theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
BKA: Inlands-Tourneekostenzuschuss für Kunstschaffende, Theaterensembles Dieser Topf ist mit 300.000 Euro dotiert !!

Ziel und Zweck: Förderung von Tourneen einzelner Kunstschaffender sowie Musik- und Theaterensembles im Inland
Dotation/Förderungs­höhen: Teilfinanzierung
Vergabemodus: Musikbeirat, Beirat für darstellende Kunst
Erforderliche Einreichungsunterlagen: Förderungsantrag, angegebene Beilagen

Kriterien und Bedingungen: Österreichische Staatsbürgerschaft bzw. ständiger Wohnsitz in Österreich; qualifizierte Leistung im Inland, Umfang und Anspruch des Programms mit zeitgenössischen Inhalten, Konzerte/Auftritte in mindestens 3 Bundesländern, Professionalität, Wirtschaftlichkeit, Wirksamkeit in der Öffentlichkeit

Termin: Mindestens 3 Monate vor Tourneebeginn:
www.kunstkultur.bka.gv.at/site...
Auslandsstipendium für TänzerInnen und ChoreographInnen Einreichung: jederzeit

Stipendien zur Weiterbildung von TänzerInnen und ChoreographInnen im Ausland.

Voraussetzungen:
- Österreichische Staatsbürgerschaft oder Lebensmittelpunkt nachweislich seit mind. drei Jahren in Österreich
- abgeschlossene Ausbildung
- Qualität der künstlerischen Leistung
- Nachweis einer künstlerischen Tätigkeit in Österreich

Vergabemodus
- Laufende Einreichung
- Einreichung mind. 6 Monate vor Beginn der Weiterbildung

Einreichung an
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Sektion V - Kunstangelegenheiten
Concordiaplatz 2
A-1014 Wien

Nähere Informationen und Einreichunterlagen:
www.kulturfoerderportal.steier...
Förderungen von Kunstprojekten und temporären Kunstinterventionen im öffentlichen Raum Einreichung: jederzeit

Förderungen von Kunstprojekten und temporären Kunstinterventionen im öffentlichen Raum, zumeist als Resultate von geladenen Wettbewerben, ausgeschrieben vom niederösterreichischen Gutachtergremium für Kunst im öffentlichen Raum.

Nähere Informationen:
www.noe.gv.at/Kultur-Freizeit/...
BKA: Artist in Residence Einreichung: jederzeit

Förderung ausländischer KünstlerInnen und des interkulturellen Dialogs.

Zuwendung
Monatlich € 700,-, max. 3 Monate
Bereitstellung kostenloser Wohn- und Arbeitsräume in Wien

Voraussetzungen
KünstlerInnen der jüngeren Generation (max. 35 Jahre)
abgeschlossene künstlerische Ausbildung
Zielgruppe: ausländische KünstlerInnen

Vergabemodus
Auswahl in Kooperation mit den Entsenderstaaten
Laufende Vergabe

Einreichung an Bundeskanzleramt Österreich, Sektion II: Kunst, Concordiaplatz 2, 1014 Wien

Ansprechpartner: Abteilungsleiterin Auszeichnungsangelegenheiten: Charlotte Sucher, 01 531 15-206860
Erforderliche Unterlagen
formloses Bewerbungsschreiben mit künstlerischem Lebenslauf
ausgefülltes Bewerbungsformular „Artist in Residence“

www.kunstkultur.bka.gv.at/site...
I-ACT: Backstreet Festival Alexandria Egypt - call for performances application-deadline: 30th of April 2015

Call for Performances Backstreet Festival “The Joy Project”3rd edition 16-22 October 2015Alexandria, Egypt.
The International Association for Creation and Training (I-act) has launched the call for performances of the 3rd edition of the Backstreet festival "The Joy Project". This call is open to theatre troupes and artists from Europe and the Mediterranean region. However, the festival welcomes a small percentage of international troupes falling outside the above-mentioned geographical areas.
The festival will take place in different venues across Alexandria from 16-22 October 2015.The festival targets to host the following performances, including-but not limited to, street performances (e.g slapstick, living/human statues, dance), contemporary circus. fire shows, juggling, clowning, musical and improvisational theatre, installations, multimedia performances, puppetry, comedy and pantomime. There is no focus this year on purely dramatic and/or classical wordy plays.

The festival covers the expenses of accommodation, per diem and airport transportation
for the performers, but it does not support production and flight tickets.

For those interested to apply, please find the call for participation along with the application form here: www.iact-eg.org/?q=content/bac...
The deadline is the 30th of April 2015 at 12:00 midnight.
ImPulsTanz: Turbo research residencies deadline: 30.4.2015

We are delighted to offer
2 TURBO research residencies
during ImPulsTanz 2015 (16 July – 16 August). The application is open for all emerging artists living and working in Austria. Each TURBO residency will be shaped individually according to and in dialogue with the selected artists. TURBO artists may / can chose from the following services:
• studio space for 2 weeks
• individual coaching by an artist present at ImPulsTanz 2015 (in accordance with the desired artist)
• participation in 1 research project (Pro Series or Field Project) per person. PLEASE NOTE: the selection for participation in these research projects is done by the relevant project heads.
• participation in max. 2 workshops of your choice per person at ImPulsTanz 2015
• tickets for 5 performances of your choice per person at ImPulsTanz 2015
• studio for (optional) final showing

Please send your application (English or German) incl. curriculum vitae and brief description of what you want to work on during the residency by 30 April, 2015 to turbo@impulstanz.com
Info: Rio Rutzinger/Christa Spatt, T: (01) 523 55 58, turbo@impulstanz.com
We are looking forward to working with you this summer!

Wie freuen wir uns, während ImPulsTanz 2015 (16. Juli - 16. August)
2 TURBO-Research-Residencies
für in Österreich lebende und arbeitende Nachwuchschoreograf_innen anzubieten.
Jede Residency wird individuell erst im Dialog mit dem/der Choreograf_in definiert. Folgende Leistungen sind inkludiert:
• Proberaumnützung für zwei Wochen
• individuelles Coaching durch eine/n Dozent_in von ImPulsTanz 2015 deiner Wahl (nach Vereinbarung mit dem/der Dozent_in)
• Teilnahme an 1 Researchprojekt (Pro Series oder Field Project) pro Person
ACHTUNG: über die Teilnahme an diesen Research-Projekten entscheiden die jeweiligen Projektleiter_innen.
• Teilnahme an bis zu 2 Workshops freier Wahl pro Person
• Tickets zu 5 Performances freier Wahl pro Person
• Studio für (optionales) final showing

Bewerbungen mit Curriculum Vitae und kurzer Inhaltsbeschreibung einer eventuellen TURBO-Residency (inkl. Arbeitsprozesse, dt. oder engl.) bis spätestens 30. April 2015 an turbo@impulstanz.com

Info: Rio Rutzinger/Christa Spatt, T: (01) 523 55 58, turbo@impulstanz.com
Ausschreibung – Shift: Programm zur Förderung innovativer Kunst Einreichfrist verlängert bis zum 30.04.2015

Die Stadt Wien lädt Kulturschaffende sowie Kunst- und Kulturinstitutionen ein, Projekte aller Kunstrichtungen einzureichen.

Zur Einreichung eingeladen werden Projekte, die eines oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllen:

- Projekte, die transdisziplinäre künstlerische Arbeiten zum Ziel haben.
- Projekte, die einen deutlichen Unterschied zu etablierten Lösungen und Praktiken im Kulturbetrieb erkennen lassen.
- Projekte, die das Potenzial haben, einen öffentlich gut sichtbaren oder über die Projektdauer hinaus wirksamen Impuls im Wiener Kulturleben zu setzen.
- Projekte, die sich mit aktuellen Themen des gesellschaftlichen Zusammenlebens auseinandersetzen.
- Projekte, die an dezentralen Orten Impulse setzen.
- Projekte, die progressive Veränderung von Kulturinstitutionen zum Ziel haben.

Zu berücksichtigen ist, dass alle Projekte nur einmalig finanziert werden.

Gefördert werden ausschließlich Projekte, deren Umsetzung und Veröffentlichung in Wien - im Zeitraum Juni 2015 bis Juni 2016 - geplant ist.

Die einzelnen Förderungen sind mit folgenden fixen Beträgen dotiert:
SHIFT (1)
2 Projekte, die einen öffentlich gut sichtbaren Impuls im Kulturleben Wiens setzen
je € 250.000.-
SHIFT (2)
5 Projekte zur Umsetzung künstlerischer Vorhaben.
je € 100.000.-
SHIFT (3)
15 Projekte zur Förderung künstlerischer Arbeit
je € 25.000.-

Einreichungsunterlagen an: Basis.Kultur.Wien, SHIFT, Vogelweidplatz 9, 1150 Wien

1. Förderungsansuchen
2. Kalkulation
3. Projektbeschreibung (auf Deutsch oder Englisch Kurz- u. Langfassung, max. 5 A4 Seiten)
4. Allfälliges Anschauungsmaterial (CD, DVD, Fotos, Internetlinks …)

Ende der Einreichfrist: 15. April 2015 (es gilt das Datum des Poststempels)

Eingereichte Unterlagen werden nicht retourniert.
Eine ExpertInnenjury wird die eingereichten Vorschläge vor allem unter dem Aspekt der oben dargestellten inhaltlichen Kriterien überprüfen.
Aus einer Subvention im Rahmen des Projektes SHIFT erwachsen keine Ansprüche auf weitere Förderungen.

Rückfragen:
shift@basiskultur.at, 01/9822461132
Ansprechperson: Mag.a Michaela Brandl
Bürozeiten: MO – FR 10:00 – 14:00
www.facebook.com/basiskultur.s...
www.basiskultur.at/shift.html
Wiener Wortstätten: Ausschreibung Exil-Dramatiker_innen-Preis Einreichfrist: 30.04.2015

Gesucht werden abendfüllende, noch nicht uraufgeführte Theaterstücke, die sich im weitesten Sinne mit den Themen Identität, Flucht/Vertreibung, Integration bzw. dem Leben zwischen den Kulturen auseinandersetzen.

Alle Texte müssen vom Autor oder der Autorin selbst in deutscher Sprache verfasst worden sein.
Der Einreichung (in vierfacher Ausführung) sollen außerdem beiliegen: Kurzbiografie und Bibliografie, ein Foto sowie Adresse, Telefonnummer und email-Adresse der Autorin oder des Autors.

Eine Rücksendung der eingereichten Texte ist leider nicht möglich.
Einsendeschluss ist der 30. April 2015.
Einsendungen ab sofort an:
Verein exil, Kennwort “exil-dramatikerInnenpreis”
Stiftgasse 8, 1070 Wien
oder WIENER WORTSTAETTEN, Kennwort “exil-dramatikerInnenpreis”
Schönbrunner Straße 9, 1040 Wien

www.wortstaetten.at/projects/a...
Move the space-Festival Verlängerung der Einreichfrist bis zum 4. 5. 2015!

Looking for new challenges in the middle of the urban jungle?
Ready to “stir the air” and move the space?
Then go for it! We are looking forward to your visions
of setting the streets of Vienna in motion!

MOVE THE SPACE!
International Festival of contemporary dance and performing arts in public space
3rd-6th September 2015
Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz und Performance im öffentlichen Raum in Wien
3. - 6. September 2015

We are looking for 7 performances which will be selected from the applications by a team
consisting of three curators (experts on dance/performing arts, visual and
trans-media arts and theory). The curated performances will be presented
at open-air locations in Vienna from 3rd to 5th Sept. 2015.

Der Call richtet sich an professionelle TänzerInnen, ChoreografInnen, Compagnies und PerformerInnen, Einzelpersonen, Duos und Kollektive.

Infos: movethespace.org/
Land Oberösterreich: Landespreise für Initiative Kulturarbeit 2015 Einreichfrist: 12.05.2015

2015 werden ein mit 7.500 Euro dotierter großer und ein mit 3.000 Euro dotierter kleiner Landespreis für Initiative Kulturarbeit vergeben. Bewerbungen dafür sind ab sofort möglich.

Um die Landespreise kann sich jeder Kulturträger (z.B. eine Kulturinitiative, ein Verein, eine Galerie, eine lose formierte Personengruppe) mit Sitz und Wirkungsbereich in Oberösterreich bewerben. Allerdings können die Preise nicht an kulturelle Organisationen mit eindeutig privatwirtschaftlichen Interessen vergeben werden. Eine nochmalige Verleihung des „Großen Landespreises für Initiative Kulturarbeit“ an bisherige Preisträger ist ebenso nicht vorgesehen.

Eingereicht werden können kulturelle Veranstaltungsprogramme, Aktivitäten oder kulturelle Projekte, die entweder im Kalenderjahr 2013 oder im Jahr 2014/2015 (bis zum Zeitpunkt des Einsendeschlusses) durchgeführt wurden. Der Einreichung ist ein detaillierter Tätigkeitsbericht (Veranstaltungsübersicht, Planung, Finanzbericht) sowie eine detaillierte Beschreibung bzw. Dokumentation der speziell gesetzten Aktivitäten oder Projekte beizulegen.

Die Landespreise werden über Vorschlag einer unabhängigen Jury von der Oö. Landesregierung verliehen. Jede Bewerbung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Einsendeschluss ist der 12. Mai 2015.

Nähere Informationen: Amt der oö. Landesregierung, Direktion Kultur, Promenade 37, 4021 Linz. Tel.: 0732/7720-15480, E-Mail: kd.post@ooe.gv.at, Internet: www.land-oberoesterreich.gv.at
Kunstraum Niederösterreich: H13 Niederösterreich Preis für Performance Einreichfrist: 22. Mai 2015

Dieses Jahr feiert der Kunstraum Niederoesterreich sein 10-jähriges Bestehen und verleiht zum neunten Mal den "H13 Niederoesterreich Preis für Performance". Aus diesem Anlass wird das Preisgeld auf 4000,- Euro erhöht.

Die zeitgenössische Performanceszene hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer viel beachteten eigenständigen Kunstform entwickelt und mit der Einrichtung einer Professur für Performative Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in Wien wurde bereits ein wichtiges Zeichen gesetzt. „Für die vielfältigen Ausdrucksformen der künstlerischen Performance, die sich in ihrer intensiven, konzentrierten Darstellungsform von der populären Theater-, Musik- und Tanzperformance abhebt, steht wenig Raum und wenig Geld zur Verfügung“, so Christiane Krejs, künstlerische Leiterin des Kunstraum Niederoesterreich. So ist die Erhöhung des Preisgeldes auch ein wichtiger Beitrag, um die Performanceszene weiterhin zu stützen und mehr Raum für Entwicklungen zu geben. Denn nicht nur die eingereichten Projekte sind qualitätsvoller und zahlreicher geworden sondern auch das interessierte Publikum hat sich vervielfacht. Die Vergabe dieses Preises trägt zur Förderung der Karrieren der ausgezeichneten KünstlerInnen bei und bringt auch internationale Aufmerksamkeit.

Einreichen können Künstlerinnen und Künstler, die seit mindestens zwei Jahren in Österreich leben.
Die Einreichfrist endet mit 22. Mai 2015. Der H13 ist dieses Jahr erstmalig mit EUR 4.000,- dotiert, zudem wird die Siegerperformance am 3. September 2015 im Kunstraum Niederoesterreich bei freiem Eintritt uraufgeführt. Für die Produktion stehen zusätzlich EUR 2.000,- zur Verfügung. Die ExpertInnen-Jury des H13 setzt sich dieses Jahr aus Sabine Marte, (Video- und Performancekünstlerin), Johanna Schwanberg, (Kunstwissenschaftlerin, Kritikerin, Museumsdirektorin) und aus Christiane Krejs und Sissi Makovec vom Kunstraum Niederoesterreich zusammen.

Weitere Informationen unter www.kunstraum.net
www.kunstraum.net/de/performan...
Viertelfestival NÖ-Mostviertel 2016 Projekteinreichungen bis 22. Juni möglich

Bis einschließlich 22. Juni 2015 können Künstle­rInnen, Kulturinteressierte und Kultur­vereine unter dem Festivalmotto „Fliehkraft“ Projektideen zum „Viertelfestival NÖ – Mostviertel 2016“ (5. Mai – 7. August 2016), ans Festival-Organisa­tionsbüro übermitteln.

2015.viertelfestival-noe.at
Music Theatre Now DL: 30. Juni 2015

Music Theatre Now schreibt zum dritten Mal einen Wettbewerb aus, für den zur Einreichung von Erstproduktionen neuer Werke geladen wird. Egal ob Produktionen von Opernhäusern, Festivals oder Individuen, MTN ist offen für jegliches professionelles Musiktheater, das Grenzen aufbricht.

Alle Arten von Werken, die eine neue Entwicklung des Genres aufweisen – sei es in der Partitur, dem Text und/oder der Inszenierung – können eingereicht werden. Singen muss nicht notwendigerweise Teil der Produktion sein. Auch Werke bei sogenannten nicht-akademischen Komponisten und ohne schriftliche Partitur sind willkommen. Angenommen werden allerdings keine Werke, die Bearbeitungen oder Neuinterpretationen von bestehenden Musik-, Opern- oder Musiktheaterwerken sind. Ausgenommen sind Werke, die auf Samples zurückgreifen.

Besondere Aufmerksamkeit wird Werken geschenkt, das sich auf außereuropäische musikalische und theatrale Traditionen bezieht.

Musiktheaterproduktionen, die zwischen Juli 2012 und Juni 2015 uraufgeführt wurden, können eingereicht werden. The final meeting will be held in May 2016 during Operadagen Rotterdam (Netherlands).

musictheatrenow2015.iti-german...
Bühnenwerkstatt: SHORTCUTS 2015 – Experimental Dance Film Festival in 360° Fulldome Festival in 360° Fulldome
Submission of Films until June 15, 2015

In 2014 a broadly diversified international selection of experimental dance short films produced for fulldome was presented in Graz, Austria, for the first time. We - a collective of local and international artists working permanently in the process of finding new definitions for dance - are again opening up a playground for trial-and-error experimentation in the context of film, dance and space:

We are asking for short films, who look at dance through the medium of 3-dimensional/spherical cinematography. Dance and an experimental approach should be at the heart of the work as well as real filmed scenes and not computer generated and/or animated film sequences. All short films will be presented in an immersive dome-based video projection environment. We want to invite individuals and collectives from various artistic fields like film, dance, music, architecture, design, new media etc. to research on new definitions of dance on the intersection film-dance-space.

Film Categories | Filmcut 1 minute | Filmcut up to 7 minutes | Open Screenings
Awards | the best films are awarded by an international jury with prizes totaling EUR 3.000,--

Submission of Application | send an e-mail with your contact details to shortcuts@buehnenwerkstatt.at

Public Film Screenings | July 12-17 2015 during Int. Bühnenwerkstatt and Int. Tanztheaterfestival Graz at the Joanneumsviertel, Austria

Partners | Diagonale - Festival of Austrian Film, ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival, Universalmuseum Joanneum,
Presented by Gall Pharma

Information | for further information on competition guidelines, technical details and fulldome workshops have a look at www.buehnenwerkstatt.at/shortcuts15/
Wettbewerb für transdisziplinäre Hörspiel-Konzepte DL: 30.7.

lime_lab ist ein temporäres Labor zur Entwicklung von experimentellen Medien und Genres überschreitenden Hörspielen. Es versteht sich als Experimentierraum für Sprache, Technik und Sound – mit dem Ziel, künstlerische Möglichkeiten für die auditive Kunstproduktion auszuloten. Unterstützt werden Projekte, die neue Erzählformen im Sog des beschleunigten Medienwandels im Dialog mit anderen künstlerischen Genres suchen.

Akademie Graz, Forum Stadtpark, Literaturhaus Graz, ORF Steiermark und steirischer herbst suchen daher transdisziplinäre Hörspiel-Konzepte. Einzureichen sind bisher nicht veröffentlichte Hörspiel-Projekte in deutscher Sprache, präsentiert durch einen Textauszug aus dem Hörspiel (10 bis 15 Seiten) und ein zweiseitiges Exposé, in dem der Inhalt des gesamten Hörspiels sowie das Konzept der Umsetzung vorgestellt wird.

Das Gewinner-Projekt wird mit dem lime_lab Preis in der Höhe von 5.000.- Euro ausgezeichnet, darüber hinaus gibt es zwei Förderpreise in der Höhe von je 1.800.- Euro. Die Preisvergabe erfolgt durch die Jury im November 2015, die Preisverleihung findet im Dezember 2015 im Literaturhaus Graz statt. 2016 wird das lime_lab Sieger-Projekt im ORF on air und im Rahmen des steirischen herbst in seiner Umsetzung präsentiert.

Infos: www.steirischerherbst.at/2014/...
Kleist-Forum Frankfurt: Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker_innen 2016 Einsendeschluss ist der 31. August 2015

Die Kleist-Stadt Frankfurt (Oder), die Ruhrfestspiele Recklinghausen und das Kleist Forum Frankfurt (Oder) vergeben in Zusammenarbeit mit der Dramaturgischen Gesellschaft im Jahr 2016
zum 21. Mal den Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker.

Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die zum Zeitpunkt des Einsendeschlusses nicht älter als 35 Jahre sind, mit deutschsprachigen Theatertexten, die zur Uraufführung noch frei stehen.
Sollte nach der Einsendung des Manuskripts eine Uraufführung mit einem Theater verabredet werden, sind die Autorinnen und Autoren bzw. die Verlage gebeten, sich mit dem Kleist Forum in
Verbindung zu setzen.

Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und mit einer Uraufführung verbunden, die im Rahmen der Ruhrfestspiele Recklinghausen 2016 stattfinden wird.

Die Stückmanuskripte sind in zweifacher Ausfertigung (nicht gebunden!) und unter Angabe von Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie dem Geburtsdatum zu senden an: Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder), Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker 2016, Platz der Einheit 1, 15230 Frankfurt (Oder).
Außerdem sind alle Stücke zusätzlich als PDF-Dateien an kleistfoerderpreis@muv-ffo.de zu senden. Eingereichte Manuskripte können nach Ende des Wettbewerbs nicht zurückgesandt werden.
Agentur Herkules: Herkules - 10. Klagenfurter Kleinkunstpreis Einreichfrist: 28.08.2015

Der 10. Klagenfurter Kleinkunstpreis findet vom 8. bis 9. Jänner 2016 im Jazzclub Kammerlichtspiele in Klagenfurt statt.

Zuwendung
Jurypreis: 2.000,- Euro + Trophäe
Publikumspreis: 1.000,- Euro + Trophäe

Nähere Informationen: www.agentur-herkules.net/
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum