theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Tanz*Hotel: Kursstart Frühjahr 2016 Die Tanz- und Bewegungskurse für Kinder und Erwachsene starten ins neue Semester. Anfragen/Anmeldungen werden von den KursleiterInnen angenommen oder von Tanz*Hotel weitergeleitet. Kurse und Informationen unter:

Erwachsene: www.tanzhotel.at/de/studio-res...
Kinder: www.tanzhotel.at/de/studio-res...
Doris von Liebezeit: Schauspielunterricht - Prüfungsvorbereitung Schauspielerin mit langjähriger Unterrichtserfahrung bereitet Dich gezielt auf die Aufnahmeprüfungen für die Schauspielschulen und Musicalschulen vor. Coaching für Film, TV, Casting und schauspielerische Darstellung für SängerInnen.

Schauspielworkshops für alle, die einmal in die Welt des Schauspielens hinein schnuppern wollen.
Kenntnisse nicht erforderlich - keine Altersbeschränkung.

Coaching für Reden, Vorträge und selbstbewußtes Auftreten.

Homepage: www.dorisvonliebezeit.de (Feedback siehe Gästebuch auf Homepage)
E-Mail: schauspiel_coach@gmx.net
Tel: 0699 1070 1245
ImPulsTanz: Anmeldestart zu den ImPulsTanz-Fortbildungsprogrammen 2016 mit dem größten Workshopprogramm im zeitgenössischen Tanz hat sich das ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival als das Gipfeltreffen der internationalen Tanzszene etabliert. Mehr als 150 hochkarätige Dozent_innen und Choreograf_innen vermitteln ihr Wissen in über 200 Workshops und Research Projekten an Anfänger_innen und Profis. Darüber hinaus überzeugt das Wiener Tanzfestival auf dem internationalen Parkett mit mehrwöchigen Ausbildungs- und Trainings-Programmen: Anmeldungen und Bewerbungen sind ab sofort möglich!

Das ImPulsTanz-Fortbildungsprojekt ATLAS – Creating Dance Trails positioniert sich 2016 mit einem neuen Profil. Das fünfwöchige internationale Programm reagiert nunmehr speziell auf zwei zentrale Bedürfnisse junger Tanzschaffender: Zum einen, ein Studio für Researcharbeiten sowie zur Entwicklung eigener Stücke zur Verfügung zu haben, zum anderen, sich in einem dynamischen künstlerischen Umfeld durch einzigartige Trainingsmöglichkeiten, internationale Tanzproduktionen und dem Austausch mit dem ATLAS Coach (2016, Philippe Riéra von Superamas), neue Inspirationen zu verschaffen.
ATLAS – Creating Dance Trails: 14. Juli bis 16. August 2016
Mehr Informationen und Anmeldung auf www.impulstanz.com/atlas/2016

Mit BIBLIOTECA DO CORPO® präsentiert ImPulsTanz in Kooperation mit dem Tanzwerk101 Zürich ein fünfwöchiges Fortbildungsprogramm. Unter der künstlerischen Leitung von Ismael Ivo werden junge professionelle Tänzer_innen an ihre tänzerischen Höchstleistungen herangeführt. Von Gruppentrainings mit Ismael Ivo und Francesca Harper (Ballett-Beraterin im Film Black Swan) im Tanzwerk101 bis hin zu individuellen Stundenplänen mit Workshops, Field Projects und Performancebesuchen bei ImPulsTanz in Wien, mündet das Projekt schließlich in der Entwicklung und Aufführung einer neuen Choreografie von Ismael Ivo.
BIBLIOTECA DO CORPO®: 08. Juli bis 15. August 2016
Informationen und Bewerbung auf www.impulstanz.com/biblioteca-...

Bereits zum vierten Mal findet unter der Leitung von Alito Alessi, dem Gründer von DanceAbility, ein Zertifizierungslehrgang im Rahmen von ImPulsTanz statt. Der einmonatige Kurs richtet sich an Menschen, die integrative Gruppen im Bereich des Tanzes unterrichten möchten. Grundlegende Konzepte aus der Contact Improvisation werden herangezogen, um das körperliche und kommunikative Potenzial von Gruppen – mit Menschen unterschiedlichster Fähigkeiten – auszuschöpfen.
DanceAbility Teacher Certification: 04. bis 29. Juli 2016
Informationen und Anmeldung auf www.impulstanz.com/danceabilit...

ImPulsTanz übernimmt ein weiteres Mal die Rolle des Gastgebers für das IDOCDE Symposium on Contemporary Dance Education. Unter dem Titel The Importance of Being [Un]Necessary werden Menschen aus dem Umfeld des zeitgenössischen Tanzes eingeladen, über gegenwärtige Tanzpraktiken, Researchmethoden und Unterrichtsstrategien zu reflektieren. Die Einreichung für Beiträge zum Symposium ist noch bis 15. Februar 2016 auf www.idocde.net möglich.
IDOCDE Symposium on Contemporary Dance Education: 29. bis 31. Juli 2016

Regelmäßig aktualisierte Informationen zu ATLAS – Creating Dance Trails, BIBLIOTECA DO CORPO®, der DanceAbility Teacher Certification und dem IDOCDE Symposium ab sofort auf www.impulstanz.com/proscene
www.impulstanz.com
info@impulstanz.com
Internationale Sommerakademie für Theater/Graz: Anmeldestart Dieses Jahr findet von 7.-27. August bereits zum 30. Mal die Internationale Sommerakademie für Theater in Graz statt. Wir bieten über 25 ein-bis dreiwöchige Workshops sowohl für Profis als auch für Laien und Fortgeschrittene aus den Bereichen Theater, Tanz und Gesang an.

Anmeldung ab sofort möglich!
Veranstaltungsort: BORG Monsbergergasse 16, 8010 Graz

www.somak.at
Weiterbildungsprogramm Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe ab Jänner 2016

Seit 25 Jahren bietet das iSFF Weiterbildung in den Bereichen Film/TV, Synchron, Sprech- und Musiktheater. Anerkannte Experten aus der Branche vermitteln den Teilnehmern praxisnah ihr Wissen und garantieren so die hohe Qualität der Weiterbildungen.
Vollzeit-Lehrgänge und Workshops des Instituts für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) an der VHS in Berlin:

Die als Vollzeitweiterbildungen angelegten Lehrgänge, bieten die Möglichkeit, sich für bestimmte Berufsfelder zu qualifizieren, oder mit Hilfe erfahrener Fachkräfte aus der Branche intensiv die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen und erweitern. Die Lehrgänge des iSFF sind zertifiziert und werden u.a. durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert.

- Regieassistent/in mit IHK-Prüfungsvobereitung
29.03.2015 - 8.6.2016
Leitung: Monika Schopp; Reinhold Dienes; Madeleine Senfft von Pilsach und Dozententeam
Bewerbungsschluss: 8.2.2016
Geförderter Lehrgang
Durch den praxisorientierten Lehrgang erlangen die Teilnehmer die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für eine erfolgreiche Ausübung der Tätigkeit Regieassistenz im Filmbereich. Erworbenes Wissen am Set wird theoretisch fundiert und praktische Erfahrungen in diesem Bereich werden fachlich erweitert. Die Vorbereitung auf die externe IHK-Prüfung ist integraler Bestandteil.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...


- Fiction Producer/in mit IHK-Prüfungsvobereitung
4.4.2015 - 22.7.2016
Leitung: Annette Koschmieder, Sabine Eckhard und Dozententeam
Bewerbungsschluss: 11.3.2016
Geförderter Lehrgang
Führungskräfte der Branche vermitteln das künstlerische, kaufmännische, organisatorische und juristische Fachwissen, das für die Ausübung dieses Berufes benötigt wird und bereiten auf die entsprechende IHK-Prüfung vor. Jeder Teilnehmer erarbeitet eine präsentationsfähige Stoffidee sowie ein marktfähiges Konzept für ein Fernseh- oder Kinoformat und präsentiert dieses einer Expertenrunde.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...


- Casting-Training: national und international
22.2. - 18.3.2016
Leitung: Uwe Bünker und Dozententeam
Bewerbungsschluss: 19.1.2016
Geförderter Lehrgang
Drei international tätige Casting Directors und ein Coach bereiten Schauspieler auf Castings im In- und Ausland vor. Sie geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen in der praktischen Arbeit vor der Kamera weiter und befähigen die Teilnehmer so, bei nationalen und internationalen Castings zu überzeugen.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...


- Camera Actors Studio
4.4.2016 - 29.7.2016
Leitung: Detlef Rönfeldt und Dozententeam
Castingtermin: 20.2.2016
Geförderter Lehrgang
Mit dem preisgekrönten Regisseur Detlef Rönfeldt und seinem erfahrenen Team erlangen die Schauspieler ein Niveau, das sie in die Lage versetzt, sich in Zukunft auch unter schwierigen Bedingungen vor der Kamera zu bewähren. Für ihr Showreel erhalten die Teilnehmer professionell produziertes und geschnittenes Material, das qualitativ mit hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen vergleichbar ist. Darüber hinaus werden Kurzfilme mit Gastregisseuren gedreht.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...


- Erarbeitung neuer Vorsprechrollen
22.2. - 3.5.2016
Leitung: Elke Petri und Dozententeam
Bewerbungsschluss: 29.1.2016
Geförderter Lehrgang
Zeit für neue Vorsprechrollen? Die renommierte Schauspielerin und Theaterregisseurin Elke Petri und ihr Team unterstützen die Teilnehmer bei der Auswahl der Rollen und bei der authentischen Präsentation. Es werden jeweils zwei bis drei Vorsprechrollen erarbeitet, die einem Fachpublikum vorgeführt werden. Neben der Arbeit an Monolog- und Dialogszenen stehen Rhetorik - Übungen im Fokus.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...


- Synchron-, Mikrofonsprecher/in & Tonregie
29.2. - 26.4.2016
Leitung: Katharina Koschny und Dozententeam
Bewerbungsschluss: 1.2.2016
Geförderter Lehrgang
Neben der gezielten Vorbereitung auf die Berufe Synchron- und Mikrofonsprecher vermittelt der Lehrgang die Grundlagen der Tonregie und behandelt darüber hinaus die Möglichkeiten als Sprecher unternehmerisch tätig zu werden. Auf diese Weise eröffnet sich für die Teilnehmer ein breiteres berufliches Tätigkeitsspektrum.
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...


- Schreiben für deutsche TV-Serien
19.-21.2.2016
Dozent: Michaela von Unger
isff-berlin.eu/isff_neu/Conten...


Das komplette Angebot und detaillierte Informationen finden Sie unter www.isff-berlin.eu
Zusätzliche aktuelle News gibt es auf der Facebookseite des iSFF. Fragen zum Kursangebot beantwortet Ihnen das iSFF gern unter 030 9018 374 43 oder info@isff-berlin.eu
Barbara Schmalz-Rauchbauer/Susanne Litschauer: Advanced Voice Techniques 12.-13.03.2016, Wien

Advanced Voice Techniques, Einblicke und Vertiefung in die Stimmarbeit von Kristin Linklater
für Anfänger und Fortgeschrittene

Inhalt des Workshops:
Das Training "Advanced Voice Techniques" befasst sich mit der ausführlichen Erforschung des mittleren Bereichs der Stimme und der entsprechenden Resonatoren oberhalb des Mundes: Nebenhöhlen,Nase, Stirnhöhlen und Schädel. Im Mittelpunkt stehen die Beziehungen zwischen Kopf, Nacken, Kiefer und Zunge. Spannung in einem dieser Bereiche trägt zu Spannung in den anderen Bereichen bei und spiegelt ebenso Spannung im Zwerchfell wider. Eine Reihe spezieller Kunstgriffe zeigt, wie sich unbewusste, miteinander in Verbindung stehende Verspannungen, beispielsweise in Zwerchfell und Zunge, allmählich erkennen und auflösen lassen. Advanced Voice Techniques ermöglicht über diesen Übungsweg mehr Freiheit und ein großes Ausdrucksspektrum sowohl in der Darstellung von Texten als auch in der persönlichen Kommunikation.

Daten zum Kurs:
Termin: 12. - 13. März 2016
jeweils von 10 - 13 und 14.30 - 17.30
Ort: Blumauergasse 24, 1020 Wien

Kosten:
€ 240,- / € 180,- StudentInnen
€ 210,- FrühbucherInnen bis 22.2.
Anzahl der Teilnehmer: 8 - 12

Trainerinnen:
Susanne Litschauer: Schauspielerin, Diplom. Feldenkraislehrerin
Barbara Schmalz-Rauchbauer: Prof. für Sprecherziehung an der Schauspielabteilung der
Universität Mozarteum Salzburg, autorisierte Linklater-Lehrerin

Bitte richten Sie Ihre Anmeldung an: susannelitschauer@msn.com
tel.: 0043-699 12475388
Europe for Citizens Point: Antragsworkshops - Europa f. Bürgerinnen/Bürger 25.01/18.02.2016, Wien

Die Workshops richten sich an jene, die an einem Antrag arbeiten und bis 1. März 2016 ein Projekt einreichen möchten. Eine Teilnahme setzt das Vorliegen eines Konzepts für ein Projekt im Rahmen des EU-Programms Europa for Citizens (2014-2020) und das Studium der Formulare bereits voraus, zumal diese Workshops der Klärung von konkreten Fragen dienen.

Die nächste Einreichfrist ist bis 1. März 2016 für folgende Bereiche möglich:

Programmbereich1: „Europäisches Geschichtsbewusstsein“
Programmbereich2: „Demokratisches Engagement und Bürgerbeteiligung“
Städtepartnerschaften
Netze von Städtepartnerschaften
Zivilgesellschaftliche Projekte

Es gibt zwei Termine:
Montag, 25. Jänner 2016, 10:00 - 13:00 Uhr
Ort: Bundeskanzleramt
1010 Wien, Concordiaplatz 2, Saal Oscar

oder am

Donnerstag, 18. Februar 2016, 10:00 - 13:00 Uhr
Ort: Bundeskanzleramt
1010 Wien, Concordiaplatz 2, Saal 100, 1. Stock

Programm und Anmeldung:
www.europagestalten.at/index.p...
DanceAbility-Workshops ab 5.02.2016, Wien

jeden Freitag von 17:00-19:00 Uhr
Termine im Februar: 05., 12., 19. und 26.02.2016
im Tanzstudio, Neubaugürtel 7-9, 1150 Wien

DanceAbility ist eine einzigartige Möglichkeit zu tanzen, die für alle Menschen offen ist - für erfahrene und weniger erfahrene Tänzerinnen und Tänzer, für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung.

In den Workshops arbeiten wir mit Improvisation, um Gleichheit, Respekt und künstlerisches Erforschen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu erfahren und Gemeinsames zu entdecken.

Ziel der Workshops ist, Menschen ihre eigene Körpersprache entwickeln zu lassen und ihren eigenen Interessen und Bedürfnissen zu folgen, auf die eigene Intuition zu vertrauen.
Durch DanceAbility kommen Menschen zusammen - mit all ihrer Unterschiedlichkeit und Herkunftsgeschichte um zu tanzen, Spaß zu haben, sich künstlerisch zu entfalten und eine gemeinsame Sprache - Bewegungssprache zu entwickeln.

Kosten: 12 Euro/6 Euro
Regina Schreiber: Das Geheimnis der Darstellenden Kunst – Workshop 6.02.2016, Wien

Inhalte: Präsenz – Wahrnehmung/ Entscheidungen für die eigenen Entscheidungen/ Ja sagen und es tun!/ Mut sich einzulassen – Mut zum „Nichts“/ Achtsamsein auf die Spielangebote von anderen!
Methoden: Bewegungstheater, Improvisation, Playbacktheater und Clownerie
Zielgruppen: Alle, die Lust am Spielen haben oder sie wieder entdecken wollen!

Zeit: 9:30 – 17:00 Uhr
Ort: Praxis Halbgasse 25/2, 1070 Wien
Kosten: € 85,-
Anmeldungen: regina.schreiber@gmx.at / T: +43681/ 846 264 98

Leitung: Regina Schreiber, Theater- und Spielpädagogin, Kommunikationstrainerin und Schauspielerin
spleen Rahmenprogramm 6.-9.02.2016, Graz

- Einblicke

Wie arbeiten TheatermacherInnen in Europa und darüber hinaus? Wie gestaltet sich deren Arbeitsprozess? Welche Erfahrungen kann man teilen? Einige Theatergruppen und spleen-Gäste erzählen aus ihrem Arbeitsalltag, von ihren Projekten und ausgewählten Inspirationen.

Wann: So, 7. Februar / 11:00
Wo: spleen*hotspot (Theater im Bahnhof), Elisabethinergasse 27a, 8020 Graz


- Workshop mit Joke Laureyns

Bei spleen*graz ist die belgische Theatermacherin Joke Laureyns mit ihrem vielgespielten und –gepriesenem Stück „Rau“ zu Gast (7. und 8. Februar jeweils 18 Uhr im TTZ Graz). Im Workshop stellt sie ihre Ansätze in ihrer Tanztheaterarbeit speziell mit Kindern und Jugendlichen vor.

Joke Laureyns studierte Philosophie und Theologie. Nach mehreren Jahren als Workshop-Leiterin für kreatives Schaffen durch Bewegung und Tanz gründete sie ihre eigene Compagnie kabinet k in Gent. Seither arbeitet sie als Choreografin zusammen mit ihrem Partner Kwint Manshoven. Seit Anbeginn wurden ihre Stücke sowohl für Erwachsene als auch für Kinder präsentiert. Mit verschiedenen Partnern in Flandern kreierte sie zahlreiche Tanzstücke, bei denen Kinder die Bühne mit professionellen TänzerInnen teilen. Neben ihrer choreografischen Tätigkeit leitete sie die Ateliers und Projekte für Kopergietery als Teil des künstlerischen Teams (2003 – 2008). Nach wie vor hält sie Workshops für Kinder und Jugendliche bei Kopergietery, in Schulen und anderen Organisationen. Ihr einzigartiger Zugang zu Tanz mit und für Kinder ermöglicht ihr eine Tätigkeit als Vortragende und Dozentin für Tanz-StudentInnen, PädagogInnen und KünslerInnen.

Wann: Di, 9. Februar von 10 bis 16 Uhr
Wo: Theater am Ortweinplatz, Ortweinplatz 1, 8010 Graz
Kombipreis: Ticket für „Rau“ und Workshop: 20,-
Anmeldung: info@spleengraz.at 0316/ 846094


- Masterclass Theaterpädagogik: Einladung zur vierten Masterclass
Was heißt echte Partizipation?

Die vierte Masterclass: Theaterpädagogik setzt sich mit dem Themenkomplex der „Partizipation“ auseinander. Neben dem gemeinsamen Austausch umfasst das Programm der Masterclass einen sechsstündigen Workshop mit der Theaterpädagogin Frederike Dengler.

Wann: Sa, 06. Februar ganztags und So, 07. Februar von 9:30 bis 13:00
Wo: Das andere Theater (Orpheumgasse 11, 8020 Graz) bzw. spleen*hotspot (Theater im Bahnhof), Elisabethinergasse 27a, 8020 Graz
Nähere Infos & Anmeldung: www.assistej.at
Gina Battistich: Feldenkrais EinsteigerInnen-Kurs 8.2.-14.3.2016, Wien

In diesem Kurs lernen Sie einige grundlegende Lektionen der Feldenkrais Methode kennen. Wir werden eine Reihe von Stunden wie die Beckenuhr, Rollen über den Rücken oder Flexion in Rückenlage machen und dabei auf Atmung, Haltung, Bewegungsfluss achten. Sie lernen Ihre Selbstwahrnehmung zu erweitern und sich Bewegungen Schritt für Schritt anzueignen. Dadurch wird das allgemeine Selbstvertrauen und Sensibilität gestärkt und verbessert. Der Kurs ist ideal für NeueinsteigerInnen, Fortgeschrittene, Neugierige und alle Altersgruppen.

Kurs Montag: 8.2. - 14.3. 2016
6 Termine, jeweils Montag 9:15-10:15 Uhr

Kurs Mittwoch 10.2. - 16.3. 2016
6 Termine, jeweils Mittwoch, 18:30 - 19:30 Uhr

Ort: 8., Laudongasse 37/10
Kosten: 84.- Euro / Kurs
Anmeldung: gina.battistich@gmail.com
0699 1381 68 05

www.feldenkrais-zentrum.at
ginabattistich.wordpress.com/
Fieldwork. Feedback-Workshop für KünstlerInnen 9.02.-1.03.2016, Wien

Sind Sie der Meinung, dass Sie routiniert über alles sprechen können, was Ihnen nicht gefallen hat, wenn Sie Feedback geben? Ist Ihnen aufgefallen, dass Sie eine Abwehrhaltung einnehmen, wenn Sie Feedback von jemandem bekommen? Fieldwork ist eine Methode, die den TeilnehmerInnen Instrumente zur Verfügung stellt, um ihre Meinung klar und auf förderliche Weise äußern zu können, sodass der Künstler/die Künstlerin bei der Weiterentwicklung seiner/ihrer Arbeit unterstützt wird.

Fieldwork ist ein Prozess, bei dem eine kleine Gruppe von Künstlern zusammentrifft, um ihre Arbeiten – unabhängig vom Entwicklungsstadium – zu präsentieren, dabei Feedback von anderen Teilnehmern zu erhalten und sich darin zu üben, Feedback an andere zu artikulieren. Die Fieldwork-Struktur beruht im Wesentlichen auf zwei Elementen:

1. Die gezeigte Arbeit wird ohne jegliche Erklärung präsentiert.
2. Das Feedback ist nicht-korrigierend und nicht-suggestiv.

Somit ergibt sich für die KünstlerInnen die Möglichkeit, ihre Arbeiten für sich stehen zu lassen und kritisches, offenes Feedback zu hören, da die Teilnehmer nur über das tatsächlich Gezeigte sprechen dürfen. Lernen Sie, wie man über eine Arbeit diskutiert, ohne Ratschläge zu geben und zu beeinflussen. Bringen Sie ein fertiges oder noch in Arbeit befindliches Projekt mit, um es dem mitwirkenden Publikum zu präsentieren!

Die präsentierte Arbeit sollte nicht länger als 10 Minuten sein.

Die Teilnahme an den Fieldwork-Sessions ist offen für Tanz- und Theaterkünstler, Musiker, bildende Künstler und Schriftsteller. Die Leitung der Session übernimmt ein Künstler mit Erfahrung in der Field Methode, sodass jedem Teilnehmer die gleiche Zeit in einer unterstützenden Atmosphäre gewährleistet wird.

Zu beachten:
Die Teilnahme an den Sessions ist gratis und begrenzt auf die ersten sechs eingehenden Anmeldungen. Die TeilnehmerInnen sollten in den letzten zwei Jahren in ihrem Bereich professionell künstlerisch tätig gewesen sein. TeilnehmerInnen, die bereits eine Fieldwork-Session absolviert haben, können sich erneut anmelden.

Anmeldung:
Bei Fragen, für zusätzliche Informationen oder für die Anmeldung kontaktieren Sie: training@tqw.at
Die Anmeldung beginnt am Mo 25.1. um 9.00 h per E-Mail. Bitte geben Sie bei der Anmeldung ihren Namen und ihre Telefonnummer bekannt.
Judit Keri: Yoga*Soma*7 for dancers and performers 10./17./24.02.2016, Wien

Yoga minikurs! Mittwoch Magic! Second edition!

Einen Raum und Aufmerksamkeit geben für unsere bodily existence! Tiefe Dankbarkeit für unser körperliches Dasein, Aufmerksamkeit zu unserem sein bringen, atmen, Körper öffnen, Geist beruhigen, Vertrauen und Freude in uns wecken...unsere Kraft entdecken, bewusst wählen und das Beste für uns kreieren...spüren, fühlen, wahrnehmen...

Termine: Febr. 10, 17, 24
19:45-21:15 @ Studio PRANA

Kurspreis: 50€
Einzelstunde: 20€

Anmeldung: Judit Keri
contact.juditkeri@gmail.com
www.juditkeri.com
0660/7369-501

Studio III. in 2. Hof, 1. Stock
PRANA - das Yogastudio an der U3
1070 Wien, Mariahilferstraße 82
tel+fax 01/524 85 33
www.pranayoga.at

The places are limited, please register via email on time!

Judit Kéri
Dance and performance artist, Dance-, Somatic Movement-, Yoga-, Meditation and Self-awareness workshop leader, ThetaHealing® consultant, BMC® (Body Mind Centering®) / IDME developmental movement trainer.

www.facebook.com/events/110943...
Kupf Akademie: taxes? don't panic! 11.02.2016, Linz

Steuerrecht für KünstlerInnen und KulturarbeiterInnen

Datum: Donnerstag, 11. Februar 2016 - 18:00 - 21:00
Ort: KUPF, Unt. Donaulände 10/1, 4020 Linz
Kosten: 35,- / 20,- Euro für Mitglieder der KUPF und IG-Kultur
Anmeldeschluss: Donnerstag 28. Januar 2016
max. TeilnehmerInnen: 10

ReferentIn: Mag. Dieter Kneidinger: Steuer- und Unternehmensberater, Schwerpunkt u.a. Kunst und Kultur im Steuerrecht.

Viele KünstlerInnen und KulturarbeiterInnen sind steuerlich gesehen selbständige UnternehmerInnen. Oft ohne es zu wollen oder ohne es zu wissen. Der lockere Info-Abend bietet Informationen und Austausch zu steuerlichen Fragen für diese Gruppe: Muss ich eine Steuererklärung abgeben? Wie geht das? Wann ist Einkommenssteuer zu bezahlen, welche Absetzbeträge gibt es? Wie wird mit Stipendien und Förderungen umgegangen?
Der Referent geht dabei auch auf Fragen zu speziellen Ausgaben ein - wie Ateliermieten bzw. Atelier in der eigenen Wohnung, Reisekosten, Taggelder. Ebenso wird über die Umsatzsteuer informiert.

Information und Anmeldung: www.kupfakademie.at/node/549
Corinna Lenneis: Schauspielausbildung/Abendworkshop Präsentationstechnik ab 13.02.2016

- Schauspiel-und Imrovisationsworkshop - Beginn Schauspielausbildung

ab 13.02.2016, Wien/Wolfgangsee

Lehrgangsorte-und zeiten:

6 Termine in Wien & 2 Sommer-Schauspielwochen am Wolfgangsee & 1 Aufführung in einem Wiener Theater

Sa/So, 13. & 14. Februar
an den Wochenenden: Sa 10-18.30, So 10h-18.30h

Investition: 1160 € (Studenten : 1100 €) bei Buchung bis 10. Januar 2016



- Die Kunst der Präsentation - Abendworkshop Vortrags-und Präsentationstechnik

16.02.2016, Wien

Erlerne in einem wertschätzenden & humorvollen Umfeld wirkungsvolle Methoden für
eine entspannte und erfolgreiche Präsentation!

Ein Workshop für alle, die im Rahmen ihrer Arbeit, oder privat, präsentieren und vortragen.
Vortragen und Präsentieren kann eine wundervolle erfüllende Aufgabe sein, die viel Freude und persönliches Wachstum bringt-wenn man weiß wie! In diesem Abendworkshop lernen wir Techniken und Methoden für eine möglichst entspannte und wirkungsvolle Präsentation.
Der Workshop eignet sich auch als Vorbereitung für Vorsprechen und Castings!

Investition: 55 € (Studenten : 45 €) bei Buchung bis 10. Januar 2016
Wir freuen uns auf deine Anmeldung
Wann? am Dienstag, den 16. Februar 2016 von 18.30h-21.30h
Wo? Kunstzentrum 1080, Piaristeng.32, 1080 Wien


Mehr Info und Anmeldung unter:
www.corinna-lenneis.com oder schauspiel@corinnalenneis.com

Seminarleitung: Corinna Lenneis studierte an der renommierten „Guildford School of Acting“ in Guildford, England, und erhielt dort ihren Bachelor of Arts Degree in Schauspiel.
Seither arbeitet sie erfolgreich als Regisseurin, Schauspielerin, Schriftstellerin und Schauspiellehrerin in England, Wien, Deutschland, New York, Nepal, Südafrika, Canada und Indien.
Marie-Therez Lorenz: Theatertraining à la Lecoq ab 13.2.2016, Wien

Ab Samstag, den 13. Februar biete ich ein wöchentliches, 3 stündiges Training basierend auf Jacques LecoqsTheaterarbeit an. Jede Trainingseinheithat folgende Schwerpunkte:

1. Körper/Stimme/Bewegung/Raum
2. Improvisation
3. Kleingruppenarbeit (« Mini-Autocours »), in der eine Szene zu einem vorgegebenen Thema entwickelt und am Ende präsentiert wird
In den ersten beiden Teilen wird an den Werkzeugen gearbeitet, im dritten Teil damit ein kleines Werk geschaffen.

Ziel ist die Freude an kollektiver, kreativer Theaterarbeit, das Erforschen einer lustvollen, körperorientierten Theatersprache und das Entdecken origineller, ureigener Theaterformen. Das Training ist ein Raum für angstfreies (Sich-) Ausprobieren und schöpferisches Verwirklichen von Ideen.

Einflüsse und Basis meiner Arbeit:
- unterschiedlichste didaktische und künstlerische Strömungen, die ich im Laufe meiner (internationalen) Ausbildung und Arbeit als Schauspielerin und Regisseurin schätzen gelernt habe. Insbesondere die bewegungs- und improvisationszentrierte Pädagogik von Jacques Lecoq (Paris), aber auch sprachinszenatorische und chorische Spielzugänge, Ansätze amerikanischer ActingCoaches, langjährige Körper-, Stimm- und Spracharbeit sowie Gesangs- und Tanztraining
- tiefenpsychologische Ausbildung
- Freude, Humor und Sensibilität

Für: alle Theaterinteressierten, vom schauspielerischen oder « lecoqschen » Grünschnabel bis zum ebensolchen alten Hasen, der sich im Sinne eines Trainings fit halten will

Preis: 20 € pro Einheit, 90 € für 5er Block, die erste Stunde ist gratis
Zeit: jeden Sa, 15:30 - 18:30, Beginn 13. Februar
Ort: Kupelwiesergasse 12/4, 1130 Wien

Ab einer Teilnehmerzahl von 7 findet das Training in einem größeren Raum statt (wird noch bekannt gegeben). In diesem Fall teilen sich die Raumkosten auf alle Teilnehmer auf (sprich: ein paar Euro mehr pro Teilnehmer).

Anmeldung bitte bis spätestens Mittwoch, 10. Februar!

Anmeldung und nähere Informationen: Marie-Therez Lorenz
mail@marietherezlorenz.com
0699 1291 1351

www.iliostheatre.com
Helmut Schuster: Beyond Improv. Let's dig a little deeper 13./14.02.2016, Wien

Ein spielfreudiger Trip in die Tiefen und Untiefen der Improvisation.

Improvisations-Theater lebt von der spontanen theatralen Umsetzung unerwarteter Situationen.
In der Improvisation geht es um Wahrnehmung, um Kontakt zu sich selbst, den MitspielerInnen und dem Publikum. Impro-Szenen entstehen durch Assoziationen und durch Entscheidungen die aus dem Moment für den Moment getroffen werden.

An diesem Wochenende werden wir uns mit viel Spielfreude einigen Klassikern des Impro-Theaters widmen. So z.B. Szenen in denen der erste und/oder letzte Satz vorgegeben ist, oder ein Szenenreigen wie bei Schnitzler, oder dem ABC-Spiel, in dem jeder Dialogteil mit den Buchstaben in der Reihenfolge des Alphabets beginnen muss, u.v.a.
Dabei werden wir allerdings darauf achten, dass spontan nicht notwendigerweise schnell bedeutet.

Wir werden uns die Zeit nehmen die nötig ist um ein Stück tiefer zu gehen, um zu vermeiden in der Flüchtigkeit verloren zu gehen.
Erst „BeyondImprov“ hören wir auf Geschichten nachzujagen, wir tauchen ein in den Moment und finden mühelos die Geschichten, die erzählt werden wollen.

Helmut Schuster / deutscher Impromeister 2015. Er ist seit 30 Jahren als freier Schauspieler und seit 18 Jahren als Improvisationstheaterspieler tätig. Er ist Mitbegründer des Vereins urtheater (Improvisation und Theatersport), eine der ersten Improgruppen Wiens.
Seit 2004 arbeitet er als Cliniclown. Neben seiner intensiven Lehrtätigkeit gründete er 2010 den improvistasocialclub, ein Verein zur Vernetzung von Improvisationskunst mit sozialem Engagement.

Sa 13. und So 14. Februar
Zeiten: Sa 14:00--18:30, So 11:00--14:00 und 15:30-18:30

Kosten:149,-- (IG Mitglieder 125,-)
Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien
Anmeldung: www.schuledestheaters.at
Info: 0699/10509546
Tage der Bildung: Institut für Kulturkonzepte 15.-19.02.2016, Wien

Bildung bedeutet Chancen! Bei den „Tagen der Bildung“ haben Sie die Gelegenheit, das breite Spektrum der Bildungsmöglichkeiten Wiens kennenzulernen. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren!

