktion und Kälte durch Stille verursacht. Die Verwandlungen und die Konzentration des Tanzens brechen die Schale der puren Form und unsere weggesperrten Erinnerungen schwimmen zurück in den ursprünglichen Fluss der Zeit. Mein Workshop soll Anleitung bieten, um diesen transformativen Prozess unserer gesamten Existenz zu genießen.

Yumiko Yoshioka untersucht die interaktiven Räume zwischen Tanz, Raum, Bildender Kunst, wobei sie sich vom traditionellen Butoh wegbewegt.
Sie ist künstlerische Leiterin vom Butoh Related Art Projekt “eX…it!” auf Schloss Bröllin, an dem seit 1995 hunderte von Künstlern und Tanzschülern beteiligt waren. Viele kennen sie in Berlin als Mitglied von “tatoeba –Téatre Danse Grotesque” mit Minako Seki und Delta RA’I (1988- 1994), die durch Japan, Europa und Nordamerika tourten. Sie war zwischen 1974-1981 Mitglied von der ersten Frauen Butoh Company “Ariadone”, die die erste Butoh Aufführung außerhalb Japans mit Carlotta Ikeda und Ko Murobushi gezeigt hat.

Workshop:
27.-30. Oktober 2014, 15:00 – 20:00 Uhr
31. Oktober 2014, 13:00 – 18:00 Uhr

Wo: Das andere Theater, Orpheumgasse 11, 8020 Graz

Information & Anmeldung:
bei Klaus Seewald, Theater Feuerblau
Tel.: +43 699 17339253
Email: seewald@theaterfeuerblau.at
www.theaterfeuerblau.at

Abschluss-Präsentation des Workshops: 31. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Location wird noch bekannt gegeben.

Kursgebühr:
Normal: 350 Euro
Ermäßigt: 300 Euro (StudentInnen bis 26, DAT-Mitglieder, Kulturpass-InhaberInnen)

EARLYBIRD Bei Anmeldung & Überweisung der Anzahlung von 50 Euro bis 31. Juli 2014:
Normal: 315 Euro
Ermäßigt: 280 Euro (StudentInnen bis 26, DAT-Mitglieder, Kulturpass-InhaberInnen)
Koffi Kôkô: Coaching und Tanztraining - Wer bin ich im Tanz? 30.10.- 2.11.2014, Wien

Im Coaching arbeitet Koffi kôkô an der Weiterentwicklung des persönlichen Stils der Teilnehmer. Die individuelle Ausdruckskraft und die Entwicklung des eigenen kreativen Potentials werden durch den intensiven Dialog mit dem weltbekannten und international tätigen Choreographen und Tänzer aktiviert und gefördert. Den Körper sprechen lassen, um sich selbst besser zu verstehen und die eigenen Kompetenzen zum Ausdruck bringen zu können, darum geht es in diesen vier Tagen. Neue Perspektiven bringen kreative Ideen und Energien. Dabei bleibt Raum für Improvisationen, die, unter Mithilfe von Koffi Kôkô, bis zur Entstehung eines eigenen Solos führen können. Das Coaching richtet sich an Profis wie Amateure, die im Bereich von Tanz, Theater, Literatur, bildende Kunst tätig sind.

Im Tanztraining wird an Koffi Kôkô´s einzigartiger, moderner, zeitgenössischer Tanztechnik gearbeitet, die tief verwurzelt in den animistischen Ritualen, seiner Religion,dem Vodoo, ist.

Coaching: DO, FR, SA, SO : 12.00 – 16.00 (auf 10 Plätze beschränkt )
Tanztraining:
DO: 19.00 – 21.00
FR: 19.30 – 21.30
SA, SO: 18.00 – 20.00

Kosten : Coaching und Tanztraining: 350,- (Profis, Studenten 320,-)
Tanztraining: 125,- bei Einzahlung bis 1.10. 2014, danach 140,- !

Veranstaltungsort: www.dancearts.at, 1030 Wien, Rennweg 79 - 81
Info und Anmeldung: beatrix.lientscher@chello.at Tel.: 0699/19678496
Susanne Draxler: Theater.Lust.Spiel ab 6.11.2014, Wien

- Theater.Lust.Spiel - Theaterworkshop mit Susanne Draxler, Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin

Termine:
Sa 11. 10. 2014 10h – 17h
So 12. 10. 2014 10h – 17h

Im Zentrum dieses Theaterworkshops steht der Mensch mit seinen Erfahrungen, Gefühlen, und Überzeugungen. Mit Hilfe von Stimme und Körper werden gelebte Emotionen transportiert und eine Rolle gestaltet. In lustvoller Arbeit Figuren zu entwickeln, Szenen zu erarbeiten und eigene Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken sind das Ziel dieses zweitägigen Theaterworkshops.

Kosten: € 140,-

Veranstalter: Vienna Theater Art
Ort: Stumpergasse 32 1060 Wien
Anmeldung: office@viennatheaterart.at od. 0676 422 86 26

www.viennatheaterart.at


- Theater.Lust.Spiel - Schauspieltraining

Termine:
Do 06. 11. 2014 19h - 22h
Do 04. 12. 2014 19h - 22h
Do 08. 01. 2015 19h - 22h
Do 05. 02. 2015 19h - 22h
Do 05. 03. 2015 19h - 22h

An diesen fünf Abenden trainieren wir Improtechniken, den Umgang mit Körper und Sprache, Konzentration und Intuition. Eine Reihe von Übungen dient der persönlichen Präsenz und der Möglichkeit mit Hilfe von Stimme und Emotionen unseren Rollen und Figuren Ausdruck zu verleihen.

Kosten: € 150,-

Veranstalter: Vienna Theater Art
Ort: Stumpergasse 32 1060 Wien
Anmeldung: office@viennatheaterart.at od. 0676 422 86 26

www.susannedraxler.at
www.viennatheaterart.at
IMAGO-Szene Wels: Basisausbildung für Puppenspiel ab 7.11.2014, Wels

Der Verein IMAGO-Szene Wels Verein zur Förderung des Figurentheaters, bietet ab Herbst 2014 zum dritten mal eine Basisausbildung für Puppenspiel an. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Basisausbildung Figurentheater – 7. November 2014 bis März 2018:

Ausbildungsziel:
Erwerb eines Überblicks über das Metier Figurentheater. Breitgefächerte Grundkenntnisse über das Figurentheater und das Figurenspiel in Theorie und Praxis.
Vermittlung von Basiskenntnissen für eine künstlerische Laufbahn als Puppenspieler_in oder als Fortbildung zur pädagogischen und/oder künstlerischen Arbeit.

Die Ausbildung beinhaltet:
15 ausschließlich praxisorientierte Workshop-Module von jeweils 2 ½, 5 oder 7 Tagen Dauer an Wochenenden und in den Sommerferien (Spieltechnik und Figurenbau).
Künstlergespräche am jährlich stattfindenden „Internationalen Figurentheaterfestival der Stadt Wels“
Schriftliche Dokumentationen/Skripten
Einstudierung einer Abschlusspräsentation unter professioneller Regie
Präsentation der Abschlussarbeiten am „Internationen Figurentheaterfestival der Stadt Wels“ – 2018.

Was noch:
Ermäßigte Eintrittspreise bei den Veranstaltungen des „Internationalen Figurentheaterfestivals der Stadt Wels“ im Ausbildungszeitraum.

Für:
Am Figurentheater Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse im Figurenspiel oder Schauspiel.

Die Termine:
Orientierungswochenende: 20.-21. September 2014 – Wels, Minoriten: Dieses Wochenende bietet den Interessent_innen die Möglichkeit sich, in 4 Kurzworkshops (Puppenbau, Puppenanimation, Objekttheater, Maskenspiel) und in Gesprächen mit dem Organisationsteam über die Ausbildung zu informieren, und anschließend für, oder gegen eine Teilnahme zu entscheiden.
Kosten: EUR 50,-- (bei Einstieg in die Ausbildung werden diese Kosten gut geschrieben).

Die Kosten:
Teilzahlung 4 Raten: á EUR 650,-- (bei Anmeldung und Juli 2015, März 2016, Jänner 2017)
Teilzahlung 2 Raten: á EUR 1200,-- (bei Anmeldung und März 2016)
Bei einmaliger Zahlung der gesamten Ausbildung: EUR 2300,-- (bei Anmeldung)

Information und Anmeldung:
Verein IMAGO – Obfrau Gerti Tröbinger
Tel.: +43(0)664/24 059 73
gema.troebi@aon.at
www.figurentheater-wels.at
Jerry Coyle: Camera Acting Workshops ab 11. November

Der Acting Coach Jerry Coyle aus N.Y./ USA kommt im November 2014 wieder nach Wien und bietet seine Camera Acting Workshops, basierend auf Sanford Meisner Technik, an!
Wie immer mit 2 Kameras, 3 Monitoren, Schnittcomputer und superspannenden Inhalten!

K0: Di, 11.11.2014 > SCHNUPPERKURS von 13-15h
zum Ausprobieren und Kennenlernen der Methode von Jerry's Arbeit
Verpflichtend für all jene, die einen der Folgekurse besuchen möchten und noch nie mit Jerry gearbeitet haben, da hier die Grundlagen seiner Arbeitsweise dargelegt werden. Dies ermöglicht, einen runderen, gemeinsamen Start für die Gruppe des jeweiligen nachfolgenden Workshops.

K1: Mi 12. & Do 13.11.2014 - 2-Tageskurs jeweils von 9-16h: CASTING & AUDITIONING

K2: Fr 14.11. - So 16.11.2014 - 3 Tageskurs/ Wochenende > Fr 18-22h, Sa & So 10-17h: CLASSICAL CLASS, working on all kind of scenes

K3: Di 18.11. - Fr 21.11.2014 - 4-Tageskurs, jeweils 9-16h: CLASSICAL CLASS, working on COMEDY and ACTION
Dieser Kurs kann auch tageweise gebucht werden, allerdings sind MINDESTENS 2 Tage unbedingt zu buchen.

Die Kurse können einzeln, aber auch im Paket gebucht werden. Für MehrbucherInnen gibt es wie immer Rabatt!
Der Kursort ist wieder ein tolles Studio im Herzen Wiens (1010) und leicht mit öffentlichen Verkehrmitteln zu erreichen (U1, U3,...)
Kurssprache: englisch (doch es wird auch mit deutschen Szenen gearbeitet)

Wie immer gibt es auch die Möglichkeit für DrehbuchautorInnen und RegisseurInnen als aktive BeobachterInnen an diesen Kursen teilzunehmen (sprich "nur" hinter der Kamera) - die Kurskosten kommen in dem Fall auf den halben Preis. - Eine tolle Möglichkeit, um zu lernen, wie man SchauspielerInnen zu emotionalen, authentischen Höchstleistungen vor der Kamera bringen kann.

Genauere Details und weitere Infos jederzeit gerne auf Anfrage: metzheike@gmail.com
Elisha Koppensteiner: My Clown as my Spiritual & Creative Companion ab 21. Oktober 2014

Fortlaufender Kurs ab 21. Oktober 2014 / SCHNUPPERABEND 07. Oktober 2014

Gemeinsam in einer gleichbleibenden Gruppe tiefer tauchen. An 7 Abenden erforschen wir die ur-eigene Clown Figur. Körperlichkeit, Stimme, Kostüm. Was liebt sie, wovor hat sie Angst, was sind ihre Träume und wie geht sie in Beziehung zur Welt. Vielleicht entstehen kleine Nummern, Solos, Duos, Trio... Aber es muss nicht sein!
Clownerie als Reise zum Selbst. Clownerie als weg zur unmittelbaren Präsenz. Vision, Ritual, Theater, Verwandlung, Geheimnis, Kreativität, Liebe, Kosmos, Bewegung, Erblühen zum Wohle dieser Welt.
Jeder Abend beginnt mit einem körperlichen Aufwärmen. Öffnen, Ankommen, Da Sein. Spielerisch und lustvoll erforschen wir die Welt der Clown Figuren. Gemeinsam und auch ganz individuell. Improvisationen und Darbietungen aller Art schließen den Abend ab. Es wird immer Zeit für Fragen und Austausch geben. Und immer eine Aufgabe bis zum nächsten Mal…

Methoden: Improvisation (nach Ruth Zaporah, Keith Johnstone), Spiel, Clownerie (nach Philippe Gaulier), Maskenspiel (neutrale Masken u. a.), Stimme, Atem und Gesang (nach Kristine Linklater & Dolli Melaine), Bewegung und Tanz (Elemente aus Yoga, Butoh, BodyMindCentering, 5 Rhythmen), Gruppenübungen, Einzelübungen, Wahrnehmungsübungen, kontemplative Übungen (Ruth Zaporah, Lee Worley, Chögyam Trungpa)

Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse und keine schauspielerischen Fähigkeiten notwendig. Niemand muss lustig sein!
Max. 12 TeilnehmerInnen
Schnupperabend: 07. Oktober 2014 / 18:30 – 20:00 / Spende
Kurs - Termine: 21. & 28. Oktober / 04., 11., 18. & 25. November / 02. Dezember 2014
jeweils 18:30 - 21:00
Ort: Zentrum Samdrubling, Klopstockgasse 45, 1170 Wien (43er Rosensteingasse, 9er, 10A)
Beitrag: 190.- Euro

www.theplanetinsideus.net
Miriam Papst: Atem- und Körperarbeit für die Stimme ab 21. November

Kursgebühr: 99 €
Kurs an der VHS Landstrasse
Kurs-Nr. 1153

Fr, Sa, 2x; 21.11.2014 18:00–21:00 Uhr, 22.11.2014 9:00–17:00 Uhr
Durch unterstützen der Dehnungs- bzw. Verengungszonen wird der Körper ideal beim Atmen unterstützt. Der individuelle Atemrhythmus (Lunar/Solar) ist die Basis für einen natürlichen Stimmklang, egal ob fürs Singen oder Sprechen. Mit Massagen und Schüttel- bzw. Vibrationsübungen bringen wir unsere Wirbelsäule, Muskeln, Gelenke, Hals und Kiefer in Bewegung, lockern damit Spannungen und bekommen mehr Enregie und Leichtigkeit für die Stimme. Über die Stimme können Sie hören, was gut tut und wie es wirkt, denn die Stimme gibt immer sofort Feedback über die Wirksamkeit der Übungen. Wenn es gut klingt und sich gut anfühlt, ist es gut.
Kontakt
VHS Landstraße, 1030, Hainburger Str. 29
Telefon +43 1 891 74 103 000 | landstrasse@vhs.at

MIRIAM PAPST
Coach für Stimme, Atem & Körper
bipolare Atemtypen / Lunar & Solar
Musik-Kinesiologie,
Mentaltraining

Grundlagen für einen natürlichen Stimmklang,
für eine Stimme ohne Grenzen
www.miriampapst.at
Barbara Schmalz-Rauchbauer: Befreien der natürlichen Stimme 2.-6.01.2015, Fraueninsel Chiemsee

Einführung in die Stimmarbeit von Kristin Linklater

Trainerinnen des Workshops:
Barbara Schmalz-Rauchbauer, Professorin für Sprecherziehung am Mozarteum Salzburg
Sylvie Polz, Sprechwissenschaftlerin & Psycholinguistin, M. A.
(autorisierte Linklater-Trainerinnen)

Inhalt des Workshops:
Dieses Training vermittelt die Grundlagen der Stimmarbeit von Prof. Kristin Linklater,
wie sie in ihrem Buch „Die persönliche Stimme entwickeln“ beschrieben sind.
Kristin Linklaters Methode überzeugt durch ein konsequentes, detailliertes Übungsprogramm,
das die Stimme zu ihrem angeborenen Potential zurückführt.
Es zielt zunächst über das Lösen von Spannungen und Blockaden im gesamten Körper und insbesondere im Vokaltrakt auf die sensorische Wahrnehmung der Stimme.
Entwickelt und ausgebaut wird sie durch die Arbeit an den Resonanzräumen sowie an der Kraft,
wodurch der gesamte Umfang erweitert wird.
Das Kennenlernen der einzelnen Schritte führt zu einem vollständigen Übungsablauf,
einem „Stimm-Warm-Up“, das sich zum eigenständigen Weiterüben eignet.

Nähre Infos zur Linklater-Arbeit: www.linklater.de

Daten zum Workshop:
Termin: 2.-6. Januar 2015, 5 Tage zu je 6 Stunden
Ort: Kloster Frauenwörth, 83256 Fraueninsel / Chiemsee
Teilnehmeranzahl: 8 bis 16 Personen

Kosten:
580 € zzgl. Aufenthaltskosten
440 € StudentInnen
50 € Frühbucherrabatt (bis 11. Nov. 2014)
Anmeldeschluss: 6. Dezember 2014

Informationen und Anmeldung:
Barbara Schmalz-Rauchbauer
Tel: 0043/662/883238
Barbara.Schmalzrauchbauer@gmail.com
Neville Tranter: The Power of Puppet 27.2.-2.3.2015
Anmeldeschluss: Freitag, den 13.11.2014

Der Workshop findet vom 27.2. bis 2.3.2015 statt:
Freitag, 27.2. 10h-13h u. 14h-16h
20h: Vorstellung "Mathilde"
Samstag, 28.2. 10h - 13h u. 14h-16h
20h: Vorstellung "Mathilde"
Sonntag, 1.3. und Montag 2.3. 10h-13h u. 14h-17h.

Der Workshop bietet die Möglichkeit, Puppen als theatrales Ausdrucksmittel
zu erleben und ihre Eigenheiten als Bühnenakteure zu erlernen. Er zeigt,
wie spannend es ist, mit Hilfe der Klappmaulpuppe mit dem Publikum zu
interagieren. Er richtet sich vor allem an FigurenspielerInnen und an SchauspielerInnen,
die die Bühnenfigur als einen "idealen Darsteller" kennenlernen bzw. weiterentwickeln wollen.
Mit der Übungspuppe „Zeno“ werden kurze Szenenstudien entwickelt, wobei
die Teilnehmer sich nicht nur mit dem Material Puppe, sondern auch mit der
Rolle des Puppenspielers als Schauspieler auseinandersetzen.

"Der Zuschauer will die Figur denken sehen - einer der wichtigsten Aspekte ist es,
ihr dafür den Raum zu geben'' (N. T.)
Alle Teilnehmer sollten einen Theatermonolog, ein Gedicht oder ein Lied in der Sprache ihrer Wahl mitbringen.

Neville Tranter zählt mit dem von ihm 1976 gegründeten The Stuffed Puppet
Theater zu den weltweit bekanntesten Figurentheaterspielern. Als Spezialist
des Spiels mit grossen Klappmaul-Puppen gibt er u.a. seit Jahren
Meisterkurse und Workshops für Puppenspieler und war bereits für eine Vielzahl
von Theater-Akademien in Europa als Dozent tätig.

Wir freuen uns besonders, dass -nach seinem Gastspiel "Punch und Judy in Afghanistan" (2010)-
Neville Tranter mit "Mathilde" am 27. und 28.2., 20h wieder im Kabinetttheater auftreten wird!
Die Workshop-Teilnehmer haben die einmalige Möglichkeit, während der Tage des Kurses
den Meister on stage zu erleben - die Karten sind für sie kostenlos.

Am Montag, 16h gibt es zum Abschluss die Gelegenheit, Freunden und Bekannten in einer kleinen Präsentation das Ergebnis des Workshops vorzustellen. Danach lädt das Team des Kabinetttheaters zu einer Abschlussfeier ein.

Kosten: 4 Workshop-Tage pro Teilnehmer: 250.-
Achtung: die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, deshalb bittet das Kabinetttheater um Anmeldung
Anmeldeschluss: Freitag, den 13.11.2014

Kabinetttheater, Wien IX, Porzellangasse 49 (im Hof)
01 585 74 05
www.kabinetttheater.at
Doris von Liebzeit: Schauspielcoaching Schauspielerin mit langjähriger Unterrichtserfahrung bereit Dich gezielt auf die Aufnahmeprüfung für die Schauspielschulen vor.
Coaching auch für Casting, TV, Film und schauspielerische Darstellung für Gesang.

INFO: www.dorisvonliebezeit.de (Referenzen siehe Gästebuch)
E-Mail: schauspiel_coach@gmx.net
Tel: 0699 1070 1245

7.08.2014
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum