theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Schwarzes Brett
Eva Silberbauer: Stimmtraining- Sonderpreise im Oktober 3-er Block: 115 Euro statt 135
Im Preis dabei sind Handouts zum Erinnern und Üben.
Info und Anmeldung:

Mag. Eva Silberbauer
Sängerin/Performerin
Unterricht in Gesang und Stimmtraining
Room to move, sing, relax
Mobil 06991/924 22 58
mail@improvise.at
www.improvise.at
Jella Jost: Neue Seminare Mit ihrem Stimmumfang von 4 Oktaven und einem breitgefächerten umfangreichen Können und Wissen, unterrichtet Jella Jost seit vielen Jahren Stimmbildung und Sprechtechnik.

Kommende Termine: stimm-werk.com/termine/
Sabine Sonnenschein: Tantra & Contact Improvisation 5.10/15.11.2014, Wien

Übungsnachmittage mit Sabine Sonnenschein (AT) in Wien:

- So, 5.10., 16-19 h: Umgang mit Aggression
Aggression als aktivierende Kraft zu nutzen, ohne sich selbst und andere dabei zu schädigen, ist die Fähigkeit, die wir versuchen zu erlangen.
Prana Yoga Studio, 1070 Wien, Mariahilferstraße 82 / 2. Hof / 1. Stock / Studio 1

- Sa, 15.11., 15-18 h: Einssein
Indem wir das Einsseins mit dem Raum um uns im Tanz erfahren, legen wir die Basis für das Erleben des Einsseins mit der Welt und dem Universum. Wir gehen im Tanz über die Limitierungen, die unser Ego mit sich bringt, hinaus und erleben Verbundenheit.
Focus 1070 Wien, Neubaugasse 44/ Stg. 2 / Tür 12

www.tantrischekoerperarbeit.at...
Jella Jost: Stimme und Qi Gong ab 11.10.2014, Wien

Stimme und Qi Gong
(aufbauend, je ein Termin pro # erwünscht)

- 1: Die Stimme in Meditation und Qi Gong
SA 11. Oktober 2014, 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien +
SA 18. Oktober 2014 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien.

- 2: Die Stimme erhebt sich und wird lebendig
SA 8. November 2014, 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien.
SA 22. November 2014, 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien

- 3: Die Kraft aus der Mitte mit der Stimme
SA 6. Dezember 2014, im Studio Goldegg, 1040 Wien.
SA 20. Dezember 2014, 15 - 18:00 im Studio Goldegg, 1040 Wien.

Je 25,- pro Tag

Mehr Info unter: stimm-werk.com/termine/
oder unter: www.jellajost.com
www.studiogoldegg.at
Christian Recklies: Oberton Gesangstechniken ab 12.10.2014, Wien

Obertöne sind ganzzählige, vielfache Frequenzen (Klangwellen) vom Grundton und in diesen zwei Sonntagen entdecken wir die gesamte Palette an Möglichkeiten Obertöne zu erzeugen. Diese Art von Stimmtraining ist ein alternativer Ansatz zur Stimmbildung und wirkt sich sehr positiv auf die Sprech- und Singstimme aus. Ganz nebenbei ist das Singen von Vokalen, Vokalschleifen und Obertönen sehr gesund und wohltuend!

Sie können sowohl nur einen Sonntag als auch beide besuchen. Am ersten Sonntag gibt es eine ausführliche Einführung in die Welt der Obertöne, inkl. ausprobieren und erlernen der verschiedenen Techniken und am zweiten Sonntag stehen die gesundheitlichen Aspekte im Vordergrund.

Ort: Verein Wesensart, Kirchberggasse 11, 1070 Wien

Dauer:
SO 12.10.14 von 10.00 - 17.00 Uhr und
SO 16.11.14 von 10.00 - 17.00 Uhr

Kosten:
EUR 90.-/Tag bzw. EUR 160.- für beide zusammen
Ermässigung in Ausnahmefällen möglich!

Informationen und Anmeldung unter:
Christian Recklies, +43 676 7837419
christian@recklies.at

Informationsabend Kraftquelle Stimme
23.09.14, um 19.00 Uhr!
ORT: Gymnasiumstrasse 66/13, 1190 Wien (bei Stria läuten)
Kursstart: 03., 04.10.2014

www.kraftquellestimme.at
www.recklies.at
Anita Gritsch: Body - Rhythm - Sound 24./25.10.2014, Graz

Workshop mit Anita Gritsch in Graz

Body Percussion, Improvisation & Grooves
Musik und Bewegung, verbunden durch Rhythmus, der mit dem eigenen Körper hör- und sichtbar gemacht wird - das ist Body Music. Mit minimalen Ressourcen eröffnen sich dabei unendliche Möglichkeiten. Abgesehen vom musikalischen Aspekt werden dabei Koordination und Konzentration gefördert, die Gruppendynamik positiv beeinflusst, die kommunikativen Fähigkeiten gestärkt und freies Musizieren in der Improvisation angeregt. Eigenständig bleiben, bei sich selbst sein und sich gleichzeitig in eine Gruppe eingliedern können werden ebenso trainiert wie Pulsationsgefühl und Timing.

24.10.2014 18-21h
25.10.2014 10-14h

IG Tanz Steiermark, Orpheumgasse 11

Infos & Anmeldung: anita.gritsch@gmail.com
Infos, Videos & weitere Termine: www.anitagritsch.weebly.com
Anita Gritsch: SchuhBootsStep ab 27.10.2014, Wien

3 x perkussive Tänze

Schuhplatteln, Gumboots und Stepping sind drei unterschiedliche Traditionen, die eines verbindet: Rhythmus, in Form von body percussion und Bewegung. In diesem Kurs gibt's die Möglichkeit, diese Tänze, ihre Rhythmen, Bewegungen und ihren Kontext kennenzulernen. Wir werden Sequenzen erarbeiten, lernen, aber auch selbst neue kreieren; ein gutes warm-up und grundlegendes Training von Koordination und Rhythmusgefühl sind mit im Paket.

Termine: 27.10., 3.11., 10.11., 24.11., 1.12., 8.12.2014
Montag 20:00 - 21.30
Kosten: € 90,-

Fragen, Anmeldungen, Infos: anita.gritsch@gmail.com
www.anitagritsch.weebly.com

studio sabine hasicka - www.sabinehasicka.com/
Sobieskigasse 1/8
1090 Wien

erreichbar: U6, 5, 33, 37, 38, 40, 41, 42, 40A
Veronika Brandt/Melanie Pichler: Tanzende Wirbelsäule 28.10.-25.11.2014, Wien

mühelos ~ gehen ~ stehen ~ drehen ~ laufen ~ springen ~ rollen ~ fallen ~ wirbeln ~ sitzen ~

Kursleitung: Veronika Brandt und Melanie Pichler

In diesem zeitgenössischen Tanz- und Bewegungstraining lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf die Wirbelsäule. Anhand von Tanzimprovisation, Körperwahrnehmungs-Übungen und Choreografien werden wir unsere Wirbeln tanzen lassen. Inspirationsquellen finden wir im Wasser, Wellen, Spiralen, Seesternen… Wir werden anatomische Zusammenhänge in unseren Körpern erforschen, dem eigenen Bewegungsfluss folgen, Raumebenen erkunden und uns mit Alignment (Aufrichtung) beschäftigen. Konkret heißt das, 90 Minuten für mühelose und freudvolle Bewegung, sowie Entspannung und Loslassen von unnötiger Anspannung. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Dienstags, 17:30-19:00 TANZ*HOTEL | 2., Zirkusgasse 35
5 Einheiten vom 28.10.-25.11.2014 | Kosten: 50,- Euro Einzelstunde möglich | Kosten: 13,- Euro Anmeldung + Info: tanzdrang@hotmail.com
Johanna Tatzgern: Inklusives offenes Training 2014 ab 2.11.2014, Wien

BewegungImprovisation - social space

Das offene Training ist ein gemeinsames Forschen an Bewegung, Strukturen und Inhalten für alle Menschen, unabhängig von physischen, geistigen oder psychischen Benachteiligungen.

Termine jeweils Sonntag von 13.00 - 17.00

2. November
7. Dezember

Inhalte:
- Individuelles warm up
- Körperarbeit, Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen nach Milton Trager
- Authentisches Bewegen
- Kontakt & Improvisation
- Feedback


Es sind keine Vorkenntnisse notwendig! Bitte Schreib- und/oder Zeichenmaterial mitnehmen, sowie bequeme Kleidung und Socken!

Kosten: Mindestspende 10,- (für WUK-Mitglieder 7,-)

Ort: WUK, Währingerstrasse 59, 1090 Wien, Raum Flieger, barrierefreier Zugang über die Prechtlgasse

Anmeldung und Information:: M: J.Tatzgern@gmx.at T: 0699 1 408 40 50
Christian Koch/Thomas Smolej: Weiterbildung f. SchauspielerInnen/MusicaldarstellerInnen 10.11.-19.12.2014, Wien

Arbeitsplatz Musik(Theater) - in den meisten Fällen vom AMS finanziert!

ist ein Kurs für Schauspieler und Musicaldarsteller, welche die Fähigkeiten in ihrem und dem jeweiligen anderen Genre auffrischen, verbessern, intensivieren bzw. optimieren möchten. Durch diese Weiterbildung wird man auf die Anforderungen der – immer mehr – ineinander greifenden Sparten des Theaters vorbereitet und ist somit mehrfach einsetzbar.

Diese Weiterbildung wird in den meisten Fällen für Kollegen/innen, die während dieser Zeit beim AMS gemeldet sind, finanziert, wobei die Bewilligung einen kleinen bürokratischen Aufwand mit sich bringt. Mit Team 4 hat die Sache jedoch nichts zu tun!
Alle detailierten Infos, sowie die Formulare, die vorzulegen sind, wird vom Organisationsteam direkt an die/den Interessenten/in bei Interesse via Mail übermittelt.

Kursinhalte:
- Stimmtraining und Einstudierung von Gesangsliteratur einschließlich energetischer Atem- und Stimmkontrolle
- Audition- und Vorsprechvorbereitung im Sinne einer Masterclass mit Feedback in der Gruppe
- Mental Coaching und Energiearbeit nach Rainer Strücker – bezogen auf persönliche und weiterführend karriereblockierenden Themen
- Korrepetition
- Einzel- und Gruppenarbeit an Schauspielszenen, sowie Basisarbeit primär nach Lee Strasbergs sense und emotional memory
- Liedinterpretation
- Video- bzw. Tonaufzeichnung der eigenen Performance zu Beginn und am Ende des Kurses

Beginn. Montag, 3. November 2014
Ende. Freitag, 12. Dezember 2014
Lehreinheiten gesamt. 114h
Kursdauer. 19 Einheiten wöchentlich zwischen Montag und Freitag (inkl. 4 Einheiten Vorbereitung unter Aufsicht)
Kurskosten. Euro 1.881,00
Mindestteilnehmerzahl. 9
Maximalteilnehmerzahl. 14
Ort: Wien

Christian Koch
International gefragter Vocal Coach, Liedbegleiter und Dirigent, sowie Mentaltrainer. Engagements bei den Salzburger Festspielen, Festival Aix-en-Provence, Volksoper Wien, Mariinskyi Theater, Teatro San Carlo Neapel, Wigmore Hall.

Thomas Smolej
Darsteller (Sprech- u. Musiktheater), Regisseur, Sprecher. Ensemblemitglied des Kabarett Simpl seit 2005, Theater der Jugend Wien, Internationales Shakespeare Festival Neuss, Theatersommer Haag und Gutenstein etc.

Lehrtätigkeit als Sprechdozent an der Universität Wien (Theater- Film- u. Medienwissenschaften), sowie Szenenarbeit am Performingcenter Austria und „Personal Performance“ an diversen Volkshochschulen Österreichs. Arbeiten als Sprecher für Dokumentationen.

Kontakt/Anmeldung/Fragen: cafelatte@happynet.at oder thomassmolej@gmx.net
Doris Pascher: Schauspielklasse für Einsteiger ab 5.11.2014, Wien

Programm:
Für alle neuen Teilnehmer gibt es als Einstieg den Image Design Test mittels dem wir feststellen, wie ihr auf andere wirkt und welche Rollen ihr somit besonders glaubwürdig darstellen könnt. Habt ihr die richtige Rolle erst mal gefunden, werden wir mit Übungen von Stanislavski und Strasberg (relaxation, sense memory, Improvisation, Textanalyse, Partnerübungen usw.) tief in das Material eintauchen und es mit euren eigenen Erfahrungen füllen. Ziel ist, dass am Ende jeder Teilnehmer einen Monolog oder eine Szene wirklich gut erarbeitet hat und Erfahrung sammeln konnte, wie man an eine professionelle Rollenarbeit herangeht.

7 Abende ab Mittwoch 5.11. jeweils von 19:00-22:00 Uhr

Es wird eine kleine Intensivklasse mit 4 bis 6 Teilnehmern sein, die besonders gut geeignet ist um einmal intensiv in die Schauspielerei hinein zu schnuppern, oder als Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Termine: 5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12., 10.12., 17.12.
Kosten: 235 EUR, 190 EUR ermäßigt (Schüler/ Studenten/ Karenz)

Anmeldung und Info:
www.your-acting-coach.com
Tel: 0676-32 36 238
Mail: office@your-acting-coach.com
Susanne Draxler: Theater.Lust.Spiel ab 6.11.2014, Wien

- Theater.Lust.Spiel - Theaterworkshop mit Susanne Draxler, Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin

Termine:
Sa 11. 10. 2014 10h – 17h
So 12. 10. 2014 10h – 17h

Im Zentrum dieses Theaterworkshops steht der Mensch mit seinen Erfahrungen, Gefühlen, und Überzeugungen. Mit Hilfe von Stimme und Körper werden gelebte Emotionen transportiert und eine Rolle gestaltet. In lustvoller Arbeit Figuren zu entwickeln, Szenen zu erarbeiten und eigene Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken sind das Ziel dieses zweitägigen Theaterworkshops.

Kosten: € 140,-

Veranstalter: Vienna Theater Art
Ort: Stumpergasse 32 1060 Wien
Anmeldung: office@viennatheaterart.at od. 0676 422 86 26

www.viennatheaterart.at


- Theater.Lust.Spiel - Schauspieltraining

Termine:
Do 06. 11. 2014 19h - 22h
Do 04. 12. 2014 19h - 22h
Do 08. 01. 2015 19h - 22h
Do 05. 02. 2015 19h - 22h
Do 05. 03. 2015 19h - 22h

An diesen fünf Abenden trainieren wir Improtechniken, den Umgang mit Körper und Sprache, Konzentration und Intuition. Eine Reihe von Übungen dient der persönlichen Präsenz und der Möglichkeit mit Hilfe von Stimme und Emotionen unseren Rollen und Figuren Ausdruck zu verleihen.

Kosten: € 150,-

Veranstalter: Vienna Theater Art
Ort: Stumpergasse 32 1060 Wien
Anmeldung: office@viennatheaterart.at od. 0676 422 86 26

www.susannedraxler.at
www.viennatheaterart.at
IMAGO-Szene Wels: Basisausbildung für Puppenspiel ab 7.11.2014, Wels

Der Verein IMAGO-Szene Wels Verein zur Förderung des Figurentheaters, bietet ab Herbst 2014 zum dritten mal eine Basisausbildung für Puppenspiel an. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Basisausbildung Figurentheater – 7. November 2014 bis März 2018:

Ausbildungsziel:
Erwerb eines Überblicks über das Metier Figurentheater. Breitgefächerte Grundkenntnisse über das Figurentheater und das Figurenspiel in Theorie und Praxis.
Vermittlung von Basiskenntnissen für eine künstlerische Laufbahn als Puppenspieler_in oder als Fortbildung zur pädagogischen und/oder künstlerischen Arbeit.

Die Ausbildung beinhaltet:
15 ausschließlich praxisorientierte Workshop-Module von jeweils 2 ½, 5 oder 7 Tagen Dauer an Wochenenden und in den Sommerferien (Spieltechnik und Figurenbau).
Künstlergespräche am jährlich stattfindenden „Internationalen Figurentheaterfestival der Stadt Wels“
Schriftliche Dokumentationen/Skripten
Einstudierung einer Abschlusspräsentation unter professioneller Regie
Präsentation der Abschlussarbeiten am „Internationen Figurentheaterfestival der Stadt Wels“ – 2018.

Was noch:
Ermäßigte Eintrittspreise bei den Veranstaltungen des „Internationalen Figurentheaterfestivals der Stadt Wels“ im Ausbildungszeitraum.

Für:
Am Figurentheater Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse im Figurenspiel oder Schauspiel.

Die Termine:
Orientierungswochenende: 20.-21. September 2014 – Wels, Minoriten: Dieses Wochenende bietet den Interessent_innen die Möglichkeit sich, in 4 Kurzworkshops (Puppenbau, Puppenanimation, Objekttheater, Maskenspiel) und in Gesprächen mit dem Organisationsteam über die Ausbildung zu informieren, und anschließend für, oder gegen eine Teilnahme zu entscheiden.
Kosten: EUR 50,-- (bei Einstieg in die Ausbildung werden diese Kosten gut geschrieben).

Die Kosten:
Teilzahlung 4 Raten: á EUR 650,-- (bei Anmeldung und Juli 2015, März 2016, Jänner 2017)
Teilzahlung 2 Raten: á EUR 1200,-- (bei Anmeldung und März 2016)
Bei einmaliger Zahlung der gesamten Ausbildung: EUR 2300,-- (bei Anmeldung)

Information und Anmeldung:
Verein IMAGO – Obfrau Gerti Tröbinger
Tel.: +43(0)664/24 059 73
gema.troebi@aon.at
www.figurentheater-wels.at
Motimaru Dance Company: Butoh Workshop 7.-9.11.2014, Wien

Das Japanisch-Italienische ButohDuo Motimaru Dance Company (Details unten) kommt nach Wien um einen Workshop zu geben:

Motoya Kondo (Japan) und Tiziana Longo (Italien) lernten und arbeiteten 5 Jahre im Kazuo Ohno Dance Studio in Japan. Danach studierten sie die rituellen Tänze der Welt, wie Bali, Südindien, Tibet usw. Sie definieren Tanz als einen Weg, tiefere Wirklichkeit unserer Existenz zu erfahren, und experimentieren, um eine neue Tanzmethode zu finden.

www.motimarubutohdance.com

Über den Workshop
Laut dem japanischen Kunstprofessor Masakatsu Gunji heißt ‚Kara-da’ auf Japanisch ‚Körper’ wobei ‚ka’ für Leere und ‚da’ für Existenz steht. So stellte sich der Japaner den Körper vor oder wer wir wirklich sind. Dabei wird nicht nur von der japanische Kultur gesprochen sondern über die universale Wirklichkeit der Existenz.

Wonach wir suchen, ist eine Form, die nicht durch Traditionen, die in dieser sich schnell ändernden Zeit für uns an Realität verlieren, gebunden wird oder ein stilisiertes Genre sondern die sich befreit und sich mit unserem echten Sein verbindet – die Form der Seele. Neben Praxis und Forschung modernen Tanzes, balinesischen Tanzes und Noh kommt unsere Hauptquelle der Suche aus dem Tanzstudio von Kazuo Ohno und den Methoden von Yoshito Ohno, der die Essenz der beiden Großmeister Tatsumi Hijikata und Kazuo Ohno vermittelt. In ihren Arbeiten können wir keinen Stil finden, aber einen Weg, die universale Wirklichkeit Körper – Geist - Raum durch den Tanz zu erfahren, und alles uns umgebende wie Malerei, Skulpturen, Musik oder sonstiges Existierende in ihm aufzunehmen.

Das Ziel des Workshops ist es nicht, “Butoh” oder einen bestimmten Stil zu verbreiten. Vielmehr geht es darum, einen Lotus im Schlamm dieser häufig missverstandenen Kultur zum Blühen zu bringen und die Teilnehmer zu einer grundsätzlichen Annäherung an Körper - Geist – Raum zu leiten, bei der jeder Einzelne einen eigenen Tanz, eigene Kunst und eigenes Leben schafft.

Zeit:
Freitag, 18:00 - 21:00
Samstag, Sonntag 12:00 - 18:00

Ort: T*Hotel, Zirkusgasse 35/4-6, 1020 Wien
Preis: 150 Euro (120 Euro bei Anmeldung vor dem 10. Oktober)

Anmeldung und Info:
E: office@danimayu.com
T: 0699/11 82 72 82
Margarete Wenzel/Lena Rothstein: Für sich sprechen - Von sich reden machen 7.-9.11.2014, Wien

Inspirations - und Austauschseminar für Erzähl-Profis

Storytelling für ErzählerInnen: Wie erzähle ich von meiner Arbeit? Wie setze ich erlebte Stories in der PR ein? Wie nutze ich meine Erzählkompetenz im Auftreten vor VeranstalterInnen und möglichen KundInnen? Welche Geschichten bringen mir Aufträge?

Finden, Zubereiten und Präsentieren konkreter Geschichten für die Öffentlichkeitsarbeit der Teilnehmenden sind Seminarinhalt. Wir arbeiten am Erzählen von der eigenen Arbeit und dem, was Zuhörende, VeranstalterInnen und sonstige AuftraggeberInnen davon haben. Tools wie Strukturarbeit, Auffächern von Möglichkeiten und Zuordnen von Verwendungen zu bestimmten Situationen werden vermittelt. Sammeln erlebter Praxiserfahrungen und Visionieren von Erfolgsstories finden Raum in der gemeinsamen Zeit.

Gezielte Übungen für den Stimmeinsatz in Auftritten und für eigene Bedürfnisse bringen Impulse und Inspiration sowie Präsenz. Sie aktivieren und öffnen uns für zu entdeckende Ressourcen. Die Sinn-Ebene der PR – Geschichten - und - Stimm - Arbeit werden verkörpert und reflektiert.
Wer dabei ist, nimmt sich Anregungen für die erzählerische Praxis und das Leben mit Märchen und Geschichten mit.

Zielgruppe: erfahrene ErzählerInnen und Personen, die mündliches Erzählen (in Auftritten oder anderen Kontexten) beruflich einsetzen
Termin: 7.-9. November 2014
Seminarzeiten: Freitag, 18-21 h, Samstag, 10-18 h, Sonntag, 9-13 h
Ort: Kreativwerkstatt Blumberg, Blumberggasse 4, Souterrain, A-1160 Wien

Leiterinnen, zugleich Beteiligte:
Lena Rothstein ist Sängerin und Stimmlehrerin mit Erfahrung und Esprit. Sie unterrichtet Singen und Sprechen in Einzel - und Gruppensituationen und tritt mit jüdischen Liedern und Weisheiten auf. www.lenarothstein.at

Margarete Wenzel ist Erzählerin und Storytellingfachfrau. Als Philosophin erforscht sie die Wirkungen des mündlichen Narrativen. Sie entwickelt und leitet Storytellingprojekte für verschiedene Berufsgruppen und Institutionen (mit Guides in Schloss Schönbrunn, SozialpädagogInnen im Jugendamt, u.a.).
www.margaretewenzel.com
www.von-mund-zu-ohr.at

Teilnahmekosten: 260,- € ,
genaueres zur Anmeldung unter www.maerchenakademie-wien.at,
Wer teilnehmen möchte und es nur aus finanziellen Gründen nicht kann, kontaktiere bitte Margarete Wenzel margaretewen@tele2.at, 01-481 76 64
Sanjoy Ganguly: Scripting the Play instead of Playing the Script 8./9.11.2014, Wien

Im Workshop wird Sanjoy Ganguly einen Einblick in die Arbeitsweisen des Theaters der Unterdrückten in Indien geben. Scripting the play instead of playing the script, ist das Motto von Jana Sanskriti, die Sanjoy Ganguly Mitte der 1980er Jahre mitgegründet hat. Spiele und Übungen dienen als Metapher gesellschaftlicher Zustände und werden zur Situationsanalyse herangezogen. Sanjoy Ganguly greift auf einen reichen Erfahrungsschatz in nachhaltiger angewandter Theaterarbeit zurück, sowie auf umfangreiche Kenntnis der indischen als auch der europäischen Philosophien und Kulturen. Der praxisorientierte Workshop ist sowohl für Kenner_innen des Theaters der Unterdrückten als auch für Neueinsteiger_innen und Interessent_innen eine bereichernde Erfahrung. Um bequeme Kleidung wird gebeten.

Workshop mit Sanjoy Ganguly 8. und 9. November 2014, Wien
10.00 bis 17.00 an beiden Tagen
Ort: Semperdepot, Lehargasse 6, 1060 Wien (Prospekthof)
Kosten: 150€ (in bar zum Workshop mitzubringen)

Anmeldung: office@inexactart.com (Birgit Fritz und Rosalie Schiffer)
www.inexactart.com
Melanie Herbe: Stimmliches Selbst-Bewusstsein - Stimme und Sprache 8./9.11.2014, Wien

In diesem Workshop geht es darum, das eigene stimmliche Potential zu entdecken und den Schlüssel zu sich selbst und seiner Stimme zu finden. Dabei wird sowohl mit Elementen aus der Sprecherziehung, der Atempädagogik nach Ilse Middendorf und der Stimmarbeit nach Kristin Linklater gearbeitet. Praktische, spielerische Ansätze aus dem Schauspiel, der Improvisation und dem Yoga kommen gleichermaßen zum Einsatz.

Ausgehend von Körperarbeit, dem Lösen von Blockaden und dem Erforschen des individuellen Atems, kann die eigene Stimme entwickelt und benutzt werden.

Wir werden arbeiten an
der Stimmkraft und Authentizität,
der Artikulation,
am gerichteten Sprechen,
an der Fähigkeit, Gedanken direkt ans Ziel zu bringen.

Eine befreite Stimme aus einem freien Körper kann deutlich, verständlichund authentisch ihren Ausdruck finden.

Melanie Herbe ist Schauspielerin, Stimmtrainerin und dipl. Atempädagogin nach Prof. Ilse Middendorf. Theaterengagements am Residenztheater München, Stadttheater Gießen, Stadttheater Heidelberg,als Alma in „Alma – a Show Biz ans Ende“ unter der Regie von Paulus Manker in Wien und Lissabon u.v.a.

Für AnfängerInnen und Fortgeschritten
Sa 8. und So 9. November 2014

Zeiten: Sa 17:30--20:30; So 11:00--14:00 und 15:30--18:30
Preis: 139,--/für IG Mitglieder 110.-
Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich:
www.schuledestheaters.at/schau...
Ort: Schule des Theaters
Hermanngasse 31/1, 1070 Wien
Doris von Liebezeit: Schauspiel-Workshop 8./9.11.2014, Wien

Für alle, die einmal ins Schauspielen hinein schnuppern wollen.
Für alle, die die Aufnahmeprüfungen an die Schauspielschulen machen wollen.
Kenntnisse nicht erforderlich - keine Altersbegrenzung.

Kontakt: www.dorisvonliebezeit.de (Videoausschnitt vom Workshop)
schauspiel_coach@gmx.net
Kosten: 150,- Euro
Corinna Lenneis/Raphael Riedler: Die Kunst des Improvisierens 9.11.2014, Wien

"Warum machen wir Theater? Weil wir glücklich sein wollen!"
Augusto Boal

Am Sonntag den 9.11 gibt es die Möglichkeit einen Tag lang seiner Muße freien Lauf zu lassen und nach Herzenslust zu spielen. Ihr dürft Euch auf einen Tag voller Lachen, interessanten Menschen, neuen Entdeckungen und vielen Erfahrungen freuen. Und das alles in einem sehr entspannten und wertschätzenden Umfeld, in dem ihr Euch so richtig wohlfühlen könnt.

Der Tag eignet sich sowohl für Anfänger, als auch Fortgeschrittene und auch für "schon oft dabei Gewesene " sind wieder viele neue spannende Übungen dabei!

Mehr Info und Anmeldeformulare dazu findet ihr auf
www.corinna-lenneis.com/worksh...

und bei Raphael Riedler:

raphael.riedler@univie.ac.at
Tel.0650 6665543
IG Bildende Kunst: Vereinbarkeit von Elternschaft und Künstler_insein 10.11.2014, Wien

Artists' Talk mit Christine Hohenbüchler und Hubert Lobnig
Wir werden die Kunst schon schaukeln!

Montag, 10. November 2014, 10 bis 13 Uhr
IG BILDENDE KUNST, Gumpendorfer Straße 10-12, 1060 Wien
Anmeldung bitte bis 6. November 2014

"Elternschaft tritt bei KünstlerInnen relativ spät und vergleichsweise selten ein. Männer haben etwas häufiger Kinder als Frauen.", resümiert die 2008 veröffentlichte Studie zur sozialen Lage von Künstler_innen in Österreich zur Frage der Elternschaft. Dieser Umstand sei "weniger auf die Problematik der Vereinbarkeit mit dem Beruf an sich zurückzuführen als viel mehr auf die häufig unsicheren Beschäftigungs- und Einkommensperspektiven, die Kunstschaffende vorfinden".

Abgesehen von ökonomisch prekären Lebensbedingungen hat der Kunstbetrieb noch eine ganze Palette an Herausforderungen für Künstler_innen mit Kinderbetreuungspflichten zu bieten. Nach bisher drei Workshops zum Thema sind diesmal die Künstler_innen Christine Hohenbüchler und Hubert Lobnig zu Gast, um von ihren Erfahrungen zu erzählen. Dabei wollen wir auch Fragen aus den vorangegangenen Workshops aufgreifen: Wie gelingt es Zeit für Kind/er und die künstlerische Tätigkeit zu finden und finanziell über die Runden zu kommen? Wie sind spezielle Herausforderungen im Kunstbetrieb (zB Abendtermine, Auslandsaufenthalte, etc.) mit dem Alltag mit Kind/ern (Kinderbetreuung, Krankheitsfall, Schulpflicht, etc.) unter einen Hut zu bringen? Welche Formen der Unterstützung sind wertvoll oder wären nützlich (gewesen)? Welche positiven Erfahrungen, Strategien oder vielleicht auch Tipps können Künstler_innen mit bereits größeren oder erwachsenen Kindern weitergeben?

Im ersten Teil des Workshops werden Christine Hohenbüchler und Hubert Lobnig im Rahmen eines moderierten Gesprächs von ihren Erfahrungen erzählen. Mit Fragen und Anmerkungen der Workshopteilnehmer_innen wollen wir in eine gemeinsame Diskussion einsteigen. Nach einer kurzen Pause wird es die Möglichkeit geben, Diskussionspunkte aus dem ersten Part nochmals aufzugreifen sowie Feedback und Wünsche für nächste Workshops zu artikulieren. Der Workshop ist spätestens um 13 Uhr zu Ende.

Zu Gast im Workshop:

Christine Hohenbüchler
Professorin für Zeichnen und visuelle Sprachen am Institut für Kunst und Gestaltung der TU Wien. Gemeinsam mit Irene Hohenbüchler arbeitet sie seit 1990 auch als Künstlerinnenpaar zusammen, der Gedanke der "multiplen Autor_innenschaft" spielt dabei eine zentrale Rolle. Neben diesen Gruppenarbeiten entstehen Arbeiten im historischen und gesellschaftspolitischen Kontext. In den partizipatorischen Projekten werden die Besucher_innen oder die Benutzer_innen vermehrt in Gestaltungsprozesse miteinbezogen. (urban-matters.org, kunst1.tuwien.ac.at)

Hubert Lobnig
Geboren 1962 in Völkermarkt. Studierte an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Schwerpunkte der künstlerischen Arbeit: Malerei, Zeichnung, Video, Fotografie sowie kontext- und ortsbezogene Projekte im öffentlichen Raum (oft gemeinsam mit Iris Andraschek). Dozent an der Universität für Künstlerische und Industrielle Gestaltung in Linz. Lebt und arbeitet in Wien und Mödring (NÖ). Hubert Lobnig ist Mitglied der NGBK in Berlin und der Wiener Secession. www.hubertlobnig.com

Moderation: Iris Christine Aue
Iris Christine Aue (geb. 1983) lebt und arbeitet in Wien und hat zwei Kinder. Sie ist bildende Künstlerin und beschäftigt sich in ihren figurativen raumgreifenden Zeichnungen mit dem Machtgefüge in zwischenmenschlichen Beziehungen. www.iris-christine-aue.com

Zielgruppe
Der Workshop richtet sich an Künstler_innen mit Kinderbetreuungspflichten und an alle anderen am Thema Interessierten.

Anmeldung
Bei Teilnahme am Workshop ersuchen wir bis 6. November 2014 um ein Mail an: office@igbildendekunst.at. Beschränkte Teilnehmer_innenzahl. Es wird Tee, Kaffee, Säfte, Obst und Kuchen zum Frühstück geben. Der Workshop findet in den Räumen der IG BILDENDE KUNST statt (Gumpendorfer Straße 10-12, 1060 Wien).

Kleinkinder im Workshop
Wir sind bemüht, die augenscheinlichsten Gefahrenquellen für bereits mobile Kleinkinder nach Möglichkeit aus dem Weg zu räumen. Dennoch müssen wir unbedingt darauf hinweisen, dass der Ausstellungsraum als solcher definitiv nicht für den Workshop komplett kindersicher machbar ist. Es wird eine Person anwesend sein, die zusätzlich zu den Müttern/Vätern/Betreuungspflichtigen einen Blick auf anwesende Kleinkinder wirft, wenn sie den Ausstellungsraum erkunden. Ein paar Spielsachen sind vorhanden. Wir ersuchen um kurze Info im Anmeldemail, ob Sie mit Kind/ern kommen und wie alt diese sind.

www.igbildendekunst.at
Jerry Coyle: Camera Acting Workshops ab 11. November

Der Acting Coach Jerry Coyle aus N.Y./ USA kommt im November 2014 wieder nach Wien und bietet seine Camera Acting Workshops, basierend auf Sanford Meisner Technik, an!
Wie immer mit 2 Kameras, 3 Monitoren, Schnittcomputer und superspannenden Inhalten!

K0: Di, 11.11.2014 > SCHNUPPERKURS von 13-15h
zum Ausprobieren und Kennenlernen der Methode von Jerry's Arbeit
Verpflichtend für all jene, die einen der Folgekurse besuchen möchten und noch nie mit Jerry gearbeitet haben, da hier die Grundlagen seiner Arbeitsweise dargelegt werden. Dies ermöglicht, einen runderen, gemeinsamen Start für die Gruppe des jeweiligen nachfolgenden Workshops.

K1: Mi 12. & Do 13.11.2014 - 2-Tageskurs jeweils von 9-16h: CASTING & AUDITIONING

K2: Fr 14.11. - So 16.11.2014 - 3 Tageskurs/ Wochenende > Fr 18-22h, Sa & So 10-17h: CLASSICAL CLASS, working on all kind of scenes

K3: Di 18.11. - Fr 21.11.2014 - 4-Tageskurs, jeweils 9-16h: CLASSICAL CLASS, working on COMEDY and ACTION
Dieser Kurs kann auch tageweise gebucht werden, allerdings sind MINDESTENS 2 Tage unbedingt zu buchen.

Die Kurse können einzeln, aber auch im Paket gebucht werden. Für MehrbucherInnen gibt es wie immer Rabatt!
Der Kursort ist wieder ein tolles Studio im Herzen Wiens (1010) und leicht mit öffentlichen Verkehrmitteln zu erreichen (U1, U3,...)
Kurssprache: englisch (doch es wird auch mit deutschen Szenen gearbeitet)

Wie immer gibt es auch die Möglichkeit für DrehbuchautorInnen und RegisseurInnen als aktive BeobachterInnen an diesen Kursen teilzunehmen (sprich "nur" hinter der Kamera) - die Kurskosten kommen in dem Fall auf den halben Preis. - Eine tolle Möglichkeit, um zu lernen, wie man SchauspielerInnen zu emotionalen, authentischen Höchstleistungen vor der Kamera bringen kann.

Genauere Details und weitere Infos jederzeit gerne auf Anfrage: metzheike@gmail.com
Christin Amy Artner/New Acting: Neue Termine ab 17.11.2014, Wien

Der 5 – wöchige MACASH-Kurs (Method Acting/Camera Acting & Showreel) ist eine einzigartige Zusatzausbildung für alle, die mit einer Schauspielschule fertig sind und wenig Erfahrung mit der Arbeit vor der Kamera haben. Besonders auch für SchauspielerInnen geeignet, die ihre Filmkarriere wieder in Schwung bringen möchten!
Durch die real set-situation und die gedrehten showreel-Szenen seid ihr danach bestens gerüstet für das Film-Business!

Method Acting:
Schauspiel ist ein Handwerk und wenn du alle Facetten in dir benützt, um einen Character zu kreieren, übst du dieses Handwerk und die Rolle kann aus dir heraus entstehen. Wird zusammen mit Camera Acting und Showreels im MACASH-Kurs gelehrt.

Camera Acting:
Du übst, mit den verschiedenen Kameraauschnitten umzugehen und lernst dich vor der Kamera zu entspannen, zuzuhören und zu reagieren.

Showreel:
Die im MACASH Kurs erarbeiteten Filmszenen werden mit unserem professionellen Filmtean gedreht und zu einem showreel geschnitten.

Showreel-Project:
Du bekommst eine große Bandbreite von Rollen in kurzen und auf den Punkt gebrachten Szenen. Unser professionelles Film-Team dreht und schneidet qualitativ hochwertige Showreel-Szenen.

Casting Training:
Der erste Eindruck ist entscheidend. Du lernst mit dem Casting-Direktor zusammenzuarbeiten und perfekt vorbereitet beim Casting zu erscheinen.

Improvisation:
bestimmte Übungen helfen dir, dich frei und unbegrenzt als Schauspieler zu erfahren und mit deiner Kreativität Freude zu haben.

Zusätzlich:
Nach Absolvieren des MACASH-Kurses bekommen die Teilnehmer ein Zertifikat ausgehändigt. Die Arbeitssprache aller Kurse ist sowohl Englisch als auch Deutsch.

Aktuelle Termine:
- MACASH-Kurs: 17.11.2014 – 19.12.2014
- 4-Tages Showreel-Projekt:m 6. – 7.12. 2014 & 13. – 14.12.2014
- Casting Training: 09.11.2014 und 14.12.2014
- Improvisation: 15. – 16.12.2014

Informationen zu den Kursen: newactingproject.com/
KUPF: Steuerrecht für Kulturvereine 21.11.2014, Linz

Das Betreiben von Vereinen ist eine recht unkomplizierte Angelegenheit – bis man es mit dem komplexen Thema „Steuern und Abgaben“ zu tun bekommt:
Welche Aktivitäten sind gemeinnützig und steuerfrei, welche hingegen abgabenpflichtig? Darf man beim Konzert einfach so Getränke verkaufen und muss man Inserat-Einahmen aus der Vereinszeitung versteuern?

Die ReferentInnen erklären die finanzielle Verantwortung von Vereinen und thematisieren die Voraussetzungen für Gemeinnützigkeit und steuerliche Begünstigungen. Zielgruppe sind Menschen, die einen Verein gründen wollen oder in einem Verein finanzielle Verantwortung übernehmen.


Datum: Freitag, 21. November 2014, 15 - 18:00h
Ort: Wissensturm, Kärntnerstraße 26, Linz
Kosten: 35,- Euro / 20,- Euro für Mitglieder der KUPF und IG-Kultur
Anmeldeschluss: Freitag 7. November 2014
ReferentIn: Peter Draxler (Wirtschaftsprüfer), Verena Michlmayr (Steuerberaterin)

Details und Anmeldung: www.kupfakademie.at/node/523
Miriam Papst: Atem- und Körperarbeit für die Stimme ab 21. November

Kursgebühr: 99 €
Kurs an der VHS Landstrasse
Kurs-Nr. 1153

Fr, Sa, 2x; 21.11.2014 18:00–21:00 Uhr, 22.11.2014 9:00–17:00 Uhr
Durch unterstützen der Dehnungs- bzw. Verengungszonen wird der Körper ideal beim Atmen unterstützt. Der individuelle Atemrhythmus (Lunar/Solar) ist die Basis für einen natürlichen Stimmklang, egal ob fürs Singen oder Sprechen. Mit Massagen und Schüttel- bzw. Vibrationsübungen bringen wir unsere Wirbelsäule, Muskeln, Gelenke, Hals und Kiefer in Bewegung, lockern damit Spannungen und bekommen mehr Enregie und Leichtigkeit für die Stimme. Über die Stimme können Sie hören, was gut tut und wie es wirkt, denn die Stimme gibt immer sofort Feedback über die Wirksamkeit der Übungen. Wenn es gut klingt und sich gut anfühlt, ist es gut.
Kontakt
VHS Landstraße, 1030, Hainburger Str. 29
Telefon +43 1 891 74 103 000 | landstrasse@vhs.at

MIRIAM PAPST
Coach für Stimme, Atem & Körper
bipolare Atemtypen / Lunar & Solar
Musik-Kinesiologie,
Mentaltraining

Grundlagen für einen natürlichen Stimmklang,
für eine Stimme ohne Grenzen
www.miriampapst.at
Anke Gerber: Pantomime, Situation, Emotion und Atem - Workshop 27.-30.11.2014, Wien

Wir beginnen mit dem Handwerklichen. Wir festigen, erweitern und polieren die eigene Bewegungsqualität und trainieren die Pantomime-Techniken. Soweit wie möglich - arbeiten wir dabei in kleinen Gruppen und - je nach Fähigkeit und Vorkenntnis - auf verschiedenen Leveln.
Dann gehen wir in die Improvisation und in die Szenenarbeit: Pantomime-Szenen neu entwickeln, weiterbearbeiten oder feinschleifen - je nach Stand.

Wir achten besonders auf den Zusammenhang zwischen Emotion, Situation, Intention der Figur und dem Rhythmus ihrer Handlung. Wir werden die Grundrhythmen einiger Techniken untersuchen und uns anschauen, wie der Grundrhythmus von situations- oder emotionsabhängigen Rhythmen überlagert wird. Beispielsweise anhand des dynamischen Gehens: zunächst ein gleichmäßiger Grundrhythmus, sowie sich das Tempo aber steigert, werden wir als Zuschauer sofort eine veränderte Situation vermuten. - Läuft die Figur vor etwas weg? – Ist sie neugierig geworden und läuft zu etwas hin?

Es interessieren uns die Rolle des Atmens und der Atemrhythmus. Erst wenn die Figur spürbar atmet, wird sie für den Zuschauer lebendig.

Die fortgeschrittenen Teilnehmer, die auch mit Figurenwechsel arbeiten, nutzen alle Formen von Rhythmus, um ihre Figuren voneinander abzusetzen und den Umstieg zwischen den Figuren zu präzisieren.

Bewegungstraining
Im Bewegungstraining geht es um die Basisfähigkeiten, die alle Bühnendarsteller brauchen, egal auf welches Genre sie spezialisiert sind. Diesmal legen wir das Hauptaugenmerk auf mögliche Interpretationen.

Die Schwerpunkte sind:
Spannung und Entspannung; Achse und Balance; Isolationen und Körperwellen; Kraft, Geschmeidigkeit, Koordination und Bewegungsbewusstsein; Elemente aus den Bereichen Pantomime und Körpersprache. Wie Kontraste klar und schnell dargestellt werden können, werden wir in unterschiedlichen Bewegungsmustern ausprobieren und erarbeiten.

Wir arbeiten an der Wahrnehmung und Analyse von Bewegungen.
Dabei ist wichtig, die Aufmerksamkeit immer wieder auf den emotionalen Gehalt der einfachen (isolierten, "technischen") Bewegungen zu richten.
Das Bewegungstraining beinhaltet sowohl Entspannungs- und Dehnungsübungen als auch Konditions- und Kraftübungen.

Individuelle Einzelarbeit
Wenn jemand individuelle Einzelarbeit machen möchte, steht der Raum auch am Do und Fr vormittags zur Verfügung. Bitte dazu sich direkt an Anke Gerber wenden: kontakt@anke-gerber.de oder +49 (30) 7811668.

Termin und Zeiten: 27. bis 30. November 2014
Do 17:00 - 19:00 Pantomime
Do 19:30 - 21:30 Bewegungstraining

Fr 14:00 - 16:00 Pantomime
Fr 16:30 - 18:30 Bewegungstraining

Sa 10:00 - 12:00 Bewegungstraining
Sa 13:30 - 19:00 Pantomime
Sa 19:30 - 21:00 Theorie nur nach Anfrage

So 10:00 - 12:00 Bewegungstraining
So 13:30 - 19:00 Pantomime

Kosten
Bewegungstraining (8,0 h): 60€
Pantomime-Technik (15,0 h): 150€
bei Besuch beider Workshops (23,0 h): 190€
Theorie (1,5 h): gratis - offen auch für Nicht-Teilnehmer

Buchungen von Einzeltagen und Staffelpreise:
Der Workshop sollte idealerweise als Gesamtes gesehen werden. Es ist allerdings auch möglich, nur Einzeltage zu besuchen. Individuelle Preise sind entsprechend gestaffelt und werden auf Anfrage angeboten.

Anmeldung und Information per Mail an Sabine Spevacek sabine_spevacek@yahoo.com
Barbara Schmalz-Rauchbauer: Befreien der natürlichen Stimme 2.-6.01.2015, Fraueninsel Chiemsee

Einführung in die Stimmarbeit von Kristin Linklater

Trainerinnen des Workshops:
Barbara Schmalz-Rauchbauer, Professorin für Sprecherziehung am Mozarteum Salzburg
Sylvie Polz, Sprechwissenschaftlerin & Psycholinguistin, M. A.
(autorisierte Linklater-Trainerinnen)

Inhalt des Workshops:
Dieses Training vermittelt die Grundlagen der Stimmarbeit von Prof. Kristin Linklater,
wie sie in ihrem Buch „Die persönliche Stimme entwickeln“ beschrieben sind.
Kristin Linklaters Methode überzeugt durch ein konsequentes, detailliertes Übungsprogramm,
das die Stimme zu ihrem angeborenen Potential zurückführt.
Es zielt zunächst über das Lösen von Spannungen und Blockaden im gesamten Körper und insbesondere im Vokaltrakt auf die sensorische Wahrnehmung der Stimme.
Entwickelt und ausgebaut wird sie durch die Arbeit an den Resonanzräumen sowie an der Kraft,
wodurch der gesamte Umfang erweitert wird.
Das Kennenlernen der einzelnen Schritte führt zu einem vollständigen Übungsablauf,
einem „Stimm-Warm-Up“, das sich zum eigenständigen Weiterüben eignet.

Nähre Infos zur Linklater-Arbeit: www.linklater.de

Daten zum Workshop:
Termin: 2.-6. Januar 2015, 5 Tage zu je 6 Stunden
Ort: Kloster Frauenwörth, 83256 Fraueninsel / Chiemsee
Teilnehmeranzahl: 8 bis 16 Personen

Kosten:
580 € zzgl. Aufenthaltskosten
440 € StudentInnen
50 € Frühbucherrabatt (bis 11. Nov. 2014)
Anmeldeschluss: 6. Dezember 2014

Informationen und Anmeldung:
Barbara Schmalz-Rauchbauer
Tel: 0043/662/883238
Barbara.Schmalzrauchbauer@gmail.com
Jella Jost: Schauspielklasse für (angehende) Profis ab 10.01.2015, Wien

Inhalt:
Der Diamant wird geschliffen.
Subtiler Approach zu Sprache, Wort, Bewegung, Kommunikation und Stimme.

Wir tauchen gemeinsam tief in die Rollenarbeit ein, mittels diverser Methoden wie Linklater, Stanislavski, Strasberg, sowie Qi Gong und energetischen, emotionalen Patterns. Das Ziel ist, dass ihr euch in eurer Rolle absolut zu Hause und sicher fühlt und zu dieser, eurer Figur 100% stehen könnt. Mit einer professionell gearbeiteten Rolle, einem Monolog oder Dialog in der Tasche seid ihr gut gerüstet um den Kampf auf der Bühne aufzunehmen. Denn wir dürfen uns nicht in die Taschen lügen, es geht nach wie vor so hart am Theater zu. Aus diesem Grund möchte ich alle TeilnehmerInnen mit Monolog oder Szene in die gespielte Wirklichkeit sorgsam entlassen. Es gehört zum Handwerk zu wissen wie man höchst professionell an die persönliche Rollenarbeit herangeht.

10 Abende ab Freitag 10.01.2015 jeweils von 19:00-22:00 Uhr im Stimmwerk

stimmwerk|karolinengasse 23|1|39
U1 | 13a südtirolerplatz
D | 18 | O | 13a | S südbahnhof
D belvedere
13a argentinierstraße

Es wird eine kleine Intensivklasse sein, die besonders gut geeignet ist um tiefer und vertrauensvoll in die emotionale Rollenarbeit einzutauchen und eine Chance die Theater- und Performancearbeit mit professionellen Tools anzugehen oder auch als Vorbereitung auf eine (paritätische) Prüfung. Vorkenntnisse (mind. 1 Jahr Schauspielunterricht) erforderlich.

Termine 2015:
Freitags: 09.01., 16.01., 23.01., 30. 01., 06.02., 13.02., 20.02., 27.02., 06.03., 13.03.

Kosten: insgesamt 30 Stunden: 260 EUR, 230 EUR ermäßigt (SchülerInnen/ StudentenInnen/ Männer oder Frauen in Karenz, Erwerbs-Arbeitslose)

Anmeldung und Info:
www.jellajost.com
www.stimm-werk.com
Tel: 0664 1437323
Dunja Tot: Meisner Meets Tschechow - Filmworkshop ab 31.01.2015, Wien

zwei entgegengesetzte Schauspielmethoden

Inhalte:
Persönlichkeit
Zuhören: nach innen
Denken, Wollen Fühlen
Psychologische Geste
Atmosphäre
Erarbeiten und Drehen
eines Monologs nach Tschechow
Relationship
Element der Wahrheit, Phantasie
Point of View
Handlung
Erarbeiten und Drehen einer Szene nach Meisner

Leitung: Mag Dunja Tot, certified acting and film coach, www.actorsstudiooallas.com

Termine:
Samstag, 31.01.015
Sonntag, 01.02. 015
Samstag, 07.02.015
Sonntag, 08.02.015
jeweils von 10 - 14 Uhr

Gäste:
Marina Klobucar, Stylistin
Angelika Kropej, Casterin
Stella Fürst, Agentin

Wo: Schauspiel Studio PALLAS Markgraf Rüdiger Strasse 2/32 1150 Wien
Anmeldung: totirinadunja@gmail.com oder 00436763418407
Kosten: 360€ plus 20%USt.
(bei frühzeitiger Anmeldung 10% Rabatt)
Bei Bedarf Fotoshooting am Ende des Workshops gegen Aufpreis.

www.actorsstudiopallas.com
Neville Tranter: The Power of Puppet 27.2.-2.3.2015
Anmeldeschluss: Freitag, den 13.11.2014

Der Workshop findet vom 27.2. bis 2.3.2015 statt:
Freitag, 27.2. 10h-13h u. 14h-16h
20h: Vorstellung "Mathilde"
Samstag, 28.2. 10h - 13h u. 14h-16h
20h: Vorstellung "Mathilde"
Sonntag, 1.3. und Montag 2.3. 10h-13h u. 14h-17h.

Der Workshop bietet die Möglichkeit, Puppen als theatrales Ausdrucksmittel
zu erleben und ihre Eigenheiten als Bühnenakteure zu erlernen. Er zeigt,
wie spannend es ist, mit Hilfe der Klappmaulpuppe mit dem Publikum zu
interagieren. Er richtet sich vor allem an FigurenspielerInnen und an SchauspielerInnen,
die die Bühnenfigur als einen "idealen Darsteller" kennenlernen bzw. weiterentwickeln wollen.
Mit der Übungspuppe „Zeno“ werden kurze Szenenstudien entwickelt, wobei
die Teilnehmer sich nicht nur mit dem Material Puppe, sondern auch mit der
Rolle des Puppenspielers als Schauspieler auseinandersetzen.

"Der Zuschauer will die Figur denken sehen - einer der wichtigsten Aspekte ist es,
ihr dafür den Raum zu geben'' (N. T.)
Alle Teilnehmer sollten einen Theatermonolog, ein Gedicht oder ein Lied in der Sprache ihrer Wahl mitbringen.

Neville Tranter zählt mit dem von ihm 1976 gegründeten The Stuffed Puppet
Theater zu den weltweit bekanntesten Figurentheaterspielern. Als Spezialist
des Spiels mit grossen Klappmaul-Puppen gibt er u.a. seit Jahren
Meisterkurse und Workshops für Puppenspieler und war bereits für eine Vielzahl
von Theater-Akademien in Europa als Dozent tätig.

Wir freuen uns besonders, dass -nach seinem Gastspiel "Punch und Judy in Afghanistan" (2010)-
Neville Tranter mit "Mathilde" am 27. und 28.2., 20h wieder im Kabinetttheater auftreten wird!
Die Workshop-Teilnehmer haben die einmalige Möglichkeit, während der Tage des Kurses
den Meister on stage zu erleben - die Karten sind für sie kostenlos.

Am Montag, 16h gibt es zum Abschluss die Gelegenheit, Freunden und Bekannten in einer kleinen Präsentation das Ergebnis des Workshops vorzustellen. Danach lädt das Team des Kabinetttheaters zu einer Abschlussfeier ein.

Kosten: 4 Workshop-Tage pro Teilnehmer: 250.-
Achtung: die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, deshalb bittet das Kabinetttheater um Anmeldung
Anmeldeschluss: Freitag, den 13.11.2014

Kabinetttheater, Wien IX, Porzellangasse 49 (im Hof)
01 585 74 05
www.kabinetttheater.at
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum