theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Posthof Linz: Tanztage Tanztage Linz, 3. März bis 3. Mai 2016 im Posthof Linz

Vom sinnlichen Märchen bis zum Kampf ums Überleben reichen die Abenteuer und Geschichten des traditionsreichen Linzer Tanz-Festivals in seiner Ausgabe 2016. Acht Abende, die wahrhaft unter die Haut gehen und packen, drei Österreich-Premieren, zwei Uraufführungen, eine Weltpremiere und ein konzertantes Special inklusive!
Ein Glanzstück inspiriert von Buster Keaton und der Magie des Stummfilms etwa ist dem Niederländischen Theatermacher Jakop Ahlbom unter dem Titel "Lebensraum" gelungen - eine echte Entdeckung zum Festivalstart am 3.3.!
Ein dystopisches Mensch-Maschine-Zukunftsszenario, in dem atemlose Faszination und verhaltenes Schaudern einander abwechseln, entwirft die einflussreiche Tanzschöpferin Nanine Linning für ihre Heidelberger Company In ihrer neuesten Kreation "Silver". Im Posthof zu sehen am 31.3.
Nicht nur mit dem weltweit gefeierten Duett "My Everlasting", einem berührenden Duett um Festhalten-Wollen und Loslassen-Müssen, sondern auch mit der Weltpremiere seiner neuesten Kreation "The Other" beehrt der New Yorker Shootingstar Stephen Shropshire das Linzer Publikum am 16.4. 
Das Finale der Hauptreihe am 27.4. bestreitet der aus Israel stammende Choreograf Sharon Friedman. In "Free Fall" beschäftigt sich sein Madrider Ensemble auf spektakuläre Weise mit einer wesentlichen Eigenschaft unserer Natur: dem Drang zu überleben.

www.posthof.at/index.php?id=28...
Theaterfestival STEUDLTENN 11.04.-2.06.2016, Tirol

„Das spannendste Theaterfestival Tirols“(Krone) startet in der vielleicht schönsten Location der Alpen in seine 6. Saison.

Am 14.4 eröffnet Theaterfestival STEUDLTENN im Zillertal/Tirol sein Programm mit „Konzepte zur Rettung der Welt“

Infos unter: www.steudltenn.com
11. Burgenländische Tanztage 12.-15.05.2016

Information, Tickets und Programm: www.dance-identity.com/festiva...
Workcenter Encounters II 20.05.-1.06.2016, Wien

in Kooperation mit „The Workcenter of Jerzy Grotowski and Thomas Richards“

Nach ditirambs Kollaboration mit dem „Focused Research Team in Art as Vehicle“ in 2015, lädt der Verein mit „Encounters II das „Open Program“ Team zum ersten Mal nach Wien und eröffnet Einblicke in ihren einzigartigen Zugang zu Performance und Kreativität.Premiere des Stückes „The Hidden Sayings“ im deutschsprachigem Raum, und erst der fünf tägige Workshop sind die Highlights dieser Zusammenarbeit.

Programm und Details zu den Veranstaltungen:
ditiramb.org/encountersII_prog... und auf www.theworkcenter.org
Freie Szene Berlin: Erstes Performing Arts Festival 23.-29.05.2016, Berlin

Der Landesverband freie darstellende Künste (LAFT) veranstaltet vom 23. bis 29. Mai 2016 erstmals das “Performing Arts Festival Berlin”. Es präsentiert die Arbeiten und künstlerischen Positionen der Freien Szene.

Initiiert von Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensælen und Theaterdiscounter zeigt das “Performing Arts Festival” Produktionen an mehr als 40 Spielstätten und Veranstaltungsorten. Organisiert und finanziert wird das Festivalprogramm durch alle teilnehmenden Spielstätten. Jeder der Orte wählt selbst aus und präsentiert professionelle Produktionen frei arbeitender Berliner Gruppen und Künstler*innen. Den Auftakt des Festivals bildet vom 23. bis 25. Mai die Nachwuchsplattform für neue und neu in Berlin angekommene Talente. Bis zu zwölf Produktionen werden auf Grundlage einer Ausschreibung ausgewählt und in den vier initiierenden Spielstätten gezeigt. Über das Festival und die Präsentationen hinaus werden die Newcomer*innen auf ihrem Weg in die freie Szene Berlins durch Workshops und Beratungen unterstützt und begleitet.

Das Rahmenprogramm des Festivals bietet den Berliner Zuschauer*innen und dem überregionalen und internationalen Fachpublikum die Möglichkeit zur formellen und informellen Begegnung mit Berliner Künstler*innen. Mit thematischen Touren führen Akteur*innen der Szene durch die Berliner Spielstätten-Landschaft, auf denen die Zuschauer*innen die kulturelle Kartografie der Stadt kennenlernen können. Fachbesucher*innen aus dem In- und Ausland sind eingeladen, sich bei der Präsentationsplattform der Berlin Diagonale am 28. Mai gezielt einen Überblick über freie Berliner Produktionen, Spielstätten und Arbeitsweisen zu verschaffen und in direkten Austausch mit hier ansässigen Künstler*innen zu treten, Kooperationen anzustoßen und Gastspiele zu vereinbaren. Das vollständige Programm und weitere Informationen werden Mitte April 2016 bekanntgegeben.

www.laft-berlin.de/festival/ue...
theaterzeit//Freistadt 8.- 27.07.2016, OÖ

Bereits zum sechsten Mal verwandelt sich eine der größten Industriehallen Österreichs im Sommer höchst erfolgreich in einen kulturell spannenden Festivalort: Auf der 3000 m² großen Bühne der Messehalle Freistadt präsentiert das Festival theaterzeit//Freistadt (2011 unter dem Namen :kult: Das neue Mühlfestival gegründet, seit 2014 Festival theaterzeit//Freistadt) jährlich drei Wochen lang im Juli ein anspruchsvolles Programm. Dabei verbindet das Festival nicht nur verschiedenste Kunstformen wie Theater, Musik, Bildende Kunst, Film oder Neue Medien, sondern lässt diese auch in neuartiger Weise interagieren.

QUO VADIS?

Mit dieser Frage, die derzeit so unmittelbar wie eine Art Damoklesschwert in der Luft über Europa hängt, möchten wir uns tiefgreifend und mehrdimensional auseinandersetzen. Die Frage, wohin wir uns als Gesellschaft und als Individuen entwickeln – politisch, wirtschaftlich, philosophisch, psychologisch – beschäftigt derzeit nicht nur eine elitäre Handvoll Denker, sondern Junge, Alte, Arme, Reiche, Moderne und Konservative - sprich, die Menschen aller gesellschaftlichen Schichten
und Altersklassen - denn alle spüren: wir befinden uns in einer Zeit des Umbruchs. Schwierigkeiten können und sollten immer auch Herausforderungen sein, deshalb wollen wir mit unserem diesjährigen Programm eine kulturelle Plattform der Gedankenanstöße bieten, um dieser Frage so vielschichtig und konstruktiv wie möglich Raum zu geben.

Information und Programm: www.theaterzeit.at
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum