theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Steudltenn 2014 23.4.-28.6., Zillertal

Theaterfestival STEUDLTENN 2014, das vielleicht schönste Theater der Alpen, 
startete am 23.04.2014 in seine 4 Saison. Passenderweise ist dieser Tag Shakespeares Geburtstag….
Wir spielen in 60 Tagen 78 Veranstaltungen.
Ein wahrlich bunter Reigen für alle Generationen aus den Sparten 
Film, Kleinkunst, Tanz, Musik, Malerei, mit Hauptschwerpunkt Theater wird bis zum 28.06.2014 zu sehen sein.
Am 15.05.2014 erleben wir die Welturaufführung von "der letzte Ritter oder liebt Europa!",
eine Komödie mit Musik zum Thema "Brisantes aus der Kaisergruft".

www.steudltenn.com
Crossing Europe Filmfestival 25.-30.4.2014 in Linz

Programmschiene ARBEITSWELTEN:
Wanderarbeit – Über Migration, Billiglöhne und ungewöhnliche Karrieren

Zum elften Mal beleuchtet diese Sektion europäische Arbeitswelten und
-realitäten in Zeiten von Globalisierung und Wirtschaftskrisen. Gewohnt kritisch und aktuell fiel die Filmauswahl aus, Kuratorin Lina Dinkla (Dok Leipzig) entschied sich für fünf Dokumentarfilme – darunter vier lange und eine kurze Arbeit – aus dem Spannungsfeld Migration und Arbeit. (in Kooperation mit AK OÖ/Kultur)

www.crossingeurope.at/programm...
Donaufestival Krems April 25 - 26 & April 30 - May 3 2014

10 years redefining arts
www.donaufestival.at
TanzTag.14 30. April - 1. Mai, Wien

WUK Projektraum, 20.00 Uhr
2 Tage Festival
1 Uraufführung
2 Residencies und Gastproduktionen
1 Tanzworkshop
1 Künstlergespräch im Rahmen des TanzTag.14

TanzTag.14 präsentiert anlässlich des internationalen Welttanztags drei Werke von ChoreografInnen und KünstlerInnen unter dem Aspekt des Zusammenspiels von Tanz und Musik.
Aus vielen Einreichungen wurden Konzepte aus den Bereichen zeitgenössischer Tanz, Tanztheater und Performance ausgewählt. Den TänzerInnen und ChoreografInnen wird die einzigartige Möglichkeit gegeben, ihre Arbeiten vor Ort zu erproben und vorzustellen. Für die Residency wurden dieses Jahr Julia Danzinger, Beatrix Simkó und Manuel Wagner ausgewählt.
tanz.coop - verein for arts feiert dieses Jahr bereits sein fünfjähriges Bestehen und präsentiert eine Eigenproduktion, choreografiert von Gisela Elisa Heredia (ARG/AUT) in Zusammenarbeit mit Bianca Braunesberger, Cäcilia Färber, Veza Maria Fernandez, Anna Possarnig, Anna Schumacher und Ning Teng (AUT/DE/ES/CN).

Das Festival TanzTag wird von tanz.coop - verein for arts veranstaltet und steht für die Förderung des zeitgenössischen Tanzes, als choreografische Plattform, Verwirklichung innovativer Stückideen, Vernetzung und Unterstützung von künstlerischen Laufbahnen und der ständigen Suche nach neuen Tendenzen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes.

Kartenreservierung und Workshopanmeldung: office@tanzcoop.com
€ 15, ermäßigt € 10
Workshop: € 15
Wiener Festwochen 9. Mai – 15. Juni, Wien

www.festwochen.at/

Während sechs Wochen im Mai und Juni ist es den Wiener Festwochen alljährlich ein besonderes Anliegen, Kulturereignisse selbst zu schaffen oder mitzugestalten, die höchstes künstlerisches Niveau mit gesellschaftsrelevanten Inhalten und Zielen verbinden.

Die Wiener Festwochen sind nicht nur ein Spiegel der Kulturbegeisterung dieser Stadt, sondern gleichzeitig auch ein Angebot zur Offenheit gegenüber anderen Kulturen und Welten. Sie bieten einen Ausblick auf ein beeindruckendes Panorama des internationalen, zeitgenössischen Theaters. Künstlerische Vielfalt ist Trumpf...

Künstlerische Leitung
Markus Hinterhäuser (Intendant)
Frie Leysen (Schauspieldirektorin)
Max-Philip Aschenbrenner (Mitarbeit Performing Arts 2014-2016)
Ulrike Klöckl (Assistentin des Intendanten)
9. Burgenländische Tanztage 9. – 11.5., Oberwart

OHO - Offenes Haus Oberwart, Lisztgasse 12, 7400 Oberwart
www.oho.at
www.dance-identity.com
Kartenverkauf: Tel: +43 (0)3352-385550 verwaltung@oho.at

Unter dem Motto „Von Burgenland nach Afghanistan“ feiert die neunte Ausgabe der Burgenländischen Tanztage vom 9. bis 11. Mai 2014 die erfolgreiche Zusammenarbeit von D.ID - Choreografisches Zentrum Burgenland und OHO – Offenes Haus Oberwart. Die lebendige Kollaboration beider Veranstalter mündet in ein Drei-Tages-Tanzfestival in Oberwart, zu welchem KünstlerInnen aus vierzehn Nationen Beiträge leisten und dadurch ein dichtes und aufregendes Programm ermöglichen. Alle diese Arbeiten sind erstmals in Oberwart zu sehen!
Homunculus – Festival für Puppen, Pointen und Poesie 22.-30.5., Hohenems

Die 23. Auflage des Festivals für Puppen, Pointen und Poesie, „Homunculus“ findet vom 22. bis 30 Mai 2014 im und um den Emser Löwensaal statt und wird wieder märchen- und heldenhaft.

Zahlreiche Vorarlberg- und Österreichpremieren sowie eine Welturaufführung bereichern heuer das Vorarlberger Figurentheaterfestival „Homunculus“. Zum Auftakt des Kinderprogrammes am Freitag (23.5.) wird die \"Mutige Prinzessin Glücklos“ nach einem alten sizilianischen Märchen gezeigt. Danach geht es weiter mit einem der berühmtesten Helden der deutschen Sagenwelt: Siegfried der Drachentöter und Protagonist des berühmtesten Heldenepos der mittelhochdeutschen Literatur spielt in der Nibelungenstadt Hohenems eine ganz besondere Rolle. Im historischen Ambiente des Palastes Hohenems – hier wurden einst die Nibelungenhandschriften A und C gefunden - findet eine Welturaufführung statt: Das Theater Triebwerk Berlin mit dem künstlerischen Leiter des Festivals vom Theater Handgemenge zeigt mit „Looking for Brunhild“ (Fr. 23. 5. und Samstag, 24.5.) die Nibelungensage als Kammerspiel. Aus der Perspektive von Brunhild und ihren lückenhaften Erinnerungen ringen die
Puppen um Wahrheit und Liebe, Treue und Verrat. Gefördert wurde die Produktion vom Bezirksamt Pankow, Berlin, der Impulse Privatstiftung, T-Werk Potsdam, Land Vorarlberg, Stadt Hohenems und vom Festival Homunculus selbst.

Alle Informationen und Tickets:
www.homunculus.info/programm.h...
Theater am Spittelberg - Sommerbühne 1. Juni – 30. September 2014

Internationale Programmauswahl mit Herz und Seele bei heimeligen Flair - Weltmusik, Wiener Musik, Pop, Varieté, Kleinkunst & Comedy und Theater für Kinder – und Schwerpunkt Fado aus Portugal

Die Sommerbühne – das Herzstück von Theaterdirektorin Nuschin Vossoughi – bietet einzigartiges und kraftvoll gelebtes Miteinander der Kulturen in Wien. Mit einem täglich abwechselnden „bühnenreifen“ Sommerprogramm mit berührenden und humorvollen Begegnungen unterschiedlichster Genres, belebt die Bühne mit unverwechselbarem Charme und Intelligenz das Kulturleben der Stadt.

Eröffnungsfest bei freiem Eintritt für die ganze Familie am 1. Juni, 11.00 – 23.00 Uhr, rund um das Theater

Spannende Kleinkunstproduktionen und herausragende Musikprogramme sorgen bei diesem sommerlichen Familienfest am 1.6. von 11.00 bis 23.00 Uhr für grenzenlos ausgelassene Stimmung. Besondere Highlights sind hierbei die Körperverrenkungen und der Slapstick des Clownduos Herbert & Mimi, das innovative und verblüffende Fußtheater mit Veronica Gonzalez, die Aloha Arts Polynesian Dance Company, die auf eine Reise zum Mittanzen durch Hawaii und Tahiti einlädt, sowie die fetzige Jam Session der 15 KünstlerInnen aus der Wiener Musikszene zum Abschluss (Alp Bora, Birgit Denk, Trio Lepschi, klezmer reloaded, Trio Klok, Catch-Pop String Strong).

www.theateramspittelberg.at
tanz ist: Internationales Tanzfestival 5.-14.06.2014, Dornbirn

1994 – 2014: 20 Jahre tanz ist

CHARISMA

Beim Tanzen kaum den Boden berühren…

Wir feiern im Juni unseren zwanzigjährigen Geburtstag mit charismatischem, purem Tanz und mit dem Choreografen Chris Haring und Liquid Loft, die tanz ist von Anbeginn mitgeprägt haben.

Spielboden Kulturveranstaltungs GmbH
Färbergasse 15 | Rhombergs Fabrik | A 6850 Dornbirn
T 0(043) 5572 21933

www.spielboden.at/
Kartenkauf online: www.v-ticket.at
www.laendleticket.com
Infos und Programm: www.tanzist.at/festival/2014
Vorbrenner: RaumSprachen April - Oktober, Innsbruck

Performancefestival
Die vier VORBRENNER-Monate im Jahr 2014 und 2015 sind: April, Mai, September, Oktober im Freien Theater Innsbruck 

37 KünstlerInnen aus Brasilien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Österreich, Schweden und der Slowakei begegnen sich im VORBRENNER fünf Tage lang. Die unterschiedlichen künstlerischen Sprachen treffen in Form von öffentlichen Performances im Stadtraum aufeinander. RaumSprachen führt die BesucherInnen durch eine Stadt, die sie vielleicht einmal gekannt haben – oder neu erfinden müssen.
 
Es beteiligen sich an diesen taghellen Nächten in Innsbruck:
16 KünstlerInnen der Akademie der bildenden Künste Wien
(Die Wendigsten, seit es Flussläufe gibt)
12 Performance/-KünstlerInnen aus Tirol/Wien/Slowakei
(Die Beharrlichsten, seit Erdbewegungen registriert werden)
9 SpielerInnen der Schauspielschule Innsbruck
(Die Beständigsten, seit Lüfte wehen)
UND SIE!
 
4. April 2014, 19:00 Uhr: Eröffnung und Lecture-Performance zum Thema Tag 7/ Erschöpfung - Ein Projekt von Thomas Oliver Niehaus und den AbsolventInnen der schauspielschule.innsbruck; anschließend Performances.
 
5. April 2014, 15:00 Uhr: Treffpunkt im Freien Theater: Start des Performance-Parkours durch den Stadtraum bei jeder Witterung.

Freier Eintritt
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum