theaterspielplan.at
Kontakt
 
deutsch
English information
Information française
Aktuelle Meldungen
Schlusskommuniqué ExpertInnen-Klausurtagung Kulturelle Vielfalt 2014 Arbeitsgemeinschaft Kulturelle Vielfalt

Schlusskommuniqué der ExpertInnen-Klausurtagung zur Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens zur Vielfalt kultureller Ausdrucksformen

Auf Einladung der Österreichischen UNESCO-Kommission fand am 22. September 2014 die fünfte ExpertInnen-Klausurtagung zur Analyse der Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens über...
mehr
We are the Wunderwuzzis
Pressemitteilung der IG Freie Theaterarbeit, 10. November 2014
Alles neu in der Freien Szene Wiens

Den freudigen Schock müssen wir erst mal überwinden! 2015 fünf Millionen mehr, 2016 vier Millionen mehr und ab 2017 immerhin noch drei Millionen Euro mehr für die Freie Szene in Wien! Keine Verhandlungen im Vorfeld – nicht notwendig – Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Kultursprecher der Grünen...
mehr
Neue Informationen aus AMS und SVA
Presseinformation Kulturrat Österreich, 10. November 2014
__/ (a)
__/ AMS Beratung in der SVA Wien
__/ Pilotprojekt noch bis Ende Dezember
__/ Online: kulturrat.at/agenda/ams/infoAM...

__/ (b)
__/ Tantiemenspezialfall: Tantiemen aus unselbstständigen Beschäftigungen
__/ Kompakte Informationen aus der SVA
__/ Online: kulturrat.at/agenda/ams/infoAM...

__/...
mehr
Austausch und Treffen von Nachwuchsensembles mit dem MA 7 Kuratorium 2.12.2014, Wien

Beim letzten Treffen mit dem Kuratorium, das über die Projektförderungen und Ein-/Zwei-Jahresförderungen in der Stadt Wien entscheidet, haben wir beschlossen, abermals ein offenes Infotreffen zwischen ihnen und Künstler_innen / Ensembles, die in ihrer Erfahrung mit Förderstellen und Einreichungen am Anfang stehen, stattfinden...
mehr
gift 04/2014 ist da! gift - zeitschrift für freies theater: 04/2014 frisch geliefert

Diesmal berichten gleich drei Artikel über Internationales: Thomas Hahn schreibt über den französischen Streiksommer, Stephan Lack hat das Edinburgh Fringe Festival hautnah miterlebt und Jumana Al-Yasiri schreibt über Exiled Scene(s): Anchors and Movements of Syrian Theater since...
mehr
Kulturpolitische Investition in die Zukunft: Walfischgassen-Förderung für freie Gruppen!
Pressemitteilung der IG Freie Theaterarbeit, 15. Oktober 2014
Anita Ammersfeld hört auf, "wenn es am schönsten ist" und legt das, anfangs ambitioniert ohne Subventionen betriebene, Stadttheater Walfischgasse in die Hände der Wiener Staatsoper, die dort zukünftig Opern für Kinder zeigen möchte.

Eine Lösung, die bei Bund und Stadt Wien laut einem APA-Bericht auf Wohlgefallen stößt: Wiens Kulturstadtrat...
mehr
Selbstständig und arbeitslos: Wer bekommt Arbeitslosengeld?
Kulturrat Österreich, Pressemitteilung 14. Oktober 2014
Riesenaufregung um Streichung von Arbeitslosengeldanspruch für NebenerwerbslandwirtInnen zeigt: Eine schnelle politische Lösung ist möglich. Das ist wunderbar – aber bitte für alle!

Die Kombination von selbstständiger und unselbstständiger Tätigkeit ist so kompliziert, dass sich kaum jemand damit auskennt. Was passiert, wenn die unselbstständige...
mehr
Stopp CETA | TTIP | TISA!
Kulturrat Österreich, 7.10.2014, AUFRUF zu Aktionstag und Petitionsunterzeichnung
Kultur ist nicht bloß Handelsware oder Dienstleistung

__/ Aufruf zum Aktionstag am 11.10.2014, und:
__/ Aufruf zur Unterzeichnung der Petition der europäischen BürgerInnen-Initiative

_______/ kulturrat.at
_______/ www.stop-ttip.org

Investitionsschutz, Abbau von Handelsbarrieren, Ökonomisierung gesellschaftlicher Grundbedürfnisse...
mehr
Völkische Kulturpolitik für Europa?
Pressemitteilung Kulturrat Österreich, 30. September 2014
Kulturrat Österreich fordert:
Der ungarische Fidesz-Politiker Tibor Navracsics ist als
EU-Kommissar abzulehnen!

In den kommenden Wochen entscheidet das europäische Parlament über die Bestellung der neuen EU-Kommission. Für das Ressort "Bildung, Kultur, Jugend und Bürgerschaft" ist allerdings ein denkbar ungeeigneter Kandidat designiert: Der...
mehr
theaterspielplan.at: als Spielplan nutzen und/oder Infos selbst eintragen Die neue Spielzeit hat soeben begonnen, und um Theaterprojekte noch besser zu bewerben, gibt es den theATerspielplan auf www.theaterspielplan.at!

Die Seite wird kontinuierlich verbessert und das Eintragen geht schnell und ist unkompliziert. Außerdem bietet sie viele Zusatzfeatures wie einen umfassenden Premierenkalender, ein reichhaltiges...
mehr
Bundestheaterkrise: Tiefgreifender Strukturwandel im gesamten darstellenden Bereich notwendig
Pressemitteilung IG Freie Theaterarbeit, 24. Juli 2014
Professionelle Arbeitsbedingungen für professionelle Theaterarbeit fordert die IG Freie Theaterarbeit seit ihrem Bestehen – insbesondere auch als Anwendungsprinzip in der Kulturförderung. Aber die professionelle Bezahlung von freien darstellenden Künstler_innen und Gruppen wie die Ausstattung von Spielorten der freien Szene in Österreich sind...
mehr
Macht|Schule|Theater
Offener Brief an Ministerin Heinisch-Hosek, 24. Juli 2014
Offener Brief an die Bundesministerin für Bildung und Frauen Gabriele Heinisch-Hosek
IG Freie Theaterarbeit, 24. Juli 2014


Sehr geehrte Frau Ministerin Heinisch-Hosek!

Mit Besorgnis nehmen wir wahr, dass dieses Jahr bislang weder eine öffentliche Abschlussveranstaltung noch eine Neuausschreibung des Projektes Macht|Schule|Theater stattgefunden...
mehr
Medienberichte zum Jungwildpreis Medienberichte zum Jungwildpreis (siehe Gewonnener Förderpreis nicht ausbezahlt www.freietheater.at/?page=kult... ):

Ö1-Bericht mit Statements von Thomas Weilharter und Isabella Jeschke (kunstkollektiv jawui), Stephan Rabl (Dschungel Wien), Katharina Dilena (IG Freie Theaterarbeit), Rechtsanwalt Oliver Ertl,...
mehr
Gewonnener Förderpreis nicht ausbezahlt
Pressemitteilung kunstkollektiv JAWUI und IG Freie Theaterarbeit, 4. Juli 2014
Jungwild Nachwuchspreis

Die IG Freie Theater macht seit Jahren auf die zunehmend prekäre Lage von Künstler_innen und Kulturarbeiter_innen aufmerksam. Fast der gesamte freie darstellende Sektor in Österreich ist sehr knapp bis enorm unterdotiert. Das betrifft sowohl die finanzielle Ausstattung von Spielorten in der freien Szene, wie auch die Förderbedingungen...
mehr
Kulturrat Österreich fordert rasche Einführung der Festplattenabgabe!
Pressemitteilung Kulturrat Österreich, 5. Juni 2014
Der Kulturrat Österreich repräsentiert eine Vielzahl von Interessenvertretungen, unter ihnen Verbände, die einen Schwerpunkt in der Wahrung der Interessen von UrheberInnen haben. Diese verfügen über Rechte, die im UrheberInnenrechtsgesetz geregelt sind. In diesem Gesetz
geregelt ist auch die Leerkassettenvergütung, eine Abgabe auf
Speichermedien,...
mehr
Festspiele Stockerau: Regiekarten für IGFT Mitglieder Theater und Musik 1. Juli bis 9. August 2014

Zum offiziellen 50-Jahr-Jubiläum der Festspiele Stockerau präsentiert Intendant Zeno Stanek mit „Einer flog über das Kuckucksnest“ von Dale Wasserman nach dem Roman von Ken Kesey ein Stück, das fast so alt wie die Festspiele selbst ist.

Für IG-Mitglieder gibt es an der Abendkassa (ab 2. Juli,...
mehr
Die Wiener Kuratoriums-Empfehlungen sind online! www.kuratoren-theatertanz.at/e...


Kommentar von Bettina Hagen: www.kuratoren-theatertanz.at/e...

mehr
Ermäßigte Karten für IGFT Mitglieder: Sommerspiele Melk - Metropolis 18.06.-2.08.2014, Melk

Metropolis – Das große weiche Herz der Bestie
Uraufführung nach dem Stummfilm von Fritz Lang
Bühnenfassung von Franzobel
Musik von Thomas Gansch
Einführungsgespräche, jeweils 19.45 Uhr mit dem Regisseur Alexander Hauer im Theaterfoyer

Fritz Lang hat mit seinem Stummfilm ein Meisterwerk geschaffen, das die Kunst...
mehr
Wechsel des Kulturreferenten in Kärnten: Stellungnahmen
IG Kikk, Offener Brief vom 20. März 2014, Stellungnahme Fachbeirat darstellende Kunst vom 16. März 2014
Stellungnahme der IG Kikk
Offener Brief
Klagenfurt/Celovec, am 20.03.2014

Die Landtagswahlen 2013 und anschließenden Koalitionsverhandlungen zwischen den Grünen, der ÖVP und der SPÖ führten dazu, dass mit LR Dr. Waldner derjenige mit dem Kulturreferat betraut wurde, der in der zu bildenden Kärntner Landesregierung die meiste Erfahrung mit...
mehr
Mehr Biss & Schärfe: IGFT on Tour 2014 „Die Arbeitsverhältnisse im gesamten Bereich der freien Theaterarbeit werden zunehmend prekär und entstehen sehr häufig im legistischen Graubereich. Künstlerische Arbeit soll nur unter den Bedingungen sozialer, materieller und rechtlicher Sicherheit erfolgen. Daher fordert die IG Freie Theaterarbeit von der Gesetzgebung sowie von der öffentlichen...
mehr
[e]
© 2008 IG Freie Theaterarbeit · Impressum