theaterspielplan.at
Contact
 
german
English information
Information française
Cultural policy
Stellungnahme der IG Freie Theaterarbeit zu den heute bekannt gegebenen Konzeptförderempfehlungen
Pressinformation der IGFT, 10.12.2008
Die heute bekannt gegebenen Konzeptförderempfehlungen brachten neben viel Kontinuität auch einige spannende Neuerungen mit sich.

Eine erfreuliche Neuentwicklung ist, dass im Vergleich zur Entscheidung im Jahr 2004 rein zahlenmäßig mehr freie Gruppen gefördert werden: Zwei freie Gruppen ohne Haus und zwei Gruppen in Verbindung mit einem Spielort...
more details
Hohe Bühnenkunst zu prekären Konditionen
Presseinformation der IGFT, 20.11.2008
Studie zur sozialen Lage der KünstlerInnen - Dramatische Ergebnisse im darstellenden Bereich

Die Ergebnisse der vom bm:ukk in Auftrag gegebenen Studie zur sozialen Lage der KünstlerInnen zeigen einen dringenden spezifischen Handlungsbedarf im Bereich der darstellenden Künste:

Dem Abbau und Verlust sozialer und arbeitsrechtlicher Rahmenbedingungen...
more details
Studie zur sozialen Lage von KünstlerInnen endlich veröffentlicht
Pressemitteilung des Kulturrat Österreich, 20.11.2008
Kulturrat Österreich fordert seriösen Umgang mit Kunst-, Kultur- und Medienschaffenden!

Nun ist also offiziell, was bereits seit dem Sommer bekannt ist: Die vom bm:ukk in Auftrag gegebene Studie zur sozialen Lage der KünstlerInnen offenbart eine dramatische Armut. Die längst überfällige Arbeit an der Verbesserung der sozialen und ökonomischen...
more details
Klarstellung der Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit
zum Standard-Artikel „2007 – Kein ganz so gutes Jahr“ (Thomas Trenkler)
(Der Standard, 12.11.2008, S. 31)

In einem Zeitungsartikel über den Kunstbericht 2007 hätte uns sehr interessiert, ob die freien darstellenden KünstlerInnen angesichts gestiegener Budgetmittel für die darstellende Kunst...
more details
Das Ende der Wiener Plakatwüste?
Presseaussendung der IG Freie Theaterarbeit & IG Kultur Wien, 20.10.2008
IG Kultur Wien und IG freie Theaterarbeit wiederholen die
Forderung nach einem runden Tisch aller zuständigen Politiker
und Betroffenen

Sehr erfreut zeigen sich die Interessengemeinschaften Kultur Wien (IGKW) und Freie Theaterarbeit (IGFT) darüber, dass die Verdrängung von kleinen Kulturinitiativen und -veranstalterInnen aus dem öffentlichen...
more details
Plakatwüste Wien. Wir haben die Lösung! Pressekonferenz von IG Freie Theaterarbeit & IG Kultur Wien
Montag, 20.10.2008, 10.30 Uhr
QDK / Electric Avenue, Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien
Raum D / quartier 21

Nach vielen gescheiterten Versuchen, einen runden Tisch mit allen EntscheidungsträgerInnen der Stadt Wien und den Betroffenen herbeizuführen, ergreifen wir die...
more details
Kulturrat Österreich präsentiert Forderungen anlässlich alarmierender Ergebnisse der Studie zur sozialen Lage von KünstlerInnen.
Kulturrat Österreich, 22.9.2008
Die vom bm:ukk in Auftrag gegebene Studie zur sozialen Lage der KünstlerInnen offenbart eine dramatische Armut: 37% leben von einem Jahresgesamteinkommen unter der rmutsgefährdungsgrenze.

Die Zahlen und Fakten des Rohberichts sind alarmierend und zeigen dringenden Handlungsbedarf statt Stillschweigen über die Ergebnisse der Studie.

Der Kulturrat...
more details
Pressegespräch Kulturrat Österreich: Handeln statt Schweigen! Kulturrat Österreich präsentiert Forderungen anlässlich alarmierender Ergebnisse der Studie zur sozialen Lage von KünstlerInnen
Montag, 22. September 2008, 10 Uhr
Kunsthalle Wien, Karlsplatz, 1040 Wien, Treitlstr. 2

Pressegespräch mit
Maria Anna Kollmann (Dachverband Filmschaffende)
Daniela Koweindl (IG Bildende Kunst)
Sabine Prokop...
more details
Diskussion: Kulturpolitik. Zukunft ohne Gegenwart? 22.09.2008, Linz

Es diskutieren:
Betty Wimmer (Vorsitzende KUPF - Kulturplattform OÖ)
Wolfgang Zinggl (Kultursprecher der Grünen im Nationalrat)
Christian Denkmair (Landesgeschäftsführer der SPÖ Oberösterreich)
Erich Watzl (Vizebürgermeister und Kulturreferent der Stadt Linz)

Moderation:
Martin Wassermair (World-Information Institute,...
more details
Kulturrat Österreich: Werden Rassismus und Chauvinismus in Österreich salonfähig?
Kulturrat Österreich - Pressemitteilung vom 9. September 2008
Kulturrat Österreich fordert kulturpolitische Grundsätze ein

Das Weiter-Verwalten des kulturpolitischen Schlamassels der letzten zehn Jahre kommt nicht in Frage. Einer aufkommenden Kulturpolitik, die Kultur mit Identität gleichsetzt und vor allem Österreich-Chauvinismus verspricht, ist entschieden entgegenzutreten. Der Versuch, Rassismus als...
more details
Wo bleibt die neue Künstlerkommissionsverordnung?
Kulturrat Österreich, Pressemitteilung vom 12.06.2008
Kulturrat Österreich: Offener Brief an die Kunstministerin

Künstlersozialversicherungsfonds: Novelle seit zwei Monaten in Kraft, doch Praxis scheitert an fehlender Verordnung
Wo bleibt die neue Künstlerkommissionsverordnung?


Sehr geehrte Frau Bundesministerin Schmied!

Seit Mitte April ist die Novelle des Künstlersozialversicherungsfondsgesetzes...
more details
Soziale Sicherheit statt so genannter Mindestsicherung!
Kulturrat Österreich, Pressemitteilung vom 21. Mai 2008
Kulturrat Österreich lehnt Ministerialentwurf als Etikettenschwindel ab und fordert ein bedingungsloses existenzsicherndes Grundeinkommen!

Nach Jahren inhaltsleerer Vorankündigungen zur Einführung einer Grundsicherung in Österreich ist nun erstmals Konkretes öffentlich: Statt einem bundesweiten Gesetz war eine Vereinbarung zwischen Bund und...
more details
Plakatieren verboten?
Kulturrat Österreich, April 2008

Meinungsfreiheit auf Wienerisch:
Plakatieren verboten oder Monopol auf wildes Plakatieren

Das Recht auf Meinungsfreiheit ist das eine, reale Möglichkeiten zur freien Meinungsäußerung das andere. Plakate waren immer ein kostengünstig verfügbares Medium zur freilich begrenzten Teilnahme an öffentlichen Diskursen, und sei es (nur) zur Bewerbung...
more details
Künstlersozialversicherungsfonds: Konzept von SchwarzBlau fortgesetzt
Kulturrat Österreich, 12. März 2008

Novelle Künstlersozialversicherungsfondsgesetz beschlossen. Gegenstimmen bei Kundgebung.
Auch SPÖ-Abgeordnete uneins mit Kunstministerin

Während im Parlament die Novelle des Künstlersozialversicherungsfondsgesetzes (KSVFG) auf der Tagesordnung stand, wiesen KünstlerInnen bei einer Kundgebung vor dem Büro der Kunstministerin Claudia Schmied...
more details
Kundgebung: Künstlersozialversicherungsfonds bleibt Lotteriespiel
Kulturrat Österreich, 10. März 2007

Kundgebung anlässlich Beschlussfassung einer gescheiterten Novelle: Zurück an den Start!
Kulturrat Österreich ruft zu Teilnahme auf: 11. März 2008, 12 Uhr, vor dem BMUKK (1010 Wien, Minoritenplatz 5)

Die Einkommens-, Versicherungs- und Arbeitsbedingungen (nicht nur) in Kunst, Kultur und Medien erfordern dringende Verbesserungen. Zunehmende...
more details
Schmied zementiert BittstellerInnengesetz
Kulturrat Österreich, 20. Februar 2008

Novelle Künstlersozialversicherungsfondsgesetz kurz vor Beschlussfassung

"Künstler sollen nicht in die Rolle von Bittstellern geraten", nannte Kunstministerin Claudia Schmied eines ihrer vier wichtigsten Anliegen im Bereich Kunst und Kultur. Am Dienstag Abend im Odeon (Wien) zog die Ministerin Bilanz über ein Jahr Amtszeit und versuchte einmal...
more details
Plädoyer für Transparenz
IG Freie Theaterarbeit, 29. Jänner 2008

Im Folgenden finden Sie die Positionierung der IGFT hinsichtlich der medialen Thematisierung einer Vertragsverlängerung der künstlerischen Leitung des TQW


Ein Plädoyer für Transparenz

Das Tanzquartier Wien ist (k)eine Gründung der Stadt Wien - es wurde 2001 nach fünf mühevollen Jahren von den Tanz- und Performanceschaffenden der Stadt...
more details
Arbeit? - Einkommen!
Kulturrat Österreich, 17. Jänner 2008

Kulturrat Österreich veranstaltet Symposium zu Arbeit in Kunst, Kultur und Medien.

State of the Art - Arbeit in Kunst, Kultur und Medien
Wien, 4.-6. März 2008

Die Einkommens-, Versicherungs- und Arbeitsbedingungen in Kunst, Kultur und Medien - Stichwort Prekarisierung, Selbstausbeutung, "Neue Selbständigkeit", Künstlersozialversicherungsfonds...
more details

[e]
© 2008 Austrian Association of Independent Theatre · Imprint