Ob Informationen zur Weiterbildung oder finanziellen Fördermaßnahmen, Beratung zur beruflichen Neuorientierung, Wahl der passenden Studienrichtung oder Diskussionen über das Bildungssystem – bei über 50 Events finden Sie garantiert genau das Richtige für Sie.

Wir freuen uns über die Einladung den Kulturbereich zu repräsentieren und sind zur Eröffnung im MQ mit einer Podiumsdiskussion vertreten. Außerdem haben wir zwei spannende Workshops für Sie.

Die Teilnahme am gesamten Programm ist kostenfrei!

Das Programm der fünftägigen Veranstaltung finden Sie hier:
tagederbildung.at/alle-events/...


- Mo., 15. Februar 2016
13.30 – 14.30 Uhr
Podiumsdiskussion „Bildung & Kulturvermittlung an der Schnittstelle zwischen Kultur und Gesellschaft“
Gäste: Angelika Lošek (SUPERAR), Ivana Pilic (Brunnenpassage) und Monika Wagner (Hunger auf Kunst und Kultur)

Ort: Museumsquartier Wien (MQ) Arena 21
Anmeldung unter: office@bommedia.com


- Mi., 17. Februar 2016
11.00 – 12.30 Uhr
Workshop „Berufsziel Kultur: Anregungen zur individuellen Karriereplanung“
Inhalt: Daniela Unterholzner gibt Ihnen praktische Tipps zur Karriereplanung und Einblicke in die Besonderheiten des Kulturbetriebs und stellt die Angebote des Instituts für Kulturkonzepte vor.

Ort: Institut für Kulturkonzepte
Gumpendorfer Straße 9/10
1060 Wien

Anmeldung erforderlich unter: office@kulturkonzepte.at
Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl
Eintritt frei!

- Mi., 17. Februar 2016
13.00 – 14.30 Uhr
Workshop „Selbstständigkeit in der Kultur – das Projekt“
Inhalt: Susanne Kappeler-Niederwieser skizziert die Schritte in die Selbstständigkeit, zeigt Chancen auf und diskutiert die Risiken.

Ort: Institut für Kulturkonzepte
Gumpendorfer Straße 9/10
1060 Wien

Anmeldung erforderlich unter: office@kulturkonzepte.at
Robert Castle: 10 Tage Method-Acting-Workshop 15.-26.02.2016, Wien

Kursinhalte:
Praktische Einführung in die Techniken von Lee Strasberg
Jede(r) Teilnehmer(in) wird eine Szene und einen Monolog erarbeiten, die Robert Castle individuell für sie/ihn aussucht
Vertiefung der Techniken von Lee Strasberg anhand von Relaxation, Sense - and Place Work, Personal Objects, Imagined Experience
und vielen weiteren Übungen

Kosten: 970 Euro
Kurszeiten: 17.3. - 28.3. / Mo-Fr jeweils 10 bis 17 Uhr (WE frei)
Kursort: Theater Heuschreck, Kaiserstrasse 33, 1070 Wien / Vienna

Anmeldung & Infos: robertworkshopvienna@gmail.com
Almut Mölk +43 (0) 650 262 42 44
www.itnewyork.org
Doris von Liebezeit: Schauspiel-Workshop 20.-21.02.2016, Wien

Für alle, die einmal in die Welt des Schauspiels hinein schnuppern wollen.
Für alle, die vielleicht an die Schauspielschulen gehen wollen.
Für alle, die an Schauspielschulen Aufnahmeprüfung machen, um Improvisationen zu üben.

SchauspielschülerInnen sprechen u.a. Monologe vor.
Keine Kenntnisse erforderlich - keine Altersbeschränkung.

Kosten für zwei Tage: 150.— Euro

Kontakt: www.dorisvonliebezeit.de (Videoausschnitt vom Workshop)
E-Mail: schauspiel_coach@gmx.net
Telefon: 0699 1070 1245
Jerry Coyle: Camera Acting Workshops ab 23.02.2016, Wien

Gut vorbereitet zum nächsten Casting?
Deine Schauspielarbeit fein tunen?
Oder einfach mal wieder die Freude am Spiel auffrischen, sie, Euch und andere neu entdecken?

Der Acting Coach Jerry Coyle aus N.Y./ USA kommt im Februar/ März 2016 wieder nach Wien und bietet seine einzigartigen Camera Acting Workshops, basierend auf Sanford Meisner Technik, an!
Wie immer mit 2 Kameras, 3 Monitoren, Schnittcomputer und superspannenden Inhalten!

K0: Di 23.02.2016 > 16-18h Schnupperkurs/ Try-out
K1: Mi 24.02. & Do 25.02.2016 > jeweils von 9-16h „Casting & Auditioning“ - 2 Tage
K2: Fr 26.02. (18-22h) & Sa 27.02./ So 28.02. (jeweils 10-17h) > „Working on scenes“ - 3 Tage (Wochenend-Kurs)
K3: Di 01.03. – Sa 05.03. > jeweils 9-16h (!bzw. Sa 10-17h!) > „Comedy & Action“ - (bis zu) 5 Tage(n)

Kursort zentral in Wien (1060).

Der 2-stündige Schnupperkurs K0 ist für jeden, der an einem der anderen Kurse teilnehmen will und bislang noch nie mit Jerry gearbeitet hat, verpflichtend, weil Jerry hier die Basis seiner Arbeit und Methode darlegt und ausprobieren lässt. Dies ermöglicht einen runden, gemeinsamen Start für alle Folgeworkshops.
Natürlich kann man den Schnupperkurs aber auch alleine buchen, um die Arbeit mit Jerry einfach so mal kennen zu lernen.

K1 und K2 können jeweils nur gesamt gebucht werden (keine einzelnen Tage möglich!).

Bei K3 ist eine tageweise Buchung möglich, allerdings mindestens 2 Tage.
Kurssprache: englisch (doch es wird auch mit deutschen Szenen gearbeitet)

Wie immer gibt es auch die Möglichkeit für DrehbuchautorInnen und RegisseurInnen als aktive BeobachterInnen an diesen Kursen teilzunehmen (sprich "nur" hinter der Kamera) - die Kurskosten kommen in dem Fall auf den halben Preis. - Eine tolle Möglichkeit, um zu lernen, wie man SchauspielerInnen zu emotionalen, authentischen Höchstleistungen vor der Kamera bringen kann.

Genauere Details und weitere Infos jederzeit gerne auf Anfrage: metzheike@gmail.com
Theresa Pflügler: Körpertheaterwerkstatt Frühjahrskurs ab 25.02.2016, Wien

Die Werkstatt soll Raum für Körpertheater und Freiheit zum Ausprobieren schaffen. Wir bewegen uns im Raum & es entsteht Geschichte, Emotion, Text, Musik,... Theater!
Worum geht's genau: Im Körpertheater erforschen wir den Körper als theatralisches Hauptinstrument. Wir improvisieren, analysieren Bewegung und kreieren, suchen und erforschen gemeinsam Grundregeln, bzw. -prinzipien und Strukturen des theatralen Spieles..
Wir werden uns mit Raum, Bewegung, Rhythmus, Musik, Stimme, Einzel- und Gruppenimprovisationen beschäftigen. Speziell befassen wir uns mit Grundprinzipien aus der Pädagogik von Jacques Lecoq. Wir werden auch verschiedene Stile des Körpertheaters kennen lernen.

Die Werkstatt soll für alle ein sicherer Raum zum Ausprobieren, Lernen, Spielen und Spaß haben sein. Wenn ihr euch als Anfänger oder mäßig Fortgeschrittene bezeichnet, bzw. gern an der Basis arbeiten wollt, perfekt!

Wo: Wir treffen uns in der Keinergasse 19, 1030 Wien.
Wann: Die Termine sind immer Donnerstags von 19 - 22 h:
25. Feb. (Falls 25. nicht geht, weil Uni Ferien, trotzdem melden, könnten eventuell nach hinten verschieben), 3. März, 10. März, 17. März, 7. April, 14. April
Sollte ein Termin ausfallen holen wir diesen natürlich nach. Einzelne Termine zu buchen geht leider nicht.

Die Kosten betragen 120 € für NichtverdienerInnen/ StudentInnen und 160 € für VerdienerInnen.

Anmeldung und Information per Mail an Theresa Pflügler koerpertheaterwerkstatt@gmail.com

Jede/r einzelne soll als KünstlerIn unterstützt werden sich zu entfalten. Eigenständigkeit, Eigenkreativität, Klarheit, Scheitern und Zusammenspiel wird gefördert!

Mehr Infos und Fotos findet ihr unter: www.facebook.com/K%C3%B6rperth...
Michal Svironi: The Actor and the Object 26.02.2016, Wien

Das Theater mit Objekten ist seit einigen Jahren eines der innovativsten Formen des Figurentheaters. Legendäre Inszenierungen wie „Odysseus – ein Schiff auf den Wellen“, Companie Philippe Genty, oder „Die drei Affen – vom Aufstand der Dinge“, Ensemble Materialtheater Stuttgart – haben beim Publikum für Furore gesorgt.

Michal Svironi – in Österreich bekannt geworden mit der Inszenierung „Die Frau, die zu viel atmet“ (Wien, Mistelbach 2011, Wels 2012) – wird praktische Antworten auf diese Fragen geben: Wie finde ich nun die passenden Objekte für meine Geschichte? Wie setzte ich sie als Spieler in Szene? Was ist noch alles möglich?

Wann: Fr, 26.02.2016, 16 bis ca. 20 Uhr
Ort: Figurentheater Lilarum, Göllnergasse 8, 1030 Wien
Anmeldung & Beratung: cordula_nossek@yahoo.com, Mobil: +43 676 3559154
Kosten: € 20,- / ermäßigt € 16,-
Sprache: Englisch
Bettina Reifschneider: Atem und Stimme in Bewegung ab 27.02.2016, Wien

- Tagesseminar: Atem und Stimme in Bewegung

Was kannst du in diesem Seminar erfahren und gewinnen?
In der Atempädagogik schulen wir durch die Sammlungsfähigkeit unser Empfindungsbewusstsein und kommen dadurch mit dem Atem in Kontakt. Mühelose Aufrichtung und Gedankenstille können dadurch entstehen. Es geht nicht um eine Atemtechnik, sondern um das Zulassen des Atems. Der Atem zeigt uns, wie es uns geht und wie wir uns durch Übungen wieder in die Mitte bringen können.

Atem-Tonus-Ton ist eine körperorientierte Stimmarbeit .
Erlebe den lebendigen Wechsel zwischen Anspannung und Loslassen. Entdecke deinen Atem und die Klangräume für die Entwicklung deines stimmlichen und persönlichen Potenzials.
Wir arbeiten über Körperübungen und das Gehör. Für dich und deine Stimme bedeutet das mehr Sicherheit und freien Klang!

Für wen ist dieser Kurs geeignet?
Für alle, die an körperlicher und stimmlicher Präsenz in privater oder beruflicher Hinsicht interessiert sind, eine ganzheitliche Methode für Menschen jeden Alters, die eigenverantwortlich ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden fördern wollen. Keine Vorkenntnisse bezüglich Körper- und Stimmarbeit nötig!

Einführungsseminar in die Methoden
Atempädagogik und Atem-Tonus-Ton®
mit Bettina Reifschneider (akad. Atempädagogin) und Isabell Kargl (körperorientierte Stimmpädagogin nach Atem-Tonus-Ton)
am 27.02.2016 | 10 - 17 Uhr
im SOMART, Staudgasse 8/12, 1180 Wien
Kosten: EURO 110

Wir freun uns auf Anmeldungen bis spätestens 19.02.16 unter: 0699 104 460 74
oder via Mail an bettina.reifschneider@chello.at oder isabell.kargl@gmx.at


- Wöchentlicher Atemkurs: "Aufatmen - Energie tanken"

Durch einfache Körperübungen den Atem erforschen und wahrnehmen, was DIR gut tut!
Am 2. März startet wieder ein neuer Atempädagogikkurs im wunderschönen "Somart" im 18. Bezirk

Jeweils am Mittwoch 19:00 - 20:30 2.3.2016- 20.04.2016 Kosten: 119€
Leitung: Bettina Reifschneider - akad. Atempädagogin

Wo: Somart, Staudgasse 8/12 1180 Wien

Anmeldung: 0699 104 460 74, oder via Mail: bettina.reifschneider@chello.at

www.bettinareifschneider.com
Doris Pascher: Schauspielklasse für Einsteiger ab 3.03.2016, Wien

Es wird eine kleine Intensivklasse mit 4 bis 6 Teilnehmern sein, die besonders gut geeignet ist um sich auf eine Aufnahmeprüfung oder Prüfung vorzubereiten, aber natürlich sind auch diejenigen willkommen, die den Wunsch haben einmal intensiv in die Schauspielerei hineinzuschnuppern.
Keine Vorkenntnisse erforderlich. Keine Altersbeschränkung.

Termine: 7 Abende ab Donnerstag 3.3. jeweils von 19:00 – 22:00 Uhr
3.3., 10.3., 17.3., 31.3., 7.4., 14.4., 21.4.

Kosten: 235 EUR, 190 EUR ermäßigt (Schüler/ Studenten/ Karenz)

Programm:
Für alle neuen Teilnehmer gibt es als Einstieg den Image Design Test mittels dem wir feststellen, wie ihr auf andere wirkt und welche Rollen ihr somit besonders glaubwürdig darstellen könnt. Habt ihr die richtige Rolle erst mal gefunden, werden wir mit Übungen von Stanislavski und Strasberg (relaxation, sense memory, Improvisation, Textanalyse, Partnerübungen usw.) tief in das Material eintauchen und es mit euren eigenen Erfahrungen füllen. Ziel ist, dass am Ende jeder Teilnehmer einen Monolog oder eine Szene wirklich gut erarbeitet hat und Erfahrung sammeln konnte, wie man an eine professionelle Rollenarbeit herangeht.

Anmeldung und Info:
www.your-acting-coach.com
Tel: 0676-32 36 238
Mail: office@your-acting-coach.com
Melanie Herbe: Man spricht nur mit dem Herzen gut 5.-6.03.2016, Wien

Frei nach Saint-Exupéry wird das Wesentliche nur gehört und verstanden, wenn es uns gelingt, aus dem Herzen zu sprechen. Stress, Sorgen und die Belastungen des Alltags führen oft dazu, dass wir uns eng in unserem Herzen fühlen. Der Brustraum ist verschlossen, wir sind in unserer Kreativität
und unserem Ausdruck eingeschränkt.

In diesem Workshop finden wir den Mut uns mit ganzem Herzen zu öffnen und zu zeigen. Dadurch entsteht Weite und Größe, ein Gefühl von Wärme und Freiheit stellt sich ein, und auch der Atem und die Stimme können sich mühelos und selbstverständlich entfalten. Wir verbinden Kopf und Herz, sodass die Worte direkt und stimmig hörbar werden. Wir können uns zeigen, werden gesehen, gehört und auch verstanden.

Dazu stimmen wir unsere Körper ein, erden uns und machen uns den Körper als Instrument bewusst. Der Herzraum wird angesprochen, geöffnet und mit Vibrationen und Klang gefüllt. Zunächst arbeiten wir mit Tönen und Melodien, schlagen dann eine Brücke von der Arbeit am „Erfahrbaren Atem“ nach Ilse Middendorf über die Stimme bis zum gesprochenen Wort.

Wir werden uns mit Gedichten und Texten beschäftigen, sie verinnerlichen und aus dem Herzen in den Ausdruck bringen.

Sa 5. und So 6. März 2016
Zeiten: Sa 18:00--21:00 und So 11:00--14:00 und 15:30--18:30
Kosten: 139,-
Frühbucherbonus: 125,-- bei Anmeldung bis 5. Februar: www.schuledestheaters.at/onlin...
Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien
Direktheit! 3 tägiger Workshop mit Coaching der Casterin Eva Roth 5.-7.03.2016, Wien

Direktheit! 3-tägiger Workshop mit einem Coaching der renommierten Casterin Eva Roth!

Direktes Spiel bedeutet den Zuschauer und Spielpartner unmittelbar und unverstellt am inneren Erleben einer Figur teilhaben zu lassen.

Voraussetzungen dafür sind die Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera und nach Authentizität innerhalb einer Rolle.

Wie vermeide ich falsche Töne und Pathos?
Wie mache ich mir eine Rolle „zu Eigen“ ?
Wie bin ich „im Moment“?

Diesen elementaren Fragen, wollen wir in unserem 3tägigen Workshop anhand professioneller Übungen und Methoden nachgehen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Partnerspiel liegen: Zuhören – Impulse aufnehmen-Reagieren.

Schwerpunkt des Trainings werden Duoszenen bilden (von Tschechow, Strindberg etc.), die wir zunächst für die Bühne und dann abschließend gemeinsam mit Eva Roth für die Kamera erarbeiten.
Auf diese Weise wird auch die Unterschiedlichkeit der – für beide Medien erforderlichen-Spielweisen herausgearbeitet.

Alle Szenen und eine kurze, persönliche Präsentation des jeweiligen Teilnehmers werden von einem professionellen Kameramann und Cutter mit langjähriger Erfahrung gefilmt.
Teile des Materials sind für Demo-Tapes verwendbar.

Für eine leckere Verpflegung wird gesorgt.

Leitung des Workshops: Luisa Stachowiak
mehr über mich unter: www.stachowiak-holzmann.at
Termin: 5. März – 7. März 2016 , jeweils 10-18 Uhr
Ort: A&B Productions, Schottenfeldgasse 35/1, 1070 Wien
Kosten: 300 Euro pro Teilnehmer
Kontakt: info@stachowiak-holzmann.at
Telefon: 0664/43 15 553
Anke Gerber: Pantomime und Personnagen 17.-20.03.2016, Wien

Wir starten mit dem Handwerk: festigen, polieren, erweitern unser pantomimisches Können. Je nach Vorkenntnis arbeiten wir individuell in Kleingruppen.

In der Szenenarbeit beginnen wir diesmal nicht (wie sonst) bei den "neutralen" Aktionen der Pantomime-Technik, sondern wir nehmen die Personnage zum Ausgangspunkt.

Wir suchen uns also Figuren mit ausgeprägten Eigenheiten und Charakterzügen und schauen erst im 2. Schritt, mit welchen pantomimischen Techniken sie spielen können und mögen.

Interessante Fragen tauchen auf: Kommt ein Sanftmütiger anders durch eine (imaginäre) Tür als ein Hartherziger? Kann man allein anhand des pantomimischen Treppensteigens einen differenzierten Charakter darstellen? Kann man mit (imaginären) Highheels "dynamisch gehen"?

Wir improvisieren mit unterschiedlichen Charakteren: Wie reagieren sie auf die gleiche Situation? Wie können sie sich verändern?
Wir lernen dabei viel über Personnagen und viel über Pantomime - besonders da, wo beide NICHT problemlos zusammenspielen.

Die Fortgeschrittenen entscheiden, ob sie mehr thematisch forschen oder ganz konkret die Personnagen ihrer eigenen fertigen/halbfertigen Szenen weiterentwickeln wollen.

Im Bewegungstraining geht es um die Basisfähigkeiten, die alle Bühnendarsteller brauchen, egal auf welches Genre sie spezialisiert sind.

Termin und Zeiten
17. bis 20. März 2016

Do 17:00 - 19:00 Pantomime
Do 19:30 - 21:30 Bewegungstraining

Fr 14:00 - 17:00 Pantomime
Fr 18:00 - 20:00 Bewegungstraining

Sa 10:00 - 12:00 Bewegungstraining
Sa 13:30 - 18:30 Pantomime
Sa 19:00 - 20:00 Theorie nach Anfrage

So 10:00 - 12:00 Bewegungstraining
So 13:30 - 18:30 Pantomime

Ort: Tango Creativo Vienna www.tango-creativo-vienna.at/
Odoakergasse 32 Ecke Wilhelminenstraße79, A-1160 Wien

Kosten:
Bewegungstraining (8,0 h): 60€
Pantomime-Technik (15,0 h): 150€
bei Besuch beider Workshops (23,0 h): 190€
Theorie (1,0 h): gratis - offen auch für Nicht-Teilnehmer

Anmeldung und Information per Mail an Sabine Spevacek sabine_spevacek@yahoo.com

Details unter www.wohintipp.at/2016/pantomim...
NeueSchauspielschule: Come In - Try Out Schauspielkurs ab 18.03.2016, Wien

Der nächste Come In - Try Out Schauspielkurs beginnt am 18. März 2016 um 19.00. Bis Ende Juni finden 10 Sessions statt, jeweils an Freitagen von 19.00 bis 21.30 Uhr.

Kursleitung: Karl Wozek, Kursgebühr regulär EUR 380,-, für thewi und STUTHE EUR 350.-.
Bringen Sie Spontaneität, Kreativität und Neugier mit!

Anmeldung und weitere Informationen unter 0680 442 19 70 oder unter neueschauspielschule@gmail.com
Liz Sixsensius: Clownworkshop 18.-20.03.2016, Wien

Wo sind die wahren Gefühle und was macht mich als Clown aus wenn ich sie finde? Was hält mich fest und was treibt mich an? Und was bleibt wenn ich meine Masken fallen lasse?
Im Workshop mit Liz Sixsensius werden die Tiefen der inneren clownischen Wurzeln erforscht- die körperliche Grenzen und grenzenlose Möglichkeiten der eigenen Komik hervorgekitzelt. Nicht das Parodieren des Clowns, sondern das Entdecken der inneren Parodie ist das Ziel. Und die gemeinsame Suche nach dem größtmöglichen Disaster wird zeigen, dass es nicht um die Lösung des Problems, sondern um die Liebe dazu geht....

Improvisationen- Experimente und Theorien zu verschiedenen Clownbildern- körperliche Emotionsarbeit- Erarbeiten von Komikprinzipien- Lachen und Herumkugeln

Ein Workshop für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Wo: Künstlergasse 14/1, 1150 Wien
Wann: 18.- 20.3.2016
Kosten: 150
Kurszeiten: 15h
18.3. 2016: 16:00- 19:00
19. 3.: 10:00- 13:00, 14:00- 17:00
20. 3.: 10:00- 13:00, 14:00- 17:00

Anmeldung unter: Liz Sixsensius lizsix@elisabeth-zenz.com, www.elisabeth-zenz.com
Deine Anmeldung ist mit der Überweisung der Kursgebühren gesichert. Bei kurzfristiger Absage/ab 11. 3., werden Stornogebühren von 40 Euro verrechnet.
Nicole Nagel: Faszien & Stimme 18.-20.03.2016, Horn

„In Wirklichkeit singt der ganze Körper"

In diesem Workshop stehen die Faszien und ihre Verbindung zur Stimme im Vordergrund: Wir lernen die Anatomie und Funktion der Faszien (Bindehäute) kennen und erleben die Faszienstruktur, indem wir sie gezielt durch Bewegung, Berührung und Klang ansprechen. Ausgehend von aufregenden wissenschaftlichen Erkenntnissen stehen bei Nicole Nagels Arbeit jederzeit Spaß, Erforschung und Humor im Vordergrund.

Faszien befinden sich überall im Körper. Sie trennen und verbinden alle Einzelteile und können über Klangschwingung angesprochen werden. Dabei erweitert ein schwingfähigeres Fasziengewebe auch den Stimmklang . Das Ergebnis sind eine größere Mühelosigkeit für die Sing- und Sprechstimme und ein natürlicherer Klang. Während des Workshops schulen wir das Wahrnehmungsfeld im dreidimensionalen Körper, um klingend und vibrierend vom regulierenden Hören im Außen zur Klangwahrnehmung im Inneren zu finden. Auf diese Weise entwickeln wir eine Vorstellung von der Komplexität des faszialen Systems und verhelfen dem Gewebe zu einer gesteigerten Gleitfähigkeit.

Nicole Nagel beschäftigt sich seit über 20 Jahren beru2lich mit Stimme. Sie ist selbst Sängerin ( www.nicole-nagel.de ), Rolfer® und SE® Practitioner (eine Traumaarbeit nach Peter Levine). Die vielseitige Beschäftigung mit Stimme (Ansätze aus der Feldenkrais Stimmarbeit, funktionale Arbeit nach Gisela Rohmert, Complete Vocal Technique nach Sandolin, Belcanto, Roy Hart u.v.m.) ließen sie schließlich selbst zur Stimmforscherin werden. Ihre Praxis für Stimm- und Körpertherapie be2indet sich in Köln und ist online unter www.rol2ing-stimme.de zu 2inden. Insbesondere interessiert sie die Vielfalt und Ausdruckmöglichkeit der menschlichen Stimme und den Zugang zur ureigenen Stimme eines jeden einzelnen Menschen. Wenn Du die Anreise noch als Information weitergeben möchtest...

Datum: 18.-20.3.2016
Ort: Kunsthaus Horn, Wiener Strasse 2, 3580 Horn Österreich www.kunsthaus-horn.at/
Kosten: 240,- Euro/Person
Anmeldung unter nn@rolfing-stimme.de bis einschließlich 15.02.2016
Barbara Schmalz-Rauchbauer: Befreien der natürlichen Stimme 19.-23.03.2016, Fraueninsel Chiemsee

Einführung in die Stimmarbeit von Kristin Linklater

Inhalt des Workshops:
Dieses Training vermittelt die Grundlagen der Stimmarbeit von Prof. Kristin Linklater,
wie sie in ihrem Buch „die persönliche Stimme entwickeln“ beschrieben sind.

Kristin Linklater war Jahrzehnte lang Vorsitzende der Schauspielabteilung an der Columbia University NY und lehrte dort Stimme, Sprechen und Textarbeit. Inzwischen unterrichtet sie vorwiegend am eigenen Institut, dem Kristin Linklater Voice Center (KLVC) auf den Orkney Inseln, Schottland. Sie entwickelte ein Lehrprogramm, das in der Schauspielausbildung, im Bereich der Stimm- und Sprechpädagogik und in der Logopädie auch in Europa auf größtes Interesse stößt.
Ihre Methode überzeugt durch ein konsequentes, detailliertes Übungsprogramm, das die Stimme zu ihrem angeborenen Potential zurückführt. Es zielt zunächst über das Lösen von Spannungen und Blockaden im ganzen Körper und insbesondere im Vokaltrakt auf die sensorische Wahrnehmung der Stimme. Entwickelt und ausgebaut wird sie durch die Arbeit an den Resonanzräumen sowie an der Kraft, wodurch der gesamte Umfang erweitert wird.

Das Kennenlernen der einzelnen Schritte führt zu einem vollständigen Übungsablauf, einem „Stimm - Warm - Up“, das sich zum eigenständigen Weiterüben eignet.

Dieser Workshop ist Voraussetzung für die weiterführenden Kurse
„AdvancedvoiceTechniques“ sowie „Sound and Movement“.

Trainerinnen des Workshops:
Barbara Schmalz-Rauchbauer, Professorin für Sprecherziehung am Mozarteum Salzburg
Irmela Beyer, Dozentin für Stimme und Sprechen, Feldenkraislehrerin
(autorisierte Linklater-Trainerinnen)

Infos zur Linklater-Arbeit: www.linklater.de
Daten zum Workshop: Termin:19.-23.März 2016, 5 Tage zu je 6 Stunden
Ort: Kloster Frauenwörth, 83256 Fraueninsel / Chiemsee
Teilnehmeranzahl: 8 bis 16 Personen
Kosten:
580 € zzgl. Aufenthaltskosten
440 € StudentInnen
50 € Frühbucherrabatt (bis 30. Januar 2016)
Anmeldeschluss:10. Februar 2016
Informationen und Anmeldung: Barbara Schmalz-Rauchbauer
Tel: 0043/662/883238
Barbara.Schmalzrauchbauer@gmail.com
Koffi Kôkô: Präsenz, Identität, Authentizität – Coaching/Tanztraining 25.03.-28.03.2016, Wien

Coaching und Tanztraining mit Koffi Kôkô in Wien!

Im Coaching arbeitet Koffi kôkô an der Weiterentwicklung des persönlichen Stils der Teilnehmer. Die individuelle Ausdruckskraft und die Entwicklung des eigenen kreativen Potentials werden durch den intensiven Dialog mit dem weltbekannten und international tätigen Choreographen und Tänzer aktiviert und gefördert. Den Körper sprechen lassen, um sich selbst besser zu verstehen und die eigenen Kompetenzen zum Ausdruck bringen zu können, darum geht es in diesen vier Tagen. Neue Perspektiven bringen kreative Ideen und Energien. Dabei bleibt Raum für Improvisationen, die, unter Mithilfe von Koffi Kôkô, bis zur Entstehung eines eigenen Solos führen können. Das Coaching richtet sich an Profis wie Amateure, die im Bereich von Tanz, Theater, Literatur, bildende Kunst tätig sind.

Im Tanztraining wird an Koffi Kôkô´s einzigartiger, moderner, zeitgenössischer Tanztechnik gearbeitet, die tief verwurzelt in den animistischen Ritualen, seiner Religion,dem Vodoo, ist.

Coaching: FR, SA, SO, MO : 13.00 – 17.00 (auf 10 Plätze beschränkt )
Tanztraining: FR, SA, SO, MO : 18.00 – 20.00

Kosten: Coaching und Tanztraining: 350,- (Profis, Studenten 320,-)
Tanztraining: 140,-bei Einzahlung bis 1.3. 2016 , Profis, Studenten 125,-

Veranstaltungsort: www.dancearts.at, 1030 Wien, Rennweg 79 - 81
Info und Anmeldung: beatrix.lientscher@chello.at Tel.: 069919678496
Markus Kupferblum: Regie Seminar 9.04.-28.05.2016, Wien

Vom 9. April bis 28. Mai 2016 wird Markus Kupferblum in einer kleinen Gruppe ein Regie Seminar abhalten.

In diesem Zeitraum findet jeweils am Samstag von 15h bis 18h in acht Einheiten ein Seminar statt, bei dem die Grundlagen
- des Szenischen Schreibens,
- der Theater-, Oper- und Film Regie,
- der Stück- und Aufführungsanalyse und
- der Schauspielerführung vermittelt werden.

Dabei werden wir verschiedene Theatertheorien kennenlernen und eigene Regiekonzepte entwickeln. Wir lernen den gesamten Produktionsprozess kennen, von der Ideenentwicklung über die Finanzierung bis zur Raumadaptierung, die Probengestaltung, den Aufführungsablauf und den Postproduction Blues.

Zur Behandlung spezifischer künstlerischer Fragen wird es genügend Raum geben.
Dieses Seminar richtet sich an junge KollegInnen, an StudentInnen und an interessierte Laien oder Menschen, die das Theater hinter der Kulisse kennenlernen möchten oder müssen.

Kosten: Für den Besuch des Seminars wird ein Unkostenbeitrag von pauschal 960.-€ verrechnet.
Jede(r) TeilnehmerIn erhält zum Abschluss eine Teilnahmebestätigung.
Bewerbungen mit Lebenslauf und Motivationsschreiben bitte an
Totales Theater, Schellinggasse 5, 1010 Wien.

Markus Kupferblum ist Opern- und Theaterregisseur, Clown und Autor. Er ist seit mehr als 20 Jahren u.a. in London, Paris, St. Petersburg, New York und Wien als Regisseur tätig. Er unterrichtet weltweit an zahlreichen Universitäten und Kunstakademien. Seine Inszenierungen wurden u.a. mit dem 1. Preis des Festivals von Avignon, Frankreich, und dem Nestroypreis der Stadt Wien ausgezeichnet.
Playback Theater Grundkurs ab 15.04.2016, Wien

Erstmals wird es in Österreich einen Playback Theater Grundkurs geben. Veranstaltet von SOG. THEATER gemeinsam mit der deutschsprachigen Schule für Playback Theater und dem PlaybackCentre New York bietet er die Gelegenheit, diese besondere Form des improvisierten Theaters nach J. Fox, USA, kennen zu lernen oder vorhandene Kenntnisse zu vertiefen. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Der Kurs wird ggf. für die weiterführende Playback Theater Ausbildung angerechnet.

Seminarzeiten: Fr., 15.4. – Sa. 16.4. und Fr., 22.4. – Sa. 23.4.16 ganztags, Fr. einschließlich abends. Es ist nur die Teilnahme an beiden Seminarteilen möglich.

Seminarort: Musisches Zentrum, Zeltgasse 7, 1080 Wien
Kurskosten: € 340.--, FrühbucherInnen bis 10.2.16 bezahlen € 320.--.
Kursleitung: Margarete Meixner (Österreich), Tobias von Schulthess (Schweiz), Ariane Ehinger (Deutschland)

Anmeldung: per email bis 1.3.2016 an margarete.meixner@gmx.at
Nähere Informationen gibt es ebenfalls bei Margarete Meixner unter 0660 630 8879. Die Seminarausschreibung wird gerne zugesandt.
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum