theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Gina Battistich: Bewusstheit durch Bewegung Ich biete offene Gruppenstunden an. Einstieg ist jederzeit möglich.

- Montag, noch bis 15. Dezember 2014
jeweils 09:15-10:15 Uhr
- Mittwoch, noch bis 17. Dezember 2014
jeweils 18:30-20:00 Uhr

- Freitag, noch bis 19. Dezember 2014
jeweils 10:00- 11:20 Uhr

Im letzten Teil der Einheit gibt es Musik und kann getanzt werden!

Mehr Information online unter: www.gina-battistich.at
Telefonisch: 0699 13816805
Jella Jost: Stimme und Qi Gong ab 11.10.2014, Wien

Stimme und Qi Gong
(aufbauend, je ein Termin pro # erwünscht)

- 1: Die Stimme in Meditation und Qi Gong
SA 11. Oktober 2014, 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien +
SA 18. Oktober 2014 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien.

- 2: Die Stimme erhebt sich und wird lebendig
SA 8. November 2014, 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien.
SA 22. November 2014, 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien

- 3: Die Kraft aus der Mitte mit der Stimme
SA 6. Dezember 2014, im Studio Goldegg, 1040 Wien.
SA 20. Dezember 2014, 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien.

Je 25,- pro Tag

Mehr Info unter: stimm-werk.com/termine/
oder unter: www.jellajost.com
www.studiogoldegg.at
Johanna Tatzgern: Inklusives offenes Training 2014 ab 2.11.2014, Wien

BewegungImprovisation - social space

Das offene Training ist ein gemeinsames Forschen an Bewegung, Strukturen und Inhalten für alle Menschen, unabhängig von physischen, geistigen oder psychischen Benachteiligungen.

Termine jeweils Sonntag von 13.00 - 17.00

2. November
7. Dezember

Inhalte:
- Individuelles warm up
- Körperarbeit, Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen nach Milton Trager
- Authentisches Bewegen
- Kontakt & Improvisation
- Feedback


Es sind keine Vorkenntnisse notwendig! Bitte Schreib- und/oder Zeichenmaterial mitnehmen, sowie bequeme Kleidung und Socken!

Kosten: Mindestspende 10,- (für WUK-Mitglieder 7,-)

Ort: WUK, Währingerstrasse 59, 1090 Wien, Raum Flieger, barrierefreier Zugang über die Prechtlgasse

Anmeldung und Information:: M: J.Tatzgern@gmx.at T: 0699 1 408 40 50
Christin Amy Artner/New Acting: Neue Termine ab 17.11.2014, Wien

Der 5 – wöchige MACASH-Kurs (Method Acting/Camera Acting & Showreel) ist eine einzigartige Zusatzausbildung für alle, die mit einer Schauspielschule fertig sind und wenig Erfahrung mit der Arbeit vor der Kamera haben. Besonders auch für SchauspielerInnen geeignet, die ihre Filmkarriere wieder in Schwung bringen möchten!
Durch die real set-situation und die gedrehten showreel-Szenen seid ihr danach bestens gerüstet für das Film-Business!

Method Acting:
Schauspiel ist ein Handwerk und wenn du alle Facetten in dir benützt, um einen Character zu kreieren, übst du dieses Handwerk und die Rolle kann aus dir heraus entstehen. Wird zusammen mit Camera Acting und Showreels im MACASH-Kurs gelehrt.

Camera Acting:
Du übst, mit den verschiedenen Kameraauschnitten umzugehen und lernst dich vor der Kamera zu entspannen, zuzuhören und zu reagieren.

Showreel:
Die im MACASH Kurs erarbeiteten Filmszenen werden mit unserem professionellen Filmtean gedreht und zu einem showreel geschnitten.

Showreel-Project:
Du bekommst eine große Bandbreite von Rollen in kurzen und auf den Punkt gebrachten Szenen. Unser professionelles Film-Team dreht und schneidet qualitativ hochwertige Showreel-Szenen.

Casting Training:
Der erste Eindruck ist entscheidend. Du lernst mit dem Casting-Direktor zusammenzuarbeiten und perfekt vorbereitet beim Casting zu erscheinen.

Improvisation:
bestimmte Übungen helfen dir, dich frei und unbegrenzt als Schauspieler zu erfahren und mit deiner Kreativität Freude zu haben.

Zusätzlich:
Nach Absolvieren des MACASH-Kurses bekommen die Teilnehmer ein Zertifikat ausgehändigt. Die Arbeitssprache aller Kurse ist sowohl Englisch als auch Deutsch.

Aktuelle Termine:
- MACASH-Kurs: 17.11.2014 – 19.12.2014
- 4-Tages Showreel-Projekt:m 6. – 7.12. 2014 & 13. – 14.12.2014
- Casting Training: 09.11.2014 und 14.12.2014
- Improvisation: 15. – 16.12.2014

Informationen zu den Kursen: newactingproject.com/
Miriam Papst: Atem- und Körperarbeit für die Stimme ab 21. November

Kursgebühr: 99 €
Kurs an der VHS Landstrasse
Kurs-Nr. 1153

Fr, Sa, 2x; 21.11.2014 18:00–21:00 Uhr, 22.11.2014 9:00–17:00 Uhr
Durch unterstützen der Dehnungs- bzw. Verengungszonen wird der Körper ideal beim Atmen unterstützt. Der individuelle Atemrhythmus (Lunar/Solar) ist die Basis für einen natürlichen Stimmklang, egal ob fürs Singen oder Sprechen. Mit Massagen und Schüttel- bzw. Vibrationsübungen bringen wir unsere Wirbelsäule, Muskeln, Gelenke, Hals und Kiefer in Bewegung, lockern damit Spannungen und bekommen mehr Enregie und Leichtigkeit für die Stimme. Über die Stimme können Sie hören, was gut tut und wie es wirkt, denn die Stimme gibt immer sofort Feedback über die Wirksamkeit der Übungen. Wenn es gut klingt und sich gut anfühlt, ist es gut.
Kontakt
VHS Landstraße, 1030, Hainburger Str. 29
Telefon +43 1 891 74 103 000 | landstrasse@vhs.at

MIRIAM PAPST
Coach für Stimme, Atem & Körper
bipolare Atemtypen / Lunar & Solar
Musik-Kinesiologie,
Mentaltraining

Grundlagen für einen natürlichen Stimmklang,
für eine Stimme ohne Grenzen
www.miriampapst.at
Vera Rebl: DanceAbility-Intensivworkshop 22./23.11.2014, Linz

DanceAbility ist eine einzigartige Möglichkeit zu tanzen, die für alle Menschen offen ist - für erfahrene und weniger erfahrene Tänzerinnen und Tänzer, für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung.

In den Workshops arbeiten wir mit Improvisation, um Gleichheit, Respekt und künstlerisches Erforschen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu erfahren und Gemeinsames zu entdecken.

Ziel der Workshops ist, Menschen ihre eigene Körpersprache entwickeln zu lassen und ihren eigenen Interessen und Bedürfnissen zu folgen, auf die eigene Intuition zu vertrauen.

Durch DanceAbility kommen Menschen zusammen - mit all ihrer Unterschiedlichkeit und Herkunftsgeschichte um zu tanzen, Spaß zu haben, sich künstlerisch zu entfalten und eine gemeinsame Sprache - Bewegungssprache zu entwickeln.

Anmeldung: j.kisch@sli-emc.at, 0732/890046-17
Zeit: 22.11.2014, 14:00-18:00 und 23.11.2014, 10:00-14:00
Ort: Empowerment Center der Selbstbestimmt Leben-Initiative OÖ, Bethlehemstr. 3/2. Stock, 4020 Linz
Kontakt: vera@danceability.at
Kulturvernetzung NÖ: EU-Workshop Einstieg inEU-Förderprogramme 25.11.2014, Stockerau

Lokale (Kultur)Initiativen: EU-Förderungen strategische nützen
Ein praktischer Workshop der Kulturvernetzung Niederösterreich und inforelais zum Einstieg in neue EU-Förderprogramme (2014-2020)

25. November 2014, 17 – 21 Uhr, Stockerau

Die Europäische Union hat mit Anfang 2014 ihr Förderangebot neu ausgerichtet und zahlreiche Förderschienen stehen wiederum für Einrichtungen im Kulturbereich zur Verfügung. Die ersten Förderentscheidungen sind bereits gefallen und erfahrene sowie erfolgreiche ProjektträgerInnen werden im Rahmen des Seminars Einblick in ihre EU-geförderten Vorhaben sowie in die Praxis der Antragstellung geben. Neue Unterstützungsmöglichkeiten stehen sowohl für europaweite Kooperationsprojekte als auch für grenzüberschreitende bilaterale Kulturvorhaben zur Verfügung. Neben dem Creative Europe Programm bietet besonders das neue Bildungsprogramm der EU (inklusive der Jugendschiene) zahlreiche Anknüpfungsmöglichkeiten für TrägerInnen von
Kulturprojekten. Die verantwortlichen Förderstellen und EU-ExpertInnen geben Einblick in die neuen EU-Programme und stehen für konkrete Fragen zur Verfügung. Ein praktischer EU Projektentwicklungsteil rundet das Workshop-Programm ab: Ideen der TeilnehmerInnen werden
systematisch diskutiert und mit Fachinput der ReferentInnen Richtung EU-Fördermöglichkeiten
weiterentwickelt.

Zielgruppen:
- Kulturvereine, Jugendkulturinitiativen, Museumsverantwortliche, VertreterInnen von Gedenkstätten, Medieninitiativen, GemeindekulturvertreterInnen, lokale EntscheidungsträgerInnen
- Einzelpersonen aus dem Kulturbereich (eingeschränkt auf die Teilnahme an Mobilitätsaktivitäten im Rahmen von EU-Projekten)

Anmeldung:
- Die Anmeldung erfolgt per email: serena.laker@kulturvernetzung.at
- Anmeldeschluss: 19. November 2014; Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist beschränkt.
Melden Sie sich deshalb so bald wie möglich an.

Mehr Information:
- inforelais – Mag. Sylvia Amann, T: +43-676-602 74 68, M: office@inforelais.org (Workshop-
Inhalte und Programmdetails)
- Kulturvernetzung Niederösterreich – Büro Weinviertel, Mag.a Serena Laker, T: 02572/20 250,
M: serena.laker@kulturvernetzung.at (Anmeldung)
Anke Gerber: Pantomime, Situation, Emotion und Atem - Workshop 27.-30.11.2014, Wien

Wir beginnen mit dem Handwerklichen. Wir festigen, erweitern und polieren die eigene Bewegungsqualität und trainieren die Pantomime-Techniken. Soweit wie möglich - arbeiten wir dabei in kleinen Gruppen und - je nach Fähigkeit und Vorkenntnis - auf verschiedenen Leveln.
Dann gehen wir in die Improvisation und in die Szenenarbeit: Pantomime-Szenen neu entwickeln, weiterbearbeiten oder feinschleifen - je nach Stand.

Wir achten besonders auf den Zusammenhang zwischen Emotion, Situation, Intention der Figur und dem Rhythmus ihrer Handlung. Wir werden die Grundrhythmen einiger Techniken untersuchen und uns anschauen, wie der Grundrhythmus von situations- oder emotionsabhängigen Rhythmen überlagert wird. Beispielsweise anhand des dynamischen Gehens: zunächst ein gleichmäßiger Grundrhythmus, sowie sich das Tempo aber steigert, werden wir als Zuschauer sofort eine veränderte Situation vermuten. - Läuft die Figur vor etwas weg? – Ist sie neugierig geworden und läuft zu etwas hin?

Es interessieren uns die Rolle des Atmens und der Atemrhythmus. Erst wenn die Figur spürbar atmet, wird sie für den Zuschauer lebendig.

Die fortgeschrittenen Teilnehmer, die auch mit Figurenwechsel arbeiten, nutzen alle Formen von Rhythmus, um ihre Figuren voneinander abzusetzen und den Umstieg zwischen den Figuren zu präzisieren.

Bewegungstraining
Im Bewegungstraining geht es um die Basisfähigkeiten, die alle Bühnendarsteller brauchen, egal auf welches Genre sie spezialisiert sind. Diesmal legen wir das Hauptaugenmerk auf mögliche Interpretationen.

Die Schwerpunkte sind:
Spannung und Entspannung; Achse und Balance; Isolationen und Körperwellen; Kraft, Geschmeidigkeit, Koordination und Bewegungsbewusstsein; Elemente aus den Bereichen Pantomime und Körpersprache. Wie Kontraste klar und schnell dargestellt werden können, werden wir in unterschiedlichen Bewegungsmustern ausprobieren und erarbeiten.

Wir arbeiten an der Wahrnehmung und Analyse von Bewegungen.
Dabei ist wichtig, die Aufmerksamkeit immer wieder auf den emotionalen Gehalt der einfachen (isolierten, "technischen") Bewegungen zu richten.
Das Bewegungstraining beinhaltet sowohl Entspannungs- und Dehnungsübungen als auch Konditions- und Kraftübungen.

Individuelle Einzelarbeit
Wenn jemand individuelle Einzelarbeit machen möchte, steht der Raum auch am Do und Fr vormittags zur Verfügung. Bitte dazu sich direkt an Anke Gerber wenden: kontakt@anke-gerber.de oder +49 (30) 7811668.

Termin und Zeiten: 27. bis 30. November 2014
Do 17:00 - 19:00 Pantomime
Do 19:30 - 21:30 Bewegungstraining

Fr 14:00 - 16:00 Pantomime
Fr 16:30 - 18:30 Bewegungstraining

Sa 10:00 - 12:00 Bewegungstraining
Sa 13:30 - 19:00 Pantomime
Sa 19:30 - 21:00 Theorie nur nach Anfrage

So 10:00 - 12:00 Bewegungstraining
So 13:30 - 19:00 Pantomime

Kosten
Bewegungstraining (8,0 h): 60€
Pantomime-Technik (15,0 h): 150€
bei Besuch beider Workshops (23,0 h): 190€
Theorie (1,5 h): gratis - offen auch für Nicht-Teilnehmer

Buchungen von Einzeltagen und Staffelpreise:
Der Workshop sollte idealerweise als Gesamtes gesehen werden. Es ist allerdings auch möglich, nur Einzeltage zu besuchen. Individuelle Preise sind entsprechend gestaffelt und werden auf Anfrage angeboten.

Anmeldung und Information per Mail an Sabine Spevacek sabine_spevacek@yahoo.com
TKI: Finanzplanung, Budgetierung und Buchhaltung im Verein 5./6.12.2014, Innsbruck

Das Interesse an Finanzmanagement und Buchhaltung steht in Vereinen meist nicht unbedingt im Vordergrund. Dennoch ist die korrekte Finanzgebarung notwendig, um die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Buchführungspflichten in Vereinen zu erfüllen. Finanzplanung ist wichtig, um die ohnehin engen Vereinsbudgets effektiv einsetzen und kommende Vorhaben und Projekte seriös planen zu können.

Dieser zweitägige Workshop vermittelt die wichtigsten Grundlagen zu Finanzplanung, Einnahmen-Ausgaben-Rechnung, Controlling, zu grundlegenden Steuerfragen sowie zu Pflichten von VereinsfunktionärInnen. Der Praxisteil des Workshops wird mit der Buchhaltungs- und Controllingsoftware „Vereinscockpit“ durchgeführt, die speziell für die Anforderungen an kleine Vereine entwickelt wurde.

Referentin: Mag.a Monika Manzl , Wirtschaftstrainerin und Unternehmensberaterin

Zeit
Freitag 5.12. und Samstag 6.12.2014, jeweils 9.00 bis 18.00 Uhr
Durchgehende Anwesenheit erforderlich.

Ort: Tiroler Bildungsforum, Spiegelsaal, Sillgasse 8/2. Stock, Innsbruck

Teilnahmegebühr
Euro 120,- pro Person für Mitglieder der TKI
Euro 220,- pro Person für Nicht-Mitglieder

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl! Anmeldung bitte bis 27.11.14 im Büro der TKI

TKI-Tiroler Kulturinitiativen / IG Kultur Tirol
Dreiheiligenstraße 21 a, 6020 Innsbruck
Tel. 0512/586781, office@tki.at
www.tki.at
Eva-Maria Kraft: Bewegtes Leben - ausgewogene Ernährung 6.12.2014, Wien

Ernährungsworkshop

Die Grundsätze einer ausgewogenen Ernährung in Kombination mit Bewegung werden veranschaulicht (Muskulatur und Muskelstoffwechsel, Stoffwechsel allgemein, Hauptnährstoffe, Vitamine, Spuren- und Mengenelemente, richtiges Trinken) und praktische Tipps für den Alltag werden mitgegeben (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snacks zwischendurch).
Der Workshop richtet sich an TänzerInnen und Menschen, die sich viel bewegen und dadurch einen gesonderten Anspruch an ihre Ernährung haben. Selbstverständlich sind auch allgemein Ernährungs-Interessierte willkommen!

Anmeldung per mail oder telefonisch bis spätestens 01.12.2014

Samstag, 06.12.2014, 10.00-13.00 Uhr
Ort: salon emmer 3, Ungargasse 3, 1030 Wien
Kosten: 45.-€

Anmeldung und Information:
Eva-Maria Kraft, BA
mail@evamaria-kraft.at
+43 650 4343773
www.evamaria-kraft.at
www.salonemmer.at
Eva Silberbauer: Obertonsingen 7.12.2014, Wien

Jede / jeder kann Obertonsingen lernen!
Für Entspannung, ein besseres Gehör und einen weiten Geist!

Wir wärmen Körper und Stimme auf - lustvoll, aktiv und entspannend.
Grundtechniken lernen wir mittels Experimentieren und in Einzelarbeit. Anschließend gibts eine freie Sequenzen zum Probieren, Integrieren und Improvisieren. Mit Anhören von tollen Aufnahmen exzellenter ObertonsängerInnen!

Intensivworkhop: Samstag: 7.12. 2014 10-16.30 Uhr
Kosten: 70 Euro (Skriptum im Preis dabei, sowie Tee und Kaffee)
Level: AnfängerInnen und leicht Fortgeschrittene
Ort: Studio Improvise, Linieng. 2a, 1060 Wien

Anmeldung bis spätestens 9.10. per Mail mail@improvise.at bzw. telefonisch

Ich ruhe nicht eher, bevor nicht jede, jeder das Erlebnis hat, 2 Töne gleichzeitig zu singen, Obertöne zu singen und zu hören!

Info und Anmeldung zum Newsletter:
Mag. Eva Silberbauer
Sängerin/Performerin
Unterricht in Gesang und Stimmtraining
Mobil 06991/924 22 58
mail@improvise.at
www.improvise.at
mica: copy:right - Urheberrecht für junge MusikerInnen 10.12.2014, Wien

Das österreichische Musikinformationszentrum mica – music austria (www.musicaustria.at) veranstaltet am 10. Dezember in Zusammenarbeit mit wienXtra-soundbase einen kostenlosen Workshop für Musikschaffende bis 26 Jahre zum Thema Urheberrecht (14:00 – 17:00 Uhr, mica – music austria, Stiftgasse 29,1070 Wien. Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung unter soundbase@wienXtra.at erforderlich. goo.gl/Ew2i2T). Bei dieser Gelegenheit wird auch die neue, überarbeitete Informationsbroschüre zum Thema vorgestellt: „copy:right – Urheberrecht für junge MusikerInnen“.

Bei dieser Veranstaltung – wie auch in der Broschüre – werden Begriffe wie „Geistiges Eigentum“, „Leistungsschutzrecht“, „Verwertungsgesellschaften“ erörtert. Fragen wie „Wem gehört der Mitschnitt eines Konzertes?“, „Muss man seine Songs irgendwo anmelden, damit sie geschützt sind?“, „Ist es sinnvoll, die eigenen Songs auf Soundcloud zu stellen?“, „Wie läuft das mit der AKM?“, „Darf man auf einem Konzert ein Cover spielen?“, bei denen es letztendlich immer um das Urheberrecht geht, stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Broschüre kann online unter www.musicaustria.at/mica/praxi... angesehen werden, steht dort als PDF zum kostenlosen Download bereit und liegt bei wienXtra-soundbase und mica – music austria als Printprodukt auf. Viele Informationen sind dem Bereich „Praxiswissen“ der mica – music austria Website (www.musicaustria.at/mica/praxi... entnommen.

10. Dezember 2014 | 14:00 – 17:00 Uhr
mica – music austria, Stiftgasse 29, 1070 Wien
Referenten: Franz Hergovich (mica), Rainer Praschak (mica), Marko Markovic (wienXtra-soundbase)

Die Teilnahme ist kostenlos und auf 20 Personen beschränkt
Altersbeschränkung: unter 26 Jahre
Anmeldung bis 5. Dezember unter soundbase@wienXtra.at
Infos unter goo.gl/Ew2i2T
Michael Moritz: Funny Bones - Die Lust am Scheitern 12.-14.12.2014, Wien

Ein Clowns-Workshop der besonderen Art
Physical & Visual Comedy



Funny Bones bietet neben dem schauspielerischen Basiswissen auch Einblick in die handwerklichen Fertigkeiten der Manipulation von Gegenständen und in das reichhaltige Repertoire an Pointen und Gags der Clowns und Komiker.

Lerninhalte und Training
Der Clown und sein Körper: Aktiver Umgang mit dem eigenen Körper im Raum, Wahrnehmung des Körpers als gestaltendes Instrument. Improvisation aus dem körperlichen Impuls. Finden der eigenen Clowns-Körperlichkeit. Agieren und gestalten aus der Figur. Stolpern, Fallen und Ohrfeigen...

Der Clown und das Requisit: Manipulation und Spiel mit Gegenständen. Wie eigne ich mir einen Gegenstand an? Wann gehört er zu mir? Welche Phantasie setzt ein Gegenstand frei? Wann beginnt er zu leben und mit mir und dem Zuschauer zu kommunizieren? Hut, Stock, Teller, Besen, Koffer, Serviette, ein rohes Ei...

Der Clown und der Clown: Clowns begegnen sich, entwickeln Situationen und Szenen. Das große Problem, die noch größere Lösung, das größte Fiasko! Und immer wieder neu...

Der Clown und das Publikum: 360 Grad. Die ganze Welt ist Publikum. Immer und überall. Zwar den Gesetzen und den Prinzipien der Natur unterstellt, aber nie Naturalismus. Immer größer. Groß im Spiel, groß im Wollen, groß im Ertragen. Und immer so ehrlich wie möglich. Kein als-ob, sondern ein Sich-zur-Verfügung stellen. Der Situation, der Welt, und dem Publikum.

Wann: 12.-14.12.2014
Wo: A- 1170 Wien, Wattgasse 48
Beitrag: 250,- Euro
info@michaelmoritz.net
www.michaelmoritz.net
Michel Moritz: Kunst und Handwerk der Komödie 19.-21.12.2014

Ein Commedia-Workshop der besonderen Art

Wie entwickelten Aristophanes, Shakespeare und Molière ihre Stücke?
Sie waren Spieler, Autor und Regisseur zugleich. Sie benutzten die Physik des leeren Raums, die fünf Sinne und ihre Phantasie. Sie kannten die Regeln der Improvisation, die Kraft des körperlichen Spiels und die emotionale Magie der Masken.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer die alten, immer gültigen Gesetze des spannenden Erzählens kennen und erleben auf welchem emotionalen Niveau sie die große Komödie zu spielen haben, damit die Wucht der Komik die Zuschauer aus den Sesseln haut.

Wann: 19.-21.12.2014
Wo: A- 1170 Wien, Wattgasse 48
Beitrag: 250,- Euro
info@michaelmoritz.net
www.michaelmoritz.net
Barbara Schmalz-Rauchbauer: Befreien der natürlichen Stimme 2.-6.01.2015, Fraueninsel Chiemsee

Einführung in die Stimmarbeit von Kristin Linklater

Trainerinnen des Workshops:
Barbara Schmalz-Rauchbauer, Professorin für Sprecherziehung am Mozarteum Salzburg
Sylvie Polz, Sprechwissenschaftlerin & Psycholinguistin, M. A.
(autorisierte Linklater-Trainerinnen)

Inhalt des Workshops:
Dieses Training vermittelt die Grundlagen der Stimmarbeit von Prof. Kristin Linklater,
wie sie in ihrem Buch „Die persönliche Stimme entwickeln“ beschrieben sind.
Kristin Linklaters Methode überzeugt durch ein konsequentes, detailliertes Übungsprogramm,
das die Stimme zu ihrem angeborenen Potential zurückführt.
Es zielt zunächst über das Lösen von Spannungen und Blockaden im gesamten Körper und insbesondere im Vokaltrakt auf die sensorische Wahrnehmung der Stimme.
Entwickelt und ausgebaut wird sie durch die Arbeit an den Resonanzräumen sowie an der Kraft,
wodurch der gesamte Umfang erweitert wird.
Das Kennenlernen der einzelnen Schritte führt zu einem vollständigen Übungsablauf,
einem „Stimm-Warm-Up“, das sich zum eigenständigen Weiterüben eignet.

Nähre Infos zur Linklater-Arbeit: www.linklater.de

Daten zum Workshop:
Termin: 2.-6. Januar 2015, 5 Tage zu je 6 Stunden
Ort: Kloster Frauenwörth, 83256 Fraueninsel / Chiemsee
Teilnehmeranzahl: 8 bis 16 Personen

Kosten:
580 € zzgl. Aufenthaltskosten
440 € StudentInnen
50 € Frühbucherrabatt (bis 11. Nov. 2014)
Anmeldeschluss: 6. Dezember 2014

Informationen und Anmeldung:
Barbara Schmalz-Rauchbauer
Tel: 0043/662/883238
Barbara.Schmalzrauchbauer@gmail.com
Jella Jost: Schauspielklasse für (angehende) Profis ab 10.01.2015, Wien

Inhalt:
Der Diamant wird geschliffen.
Subtiler Approach zu Sprache, Wort, Bewegung, Kommunikation und Stimme.

Wir tauchen gemeinsam tief in die Rollenarbeit ein, mittels diverser Methoden wie Linklater, Stanislavski, Strasberg, sowie Qi Gong und energetischen, emotionalen Patterns. Das Ziel ist, dass ihr euch in eurer Rolle absolut zu Hause und sicher fühlt und zu dieser, eurer Figur 100% stehen könnt. Mit einer professionell gearbeiteten Rolle, einem Monolog oder Dialog in der Tasche seid ihr gut gerüstet um den Kampf auf der Bühne aufzunehmen. Denn wir dürfen uns nicht in die Taschen lügen, es geht nach wie vor so hart am Theater zu. Aus diesem Grund möchte ich alle TeilnehmerInnen mit Monolog oder Szene in die gespielte Wirklichkeit sorgsam entlassen. Es gehört zum Handwerk zu wissen wie man höchst professionell an die persönliche Rollenarbeit herangeht.

10 Abende ab Freitag 10.01.2015 jeweils von 19:00-22:00 Uhr im Stimmwerk

stimmwerk|karolinengasse 23|1|39
U1 | 13a südtirolerplatz
D | 18 | O | 13a | S südbahnhof
D belvedere
13a argentinierstraße

Es wird eine kleine Intensivklasse sein, die besonders gut geeignet ist um tiefer und vertrauensvoll in die emotionale Rollenarbeit einzutauchen und eine Chance die Theater- und Performancearbeit mit professionellen Tools anzugehen oder auch als Vorbereitung auf eine (paritätische) Prüfung. Vorkenntnisse (mind. 1 Jahr Schauspielunterricht) erforderlich.

Termine 2015:
Freitags: 09.01., 16.01., 23.01., 30. 01., 06.02., 13.02., 20.02., 27.02., 06.03., 13.03.

Kosten: insgesamt 30 Stunden: 260 EUR, 230 EUR ermäßigt (SchülerInnen/ StudentenInnen/ Männer oder Frauen in Karenz, Erwerbs-Arbeitslose)

Anmeldung und Info:
www.jellajost.com
www.stimm-werk.com
Tel: 0664 1437323
Dunja Tot: Meisner Meets Tschechow - Filmworkshop ab 31.01.2015, Wien

zwei entgegengesetzte Schauspielmethoden

Inhalte:
Persönlichkeit
Zuhören: nach innen
Denken, Wollen Fühlen
Psychologische Geste
Atmosphäre
Erarbeiten und Drehen
eines Monologs nach Tschechow
Relationship
Element der Wahrheit, Phantasie
Point of View
Handlung
Erarbeiten und Drehen einer Szene nach Meisner

Leitung: Mag Dunja Tot, certified acting and film coach, www.actorsstudiooallas.com

Termine:
Samstag, 31.01.015
Sonntag, 01.02. 015
Samstag, 07.02.015
Sonntag, 08.02.015
jeweils von 10 - 14 Uhr

Gäste:
Marina Klobucar, Stylistin
Angelika Kropej, Casterin
Stella Fürst, Agentin

Wo: Schauspiel Studio PALLAS Markgraf Rüdiger Strasse 2/32 1150 Wien
Anmeldung: totirinadunja@gmail.com oder 00436763418407
Kosten: 360€ plus 20%USt.
(bei frühzeitiger Anmeldung 10% Rabatt)
Bei Bedarf Fotoshooting am Ende des Workshops gegen Aufpreis.

www.actorsstudiopallas.com
Anna Hauer: Theaterwerkstatt 18.-22.01.2015, Wien

Die Theaterwerkstatt bietet SchauspielerInnen/SängerInnen und TänzerInnen die Möglichkeit, sich außerhalb eines Produktionsprozesses schauspielerischen Input zu holen oder sich für ein Vorsprechen / Vorsingen vorzubereiten.

Auch für jene, die „auf die Bühne“ wollen, ist es eine Gelegenheit, die Schau-spielarbeit kennen zu lernen, sich u. a. für die Aufnahmeprüfung vorzubereiten.

Sonntag-Donnerstag: 10-18 Uhr

vormittags: Szenische Übungen / Improvisationen / Feldenkrais
nachmittags: Rollenarbeit an Monologen / Dialogen (nach indiv. Absprache)

Ort: Blumauerg. 24, 1020 Wien
Kosten : Euro 385.-
Info/Anmeldung bis 15. Dezember 2014: mail@annahauer.net /tel. unter 0699/116 83 65

www.annahauer.net
Neville Tranter: The Power of Puppet 27.2.-2.3.2015
Anmeldeschluss: Freitag, den 13.11.2014

Der Workshop findet vom 27.2. bis 2.3.2015 statt:
Freitag, 27.2. 10h-13h u. 14h-16h
20h: Vorstellung "Mathilde"
Samstag, 28.2. 10h - 13h u. 14h-16h
20h: Vorstellung "Mathilde"
Sonntag, 1.3. und Montag 2.3. 10h-13h u. 14h-17h.

Der Workshop bietet die Möglichkeit, Puppen als theatrales Ausdrucksmittel
zu erleben und ihre Eigenheiten als Bühnenakteure zu erlernen. Er zeigt,
wie spannend es ist, mit Hilfe der Klappmaulpuppe mit dem Publikum zu
interagieren. Er richtet sich vor allem an FigurenspielerInnen und an SchauspielerInnen,
die die Bühnenfigur als einen "idealen Darsteller" kennenlernen bzw. weiterentwickeln wollen.
Mit der Übungspuppe „Zeno“ werden kurze Szenenstudien entwickelt, wobei
die Teilnehmer sich nicht nur mit dem Material Puppe, sondern auch mit der
Rolle des Puppenspielers als Schauspieler auseinandersetzen.

"Der Zuschauer will die Figur denken sehen - einer der wichtigsten Aspekte ist es,
ihr dafür den Raum zu geben'' (N. T.)
Alle Teilnehmer sollten einen Theatermonolog, ein Gedicht oder ein Lied in der Sprache ihrer Wahl mitbringen.

Neville Tranter zählt mit dem von ihm 1976 gegründeten The Stuffed Puppet
Theater zu den weltweit bekanntesten Figurentheaterspielern. Als Spezialist
des Spiels mit grossen Klappmaul-Puppen gibt er u.a. seit Jahren
Meisterkurse und Workshops für Puppenspieler und war bereits für eine Vielzahl
von Theater-Akademien in Europa als Dozent tätig.

Wir freuen uns besonders, dass -nach seinem Gastspiel "Punch und Judy in Afghanistan" (2010)-
Neville Tranter mit "Mathilde" am 27. und 28.2., 20h wieder im Kabinetttheater auftreten wird!
Die Workshop-Teilnehmer haben die einmalige Möglichkeit, während der Tage des Kurses
den Meister on stage zu erleben - die Karten sind für sie kostenlos.

Am Montag, 16h gibt es zum Abschluss die Gelegenheit, Freunden und Bekannten in einer kleinen Präsentation das Ergebnis des Workshops vorzustellen. Danach lädt das Team des Kabinetttheaters zu einer Abschlussfeier ein.

Kosten: 4 Workshop-Tage pro Teilnehmer: 250.-
Achtung: die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, deshalb bittet das Kabinetttheater um Anmeldung
Anmeldeschluss: Freitag, den 13.11.2014

Kabinetttheater, Wien IX, Porzellangasse 49 (im Hof)
01 585 74 05
www.kabinetttheater.at
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum