theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Theaterfestival STEUDLTENN 11.04.-2.06.2016, Tirol

„Das spannendste Theaterfestival Tirols“(Krone) startet in der vielleicht schönsten Location der Alpen in seine 6. Saison.

Am 14.4 eröffnet Theaterfestival STEUDLTENN im Zillertal/Tirol sein Programm mit „Konzepte zur Rettung der Welt“

Infos unter: www.steudltenn.com
Viertelfestival NÖ - Mostviertel 2016 5.05.-7.08.2016, NÖ

Programm Viertelfestival NÖ im Juli und August:

Auf dem Programm des Symphonie-Konzerts „Nibelungenbrunnen Tulln“ mit dem Jugendsinfonieorchester Niederösterreich steht u.a. die Uraufführung von Daniel Mucks gleichnamiger Tondichtung „Der Nibelungenbrunnen“.

Mit der Installation „Örtlich und Wörtlich“ im öffentlichen Raum von Ferschnitz macht Christian Aichinger die Migration im nahen Umfeld der Mostviertler Gemeinde greifbar.
Im Rahmen des Projektes „FliehKRAFT-AnziehungsKRAFT“ entstand das Buch „Kollmitzberg: Heimat & Hoffnung“ von Heimo Cerny und Gerhard Proksch über die Be- und Absiedelungs¬ge-schichte des ländlichen Raumes im Mostviertel.

Im Rahmen der „Schlosshofspiele 2016“ präsentiert die „Waidhofner Volksbühne“ im Rothschild-Schloss Waidhofen die Bühnenbearbeitung von Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“.
„Das Band durch Böhlerwerk“ bezeichnet eine Serie künstlerisch gestalteter und im öffentlichen Raum von Böhlerwerk installierter Metallobjekte aus „Bandstahl“, der nach wie vor im Werk in Bruckbach produziert wird.

Zu Ehren zweier eng mit dem Mostviertel verbundenen Tiere, nämlich des „Ötscher-Bären“ und seines mikroskopisch kleinen Namensvetters, des Bärtierchens, gibt man unter dem Titel „Bär versus Bärtierchen“ einen Galaabend auf Burg Plankenstein.

Mehr Information: www.viertelfestival-noe.at
SZENE BUNTE WÄHNE Theaterfestival im Frühling 18.05.-26.06.2016, NÖ

Das diesjährige 26. SZENE BUNTE WÄHNE Festival in Niederösterreich findet erstmals im Frühjahr statt. Der Festivalreigen zieht sich über einen längeren Zeitraum von 18. Mai – 26. Juni.

Den großen Auftakt und Höhepunkt bildet das Internationale Theaterfestival für junges Publikum vom 18. – 25. Mai mit 8 Tagen geballtem Theater-, Tanz-, Musiktheater- & Figurentheater, Konzerten & Performances für junges Publikum! Das Zentrum dabei bildet Horn.
.
Programm und mehr Information unter: www.sbw.at
www.facebook.com/szenebuntewae...
Workcenter Encounters II 20.05.-1.06.2016, Wien

in Kooperation mit „The Workcenter of Jerzy Grotowski and Thomas Richards“

Nach ditirambs Kollaboration mit dem „Focused Research Team in Art as Vehicle“ in 2015, lädt der Verein mit „Encounters II das „Open Program“ Team zum ersten Mal nach Wien und eröffnet Einblicke in ihren einzigartigen Zugang zu Performance und Kreativität.Premiere des Stückes „The Hidden Sayings“ im deutschsprachigem Raum, und erst der fünf tägige Workshop sind die Highlights dieser Zusammenarbeit.

Programm und Details zu den Veranstaltungen:
ditiramb.org/encountersII_prog... und auf www.theworkcenter.org
Tiroler Dramatikerfestival 2016 20.5.-5.08.2016, Tirol

Seit 2002 zeigt das Festival alle zwei Jahre neue Stücke von Tiroler Autoren bzw. von Gastautoren, die sich mit einem Tiroler Thema beschäftigen. In diesen Jahren konnten mehr als 40 verschiedene Dramatiker einem Publikum in vollwertigen Aufführungen ihrer Werke präsentiert werden. Jede Produktion hat durchschnittlich 5 Aufführungen und das gesamte Festival einen Zuschauerschnitt von jeweils ca. 3.000 Besuchern. Das Festival zeigt Eigen- und Koproduktionen mit verschiedenen Tiroler Theatern und sucht vermehrt unkonventionelle Spielorte, die den Festivalcharakter ab vom Theateralltag unterstreichen sollen.

Das Tiroler Dramatikerfestival 2016 wird im Freien Theater eröffnet mit der Premiere von Damenabend, einem vielschichtigen und gefühlvoll inszenierten, gesellschaftskritischen Stück von Andrea Steinlechner. Ebenfalls im Mai: Das Anti-Drama Medeas Nightmare von Michaela Senn, sehenswert, allerdings nur 3 Vorstellungen!

Außerdem ein Workshop zu Rollenbildern und Stereotypen und für Kinder Figurentheater und (Anfang Juni) Jeunesse: Triolino.

Karten: www.freiestheater.at
Mehr Information: www.dramatikerfestival.at
Freie Szene Berlin: Erstes Performing Arts Festival 23.-29.05.2016, Berlin

Der Landesverband freie darstellende Künste (LAFT) veranstaltet vom 23. bis 29. Mai 2016 erstmals das “Performing Arts Festival Berlin”. Es präsentiert die Arbeiten und künstlerischen Positionen der Freien Szene.

Initiiert von Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensælen und Theaterdiscounter zeigt das “Performing Arts Festival” Produktionen an mehr als 40 Spielstätten und Veranstaltungsorten. Organisiert und finanziert wird das Festivalprogramm durch alle teilnehmenden Spielstätten. Jeder der Orte wählt selbst aus und präsentiert professionelle Produktionen frei arbeitender Berliner Gruppen und Künstler*innen. Den Auftakt des Festivals bildet vom 23. bis 25. Mai die Nachwuchsplattform für neue und neu in Berlin angekommene Talente. Bis zu zwölf Produktionen werden auf Grundlage einer Ausschreibung ausgewählt und in den vier initiierenden Spielstätten gezeigt. Über das Festival und die Präsentationen hinaus werden die Newcomer*innen auf ihrem Weg in die freie Szene Berlins durch Workshops und Beratungen unterstützt und begleitet.

Das Rahmenprogramm des Festivals bietet den Berliner Zuschauer*innen und dem überregionalen und internationalen Fachpublikum die Möglichkeit zur formellen und informellen Begegnung mit Berliner Künstler*innen. Mit thematischen Touren führen Akteur*innen der Szene durch die Berliner Spielstätten-Landschaft, auf denen die Zuschauer*innen die kulturelle Kartografie der Stadt kennenlernen können. Fachbesucher*innen aus dem In- und Ausland sind eingeladen, sich bei der Präsentationsplattform der Berlin Diagonale am 28. Mai gezielt einen Überblick über freie Berliner Produktionen, Spielstätten und Arbeitsweisen zu verschaffen und in direkten Austausch mit hier ansässigen Künstler*innen zu treten, Kooperationen anzustoßen und Gastspiele zu vereinbaren. Das vollständige Programm und weitere Informationen werden Mitte April 2016 bekanntgegeben.

www.laft-berlin.de/festival/ue...
RABIATPERLEN 2.16: Jugendtheaterfestival 26.-28.05.2016, Deutschlandsberg

Wie werde ich unsterblich und wie viele Exzesse muss man durchleben, bis man berühmt wird? Fragen, die sich die Theaterfabrik Weiz in „Odyssee“ frei nach Homer stellt, nur einem von neun spannenden und überzeugenden Theaterprojekten aus den Bundesländern und dem diesjährigen Gastland Tschechien, die unterwegs sind zu den RABIATPERLEN, dem Jugendtheaterfestival in Deutschlandsberg, das wir in Kooperation mit dem Theaterzentrum Deutschlandsberg und in diesem Jahr auch wieder mit dem ÖBV Theater veranstalten. Jugendtheater, das heißt bei uns auch immer Theater von Jugendlichen für Jugendliche. Neun Stücke, Workshops und Dialoge versprechen eine intensive Zeit und jede Menge spannende Projekte und intensive Begegnungen.

Theaterzentrum Deutschlandsberg
8530 Deutschlandsberg, Untere Schmiedgasse 11
Tel.: 03462/6934
office@theaterzentrum.at
www.theaterzentrum.at
Independent Performing Arts Festival: Explore. Imagine. Discover 1.-11.06.2016, Copenhagen

The Independent Performing Arts Festival is your opportunity to experience curated performances by independent performing artists and companies.
This year the curators are: dramatist Gritt Uldall-Jessen, auteur and critic Kristian Husted and choreographer Tina Tarpgaard.

At the 2016 festival a majority of our performances are either non-verbal or in English. You can experience a wide range of performances, from theatre and dance to interactive theatre and site specific performances.

Explore. Imagine. Discover the performances at the festival here: detfriefeltsfestival.dk/

The Festival is initiated by The Independent Performing Artists (Uafhængige Scenekunstnere) and Performing Artists without a stage (Scenekunstnere Uden Scene).
Internationales Figurentheaterfestival Wien 1.-12.06.2016, Wien


Das Schubert Theater verwandelt vom 1.- 12. Juni 2016 den neunten Bezirk in eine große Puppenbühne mit internationalen Gästen, der Uraufführung von PAPERMAN und vielen interessanten Installationen für drinnen und draußen! Die Hauptveranstaltungsorte sind das Schubert Theater Wien, ein Theaterzelt im Arne Carlsson Park und der Festsaal Bezirksvorstehung Alsergrund, wo über 40 Vorstellungen und Installationen gezeigt werden.
Neben bekannten Meistern der Puppenszene wie Neville Tranter (Niederlande) oder Christoph Bochdanksy (Österreich) beehren uns diesmal auch Veronika Thieme und Pierre Schäfer aus Berlin mit „Looking for Brunhild – Die Nibelungensage als Kammerspiel mit Puppen“ und das junge Ensemble „Figurenkombinat“ mit Outdoor Produktionen, die inmitten unseres Alltagslebens passieren und entstehen. Aufgrund der großen Nachfrage wird auch wieder eine Ausstellung im Festsaal der Bezirksvorstehung Alsergrund mit einer Installation von Claudia Six eingerichtet! Außerdem wird mit den Abschlussarbeiten des Stop-Motion-Animation Seminars der Theater-, Film- und Medienwissenschaften eine besondere Art des Figurenspiels vorgestellt.

Was ist das Beste an so viel Programm? Ein FESTIVALPASS! Mit dem können alle Produktionen des Festivals um nur 95 Euro besucht werden! Für das Kinderprogramm gibt es ebenso einen Festivalpass um 25 Euro.

Nähere Informationen und das vollständige Programm unter schuberttheater.at/das-festiva...
Summa Cum Laude International Youth Music Festival 2.-4.06.2016, Wien

Das Summa Cum Laude International Youth Music Festival bringt jährlich über 1.000 Kinder und Jugendliche von allen Kontinenten zum musikalischen und kulturellen Austausch sowie zum Wettbewerb nach Wien. Auch beim bereits 10. Summa Cum Laude Festival wird eine Konzertreihe im MuTh mit ausgewählten Orchestern und Chören aus aller Welt stattfinden. Vom 2. bis 4. Juli 2016 wird es täglich Konzerte ab jeweils 11 Uhr im Musiktheater der Wiener Sängerknaben geben.

Programm und Information: www.scl-festival.org
www.muth.at
Dramatiker*innenfestival 2.-5.06.2015, Graz

von 2. - 5. Juni veranstaltet des DRAMA FORUM von uniT gemeinsam mit dem Schauspielhaus Graz (mit Unterstützung des Deutschen Literaturfonds e.V.) zum ersten Mal das Dramatiker*innenfestival mit zwei Programmlinien:
Interpretationssache16 und Grenzgänge.

Es erwarten Dich/Sie vier Tage lang internationale Gastspiele, Arbeitsateliers, performative Installationen, szenische Lesungen, Publikumsgespräche, Diskursveranstaltungen und vieles mehr.

Information und Festival Programm:
www.dramaforum.at/dramatikerin...
REAL DEAL - behördlich genehmigtes Festival für falsche Zustellungen 16.06-2.07.2016, Wien


REAL DEAL - behördlich genehmigtes Festival für falsche Zustellungen denkt in einem mehrwöchigen Prozess, gemeinsam mit mehr als 50 teilnehmenden Künstler/innen die Welt nicht von ihren Zentren aus, sondern von ihren Rändern.
In einem vielschichtigen künstlerischen Programm hinterfragen sie, wie die soziale Interaktion zwischen dem Ort und dem Handeln, Denken und Deuten der Menschen zu einem neuen Blickwinkel führt, auf das, was 'Peripherie' sein kann.
Wenn die Zukunft und Komplexität von Stadt nicht im Zentrum zu finden ist, sondern in der fragmentierten Vielfalt, die nicht als rein geographische Verortung gedacht ist, sondern als gesellschaftliche, soziale, künstlerische, politische Peripherie, bedeutet das vor allem die bestehenden Verhältnisse und die damit verbundenen tradierten, erlernten Strukturen infrage zu stellen und – um gegen die entwickelte kulturelle Resistenzbildung empfindlich zu werden – utopische, neue Gedanken- und Erlebnismodelle zu evozieren.
Unter der thematischen Klammer WRONG DELIVERY finden von Mitte Mai bis Ende Juni performative Aktionen im Stadtraum statt. Im assoziativen Stichwortrausch rund um Begriffe wie Statusumkehr, praktische Neubesetzung und subjektive Zentren werden schmissige Automaten, Fanphonie oder aussterbende Randgruppen in Wien zugestellt. Egal ob Donauinselfest oder Burgtheater, Bobogarage oder Yugobastion: Wir verladen die Fracht und beliefern. Gerne auch falsch. Aber das richtig.

Mehr Information:
us10.campaign-archive1.com/?u=...

ventil-records.us10.list-manag...
PannOpticum 2016: Internationales Figurentheaterfestival 30.06.-3.07.2016, Neusiedl am See

Bereits zum siebenten Mal findet heuer das Internationale Figurentheaterfestival PannOpticum in Neusiedl am See statt. Das Karin Schäfer Figuren Theater präsentiert wieder herausragende Produktionen aus aller Welt, diesmal mit Beiträgen aus Österreich, Slowenien, Deutschland, Italien, Dänemark und Kanada.
Neben dem spannenden Abendprogramm für Erwachsene - darunter Karin Schäfers neuestes visuelles Konzert „IBERIA“ mit Christopher Hinterhuber am Klavier - sind an diesem verlängerten Wochenende auch wunderbare Familienvorstellungen zu sehen. Zum Abschluss, am Sonntag, wird beim "Fest der Figur" das ganze "haus im puls" zur Bühne.

Mehr Information und Programm: www.figurentheater.at/PannOpti...
Carinthischer Sommer - Unterwegs Ab 2.07.2016, Kärnten

An den fünf Juli-Wochenenden werden musikalische Botschafter des Carinthischen Sommers – fünf Blechbläser und ein Schlagzeuger – im Dreieck Villach – St. Veit – Klagenfurt entlang der Bahnlinie unterwegs sein und an verschiedenen Stationen Halt machen. Sie heben das gerade frisch entstandene Kärntner Marschkaleidoskop aus der Taufe, das Oskar Aichinger dafür geschrieben hat.
Konzipiert wurde die Reihe „Carinthischer Sommer unterwegs“ von seinem neuen Intendanten Holger Bleck, der Wiener Künstlerin Kristine Tornquist und dem deutschen Komponisten Jury Everhartz.

Termine: 02.07., 09.07., 10.07., 23.07., 31.07.2016
Ort: Verschiedene Spielorte, u.a. Villach, Annenheim, St. Urban, Bodensdorf, Feldkirchen, Glanegg, Liebenfels, St. Veit, Maria Saal, Klagenfurt, Krumpendorf, Pritschitz, Pörtschach und Velden.

Weitere Informationen: www.sirene.at/aktuell
theaterzeit//Freistadt 8.- 27.07.2016, OÖ

Bereits zum sechsten Mal verwandelt sich eine der größten Industriehallen Österreichs im Sommer höchst erfolgreich in einen kulturell spannenden Festivalort: Auf der 3000 m² großen Bühne der Messehalle Freistadt präsentiert das Festival theaterzeit//Freistadt (2011 unter dem Namen :kult: Das neue Mühlfestival gegründet, seit 2014 Festival theaterzeit//Freistadt) jährlich drei Wochen lang im Juli ein anspruchsvolles Programm. Dabei verbindet das Festival nicht nur verschiedenste Kunstformen wie Theater, Musik, Bildende Kunst, Film oder Neue Medien, sondern lässt diese auch in neuartiger Weise interagieren.

QUO VADIS?

Mit dieser Frage, die derzeit so unmittelbar wie eine Art Damoklesschwert in der Luft über Europa hängt, möchten wir uns tiefgreifend und mehrdimensional auseinandersetzen. Die Frage, wohin wir uns als Gesellschaft und als Individuen entwickeln – politisch, wirtschaftlich, philosophisch, psychologisch – beschäftigt derzeit nicht nur eine elitäre Handvoll Denker, sondern Junge, Alte, Arme, Reiche, Moderne und Konservative - sprich, die Menschen aller gesellschaftlichen Schichten
und Altersklassen - denn alle spüren: wir befinden uns in einer Zeit des Umbruchs. Schwierigkeiten können und sollten immer auch Herausforderungen sein, deshalb wollen wir mit unserem diesjährigen Programm eine kulturelle Plattform der Gedankenanstöße bieten, um dieser Frage so vielschichtig und konstruktiv wie möglich Raum zu geben.

Information und Programm: www.theaterzeit.at
PAF Summer University 8.08.-5.09.2016, France


more then 4 in 1: philosophy, dance, it’s a rainy day, music

For the third summer PAF invites to a month long university curated by four independent teams, each designing a week of activities, work, discussions, expressions and conviviality. The motivation this year is to engage in four artistic dynamics in ways that only PAF can provide. Michel Foucault’s motto “what can be done here and now and only here and now” function as a starting point for what these weeks can enable and produce.
PAF Summer University is an old school university, a context and a learning to which all participants contribute, something that means to sacrifice, insist and bring forth. PAF Summer University is not a festival, consumption, party or drift. It’s work and we don’t stop, yet we don’t really know what we are working on.
The third edition has expanded out of the frames where we began and are now issuing their own formulations not only in respect of content but also concerning social and practical issues. During Summer University regular fees are issued in parallels for visitors that desire autonomy.
PAF Summer University is for you who want to engage with all your resources in your special field of interest, but it is also for you who are curious about PAF and want a taste of what it is. The house will be boiling of practices and people but there will also be room for you who desire to create your own rhythm or concentrate on your own research.

8-15 August - PHILOSOPHY: HARD HEADS MUST BE WORN
16-22 August - INDIGO dance festival #3 - Spending time with DANCE
23-29 August - It’s A Rainy Day

Further information: Perrine en morceaux perrinebailleux@gmail.com
Michael Schmid gunschmitt@me.com
Raphael Vanoli raphaelvanoli@unseen.is
Reservations: contactpaf@gmail.com

www.pa-f.net
Salon5 am THALHOF 10.08.-04.09.2016, Reichenau

2015 als Erweiterung zum Wiener Salon5 gegründet, hat sich das Festival, das klassische dramatische Stoffe aus zeitgenössischer Perspektive betrachtet, bereits bestens etabliert. Im Programmbogen zwischen Theater, Literatur und Diskussion werden neben Fjodor M. Dostojewskijs „Der Idiot“ (25.8.- 4.9.) u.a. „Power to Hurt“ (12.-14-8.), eine musikalische Kinobühnenschau nach William Shakespeare und „Die Braut oder Moderne Frauen“ (18.8. - 21.8.), Musiktheater mit Texten von Arthur Schnitzler und Elfriede Jelinek in Koproduktion mit isa, Joseph Haydn Institut für Kammermusik und Spezialensembles, Max Reinhardt Seminar und mdw gezeigt.

THALHOF (Thalhofstraße 21, 2651 Reichenau an der Rax)

Weitere Informationen und Tickets unter www.salon5.at
Musiktheatertage Wien 2016 30.08.-11.09.2016, Wien

BETON: Ei, Gelb! - Da bist du ja wieder! Dachte, du wärst geflüchtet?
GELB: Ach, ich denke ein bisserl was Konstantes, in Zeiten wie diesen. Ich bleibe.
BETON: Schön. Aber: Ein bisserl so eine ART Weltflucht braucht man doch?
GELB: Eh, dafür gibts doch die Musiktheatertage heuer ab 30.August!

EINE ART WELTFLUCHT heißt es heuer bei den Musiktheatertagen Wien. Vom 30. August bis 11.September werden sechs brandneue Produktionen Tore zur Flucht aus dem Alltag öffnen. Von Oper, interdisziplinärem Markt und instrumentalem Theater bis hin zum Smartphone-Projekt: Zumindest unsere Fantasie ist grenzenlos…

Ort: WERK X Wien (Oswaldgasse 35A, 1120 Wien )


Weitere Informationen unter www.musiktheatertagewien.at
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum