theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
dance2eleven: Zeitgenössischer Tanz in Klagenfurt 2014 ab 29.03.2014, Klagenfurt

Die Stadt Klagenfurt lässt 2014 erstmals ein 10teiliges Tanzprogramm kuratieren, um eine kontinuierliche Präsenz von zeitgenössischem Tanz in der Landeshauptstadt zu bewirken. Zu diesem Zweck wurde eine neue Gastspielreihe „dance2eleven“ österreichweit ausgeschrieben und aus 23 Einreichungen vier Produktionen, die sich durch Bewegungsorientiertheit, Experimentierfreude und Gesellschaftsrelevanz auszeichnen, ausgewählt.

„The Hype“ der jungen Kompanie „Transitheart Productions“ eröffnet die Gastspielserie „dance2eleven“ in der theaterHALLE 11 am 29. März. Vier Tänzerinnen befragen darin den Körper auf seine Beweglichkeit, Belastbarkeit und Ausdauer an der Schnittstelle zwischen Individualität und Gruppenzwang.

In „Feed and bleed“ des Salzburger Toihaus am 9. Mai tauchen Cornelia Böhnisch und Katharina Schrott ihre Bewegungsrecherche über mutierte Lebewesen in rötliches oder bläuliches Licht, je nachdem für welche Brille sich das Publikum entscheidet. Fukoshima lässt grüßen.

Im Solo „Derzeit wohnhaft in“ der Salzburger Editta Braun Kompanie, spürt der gebürtige Kolumbianer Juan Dante Murillo Bobadilla am 31. Oktober Migrationserfahrungen nach, die er selbst gemacht hat und die exemplarisch sind.

„Variationen der Reflektanz“ des Kollektiv „Grün.Lanner.Wedenig“ läuft am 29. April, dem Welttanztag, in der Stadtgalerie Klagenfurt, der zweiten Lokation des städtischen Tanzprogramms. Einmal mehr steht der Körper im Mittelpunkt, diesmal das Wahrnehmen unserer Organe fernab von Schmerz.

Im bereits 2013 ins Leben gerufene Format „dance2art“ in der Stadtgalerie Klagenfurt erforschen drei Tanzschaffende mit Kärntenbezug das Verhältnis von Tanz zu bildender Kunst. Thales Weilinger, Karin Steinbrugger und Olivia Schellander reflektieren am 8. April, 15. Juli und 11. November in ihren Soli die drei Fotografie-Ausstellungen. Neu ist, dass ihre Soli an eigenen Abenden im Anschluss an eine Spezialführung stattfinden und nicht mehr im Rahmen von Vernissagen. Erstmals beantworten sie danach Fragen aus dem Publikum.

Mehr Austausch gibt es in den ebenfalls seit 2013 bewährten Tanzgesprächen von und Niki Meixner und Ingrid Türk-Chlapek, diesmal über herausragende Choreografie von Wayne McGregor (27. Mai), William Forsythe (16. September) und Sasha Waltz (9. Dezember). Alle Veranstaltungen in der Stadtgalerie Klagenfurt sind bei freiem Eintritt zugänglich.

Zeitgenössischer Tanz in Klagenfurt kuratiert von Ingrid Türk-Chlapek
dance2eleven – WELTTANZTAG – dance2art – TANZGESPRÄCHE
10 Termine von 29. März bis 9. Dezember 2014

www.kulturraum-klagenfurt.at
www.stadtgalerie-klagenfurt.at
www.klagenfurterensemble.at
www.tanzamtklagenfurt.blogsport.eu
24. Internationale Ostertanztage Salzburg 11.-17.04.2014, Salzburg

- Freitag bis Sonntag 11. - 13. April 2014:
Valdo Silva (Salzburg) Capoeira Workout
Telma Silva (Salzburg) Brasil Tropical
Roxana Jaffe (Brazil/Germany) Afrobrasl - Samba Mix
Jasmin Rituper (Austria) Burlesque
Tim Behren & Florian Patschovsky (Cologne) acrobatic partnering
Yuri Korec (Slovakia) contemporary training for advanced and students & Yoga and Rolfing


- Montag bis Donnerstag 14. - 17. April 2014:

Workshop: 14.4: Viviana Escalé Barcelona/ARG - free/gratis
Stille - contemporary technique II/III

Chiang-Mei Wang (Taiwan/Munich) Floating Body (tai chi and contemporary dance)
Roxana Jaffe (Brazil/Germany) Ritual Dance
Mzamo Nondlwana (South Africa) Afro Fusion (South Afrika)
Jasmin Rituper (Austria) lyrical hip hop --- Acrobatic Modern Dance
Farah Deen (Austria) House
Alexander Wengler (Austria) Locking & Popping
Frague (Austria) Breakdance
Tanzbegegnungen workshops for disabled and not disabled participants
Wolf Junger (Austria) Theatre and dance
Benjamin Blaikner (Austria) Breakdance
Yuko Kaseki (Japan/Berlin) Butoh Improvisation

Programm und Infos: www.tanzimpulse.at/cms/files/O...
Info / Anmeldung / Application
tanzimpulse Salzburg
workshops201@tanzimpulse.at
Tel.: +43(0)676 9755293
www.tanzimpulse.at
tanz ist: Internationales Tanzfestival 5.-14.06.2014, Dornbirn

1994 – 2014: 20 Jahre tanz ist

CHARISMA

Beim Tanzen kaum den Boden berühren…

Wir feiern im Juni unseren zwanzigjährigen Geburtstag mit charismatischem, purem Tanz und mit dem Choreografen Chris Haring und Liquid Loft, die tanz ist von Anbeginn mitgeprägt haben.

Spielboden Kulturveranstaltungs GmbH
Färbergasse 15 | Rhombergs Fabrik | A 6850 Dornbirn
T 0(043) 5572 21933

www.spielboden.at/
Kartenkauf online: www.v-ticket.at
www.laendleticket.com
Infos und Programm: www.tanzist.at/festival/2014
Donaufestival Krems April 25 - 26 & April 30 - May 3 2014

10 years redefining arts
www.donaufestival.at
14. Salzburger Performance Tage 12.-17.4.

im Rahmen der Internationalen Ostertanztage (11.-17.4.)

12.04.2014, Kontraste - Die Lange Nacht des Tanzes
Deborah Hazler (Wien), cielaroque/helene weinzierl (Salzburg), Editta Braun Company (Salzburg), overhead project (Köln/D), Georg Blaschke (Wien), What's Inside a Girl (Wien)
15.04.2014, Collective Veni, Veni, Venias (Salzburg), Naama Ityel & Shai Faran (Berlin/Israel)
16.04.2014, Wolf Junger & Blaue Hunde (Salzburg), Cocoondance
Company (Bonn/D)
17.04.2014, Mzamo Nondlwana (Südafrika), cokaseki sunature (Berlin/Japan)

Ort: ARGEkultur Salzburg
www.tanzimpulse.at
www.argekultur.at
Vorbrenner: RaumSprachen April - Oktober, Innsbruck

Performancefestival
Die vier VORBRENNER-Monate im Jahr 2014 und 2015 sind: April, Mai, September, Oktober im Freien Theater Innsbruck 

37 KünstlerInnen aus Brasilien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Österreich, Schweden und der Slowakei begegnen sich im VORBRENNER fünf Tage lang. Die unterschiedlichen künstlerischen Sprachen treffen in Form von öffentlichen Performances im Stadtraum aufeinander. RaumSprachen führt die BesucherInnen durch eine Stadt, die sie vielleicht einmal gekannt haben – oder neu erfinden müssen.
 
Es beteiligen sich an diesen taghellen Nächten in Innsbruck:
16 KünstlerInnen der Akademie der bildenden Künste Wien
(Die Wendigsten, seit es Flussläufe gibt)
12 Performance/-KünstlerInnen aus Tirol/Wien/Slowakei
(Die Beharrlichsten, seit Erdbewegungen registriert werden)
9 SpielerInnen der Schauspielschule Innsbruck
(Die Beständigsten, seit Lüfte wehen)
UND SIE!
 
4. April 2014, 19:00 Uhr: Eröffnung und Lecture-Performance zum Thema Tag 7/ Erschöpfung - Ein Projekt von Thomas Oliver Niehaus und den AbsolventInnen der schauspielschule.innsbruck; anschließend Performances.
 
5. April 2014, 15:00 Uhr: Treffpunkt im Freien Theater: Start des Performance-Parkours durch den Stadtraum bei jeder Witterung.

Freier Eintritt
Homunculus – Festival für Puppen, Pointen und Poesie 22.-30.5., Hohenems

Die 23. Auflage des Festivals für Puppen, Pointen und Poesie, „Homunculus“ findet vom 22. bis 30 Mai 2014 im und um den Emser Löwensaal statt und wird wieder märchen- und heldenhaft.

Zahlreiche Vorarlberg- und Österreichpremieren sowie eine Welturaufführung bereichern heuer das Vorarlberger Figurentheaterfestival „Homunculus“. Zum Auftakt des Kinderprogrammes am Freitag (23.5.) wird die \"Mutige Prinzessin Glücklos“ nach einem alten sizilianischen Märchen gezeigt. Danach geht es weiter mit einem der berühmtesten Helden der deutschen Sagenwelt: Siegfried der Drachentöter und Protagonist des berühmtesten Heldenepos der mittelhochdeutschen Literatur spielt in der Nibelungenstadt Hohenems eine ganz besondere Rolle. Im historischen Ambiente des Palastes Hohenems – hier wurden einst die Nibelungenhandschriften A und C gefunden - findet eine Welturaufführung statt: Das Theater Triebwerk Berlin mit dem künstlerischen Leiter des Festivals vom Theater Handgemenge zeigt mit „Looking for Brunhild“ (Fr. 23. 5. und Samstag, 24.5.) die Nibelungensage als Kammerspiel. Aus der Perspektive von Brunhild und ihren lückenhaften Erinnerungen ringen die
Puppen um Wahrheit und Liebe, Treue und Verrat. Gefördert wurde die Produktion vom Bezirksamt Pankow, Berlin, der Impulse Privatstiftung, T-Werk Potsdam, Land Vorarlberg, Stadt Hohenems und vom Festival Homunculus selbst.

Alle Informationen und Tickets:
www.homunculus.info/programm.h...
Theater am Spittelberg - Sommerbühne 1. Juni – 30. September 2014

Internationale Programmauswahl mit Herz und Seele bei heimeligen Flair - Weltmusik, Wiener Musik, Pop, Varieté, Kleinkunst & Comedy und Theater für Kinder – und Schwerpunkt Fado aus Portugal

Die Sommerbühne – das Herzstück von Theaterdirektorin Nuschin Vossoughi – bietet einzigartiges und kraftvoll gelebtes Miteinander der Kulturen in Wien. Mit einem täglich abwechselnden „bühnenreifen“ Sommerprogramm mit berührenden und humorvollen Begegnungen unterschiedlichster Genres, belebt die Bühne mit unverwechselbarem Charme und Intelligenz das Kulturleben der Stadt.

Eröffnungsfest bei freiem Eintritt für die ganze Familie am 1. Juni, 11.00 – 23.00 Uhr, rund um das Theater

Spannende Kleinkunstproduktionen und herausragende Musikprogramme sorgen bei diesem sommerlichen Familienfest am 1.6. von 11.00 bis 23.00 Uhr für grenzenlos ausgelassene Stimmung. Besondere Highlights sind hierbei die Körperverrenkungen und der Slapstick des Clownduos Herbert & Mimi, das innovative und verblüffende Fußtheater mit Veronica Gonzalez, die Aloha Arts Polynesian Dance Company, die auf eine Reise zum Mittanzen durch Hawaii und Tahiti einlädt, sowie die fetzige Jam Session der 15 KünstlerInnen aus der Wiener Musikszene zum Abschluss (Alp Bora, Birgit Denk, Trio Lepschi, klezmer reloaded, Trio Klok, Catch-Pop String Strong).

www.theateramspittelberg.at
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum