theaterspielplan.at
Contact
 
german
English information
Information française
Cultural policy
Kulturrat Österreich präsentiert Gutachten von Prof. Theo Öhlinger
Kulturrat Österreich, 12. Dezember 2007

Rechtsgutachten von Prof. Theo Öhlinger

Mit dem Entwurf für eine Novelle des Künstlersozialversicherungsfondsgesetzes (KSVFG) hat Kunstministerin Claudia Schmied erneut bewiesen, dass längst nicht gilt, was sie zu Amtsantritt selbst forderte: die...
more details
Verfassungsrechtliches Gutachten widerlegt Ministerin Claudia Schmied
Kulturrat Österreich, 10.Dezember 2007

Novelle Künstlersozialversicherungsfondsgesetz:
Kulturrat Österreich präsentiert Stellungnahmen

Pressegespräch mit
- Zuzana Brejcha (Filmschaffende, Dachverband Filmschaffende)
- Sabine Muhar (Schauspielerin, IG Freie Theaterarbeit)
- Daniela Koweindl (IG Bildende Kunst)
- Sabine Kock (IG Freie Theaterarbeit)

Mit dem Entwurf für eine...
more details
Wo bleibt die soziale Sicherheit für KünstlerInnen?
Kulturrat Österreich, 20. November 2007

Novelle des Künstlersozialversicherungsfondsgesetzes - Chaos statt Vision

Einladung zum Pressegespräch anlässlich der Veröffentlichung des Entwurfs für eine Novelle des Künstlersozialversicherungsfondsgesetzes
mit
Zuzana Brejcha (Dachverband Filmschaffende)
Sabine Kock (IG Freie Theaterarbeit)
Daniela Koweindl (IG Bildende Kunst)

Seit...
more details
Projektförderung der Stadt Wien: 6 Monate nach Einreichtermin noch keine Entscheidung
IG Freie Theaterarbeit, 06. November 2007

72,6 Millionen Euro gab die Stadt Wien im Jahr 2006 an Förderungen im Bereich Theater, Musiktheater und Tanz laut Presse aus. 2/3 dieses Betrags fließen an Großinstitutionen (Tendenz deutlich steigend), der Rest verteilt sich auf etwa zwanzig Häuser, vierzehn freie Gruppen mit mehrjährigen Förderungen erhalten davon zusammen 2,8 Millionen Euro...
more details
Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei (Bert Brecht)
IG Freie Theaterarbeit, 17. Oktober 2007

Bereits in der vergangenen Woche kündigte der Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath Pokorny das Kabelwerk als "Letztes Puzzleteil und Strukturbaustein der Wiener Theaterreform" an. Heute wurde das Konzept eines großen, grünen, soziokulturellen Areals mit Wohnungen und zwei multipel nutzbaren Veranstaltungsräumen der Öffentlichkeit präsentiert.

Für...
more details
Keine Toleranz für menschenverachtende Pflichterfüllung!
Kulturrat Österreich, 09. Oktober 2007

Kulturrat Österreich fordert Bleiberecht statt Schubhaft

Die Familie Zogaj soll und muss ein Bleiberecht erhalten - genauso wie andere in ihrer Situation! Obwohl Bundespräsident, Bundeskanzler und Landeshauptmann ihre Ablehnung gegen die herrschende restriktive Abschiebepraxis öffentlich kundtun, tun sie nichts, um sie zu verändern, so als...
more details
Kunstbericht 2006: Prestigeprojekte statt struktureller Sicherheit
Kulturrat Österreich, 27. Juli 2007

Kulturrat Österreich ruft Ministerin Schmied zum Kurswechsel auf!

Der seit wenigen Tagen vorliegende Kunstbericht 2006 spiegelt ein letztes Mal die ÖVP-Kulturpolitik unter der Regierung von Bundeskanzler Schüssel wider. Diese Bilanz nimmt der Kulturrat Österreich zum Anlass, um die für Kunst und Kultur verantwortliche SP-Ministerin Claudia...
more details
Künstlersozialversicherungsfondsgesetz: Novelle für 2008 geplant
Kulturrat Österreich, 16. Juli 2007

Kulturrat Österreich fordert 10 Sofortmaßnahmen
Bundesministerin Schmied: Mindesteinkommensgrenze bleibt!

Als "Kunstvernichtungsgesetz" bezeichnete Marlene Streeruwitz das Künstlersozialversicherungsfondsgesetz (KSVFG), nachdem sich herausgestellt hatte, dass der Fonds von jeder vierten KünstlerIn bereits geleistete Zuschüsse wieder zurückforderte....
more details
Wahlergebnis TQW-Kuratorium: Silvia Both und Marty Huber gewählt
IG Freie Theaterarbeit, 4. Juli 2007
Am 4. Juli 2007 hat die Auszählung der Wahl der Delegierten ins TQW-Kuratorium durch 3 Personen der Wahlkommission (Bert Gstettner, Sabina Holzer, Gabriele Wappel) stattgefunden.

Von 113 registrierten und von der Wahlkommission zugelassenen WählerInnen haben 92 gewählt, d.h. die Wahlbeteiligung betrug 81,5%.

Ergebnis:
Marty Huber: 44 Stimmen
Barbara...
more details
Eine Theaterreform hat nicht stattgefunden - die eigentliche Reform heißt Musical
IG Freie Theaterarbeit, 21. Mai 2007

Ziel der Wiener Theaterreform war die Öffnung und synergetische Nutzung bestehender Raumstrukturen, die Freisetzung von Produktivmitteln im Projektbereich, die Beendigung der freihändigen Vergabe eines steigenden Anteils von Fördermitteln vorbei an den installierten Gremien durch die MA7 sowie eine Umstrukturierung der Einreichtermine um eine größere...
more details
Im Detail steckt der Teufel oder der Teufel steckt im Detail
IG Freie Theaterarbeit, 16. April 2007

Presseinformation der IG Freie Theaterarbeit zum Bundesbudgetvoranschlag 2007/2008

Bundesbudgetvoranschlag 2007/2008 - Kapitel 13 Kunst:
Für die Freien bleiben nominell 2008 nicht einmal Brosamen übrig!

Im Bereich der darstellenden Kunst ist der Bundesbudgetvoranschlag für 2007 und 2008 auf den ersten Oberflächen-Blick verheerend: willkürliche...
more details
Niederlage für Kunst, Kultur und Medien bei Regierungsverhandlungen!
Kulturrat Österreich, 10. Jänner 2007

Koalitionsergebnisse ohne Perspektive einer politischen Erneuerung

Nach annähernd sieben Jahren der so genannten "Wenderegierung" der ÖVP unter Einbeziehung rechtsextremer Gruppierungen haben die sozialen und demokratischen Grundlagen der Republik Österreich massiven Schaden genommen. Dem Wahlsieg der SPÖ am 1. Oktober 2006 folgte daher die...
more details

[e]
© 2008 Austrian Association of Independent Theatre · Imprint